Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meg 2 - Die Tiefe

News Details Kritik Trailer
Dinokino oder Affentheater?

Godzilla und King Kong brüllen: "Meg 2"-Regisseur will Filmmonster entfesseln!

Godzilla und King Kong brüllen: "Meg 2"-Regisseur will Filmmonster entfesseln!
5 Kommentare - Mo, 07.08.2023 von Moviejones, A. Seifferth
"Meg 2 - Die Tiefe" mit Jason Statham als Strandjäger lockt aktuell das Kinopublikum zum launigen Sommer-Trash-Fest an. Derweil plant Regisseur Ben Wheatley mit ganz anderen Kalibern des Monsterkinos. Er möchte King Kong oder Godzilla in Szene setzen!

Seit letzter Woche darf man im Kino bestaunen, wie Jason Statham in Meg 2 - Die Tiefe eine turmhohe Urzeit-Unterwasserbestie bar seiner unbändigen Kräfte zu bezwingen versucht. Regisseur Ben Wheatley sprach kürzlich mit Joe Deckelmeier von Screenrant über die Hürden des Films und seine potenziellen Pläne im Filmgeschäft.

Natürlich habe sich der Regisseur für Meg 2 - Die Tiefe ebenfalls von einigen schwergewichtigen Klassikern der Filmgeschichte inspirieren lassen. Zunächst kam er auf seine Fernseherfahrungen aus frühester Kindheit zu sprechen, die vornehmlich von den Filmen Ray Harryhausens (u.a. Sindbads 7. Reise, Jason und die Argonauten) dominiert waren. Wheatley nannte in dem Interview außerdem die legendären Monsterfilmreihen Godzilla und Der Weiße Hai. Im Übrigen hätten hauptsächlich die 70er-Jahre-Werke über die berühmte japanische Riesenechse Pate gestanden.

Dementsprechend euphorisch antwortete Wheatley auf die Frage, ob er gern selbst einen Film über Godzilla oder King Kong drehen wollen würde: "Ja, natürlich. Das ist eine der großartigsten Filmreihen, die es gibt. Sie sind immer gut; ich genieße sie immer. Ich habe auf jeden Fall noch eine Rechnung mit den Riesenmonstern offen. Ich werde auf jeden Fall dorthin zurückkehren, wenn es mir erlaubt wird."

Für Meg 2 - Die Tiefe habe Wheatley Action, Comedy und Nervenkitzel ausbalancieren müssen, damit das Publikum nicht vor den Kopf gestoßen würde. Es sei ihm darum gegangen, dass der Film ein stimmiges Gesamtbild zum Ausdruck brächte, denn nur dadurch könnten Schockelemente und Gags effektiv zur Geltung gelangen.

Wenn ihr den spritzigen Monsterfilm Meg 2 - Die Tiefe bereits im Kino angesehen habt oder eine Wunschmeldung für den nächsten Godzilla- bzw. King Kong-Regisseur geltend machen wollt, raten wir euch, die Kommentarspalten zu füllen! ;-)

Quelle: Screenrant
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
09.08.2023 15:19 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.971 | Reviews: 184 | Hüte: 618

Für mich ein Fall von "soll er doch machen" - Meg 2 krankte nicht an der Regie sondern am Drehbuch. Okay, je nachdem wieviel Mitspracherecht Wheatley beim Final Cut hatte, kreide ich ihm auch an, dass der Streifen gute 20 Minuten zu lang ist für das was er zu erzählen hatte.

Mehr Fokus auf die Monster-Action und den Käsigen Aspekt der Idee und das wäre ne Mords-Gaudi geworden. So war es 2/3 Nonsens-Story und 1/3 Spaß. Dann lieber wie in nem Crawl 85 Minuten die sich kein Stück ziehen, dafür aber durchweg Spaß bringen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.08.2023 12:43 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.473 | Reviews: 180 | Hüte: 638

Doodle Jump Werbung unter mir

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
herringbur : : Moviejones-Fan
09.08.2023 09:56 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.23 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hmm, vielleicht hat er getan, was er hätte tun sollen, und sich das Recht verdient, ein größeres Monster auf die Menschheit loszulassen.

https://www.moviejones.de/forum/news-film/47324/1/godzilla-und-king-kong-bruellen-meg-2-regisseur-will-filmmonster-entfesseln.html doodle jump

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
08.08.2023 07:01 Uhr | Editiert am 08.08.2023 - 07:04 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.570 | Reviews: 29 | Hüte: 218

Ein weiterer Name, der die Godzilla und King Kong kennt. Allerdings frage ich mich dann: schön ist es, aber wie ernst ist deren Interesse wirklich?

Schauen wir auf bspw. auf Guillermo del Toro und Steven DeKnight: beide haben ihrer Fanliebe einen Film gegeben.

Tim Burton und Quentin Tarantino haben Referenzen in ihre Filme integriert, aber vollständig? Bisher nicht. Und im Falle von Tarantino wird nach seinen eigenen Vorstellungen auch nicht werden. Tim Burton sollte ja das TTG MONSTERCALYPSE adaptieren, aber das Projekt kam ja nicht zustande.

Gerade hier ist es sehr schade.

Oder nochmal andere wie John Landis, Joe Dante und sogar Steven Spielberg: während Spielberg hier zum Godzilla in bisschen mit seiner Adaptation von JURASSIC PARK und Mechagodzilla u. Kong in READY PLAYER ONE adaptierte: siehe oben.

Landis und Dante nach meinen Erfahrungen bisher keine Referenz. Landis sein SCHLOCK kann ich so nicht Kong Tribut sehen. Bei Dante sein MATINEE ist es ja THEM (FORMICULA) und nicht Big G.

Darum meine offene Frage.

Ich gönne es ihnen, wenn sie die Chance erhalten. Doch sie sollten es dann auch machen. Als Regisseur sollten sie den Produzenten und Investoren am besten ihr Interesse an einer Regie verkaufen können.

Und auch wenn Riesenmonster und Riesenroboter in der westlichen Unterhaltung relativ selten sind, sie haben ihren Platz und Erfolg. Siehe ja das MonsterVerse. Es läuft ja.

Zum Schluss. Für das MonsterVerse wäre es sehr interessant, wenn jetzt neben Adam Wingard, auch Gareth Edwards, Michael Dougherty und Jordan Vogt-Roberts in den Regiestuhl zurückkehren könnten.

Selbstverständlich bedarf es nicht nur eines Regisseurs, sondern auch eines guten Drehbuches. Eines Drehbuches, dass auch so von Produzenten und Investoren abgenommen wurde. (Die Frage nach "gut" ist individuell).

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
08.08.2023 06:18 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.045 | Reviews: 7 | Hüte: 32

Hmm denke mal er hat das umgesetzt was er sollte und hat vielleicht eine Chance verdient größere Monster auf die Menschheit los zu lassen.

Respektiere jede Mannschaft, Kultur und Tradition. Auf ein freundschaftliches Fußball Fest.

Forum Neues Thema
AnzeigeY