Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oats Volume 1

News Details Kritik Trailer Galerie
"Firebase" macht den Anfang

Ha! Neill Blomkamp plant Langfassungen seiner Oats-Kurzfilme

Ha! Neill Blomkamp plant Langfassungen seiner Oats-Kurzfilme
7 Kommentare - Mo, 08.01.2018 von R. Lukas
"Alien 5" war nur ein Ablenkungsmanöver. Die Sci-Fi-Filmchen der Oats Studios sollen per Crowdfunding zu vollwertigen Filmen ausgebaut werden, Neill Blomkamp beginnt mit "Firebase".

Hat Neill Blomkamp mit seinen Alien 5-Bildern etwa nur versucht, Aufmerksamkeit für etwas ganz anderes zu erregen? Wäre man böse, könnte man ihm das unterstellen, aber wir sind ja nicht so. Kurz nach seiner Klarstellung dazu verriet er jedenfalls auf Twitter seine aktuellen Pläne: Er möchte die hochwertigen Sci-Fi-Kurzfilme, die als Oats Volume 1 zusammengefasst wurden, zu kompletten Filmen erweitern.

Firebase soll der erste sein, der auf Länge gebracht wird. Dafür starten er und seine Oats Studios im Februar eine Crowdfunding-Kampagne, kündigt Blomkamp an. Die Theorie hinter Oats habe immer darin bestanden, ein Studio zu erschaffen, das direkt von den Fans finanziert wird. Sie wollen ihre Drehbücher nicht nach Hollywood schleppen, sondern sich aufs Publikum verlassen, an die Zuschauer glauben. Ein gewaltiges Risiko, weiß Blomkamp, aber wenn es funktioniert, könnte es rocken.

Und wenn das Firebase-Crowdfunding funktioniert, können wir als nächstes Rakka und dann Zygote als Langfassungen erwarten. Für die Zukunft erhofft sich Blomkamp einen kontinuierlichen Strom uneingeschränkter Sci-Fi-/Horror-/Fantasy-Produktionen (also gnadenlos R-Rated), sie müssen den Motor nur erst einmal in Gang bringen. Alle drei genannten Kurzfilme könnt ihr euch unter seinen Tweets auch erneut zu Gemüte führen.

 

 

 

 

 

Erfahre mehr: #ScienceFiction, #Horror
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
Tim : : King of Pandora
09.01.2018 23:11 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.956 | Reviews: 192 | Hüte: 80

@Mindsplitting
Und genau bei der Denkweise "ich will was wiederhaben" schießt du am Gedanken des ursprünglichen Crowdfundingkonzepts vorbei. Es geht darum Ideen, die sonst nie das Licht der Welt erblicken zu fördern. Wenn was bei "umsonst" zurückkommt, ist das schön, aber das ist ein Nebenprodukt. Wenn du die OATS-Films unterstützt, würdest du schon mal im Idealfall die Chance auf einen Film bekommen, den sonst womöglich kein Studio jemals finanzieren würde. Das sollte in erster Linie die Triebfeder von dir sein und nicht das du 3 Euro gibst und den Film dann umsonst schauen kannst.

Was du bei den anderen Sachen machst wie Star Citizen, ist in erster Linie das Produkt vor Release zu kaufen oder Steam EA. Ist auch eine Art des Crowdfunding aber eben bereits pervertiert durch einen kapitalistischen Gedanken. Auch bekannt als Gier des Menschen. Ja, die zeigst du hier. Ich helfe nur, wenn ich was bekomme. Für dich zählt dann da weniger das Produkt, sondern mehr das du etwas bekommst und das möglichst billig. Mal so als Gedankenanstoß.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
09.01.2018 18:54 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.603 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Sehr gute, wenn nicht sogar grandiose Neuigkeiten, denn die Oats-Filme fand ich wirklich allesamt klasse! Firebeats mit seinem Dschungelfeeling sogar noch einen Tick besser, ohne die Qualität der anderen beiden Filme auch nur im Ansatz abzuwerten. Für mich ein Paradebeispiel, was - bei entsprechenden vorhanden Fähigkeiten des Regisseurs - dabei herauskommt, wenn man dem Filmemacher und seiner Vision nicht ständig dazwischen funkt.

Ich werde mich auf jeden Fall beim Crowdfunding beteiligen! smile

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
08.01.2018 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 933 | Reviews: 0 | Hüte: 46

@Tim: Funding... Finanzierung. Damit bewirkt man in der Regel, das man etwas zurück bekommt von dem was man Invesitert, Materiell oder Finanziell.

Wenn ich aus Nächstenliebe etzwas unterstütze nennt man das Spenden ^^

Sein wir mal realistisch, die machen damit Geld. Also will ich ne Gegenleistung ^^ Entweder ne schöne Box fürs Regal oder ne Gewinnbeteiligung.

Ich hatte damals bei Star Citizen, en PC Game "Gefundet". Für 35€ bekomme ich aber dafür am Ende "Waren" die heute für 120€-200€ verkauft werden. Da hat es sich also gelohnt so früh einzusteigen. Und damals war noch gar nicht bekannt, das man dafür heute so nen großen Bonus bekommt.

Wenn ich als Funder "spenden" soll und danach auch noch den Vollpreis zahle dann mache ich es nicht laughing Leistungen gibts nur für Gegenleistungen. Außer bei den Sternensingern, die kriegen die Spende auch ohne zu singen laughing

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
08.01.2018 20:31 Uhr | Editiert am 08.01.2018 - 20:44 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.245 | Reviews: 13 | Hüte: 67

Crowdfunding könnte man auch mit fixen Beträgen machen, Mindestmengen, die einem dann letztendlich auch ne limitierte Box mit dem Film sichern als Backer, während alle anderen auf der Welt entweder nur Standarthüllen kriegen, und/oder (nur) Streaming bekommen!

Bin gespannt was dabei raus kommt, bei diesen geplanten Filmen! Wobei ich ja am meisten gespannt wär auf einen Abendfüllen Film von "God - Serengeti"! laughing

All Hail To Skynet!

Avatar
base332 : : Moviejones-Fan
08.01.2018 13:01 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.15 | Posts: 228 | Reviews: 0 | Hüte: 0

oh man das klingt ja mal wirklich geil vorallem rakka fand ich ziemlich cool aber das tollste ist doch eigentlich das es auch neue ideen sind und nicht wieder was altes neu aufgewärmt gut zygote könnte man mit filme wie leviathan vergleichen aus den 80er oder 90er

wenn gesichert wäre (was es aber vermutlich nicht sein wird) das die filme auch 100% ins deutsche synchronisiert werden würde ich eventuell sogar 5€ springen lassen zur unterstützung

Gedanken sind geistige Vögel

Avatar
Tim : : King of Pandora
08.01.2018 10:28 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.956 | Reviews: 192 | Hüte: 80

@Mindsplitting
Gar nicht, denn das Crowdfunding dient dazu, dass der Film gemacht wird. Das ist die Belohnung, die du bekommst, wenn du ihn unterstützt. Dies ist ja auch der ursprüngliche Gedanke des Crowdfundings, bevor es zu einem alternativen Amazon wurde.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
08.01.2018 09:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 933 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Grundsätzlich nichtmal verkehrt.

Aber ich bin Skeptisch wegen dem Crowdfunding. Normalerweise bekommt man etwas für seine Investition zurück. Aber wie soll das international mit Kinokarten gehen?

Wie auch immer, die Kurzfilme haben mir gefallen und sind toll gemacht. Wenn die Spielfilme das Level halten, kommen sie in mein Regal. Alleine schon weil ich es unterstütze das hier wirklich Visionen uzmgesetzt werden ohne das Hollywood CEO Sesselfurtzer Mitspracherecht haben.

Forum Neues Thema
AnzeigeN