Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Game of Thrones

News Details Reviews Trailer Galerie
HBO-Konter zur Conleth Hill-Medienanklage

HBO-Boss sieht keine "GoT" S8-Hate-Medienschuld + VFX-Reel zu S8

HBO-Boss sieht keine "GoT" S8-Hate-Medienschuld + VFX-Reel zu S8
1 Kommentar - Di, 30.07.2019 von S. Spichala
"Game of Thrones"-Star Conleth Hill hatte sich auf der SDCC bezüglich der Kontroverse zur Finalstaffel anklagend über die Medien geäußert. Doch HBO-Boss Casey Bloys sieht den Grund woanders.
HBO-Boss sieht keine "GoT" S8-Hate-Medienschuld + VFX-Reel zu S8

Bekanntlich wird Game of Thrones Staffel 8, die finale Season, von Fans äußerst kontrovers betrachtet, einige sind so unzufrieden, dass sie einen Neudreh via Petition forderten. Natürlich war auch diese Kontroverse ein Thema auf der San Diego Comic-Con. So sah Varys-Darsteller Conleth Hill die Schuld bei den Medien, die eine Hatekampagne ins Rollen gebracht hätten.

HBO-Boss Casey Bloys sieht das in einem Interview mit TV Line jedoch ganz anders: Es sei eben das Gute wie auch Schlechte an einer solch beliebten und langlebigen Serie wie Game of Thrones, dass jeder andere Ideen habe, wie das Serienfinale sich gestalten sollte, da werde es immer Unzufriedene geben. Und die Kontroverse sicher noch über Jahre andauern und diskutiert werden. Er denke nicht, dass die Medien Schuld daran tragen.

Tatsächlich sei doch das Wichtigste, dass die Serienschöpfer das Serienfinale kreieren konnten, das sie sich für Game of Thrones gewünscht haben. Bloys hatte zuvor schon bestätigt, dass sich HBO dabei nicht eingemischt habe, David Benioff und Daniel Brett Weiss dabei völlig frei Hand gelassen habe. Das betonte er auch in diesem Interview noch einmal.

Er wisse jedoch nicht, warum die Serienschöpfer dann doch nicht beim SDCC-Abschiedspanel von Game of Thrones dabei waren. Er könne sich das nur so erklären, dass man eben manchmal etwas zusage, und wenn es dann näher rücke eben entscheide, es doch nicht tun zu wollen.

Wer noch ein bisschen nostalgisch in Erinnerungen schwelgen will, unten ein VFX-Reel zur Finalstaffel für euch:

Erfahre mehr: #Fantasy
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
30.07.2019 07:32 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.638 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Er geht wenigstens besser auf die Kritik ein, als viele andere Beteiligte, die einfach nur über die Kritik am Motzen waren.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema