Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Remake seines eigenen Action-Krachers

John Woo legt "The Killer" selbst neu auf - mit Lupita Nyong’o

John Woo legt "The Killer" selbst neu auf - mit Lupita Nyong’o
2 Kommentare - Mi, 02.05.2018 von R. Lukas
Woo-hoo, auf einmal geht es ganz schnell! Action-Maestro John Woo macht sein Vorhaben, "The Killer" ein Remake zu verpassen, tatsächlich wahr und Lupita Nyong’o zur Killerin.
John Woo legt "The Killer" selbst neu auf - mit Lupita Nyong’o

Der neueste Film von John Woo, Notwehr (Originaltitel: Manhunt) ist ab übermorgen bei Netflix und bietet genau das, wofür Woo mit seinem Namen steht: geballte Action. Im deutsch untertitelten Trailer könnt ihr euch davon überzeugen. Aber Woo-Fans kommen noch mehr auf ihre Kosten, also weiterlesen!

"Notwehr" Trailer 1 (dt.)

Woo und Universal Pictures tun sich nämlich für eine neue Version seines Hongkong-Klassikers The Killer zusammen, die er sogar selbst inszeniert. Diesen Plan verfolgt Woo schon seit vielen Jahren, bisher hieß es aber immer, er werde das Hollywood-Remake nur produzieren. Überraschend ist auch, dass die Hauptfigur einer Geschlechtsumwandlung unterzogen wird: Lupita Nyong’o soll in die Rolle schlüpfen, die Chow Yun-Fat im Original innehatte, die des titelgebenden Killers. Bei einem seiner Aufträge raubte er einer Sängerin versehentlich die Sehkraft. Von Schuldgefühlen geplagt, schwor er, das Killen sein zu lassen, sobald er einen letzten Job erledigt und ihr damit eine Augen-OP bezahlt hat.

Fürs The Killer Remake schrieb Eran Creevy (Collide) den ursprünglichen Drehbuchentwurf von Josh Campbell und Matt Stuecken (10 Cloverfield Lane) um, jetzt darf noch mal Brian Helgeland (Legend) Hand anlegen. Ziel ist es, mit der Produktion in Frankreich und auch in Deutschland später im Jahr zu starten.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Action, #Remake
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
02.05.2018 15:35 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 238 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Manhunt auf Netflix? Oha, da befürchte ich, das der wohl hier nicht auf Blu erscheint.

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
02.05.2018 15:26 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 178 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Um Gottes Willen, ernsthaft? Der Gute John hat es doch nicht nötig, eines seiner Meisterwerke so zu verschandeln. Und dann noch mit einer schwarzen Frau als Protagonistin, political correctness, lässt grüßen. Wahrscheinlich wird das Ganze dann noch auf PG-13 konzipiert.

Forum Neues Thema