Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Face/Off"-Remake ohne Woo

John Woos "The Killer"-Remake muss Lupita Nyong’o ersetzen

John Woos "The Killer"-Remake muss Lupita Nyong’o ersetzen
2 Kommentare - Di, 19.11.2019 von R. Lukas
Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht bezüglich des Remakes, das John Woo für seinen Hongkong-Actioner "The Killer" plant. Dieses Remake ist zwar weiter in Arbeit, aber Lupita Nyong’o ist leider raus.
John Woos "The Killer"-Remake muss Lupita Nyong’o ersetzen

The Killer mit Chow Yun-Fat ist ein Klassiker des Hongkong-Kinos, und an Klassikern sollte man sich bekanntlich besser nicht vergreifen. Das The Killer-Remake bei Universal Pictures hat allerdings für sich, dass der Originalregisseur selbst dahintersteht. Auf dem Hawaii International Film Festival, wo er für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, äußerte sich John Woo zum Stand der Dinge.

Lupita Nyong’o ist nicht länger involviert: Bei ihr habe sich ein Terminproblem ergeben, da sie derzeit so gefragt sei, erklärte Woo. Man habe das Drehbuch umgeschrieben, und es habe so viel Zeit Anspruch genommen, dass sie The Killer für ein anderes Projekt habe verlassen müssen. Aber das Remake bleibt auf Kurs und die Hauptrolle auch weiblich: Der Hauptgrund, warum er diesen Film erneut machen wolle, sei der, dass der Killer eine Frau sein solle - das finde er spannend, sagte Woo. Es werde dem Film einen anderen Look geben.

Weiter erzählte Woo, er habe schon viele weibliche Actionstars gesehen und oft den Eindruck gehabt, dass es ihren Performances an Seele fehlt. Deshalb wollte er einen komplexen weiblichen Actionstar erschaffen, der nicht nur gut kämpft, sondern auch viel Emotion und Menschlichkeit mitbringt. Nyong’o stand wegen ihrer schauspielerischen Fähigkeiten ganz oben auf seiner Liste, aber nun, da sie ausgestiegen ist, muss man sich laut Woo nach einer neuen Hauptdarstellerin für The Killer umsehen. Es müsste kein fertiger Actionstar sein, denn - so Woo - seine Spezialität sei es, jeden Darsteller wie einen Actionstar aussehen zu lassen. Er habe diese besondere Gabe, grinste er.

The Killer ist jedoch nicht der einzige seiner Filme, der ein Update erhält. Wie wir letzten Monat erfahren haben, plant Paramount Pictures ein Remake von Im Körper des Feindes, worüber Woo nicht informiert war. Und er wird dabei auch nicht involviert sein. Aber er habe bereits vor langer Zeit ein Sequel vorgeschlagen, sodass er über diese Face/Off-Neuauflage froh sei.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Remake, #Action
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
19.11.2019 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.031 | Reviews: 0 | Hüte: 67

Warum muss die Hauptrolle weiblich sein?

Das wäre ja das Gleiche, wie zu sagen "Der Hauptdarsteller muss männlich sein". Nur bei letzteren folgt heute ein Shitstorm, bei Ersten hagelt es Lob.

Kommt mir alles nicht richtig vor .. und aktuell schau ich u.a. auf Netflix oder Prime und sehe fast ausschließlich Filme mit Frauen die Rache nehmen, Killer*innen sind, oder in anderen ähnlichen Formen

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
19.11.2019 09:26 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 211 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Eine gute Nachricht wäre, wenn es hieße, dass das Remake auf Eis gelegt wird.

Forum Neues Thema