Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Es - Kapitel 2

News Details Kritik Trailer Galerie
Und noch mehr Stephen King

"Kapitel 2"-Featurette & "Sprengstoff"-Adaption vom "Es"-Team

"Kapitel 2"-Featurette & "Sprengstoff"-Adaption vom "Es"-Team
0 Kommentare - Di, 13.08.2019 von R. Lukas
Eine neue Featurette taucht tiefer in "Es - Kapitel 2" ein und lässt die Beteiligten zu Wort kommen. Die Muschiettis wollen als nächstes auch Stephen Kings bzw. Richard Bachmans "Roadwork" verfilmen.
"Kapitel 2"-Featurette & "Sprengstoff"-Adaption vom "Es"-Team

Zwischen Es und Es - Kapitel 2 liegen nur zwei Jahre (zumindest in Echtzeit, in der Geschichte sind es ja 27), aber in zwei Jahren verändern sich Kinder enorm - wer selbst welche hat, kann ein Lied davon singen. Das erfordert eine ungewöhnliche Maßnahme, wie wir von Regisseur Andrés Muschietti erfahren haben.

Einige Mitglieder des Klubs der Verlierer müssen für die Flashback-Szenen in Es - Kapitel 2 digital verjüngt werden. Nicht alle, erklärte Muschietti. Sophia Lillis sehe noch genauso aus wie in Es, Jaeden Martell auch so ziemlich. Finn Wolfhard aber sei ganz schön in die Höhe geschossen. Darüber sei man sich von Anfang an im Klaren gewesen, und man habe die visuellen Effekte im Budget berücksichtigt, so Muschietti. Er, die erwachsenen Stars und Vorlagengeber Stephen King melden sich auch in einer neuen Featurette zu Wort.

Zudem bekommen Muschietti und seine Schwester, die Es-Produzentin Barbara Muschietti, von Kings Werken anscheinend gar nicht genug, denn sie haben schon die nächste Adaption ins Auge gefasst. Die beiden produzieren Roadwork, eine Verfilmung des Romans "Sprengstoff", den King 1981 unter dem Pseudonym Richard Bachman veröffentlicht hat. Es geht um einen Mann, der allmählich den Verstand verliert, nachdem ihn der Bau eines Highways seinen Job und sein Haus gekostet hat. Sie hoffen, zu Beginn des nächsten Jahres mit den Dreharbeiten starten zu können, sagte Barbara Muschietti. Es sei eine Stephen-King-Story, aber kein Horror. Und ein fantastisches Skript! Regie führt kein Muschietti, sondern Pablo Trapero (El Clan - Verbrechen ist Familiensache).

Quelle: Slashfilm
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?