Anzeige
Anzeige
Anzeige

Moon Knight

News Details Reviews Trailer Galerie
Was die finalen Offenbarungen bedeuten

"Moon Knight": Spekulativer Ausblick auf die Zukunft

"Moon Knight": Spekulativer Ausblick auf die Zukunft
8 Kommentare - Mi, 04.05.2022 von S. Spichala
Das "Moon Knight"-Finale brachte neben dem Showdown-Spektakel auch einige Enthüllungen mit sich, welche uns einen Ausblick für die Zukunft des Mondritters im MCU liefern.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Moon Knight": Spekulativer Ausblick auf die Zukunft

Hier darf frei von der Leber weg gespoilert und spekuliert werden! Das tun wir natürlich auch selbst nach dem Finale von Moon Knight mit Episode 6 "Götter und Monster". Marvel-Comickenner wie auch nur Kenner der Disney+-Serie bekamen einiges enthüllt, hier unsere Gedanken dazu. Gleich zwei wichtige Namen sind im Finale gefallen:

Weitere Persönlichkeiten

Randall und Taxifahrer Jake Lockley! Kenner der Moon Knight-Vorlagen wissen natürlich in beiden Fällen, wer hier eingeführt wurde: Zum einen der Bruder von Marc, den er für tot hält, Randall "Rand" Spector, bzw. hier Spektor laut Nummernschild seiner schicken Limousine, zum anderen eine weitere Persönlichkeit: Jake Lockley, wie in den Comics mit Schiebermütze, der immer wieder während der Serie als ziemlich brutaler Charakter angeteast wurde - der eigentliche und sehr effiziente Killer.

Randall ist quasi Evil-Moon Knight und Marcs böser kleiner Bruder, Harrow erwähnte ihn ganz deutlich mit dem Satz: "Du hättest den kleinen Randall nicht töten müssen". Harrow erwähnte früher zudem schon, selbst zuvor mal Konshus Avatar gewesen zu sein, was auf seine eigene Vergangenheit als Moon Knight verweist - auch in den Comics war Randall neben Marc zeitweise Moon Knights Avatar.

Er entwickelt sich jedoch später zum Schurken Hatchet-Man, sein Beil sehen wir in Moon Knight ebenfalls, in das sich der zweite Krokodilkopf an Harrows Stab verwandelt! Konshu erwähnt in der Abspannszene, dass Marc sich nicht wirklich kennt und er als nächstes gar nicht Layla als Avatar wollte - sondern eben Jake Lockley, die Persönlichkeit, die offensichtlich auch über Randall/Harrow Bescheid weiß.

Statt Marc/Steven werden wir also als nächstes Marc/Jake vielleicht in Moon Knight Staffel 2 dann wiedersehen, bis Marc/Steven von Jake erfährt. Das würde die Serie auch auf ein höheres Level heben, wie schon die fette Karre angedeutet hat, denn Jake Lockley verfügt über weitaus mehr als Söldner Marc mit seinem kleinen Lagerraum - ein großes Anwesen, Hubschrauber, reichlich Kohle und damit auch High-Tech-Möglichkeiten für alles, was er braucht, ein Netzwerk aus Informanten und Spionen, das ihm alle Infos über seine Gegner in den tiefsten Untiefen der Unterwelt liefern. Und Frenchie! Sein Freund und seine rechte Hand, die man in der Serie noch nicht kennengelernt hat.

Sucht man einen Batman-Vergleich, Jake Lockley wäre es. Die Abspannszene enthüllt entsprechend auch, dass er (im Gegensatz zu Marc/Steven) Harrow den Garaus macht, Gnade kennt diese Persönlichkeit nicht. Parallel gibt es in den Comics auch zwei Konshus, und der eine erhält seine Macht, indem er den anderen killt - und immerhin rammte Harrow seinen bösen magischen Stab in Marc/Steven, und parallel Ammit Konshus eigenen Mondstab in dessen Brust. Während man am Ende der Finalfolge gar nichts von Steven sah und hörte, ist nun Marc wie Steven die Fliege an der Wand, die nichts von Randall/Jake weiß - der zweite Goldfisch im Aquarium dürfte ihn aber vielleicht noch darauf bringen. Und erinnert auch an die zwei Goldfische auf der Uhr im Fischladen...

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
Matrim : : Moviejones-Fan
06.05.2022 00:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.03.16 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Jack

Das ist vollkommen richtig, denke ich! Layla hätte auch nicht sterben müssen, um Konshus Avatar zu werden. Sie hätte lediglich einwilligen müssen. Marc müsste auch ohne Konshu überleben können, da Konshu ihn zwar geheilt und vorm sicheren Tod gerettet hat, aber nicht von den Toten zurückgeholt hat. Beim ersten Mal lag er im Sterben und willigte ein, sein Avatar zusehen, und beim zweiten Mal hat er sich aus dem Duat herausgekämpft, wobei er wahrscheinlich nicht lange weitergelebt hätte, wenn Konshu nicht befreit worden wäre.

Ich weiß auch nicht, wie das in den Comics ist, aber hier scheint Marc seinen Bruder nicht umgebracht zu haben. Es sei denn, in einer Rückblende in einer möglichen Fortsetzung würde eine Jake-Szene in der Höhle gezeigt, in der dieser den kleinen Randall umbringt.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
05.05.2022 23:42 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Steffi

Ganz verstehe ich es immer noch nicht, aber dafür muss ich die Serie wohl einfach noch ein zweites Mal sehen, um dann auf bestimmte Sachen mehr zu achten.

Das mit dem Tod ist mir auch noch nicht so ganz einleuchtend. Du gehst also davon aus, dass auch Marc tot ist. Ich dachte er lag im sterben und durch den Deal mit Konshu wurde er vor dem Tod gerettet.

Immerhin sieht man ja bei Leyla und Taweret, dass der Tod keine Notwendigkeit dafür ist Avatar zu werden!?

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
05.05.2022 19:01 Uhr | Editiert am 05.05.2022 - 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 689 | Reviews: 0 | Hüte: 27

@JackSparrow86 - eigentlich wurde schon recht deutlich gesagt, dass Söldner Marc tot ist, er nur durch den Bund mit Konshu weiterlebt. Ob nun im Duat als Zwischenreich und dann Binsengefilde oder in der Psychiatrie als klinischer Tod - er ist real betrachtet tot - auch Konshu sagt ja, er spürt keinen Marc in dieser Welt. Er starb in Folge 4. Und schon vorher, wo nur der erstmalige Bund mit Konshu ihn gerettet hat. Ebenso beim 2. Mal. Die Frage ist, wie sieht so ein Afterlife aus, wenn man eine Persönlichkeitsspaltung hat? Meist ja in der Vorstellung eben so, wie man glaubt - für Christen, Muslime, Buddhisten, Atheisten etc. jeweils anders, ebenso im MCU - für Wakandianer mit Glaube an Bastet anders als für Marc/Steven mit ihrem Glauben an die ägyptische Mythologie und ihrer Vorstellung davon zB., siehe die Kommunikation mit den Toten in Wakanda.

Jake gab es vorher schon, siehe die Aktionen im Verlauf der Serie, an die sich weder Marc noch Steven erinnern und Marc deutlich sagt, "ich war das nicht!", wie im Finale eben auch wieder. Als Söldner IST Marc ein Killer, mit immer noch einem Auftrag, hat aber offenbar nicht nur Steven, der so gar nichts von Marcs Söldnerleben weiß, erzeugt, sondern für die brutalen Killermomente neben Moon Knight eben auch noch Jake am Start, aber zurzeit noch als Blackout, also ohne Erinnerung an diese Persönlichkeit. Das könnte sich alsbald ändern... Jake jedenfalls hat Harrow gekillt, und nun den Bund mit Konshu, nicht Marc (er ja nur begrenzt für den Endshowdown mit Harrow) oder Steven, die sind jetzt beide die Fliegen an der Wand... und japp, Moon Knight und Mr. Knight sind ebenfalls Persönlichkeitsanteile, nur eben mit der göttlichen Power dabei.

Bezüglich Harrow - auch er muss ja gestorben sein, um dann Konshus Avatar geworden zu sein früher. Ammit wiederum als Herrscherin richtet ja schon, bevor etwas passiert, ist also vielleicht der personifizierte Wunsch, Klein-Randall wäre nie gestorben, wie Harrow auch sagt: "Hätte man Ammits Herrschaft akzeptiert (statt Konshu), hätte der kleine Randall nicht sterben müssen", dann hätte Marc erst gar nicht lange genug existiert und wie Harrow sagt, wären sie eine glückliche Familie (ohne Marc) gewesen. Das spricht sehr dafür, dass Randall auch hier Marcs kleiner Bruder ist. Als vielleicht eben personifizierter Selbsthass nach dessen Tod in der Kindheit, den er aber verdrängt hat, neben dem hoffnungsvollen Teil in sich, Steven, den er von allem Üblen fernhält.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
05.05.2022 14:27 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Steffi

Cool dass du das ganze Comicwissen hast und einbringen kannst. Aber wenn ich jetzt nur mal von der Serie ausgehe, ist es doch schon so zu verstehen, dass Marc einen kleinen Bruder hatte, der umkam. Und aufgrund seiner Schuldgefühle und seiner Mutter, die diese verstärkte, hat Marc Steven in sich weiterleben lassen. Persönlichkeitsspaltung 1. Marc ist dann zum Söldner geworden und wurde tödlich verwundet und hat das Konshu-Angebot angenommen und ist zu Moon Knight geworden (eventuell könnte man auch dass schon als weitere Persönlichkeitsausprägung verstehen).

Das Jake am Ende übernimmt, weil Marc sich nicht mehr die Hände schmutzig machen will, finde ich überzeugend. Wann Jake tatsächlich entstanden ist, wissen wir aber nicht (vermutlich in der Söldnerzeit). Und wer Randall war/ist, wissen wir auch nicht.

Das Harrow und/oder Steven nur Einbildung sein sollen, glaube ich nicht. Bzw. interpretiere ich das bisher gesehene nicht so.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
05.05.2022 13:13 Uhr | Editiert am 05.05.2022 - 13:23 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 689 | Reviews: 0 | Hüte: 27

@DFens - kann natürlich auch ein Film werden. Oder sie verlängern erst nach der Award-Season - wäre nicht die erste limited Serie, die dann doch mehrere Staffeln bekam laughing

@JackSparrow86 - das Ganze ist ein Remix der Vorlagen - in den Comics um Randall Spector ist es eben nicht ein Freund und Kollege, der Marc bei dem Söldnerauftrag betrügt und ihn umbringt, sondern sein eigener Bruder, der wie er zum Söldner wurde. Und auch Marcs Loveinterest auf dem Gewissen hat. Marc stirbt aber bekanntlich nicht, sondern wird Moon Knight und rächt sich an ihm, bringt also seinen kleinen Bruder um - oder fast (also nicht als Kind, als Erwachsener). Doch was Marc nicht weiß, der Bruder überlebt, wenn auch selbst mit mentalen Problemen, und will ihm den Moon Knight-Titel streitig machen, die Sache mit den zwei Konshus. Also zwei Brüder mit Psychiatriegründen... Randall wird zudem zum Serienkiller (Hatchet-Man), bevor Marc erneut auf den totgeglaubten kleinen Bruder trifft.

Steven ist nur "Einbildung", das unschuldige innere Kind, das vom Brudermord und Killer-Schuldgefühlen nichts weiß - Steven ist nicht selbst sein kleiner Bruder. Es gibt auch Dr. Arthur Harrow in den Comics, aber ich denke, der wurde hier neu interpretiert und mit Randall vermischt. In der Serie wiederum war Harrow/Randall bereits Konshus Avatar, bevor Marc drankam, also genau umgekehrt.

Die Frage ist eben, an welche Realität will Marc glauben. Dämmerzustand in der Psychiatrie? Oder doch lieber als Moon Knight? Marc hat sich gegen Harrow und seine Sicht entschieden, zudem sind Marc und Steven quasi vereint, damit ist der Gott in Weiß/Doc aber verwundbar geworden (die blutigen Fußspuren) und als Richter über sein Chaos/Ammit entmachtet, und weitere Persönlichkeiten in Marc bekommen dadurch mehr Raum und Macht als Moon Knight. Die überwundenen Killer-Schuldgefühle haben dafür aber wohl den Killer Jake mehr entfesselt... der dann tut, was Marc/Steven/Layla nicht tun können, Harrow umbringen.

Denn wenn Marc nun durch die Verbindungen mit Steven & Layla kein Killer mehr sein kann, muss es eben eine andere Persönlichkeit sein, immerhin war und ist Marc ein Killer als Söldner, und Söldner sagen sich vielleicht auch manchmal, nur noch dieser Auftrag, dann höre ich auf... aber es gibt immer noch einen Auftrag danach. Es gibt also diese Killerseite in ihm, die aber auch Marc während der Ausführung ausblendet, das überlässt er Jake. Spannend wird eben, wie man in der Serie mit Randall verfährt, ist er ebenfalls ein Teil seiner Persönlichkeit, eine Seite von Harrow eben, der Richter über seine Schuldgefühle, den Jake nun gekillt hat - oder taucht er auch noch selbst als Erwachsener auf?

Avatar
DFens : : MUTO
04.05.2022 18:53 Uhr
0
Dabei seit: 13.12.11 | Posts: 114 | Reviews: 0 | Hüte: 3

jau mj,

ihr habt was von ideen für staffel 2 geschrieben... aber die serie wurde doch (bei denn emmies bzw grammys oder wo auch immer) als limited eingereicht...

oder wie dürfte das denn gemacht werden?

We knew the world would not be the same. A few people laughed, a few people cried, most people were silent. Now, I am become Death, the destroyer of worlds...

Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
04.05.2022 18:34 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 306 | Reviews: 0 | Hüte: 31

Puhhh

dieser Psychschei.. ist ja mal so garnicht meins. Werde mit der Serie null warm und die Schwemme an Marvel-Serien tut der ganzen Sache nicht gerade gut.
Irgenwie habe ich alles gesehen und es wurde alles erzählt.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
04.05.2022 16:50 Uhr | Editiert am 04.05.2022 - 16:59 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich bin verwirrt. Also die Serie an und für sich fand ich ganz spannend und interessant. Wie Moon Knight mit den anderen Avengers funktionieren soll, kann ich mir noch nicht so ganz vorstellen. Aber Dialoge mit einmal Marc und dann plötzlich Steven, werden sicherlich witzig. Wenn Marc/Steven dann noch mit einem für niemanden sichtbaren Konshu reden... dann wird maximal Mantis ihn im Team haben wollen... ;)

Allerdings muss bis dahin erstmal geklärt werden welche Realitätsebene jetzt die richtige ist. Und da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Avengers in der Psychiatrie vorbeischauen, würde ich mal vermuten, dass die Psychatrie nur den Verstand von Marc, Steven und allen weiteren seiner Persönlichkeiten darstellt. Zumindest hab ich es so verstanden. Dass es da noch eine weitere gab, die raus wollte, war ja klar, aufgrund des verschlossenen Sarkophags. Ich würde nach der Abspannszene nun vermuten, dass dies Jake der Chauffeur ist. Das Konshu durch die verschiedenen Persönlichkeiten immer wieder die Abmachung umgehen kann, ist ganz clever gelöst.

Was ich nun nicht verstehe ist dieser Randall auf den ihr anspielt. Ja der Name wurde erwähnt, aber weitere Infos zu ihm gab es ja nun nicht wirklich. Zudem ist mir nicht ganz klar, woher Harrow Randall kennt? Für ihn waren doch Marc/Stevens Persönlichkeiten neu. Dann hätte er sie doch auch kennen müssen. Oder ist gemeint, das Harrow als Konshus Avatar Randall als Kind getötet hat und ihm nun klar wurde, dass dies ein dritter Bruder von Marc war?! Das ergibt für mich wenig Sinn?!

Naja wie dem auch sei. Ich fand die erste Staffel ganz spannend und mit 6 Folgen auch völlig ausreichend. Bin auf eine Fortsetzung gespannt, dann mit Marc/Steven/Jake und welche Persönlichkeiten da noch so Hallo sagen...

Forum Neues Thema
AnzeigeY