Anzeige
Anzeige
Anzeige

Red Dawn

News Details Kritik Trailer Galerie
Red Dawn

"Red Dawn": US-Invasion hat endlich einen Kinostart

"Red Dawn": US-Invasion hat endlich einen Kinostart
8 Kommentare - Fr, 25.11.2011 von Moviejones
Nach einigen Jahren Wartezeit soll "Red Dawn" endlich im November 2012 in die Kinos kommen.

Das Remake von Red Dawn hatte es nicht leicht. Bereits lange fertig sollte es ursprünglich schon Ende 2010 in die Kinos kommen, doch nichts passierte und auch dieses Jahr war Flaute. Red Dawn beziehungsweise Die Rote Flut geriet komplett ins Stocken, als MGM im Insolvenzstrudel unterzugehen schien, dem auch James Bond 23 - Skyfall und Der Hobbit - Eine unerwartete Reise fast zum Opfer gefallen wären.

Doch inzwischen wurden die internen Querelen geklärt und damit kann auch ein offizieller Kinostart für Red Dawn genannt werden. So soll die Neuauflage einer Invasion in Amerika am 2. November 2012 in den USA starten. Einen deutschen Termin gibt es noch nicht, weil bei früher genannten Kinostarts jedoch von einer etwa zeitgleichen Veröffentlichung ausgegangen wurde, rechnen wir nur mit einem geringen Zeitunterschied.

Die Verschiebung indes könnte Red Dawn vielleicht im Nachhinein etwas mehr Erfolg bescheren. So sind mindestens zwei Darsteller aus dem Film inzwischen deutlich bekannter geworden: Chris Hemsworth ist vielen seit seinem Auftritt in Thor im April diesen Jahres ein Begriff, der seinen Bekanntheitsgrad auch in The Avengers 2012 steigern dürfte; daneben spielt ebenfalls Josh Hutcherson mit, der nächstes Jahr sowohl Journey 2 - The Mysterious Island auf dem Buckel hat, als auch eine Hauptrolle in Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele. Doch auch Isabel Lucas dürfte nach Transformers - Die Rache und dem aktuellen Krieg der Götter einigen Zuschauern bekannt sein.

Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
27.11.2011 23:39 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Jonah
Na in Gangs of New York, spielt er ja keinen klassischen Helden! ;o) Ich fand ihn in der Rolle auch sehr gut besetzt! Und wenn man sich die meisten Rollen anschaut die er vorher gespielt hat, waren die auch weit weg von einem Milchbubi, sondern sehr ernst und überzeugend. Gilbert Grape, Jim Carrol, This Boys Life, Total Eclipse... das sind alles sehr gut Beispiele dafür, dass er von Anfang an weit weg war von Klischees. Die meisten Zuschauer haben ihn dann einfach zu Unrecht auf das Romeo & Julia und Titanic Image festgenagelt (was bei vielen auch daran liegt, dass sie DiCaprio vorher gar nicht kannten oder einfach auch neidisch waren, was man aus bestimmten Äußerungen einfach heraushören konnte)!
Zu Lautner muss ich sagen: Wenn der auch nur annähernd die Qualität eines DiCaprio erreicht, dann grenzt das für mich an ein Welt-Wunder! ;o)))
 
Und natürlich können wir mal unterschiedlicher Meinung sein... wäre ja gruselig wenn nicht! ;o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jonah : : Antiheld
27.11.2011 16:25 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.580 | Reviews: 0 | Hüte: 14
@ Sully
Wir können ja nicht immer einer Meinung sein, das ist auch in Ordnung. Ich kann aber zum Beispiel einen optischen Milchbubi keine "Heldenrolle" abnehmen und damit meine ich keineswegs das es ein Muskelprotz sein muss, eher im Gegenteil. Vielleicht ein Beispiel Tom Cruise konnte ich seine Rolle In einem fernen Land sehr gut abnehmen, Leo seine in Gangs of New York überhaupt nicht.
In Titanic fand ich ihn dafür um so besser.Möglicherweise hast Du bei Taylor Lauter Recht, aber ich habe da ein anderes Gefühl. Zu gegeben noch ist es nur ein Gefühl, ich finde irgendetwas hat er, auch wenn es noch nicht wirklich greifbar ist. Vielleicht braucht er nur den richtigen Film. Sprechen wir in zwei Jahren noch einmal über ihn wink
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
27.11.2011 15:14 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Jonah
Oh, da muss ich aber absolut wiedersprechen! DiCaprio mag optisch für viele ein Milchbubi gewesen sein (was ich allerdings nie so empfand) aber schauspielerisch hat er von seinem ersten Kinofilm an begeistert! Zudem hat er schon 2 Jahre nach seinem Kinodebüt, für seinen 4.Kinofilm eine Oscarnominierung erhalten! Unabhängig davon was aus Lautner mal wird, muss ich IHM allerdings bei dem was ich bisher von ihm gesehen hab, jegliches schauspielerisches Talent absprechen!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jonah : : Antiheld
27.11.2011 14:46 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.580 | Reviews: 0 | Hüte: 14
@ Sully
Da bin ich völlig bei Dir, deshalb ja auch das noch keiner sagen kann was daraus wird. Allerdings teile ich deine Befürchtung, das er wahrscheinlich sehr auf ein jugendliches Publikum zu geschnitten sein wird. An sich kein Problem es gibt absolut Klasse Kinder - und Jugendfilme, aber bei den Thema dieses Films nicht angebracht. Mir hat das Original auch gefallen, jedenfalls kann es sich locker mit vielen Neuproduktionen messen.
Sully in einen Punkt denke ich aber das wir einen Fehler machen, ich bin dabei ihn zu korrigieren, ich denke das aus Taylor Lauter echt etwas werden kann. Wenn ich da nur an einige Filme mit Leonardo DiCaprio denke. Ich dachte nur was für ein Milchbübchen und ich meine nicht "Titanic"! Obwohl ich Gangs of New York ganz gut fand, konnte ich Leo seine Rolle einfach nicht abnehmen. Aber wir wissen alle was für ein Schauspieler er geworden ist. Geben wir Taylor Lauter doch eine Chance und warten mal zwei - drei Jahre ab.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
27.11.2011 13:44 Uhr | Editiert am 27.11.2011 - 13:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
@Jonah
Ich fand Die rote Flut, seinerzeit sehr gut und auch heute finde ich den Film immer noch besser, als so manche neumodische Produktion zu ähnlichen Themen. Klar waren die Russen da die Bösen, denn der Film entstand ja auch zu Zeiten des kalten Krieges, in denen die Amerikaner, in russischen Filmen auch nicht besser weg kamen. Nur haben die Meisten diese Filme nie gesehen und wissen deshalb nichts davon!
Das die Story an sich relativ unrealistisch ist, spielt für mich dabei eine untergeordnete Rolle, da sie trotz Allem spannend und emotional umgesetzt wurde. Und wie Du ja auch schon angemerkt hast, fand sich auch ein Sammelsurium späterer Stars vor der Kamera ein. Es macht wirklich Freude zuzuschauen.
Was das Remake angeht befürchte ich allerdings dass es eher zu einer platten, teenieorientierten Umsetzung mutiert. Klar waren Leute wie Swayze, Sheen, Thompson, Howell usw. damals auch noch sehr jung, jedoch brachten sie eine erhebliche größere Reife als z.B. Lautner, Cyrus und Co., mit.
Die bisher gesetzten Darsteller, lassen zwar etwas Hoffnung aufkeimen, aber wer weiß was da noch kommt! ;o)
 

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Jonah : : Antiheld
27.11.2011 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 20.07.10 | Posts: 1.580 | Reviews: 0 | Hüte: 14
Noch kann keiner sagen wie die neue Version von Red Dawn werden wird, aber im Vergleich zu The Hurt Locker ist das Original von Red Dawn ein wahres Meisterwerk. Und das obwohl ich es nicht mag, wenn immer "die Russen" die Bösen sind. Mit großer Sicherheit erzählt ""Die rote Flut" nicht gerade eine der besten Geschichten, aber zumindest hat es überhaupt eine Geschichte. Und die Schauspielerische Leistung im Vergleich Original Red Dawn zu The Hurt Locker nun da muss man wohl kaum ein Wort verlieren, ich sage nur Patrick Swayze, Thomas Howell, Lea Thompson, Jennifer Grey und Charlie Sheen..noch Fragen?
Avatar
regularmaddin : : Moviejones-Fan
25.11.2011 20:44 Uhr
0
Dabei seit: 12.09.10 | Posts: 636 | Reviews: 15 | Hüte: 10
Eigentlich dachte ich ,das die enormen digitalen Veränderungen für die Verschiebungen des Films verantwortlich wären und nicht die MGM-Flaute. Der Film war schon kopmlett fertig und dann durften die Chinesen nicht mehr die Bösen sein :-) . Ob das Remake in die selbe Kerbe schlägt wie das "rechtsreaktionäre" Original. Soll ja Leute geben die "The Hurt Locker" als amerikanischen Schwachsinn abtun ,da bin ich mal auf deren Kritiken zu diesem Werk gespannt...
Avatar
Thor17 : : Donnergott
25.11.2011 20:17 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23
Ich hab zwar noch nicht viel von dem Film gehört und hab auch keine Ahnung um was es geht aber da Chris Hemsworth mitspielt macht ihn für mich schon interessant.
Forum Neues Thema
AnzeigeN