Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Game of Thrones

News Details Reviews Trailer Galerie
"Game of Thrones" S8 E4 "The Last of the Starks"

Review "Game of Thrones" Staffel 8 Episode 4 - Triff deine Wahl

Review "Game of Thrones" Staffel 8 Episode 4 - Triff deine Wahl
38 Kommentare - Mo, 06.05.2019 von S. Spichala
Die Hälfte von "Game of Thrones" Staffel 8 ist rum, nun ging es mit Episode 4 Richtung letzte Folgen - wie wurden diese vorbereitet? Hier unsere Review.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "Game of Thrones" Staffel 8 Episode 4 - Triff deine Wahl

Deutlich spürbar ist Game of Thrones Staffel 8 Episode 4 "The Last of the Starks" die Vorbereitungsfolge für die letzten zwei Episoden, dem dann Serienfinale mit der großen Schlacht gegen Cersei (Lena Headey) in Episode 5 und dem letztendlichen Serienende danach. Entsprechend ist es die ungemütliche Ruhe nach wie vor dem Sturm, die bereits Toten werden betrauert, die Schlacht gegen Cersei vorbereitet. Wie auch die finale Thronfrage: Denn nun wissen auch Sansa (Sophie Turner) und Arya (Maisie Williams) über Jons (Kit Harington) wahren Vater Bescheid!

Zu Beginn der Folge können sich Fans freuen, dass man Ghost wie auch wirklich beide Drachen am Leben sieht, doch der erste Akt von Game of Thrones Staffel 8 Episode 4  dreht sich um den Abschied von geliebten Freunden. Zwar wird danach auch ordentlich bechernd der Sieg gefeiert und so manchem Pärchen werden noch einmal Momente der Liebe vergönnt - Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) und Brienne (Gwendoline Christie)! - doch das kippt als längerer Akt 2 dann auch schon in die letzte wichtige Entscheidungsphase:

Triff deine Wahl

So ziemlich alle wichtigen Charaktere werden vor ihre letzte entscheidende Wahl gestellt: Jon, ob er hinter Daenerys (Emilia Clarke) oder der Stark-Familie steht: Daenerys bittet ihn, das Geheimnis zu bewahren, da sie sich denken kann, dass die Offenbarung mehr als nur ihre Thronfolge bedroht.  Doch er sagt es später dann doch Sansa und Arya, als diese ihn erneut bezüglich seiner Stark-Loyalität ermahnen. Und macht kurz darauf vor aller Augen klar, dass er weiterhin bedingungslos hinter Danny steht. Sansas Blicke sprechen Bände, sie ist wahrlich kein kleines Vögelchen mehr. Für sie ist es längst entschieden, will man meinen.

Und auch Arya akzeptiert erneut ihre aktuelle Funktion, gegenüber Gendry, der von Daenerys zum Lord der Sturmlande erhoben sie als Frau an seiner Seite sehen möchte, was sie dankend ablehnt. Nein, sie ist keine Lady und war auch nie eine, betont sie, was an ihre schon kämpferisch interessierte Kleinmädchen-Zeit gemahnt. Jaime hätte ebenfalls die Chance, bei Brienne zu bleiben statt gegen Cersei in den Krieg zu ziehen, doch nachdem Bronn ihm und Tyrion Cerseis Auftrag klargemacht hat, ist seine Hassliebe zu Cersei nun wohl endgültig purem Hass gewichen, der ihn motiviert, es Auge in Auge mit ihr nun endgültig zuende bringen zu wollen.

Tyrion (Peter Dinklage) und Varys (Conleth Hill) sprechen ebenfalls über die Thronfolge, Jons Geheimnis ist für Varys offensichtlich keine Überraschung und er hat seine Wahl bereits getroffen. Und macht Tyrion klar, dass er nun seine treffen muss, wen er als den besseren Herrscher auf dem Eisernen Thron ansieht: Jon oder Daenerys? Noch ist es Danny für Tyrion, doch wird das so bleiben angesichts des Verhaltens von Danny, das Tyrion nachdenklich in dieser Folge beobachtet?

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Fantasy, #Review
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
38 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.05.2019 22:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.269 | Reviews: 158 | Hüte: 365

Für alle, die es wie ich bisher noch nicht sahen.
Er geht auf diverse inhaltliche Punkte ein, die hier noch nicht angesprochen wurden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.05.2019 00:55 Uhr | Editiert am 16.05.2019 - 00:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.269 | Reviews: 158 | Hüte: 365

@MB80
"Dany ist die rechtmäßige, und würdige, Thronanwärterin"

Rechtmäßig ja, würdig ein großes Naja. Und selbst eine Rechtmäßigkeit bedeutet ja nicht, dass sie dann automatisch auch den Thron besteigen kann und dies einfach so von den Westerosi akzeptiert wird.

@DrGonzo
Gut, die Ghost-Abschiedsszene empfand auch ich als enttäuschend. Das Ende des Night Kings auf den ersten Blick ebenfalls, aber mit der Zeit und mehr Überlegungen reifte die Entscheidung nach und ich halte dies mittlerweile in der Serie für ein passendes Ende für den Night King (ihn gibt es in den Büchern ohnehin nicht). Ausführlich beschrieb ich das ja unter dem Review zu Episode 3.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ArneDias : : Billie Jones
14.05.2019 15:16 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.421 | Reviews: 28 | Hüte: 222

@MobyDick

Nicht falsch verstehen, alle Details kenne ich wahrlich auch nicht, aber bei deinen Ausführungen musste ich spontan an den Begriff "gefährliches Halbwissen" denken. Welche anderen Franchises z.B. meinst du? Wild Cards? Eine Buchreihe von Martin aus den 90ern die natürlich durch den GoT-Erfolg jetzt wieder hervor geholt wird. Nightflyers? Wurde ja kürzlich als Serie adaptiert, ein Buch aus den frühen 80ern.
Es stimmt natürlich das er in den letzten Jahren hier und da Bücher (Romane oder Begleitmaterial) zu Eis und Feuer veröffentlicht hat. Aber ich denke hier ist die Sachlage etwas anders im Vergleich zum schreiben des 6. Buches, da hier zum großen Teil auf bereits vorhandenes Material zurück gegriffen werden kann.

Auch möchte ich mal darauf hinweisen, dass hier die Realität doch ziemlich verklärt wird. Was erwartet ihr: Soll sich Martin zu Hause einschließen und nichts anderes mehr machen dürfen als Buch 6 schreiben? Natürlich ging er in den letzten Jahren auf Convention, das ist sein gutes Recht und auch komplett nachvollziehbar. Lange Zeit kannten nur die wenigstens seine Werke und seinen Namen. Seit GoT ist er Weltbekannt und seine Werke werden gefeiert. Und der Jüngste ist er auch nicht mehr, er musste sehr lange dafür arbeiten und darauf warten. Da ist es absolut nachvollziehbar das er zu Conventions geht um zu sehen wie sein Werk gefeiert wird.
Genauso wie es nachvollziehbar ist, das er sich um seine anderen nun berühmt werdenden Werke kümmert. Und Geld verdienen will er ja nun bestimmt auch (wie JEDER andere Mensch im übrigen). Da macht es absolut Sinn Bücher über die Welt von Eis und Feier gerade jetzt zu veroffentlichen wo die Serie so prominent ist. Es wäre ja geradezu sträflich würden man sich das entgehen lassen.
Hinzu kommt: Auch Autoren sehen irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Wenn man an so einem großen und wohl auch komplexen Buch arbeitet, muss man zwischendurch einfach mal was anderes machen. Wer glaubt ein Buch ließe sich ganz einfach schreiben indem man sich hinsetzt und einfach drauf los schreibt, hat keine Ahnung von der Materie.

Mal als Vergleich: Tolkien begann mit seiner Arbeit an Der Herr der Ringe bereits in den 30er Jahren (wenn man den Hobbit nicht dazu zählt). Veröffentlicht wurde das Buch jedoch erst 1954!

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
14.05.2019 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 662 | Reviews: 15 | Hüte: 45

MobyDick:

"Das hat GRR Martin bereits dementiert/ dementieren lassen. Und damit schliesst sich mein Argumentationskreis :-("

Witzig, hab eben nochmal Google angeschmissen aber nix gefunden. Na gut, ich gebe der RT Redaktion die Schuld.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
14.05.2019 14:29 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.894 | Reviews: 50 | Hüte: 258

ArneDias:

Du hast sicherlich mit deiner Chronologie recht, das ist hinlänglich bekannt. Aber Fakt ist auch, dass der Mann nebenher halt eben doch Zeit findet irgendwelche anderen Nebenbücher für ASOIF zu schreiben, dann irgendwelche anderen Franchises ersinnt, jahrelang statt was für die Bücher zu schreiben, Drehbücher geschrieben und korrekturgelesen hat für GoT, auf Conventions unterwegs war und ist, auf allen möglichen Hochzeiten tanzt und sich seit etwa 4 Jahren öffentlich aus der GoT Produktion zurück gezogen hat, um "die Bücher endlich zu vollenden".

Hinzu kommt, dass er selbst in allen möglichen Medien die Erwartungen ins Unermessliche steigert, indem er sein Werk (ohne dass das Enbde bekannt ist) mit (in seinen Augen) mißglückten Popkulturphänomenen vergleicht und seine Werke als überlegener ansieht (sein Disput mit JK Rowling oder Lindeloff). Oder schlimmer noch: Seit Jahr und Tag gibt es Probekapitel als Leckerli für etwas, das evtl noch Jahre auf sich warten läßt...

MB80:

Das hat GRR Martin bereits dementiert/ dementieren lassen. Und damit schliesst sich mein Argumentationskreis :-(

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
14.05.2019 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 662 | Reviews: 15 | Hüte: 45

ArneDias:

Hab eben dazu was im anderen Thread geposted, kann auch sein dass ich da komplett aus dem Holzweg bin... wink

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
ArneDias : : Billie Jones
14.05.2019 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.421 | Reviews: 28 | Hüte: 222

Ich möchte etwas zu George RR Martin sagen, da er hier meiner Meinung nach zu unrecht so kritisch dargestellt wird:

Es wird teils so getan, als ließe sich Martin erst jetzt so viel Zeit für das nächste Buch. Dabei erschien das erste von bisher fünf Büchern bereits 1996. Buch 3 im Jahr 2000 und hier dauerte es schon 5 Jahre bis 2005 Buch 4 erschien und danach sogar 6 Jahre bis 2011 das bisher letzte Buch 5 erschien. Martin selbst hat sich bereits öfters zur aktuellen langen Wartezeit erklärt, die letzten beiden Bücher seien schlicht sehr Komplex mit vielen Figuren. Auch denke ich darf man den Druck nicht unterschätzen. Die ersten 5 Bücher konnte er relativ unbelasstet verfassen, doch jetzt ist der Druck und die Erwartungen, denen er gerecht werden muss, viel höher.
Auch war er ja selbst an der Serie beteiligt, hat in der Regel in jeder Staffel selbst ein Drehbuch verfasst. Da die Wartezeit auf Buch 6 jedoch immer länger wurde, hat er sich in den letzten Staffeln aus der Serie komplett zurückgezogen um mehr Zeit fürs schreiben zu haben. Auch das Angebot eines Cameo-Auftritts hat er deshalb ausgeschlagen.

Es ist also nicht wahr das Martin sich schlicht in seinem Ruhm sonnt

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
13.05.2019 15:29 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 662 | Reviews: 15 | Hüte: 45

"...sich einfach auf seinen Lorbeeren auszuruhen und den Rest seines Lebens mit Alkohol und Nutten zu vergnügen."

Vielleicht ist das auch grade beim Martin das Programm ;)

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.05.2019 15:24 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.894 | Reviews: 50 | Hüte: 258

Ich stelle mal die steile These auf, dass der gute Katalane wenn er beim vorletzten Turm angekommen wäre vorhatte, sich einfach auf seinen Lorbeeren auszuruhen und den Rest seines Lebens mit Alkohol und Nutten zu vergnügen. Er hätte das Werk einfach unvollendet gelassen.

So machen das die ganz Großen, damit die Nachwelt immer träumen kann: Que sera sera?

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.05.2019 15:21 Uhr | Editiert am 13.05.2019 - 15:21 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.592 | Reviews: 34 | Hüte: 393

Hab Folge 5 noch nicht geschaut, dafür nochmal Folge 4 und ich muss sagen, dass ich immer mehr die Probleme dieser Staffel erkennen kann. Im Internet herrscht momentan sowieso pure Frustration, gott sei dank kann ich aber über vieles hinwegsehen. Dass viele es nicht können, kann ich aber nach dem zweiten Schauen umso mehr nachvollziehen.
Als Beispiel ziehe ich mal den Kanal von Cinemastrikesback ran, welche immer eine Review der Folgen besprechen. Und wie frustriert der Alper nach dieser Folge ist, zeigt einfach auf wie wenig sich die Macher wohl noch Gedanken machen. Klar ist er da ziemlich kleinig, aber er hat auch Recht, dass es solche Probleme vorher nicht gab. Und Weiss&Benioff machen sich mit ihren Aussagen ("haben wir vergessen") momentan einfach keine Freunde. Inzenatorisch und schauspielerisch immer noch top, muss doch auch immer ne gewisse Logik herrschen. Und wenn Dany einfach mal vergisst, was in Staffel 7 passierte, dann ist dies einfach dämlich hoch 3.

Interessant ist ja, dass Weiss&Benioff ja ebenfalls ne Star Wars-Trilogie machen sollen. Nach Episode 7 war die Begeisterung ja nicht mehr so konkret vorhanden. Nach Staffel 8 und der momentanen Fanwut könnte ich Disney sogar verstehen, wenn sie dies nochmal überdenken. Denn wer ist noch strenger mit dem eigenen Franchise wie GoT-Fans? Jap, Star Wars-Fans.

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
13.05.2019 15:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 662 | Reviews: 15 | Hüte: 45

MobyDick:

"...aber das war immer sehr subtil gewesen..."

Na gut, die Tarleys (oder so ) zu verbrennen war weniger subtil, aber geschenkt ;)

"Und das finde ich halt gerade mit Hinblick darauf, dass die Untoten der letzte Gegner hätten sein können und dadurch die Sinnlosigkeiten dieser ganzen Kabbeleien aufzeigen hätte können, einfach nur verschenktes Potential."

Ja, ich dachte auch nach S8E3 "hoppla, also sind wir jetzt wieder in Staffel 2 oder wie?".

"Kein Mensch ist in Barcelona den Leuten sauer, dass sie diese komischen Türme so potthäßich bauen."

Der Vergleich hinkt, der Martin will ja einfach nicht, und ist nicht betrunken vor die Tram gefallen (sagen zumindest die "locals" tongue-out).

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.05.2019 14:38 Uhr | Editiert am 13.05.2019 - 14:44 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.894 | Reviews: 50 | Hüte: 258

MB80

Ja, das sehe ich ein. Es gab zwar immer wieder Momente, die das vielleicht ein bißchen zu unterwandern vorbereiteten, aber das war immer sehr subtil gewesen, die letzte Episode ist da wirklich mit einem unnötigen Vorschlaghammer vorgegangen.

Es wird ja jetzt wohl darauf hinaus laufen, dass Danny vs Jon am Ende bei rumkommen muss. Und das finde ich halt gerade mit Hinblick darauf, dass die Untoten der letzte Gegner hätten sein können und dadurch die Sinnlosigkeiten dieser ganzen Kabbeleien aufzeigen hätte können, einfach nur verschenktes Potential. Aber wie gesagt, ein episches Ende ist zum jetzigen Zeitpunkt auch ok, und wenn die Macher einen auf Avengers Endgame machen, Fanservice bringen, geile Bilder drehen und dafür das Gesamtkonzept mißachten, bin ich auch zufrieden und kein bißchen sauer. Schließlich hat es der Architekt versäumt, sein Werk zu vollenden. Kein Mensch ist in Barcelona den Leuten sauer, dass sie diese komischen Türme so potthäßich bauen wink

Edit: Sollte dabei aber ein strahlender Sieger Jon, der dann einfach so den Thron erklimmt, bei rumkommen, dann wäre ich ziemlich enttäuscht, aber das glaube ich nicht, dass die Macher so plump werden können - Andererseits: Irgendjemand hat mal über die Dummheit von Menschen und der Begrenzung des Weltalls gesprochen, kann also sein, dass ich mich irre

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
13.05.2019 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 634 | Reviews: 0 | Hüte: 12

@ luhp92 zugegeben, mit Staffel 7 hat das ganze seinen Lauf genommen (ja "beyond the wall" fand ich auch nicht so toll) allerdings lief hier noch alles etwas runder und die Charaktere haben sich entsprechend ihrer bisherigen Charakterentwicklung logisch verhalten. In Staffel 8 wird so viel (meiner Meinung nach unglaubwürdig und schlecht/billig) über den Haufen geworfen, was die letzten Staffeln aufgebaut wurde. (Jon der sich nicht von Geist verabschiedet - mir egal ob da eine angebliche Symbolik dahintersteckt. Er war sein jahrelanger Begleiter. Ich verabschiede mich jeden verdammten Tag von meiner Katze - er hat seinem Schattenwolf einfach Lebewohl zu sagen laughing )

Die Spitze des "Eisbergs der Enttäuschung" bildet dabei der Kampf gegen den Nachtkönig (Viel zu schnell und viel zu einfach, Hauptcharaktere kommen fast unversehrt davon - Plot Armor, usw).

Anfangs dachte ich es liegt an mir (zu hohe Erwartung usw.) aber wenn ich mir die Meinungen in meinem Freundeskreis und im Internet (Rotten Tomatoes) ansehe, dann fühle ich mich bestätigt.

Visuell und die sonstige Inszenierung find ich es es immernoch bombastisch und top. Aber dafür haperts stellenweise gewaltig am Drehbuch und den Ideen.

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
13.05.2019 14:06 Uhr | Editiert am 13.05.2019 - 14:11 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 662 | Reviews: 15 | Hüte: 45

MobyDick:

Also ganz generell kann ich dir da zustimmen, auch wenn ich zu denen gehört welche die letzten beiden Folgen (S8E3 und E4) eher "unterwältigend" fanden.

SPOILER

Beide Folgen kann man zu Tode "nitpicken", von fragwürdigen Schlacht"Strategien", zu diversen "Charakter ex machina" Momenten, bis zu blinden Drachen und interessanten Flugbahnen von Ballista-Geschossen.

Mein dickes Problem mit der letzten Folge, abgesehen davon dass sie hektisch und manchmal etwas billig wirkte, war folgendes.
Es gibt zwei Punkte, die über inzwischen 8 Staffeln, also ÜBER ACHT JAHRE, herausgearbeitet wurden:

- Drachen sind awesome, mystisch, wichtig und mächtig.

- Dany ist die rechtmäßige, und würdige, Thronanwärterin

Und E4 hat beides so non-chalant in die Tonne getreten, dass ich nicht mehr ganz weiß wohin das führen soll. Und zwar nicht auf eine smarte "Erwartungen unterwandern" Art und Weise, sondern so dass man eigentlich nur noch WTF auf den Lippen hatte. Ok gegen Punkt zwei wurde vorsichtig schon in S7 gearbeitet, aber S8E4 hat es so über unseren Köpfen zerbrochen, dass es eigentlich nur frustrierend ist.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
13.05.2019 13:53 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.894 | Reviews: 50 | Hüte: 258

Also ich kann die ganzen Hater hier einerseits verstehen (ich würde wahrscheinlich auch im Dreieck springen, wenn man meine Lieblingsreihe gegen die Wand fahren würde), andererseits muss ich aber auch sagen, dass ich diesen PÜrozess, den FoT gegen Ende durchläuft gar nicht so schlecht finde.

Sicher:

Die Serie ist immer flacher geworden, die Charaktere verhalten sich immer weniger wie sie selbst sondern nur zum Wohle der Gesamterzählung. Die Logiklöcher werden immer grotesker.

Aber:

Die ganze Erzählung wird immer epischer, selbst eine einfache Bestattungszeremonie ist einfach nur noch bombastisch. Optisch ist zB diese lange Nacht mit das Beste gewesen, was eine Serie auf die Leinwand gebracht hat.

Ganz ehrlich:

Es ist mir im Grunde genommen scheissegal, ob GRRM seine Bücher vollendet, der Typ hat seine Chance gehabt, vor allem als er damals nach dem Ende von Lost großmäulig angekündigt hat, kein Lost abziehen zu wollen. Und was hat er gemacht: Er hat sich in seinem späten Ruhm gesonnt. Gegönnt sei es ihm, aber wenn da irgendwelche Leute sein Opus Magnum gegen die Wand fahren, weil er einfach zu fahrig und hedonistisch unterwegs ist, dann können sie meinetwegen auch einen auf Michael Bay machen. So lange das Ergebnis mich nicht anpisst.

Zu meiner Herangehensweise an GoT:

ich fand die Serie schon immer nur okay bis irgendwann zu verworren und zerfahren und ab Staffel 3 dann auch pretentiös ( das hat nicht erst mit den Staffeln angefangen, als man keine Vorlagen mehr hatte). Sie ist für mich völlig okay zu schauen und jetzt gegen Ende freue ich mich extrem auf die letzten beiden Folgen (Folge 5 morgen, da ich die Folgen über Amazon schaue), wobei ich mir ja schon als Endschlacht eine andere gewünscht hätte - was auch meiner Meinung nach mehr Sinn im Gesamtkontext gemacht hätte. Aber egal, die Serie ist immer noch gut!

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema