Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
"Star Trek - Picard" S2 E10 "Abschied"

Review "Star Trek - Picard" Staffel 2 Episode 10: Finale - so geht alles aus

Review "Star Trek - Picard" Staffel 2 Episode 10: Finale - so geht alles aus
13 Kommentare - Sa, 07.05.2022 von S. Spichala
Das Finale von "Star Trek - Picard" Staffel 2 ist heute bei Amazon Prime online gegangen, hier, wie und ob der Versuch, die Europa Mission zu retten, gelingt. Kann die Zeitlinie korrigiert werden?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "Star Trek - Picard" Staffel 2 Episode 10: Finale - so geht alles aus

Während gestern die neue Serie Star Trek - Strange New Worlds in den USA und wenigen anderen Ländern gestartet ist, ging heute immerhin auch in Deutschland Star Trek - Picard Staffel 2 in ihr Finale mit Episode 10 "Abschied". Und die bot so einige Überraschungen, mit denen sicher keiner gerechnet hat! Womit man aber sicher gerechnet hat, ist auch passiert, nämlich die Rettung der EUROPA-Mission - natürlich nicht ohne Hindernisse!

Wie Picard (Patrick Stewart) schon zuvor angeteast hatte, muss es eine Renée geben, die überlebt, und eine, die stirbt. Die Auflösung, was das zu bedeuten hat, ist zugleich auch die Lösung, um Dr. Soong (Brent Spiner) aufzuhalten. Wie genau das gelingt, spoilern wir nicht, aber Tallinn (Orla Brady) spielt eine große Rolle dabei.

Auch Kore (Isa Briones) bekommt noch ihre Chance für ihre Rache an Dr. Soong, doch der hat noch etwas Überraschendes in den Tiefen seiner Schublade, das Spannendes für Staffel 3 anteast. Kore bekommt ebenfalls einen neuen Weg geboten, was sie nun mit ihrer neu gewonnenen Freiheit anfangen könnte, und dies geht mit einem fetten TNG-Comeback einher, das man so nun wirklich nicht kommen sah! Wir sind gespannt, was ihr davon haltet.

Und wie reagierte Q (John de Lancie) auf die Nicht-Vereitelung der EUROPA-Mission? Auf eine äußerst menschliche Weise, die mit dem auch für ihn nahenden Tod für eine Überraschung für Picard sorgt, denn seine emotionale Antwort auf Picards "Wieso"-Frage, warum Q all das initiiert hat, macht deutlich, dass Q alles andere als ein böser Feind ist.

Und nicht nur er - nachdem die Fans schon kritisch auf weniger feindliche Borgs durch die neue Borg-Königin (Alison Pill) reagiert haben, dürfte auch die finale Auflösung, zu was dies nach 400 Jahren führt, nicht jedem gefallen. Und doch ist es genau die Botschaft, die schon im Finale von Star Trek - Discovery Staffel 4 so nötig für unsere Zeit geboten wurde, Picard Staffel 2 schließt sich dem auf ihre Weise an:

Weg von großen Feindbildern, traditionellen Erzfeinden, hin zu mehr Zusammenarbeit, um unser aller Leben zu retten. Denn am Ende geht es im Finale zwar einerseits um ein einzelnes Leben, andererseits als Ergebnis daraus um das Leben aller im Universum.

Und so kann der Fokus auf ein Einzelschicksal wieder einmal den Schmetterlingseffekt erzeugen, der letztlich Milliarden von Leben retten kann, das dürfte auch Q gewusst haben. Auch alle anderen um Picard herum bekommen dennoch ihre eigenen finalen Momente und Ausblicke auf ihre Zukunft in Star Trek - Picard Staffel 3. Ein rundes Finale mit mehr als nur einem Comeback und reichlich Getease für die neue Season, das Fans sicher spalten wird (besonders, wenn man viel Wert auf Kontinuität und Logik legt), wie die Serie es an sich schon tut. Uns ging es am Ende fast dann doch etwas zu flott über die Bühne, und etwas zu vorhersehbar, trotz dafür manch anderer Überraschung, wir sind gespannt, wie es euch ergangen ist!

Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
09.05.2022 23:30 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 316 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Habe jetzt auch die letzte Folge gesehen und das ganze lässt mich jetzt doch ein wenig ratlos zurück. Ich bin jetzt nicht völlig enttäuscht und finde die 2te Staffel auch einen ticken besser als die erste aber kommt da keine echte Begeisterung auf. Hm... bin mal gespannt wie das hier weitergehen soll.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
08.05.2022 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 874 | Reviews: 13 | Hüte: 34

@ReReu
Aber als sein Bruder gestorben ist, war er doch schon alt - in diesen ganzen Flashbacks hätte er als Junge doch irgendwie auftauchen müssen. Letztlich wirkte es aber so, als wäre Jean-Luc ein Einzelkind...

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
ReReu : : Moviejones-Fan
08.05.2022 11:10 Uhr | Editiert am 09.05.2022 - 10:54 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.17 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@ Manisch

Der Bruder von Picard ist Tod (Treffen der Generationen).l

Ansonsten gebe ich dir in allen Punkten recht.
Die haben ja auch mal eben die Borg Obsolet gemacht. Eigentlich ergeben jetzt alle Folgen mit den Borg keinen Sinn mehr. Das die Borgqueen nachdem sie Milliarden und noch viel mehr Lebewesen Assimiliert und getötet hat sich nach einem 2 Minuten Dialog umstimmen lässt ^^ Alles klar.
Brent Spiner macht ja auch wieder in der 3. Staffel mit, bin mal gespannt wen er diesmal Spielt, wieder ein Soong der genauso aussieht wie seine vorfahren, der wieder an irgendwas ganz großes in der Galaxy beteiligt ist, wie alle in der Serie an jeden Tag zu jeder Zeit.
Oder wird er nochmal ein Data spielen den sie in irgendeinem Jungel gefunden haben nur um ihn wieder zu töten?
Man wird es sehen ich bleib gespannt.

Auch das Q gestorben ist... Ist er nur Tot oder die ganze Spezies?, Woran ist er eigentlich gestorben?

Die haben Star Trek ganz schön gegen die Wand gefahren, Strange New Worlds war ganz Ok
die erste Star Trek Serie seit langem wo ich hoffnung habe.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
08.05.2022 10:37 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 874 | Reviews: 13 | Hüte: 34

Mir erscheint die Serie dann auch etwas zu viel - sorry - Schwachsinn gewesen zu sein.

Alleine die Grund-Prämisse, dass Q seinem Leben Bedeutung geben möchte...aber hat er nicht einen Sohn? Ganz schöner Mittelfinger gegenüber ihm laughing

Warum taucht der Bruder von Picard nie auf?
Was genau ist Laris eigentlich? Picards Dienstmädchen? Wirkt fast wie eine Sklavin auf seinem Chateau. Und ausgerechnet in die verliebt er sich? Hatte er nicht eigentlich andere Liebschaften?

Sind in den nächsten Jahrhunderten niemandem die in die Wände gebeamten Borg im Keller aufgefallen?

Und WARUM sieht in der Vergangenheit eigentlich jeder so aus, wie irgendeine Figur, die es auch in der Zukunft geben wird?! laughing

Mir gibt die Serie irgendwie nichts, was wirklich eine Bereicherung fürs Star Trek Universum wäre. Sie stellt Probleme auf, die nie welche waren und wirkt eher wie Fan-Fiction, geschrieben von 10-Jährigen...

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
07.05.2022 18:24 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 413 | Reviews: 2 | Hüte: 26

Das mit dem roten Blut ist genauso dumm wie auch Picards Golemkörper der sich aber 1 zu 1 wie ein menschlicher verhält. Auch die Motivation der Borg ist irgendwie löchrig aber die Zeit wurde ständig in Star Trek folgenlos manipuliert. Ich sag nur transparentes Aluminium. Und von den Q braucht man in Sachen Logik gar nicht zu kommen. Q mögen zwar technisch unsterböich sein aber dieser spezielle hat vielleicht einfach zu viel "Unfug" angestellt und nun hat seine Astralgestalt halt eine Art Morbus Dingsbums das nicht mal mit Omnipotenz geheilt werden kann. OOOOODER Q lügt Picard eins vor um ihm diese letzte Lektion zu geben.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
07.05.2022 12:10 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 689 | Reviews: 0 | Hüte: 27

@Randalthor - richtig, angepasst, danke für den Hinweis smile

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
07.05.2022 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 89 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Trotz all den unten genannten, die Folge hat mich abgeholt. Sie zeigt, dass sich die Macher durchaus mit Star Trek auseinander gesetzt haben Projekt Khan und Weeeeaaaathon . Somit ist das für mich ein guter Abschluss der Staffel.

Avatar
felkel1982 : : Moviejones-Fan
07.05.2022 11:19 Uhr
0
Dabei seit: 20.06.15 | Posts: 408 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Romulaner haben jetzt rotes Blut, der Bürgerkrieg im Q Kontinuum weil ein Q Sterben wollte weil sie unsterblich sind, war für die Katz, Zeitreisen haben so gar keine Auswirkungen auf die Zukunft, die Handlung/Aktion der Hippie Borgs machte keinen Sinn...

Normalweiser bin ich jemand, der über solchen Unstimmigkeiten locker hinwegsehen kann, aber bei dieser Folge muss ich Eisklaue zustimmen.

Avatar
wiesi200 : : Moviejones-Fan
07.05.2022 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.11 | Posts: 118 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also für mich ist die Episode zumindest vom Ende her versöhnlicher als Staffel 1, auch wenn die Staffel 1 den besseren Start hingelegt hat.

Aber grundsätzlich ist es einfach schwelgen in Nostalgie und ein verdientes Abschied nehmen für mich.

So wie wenn man sich mit ein paar Kumpels aus der Kindheit nach vielen Jahren noch mal in ner Kneipe trifft. Der eine Abendist dann noch mal schön aber danach ist die Luft einfach raus.

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
07.05.2022 09:54 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 853 | Reviews: 0 | Hüte: 16

So inzwischen ist meine Rosarote Trekkiebrille verblasst. Was bleibt? Technisch tolle SiFi Folgen die aber auch nur deshalb angesehen habe. Schlechte Story, schlechte Logik und wieder Frauen lastig ohne Ende. Und ich habe wirklich nix gegen Frauenrollen bzw starke Frauenrollen aber es fühlt sich einfach falsch an vom Verhältnis und Wichtigkeit. Wie bei Discovery auch. Ich kuck jetzt nochmal Firefly...

Avatar
Randalthor : : Moviejones-Fan
07.05.2022 09:41 Uhr
0
Dabei seit: 26.06.20 | Posts: 18 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich kann mich täuschen, aber Soongs Tochter hieß Kore, oder? Macht den anderen griechischen Namen der Vorgängerinnen irgendwie auch mehr Sinn als Cora. Aber ich bin mir jetzt nicht sicher.

Let the Dragon ride again on the winds of time.

Avatar
Eisklaue : : Moviejones-Fan
06.05.2022 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 18.03.22 | Posts: 5 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Romulaner haben jetzt rotes Blut, der Bürgerkrieg im Q Kontinuum weil ein Q Sterben wollte weil sie unsterblich sind, war für die Katze, Zeitreisen haben so gar keine Auswirkungen auf die Zukunft, die Handulung/Aktion der Hippie Borgs machte keinen Sinn... das scheint wohl zu passieren wenn man ne TNG Doppelfolge auf ne ganze Staffel aufblasen muss.

Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
06.05.2022 22:33 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 413 | Reviews: 2 | Hüte: 26

Also ... das Ende ist reichlich okay. Allerdings ist da ein gefühlt sehr, sehr großer Mittelfinger in Richtung der Die-Hard-Trekkies mit diesem eigentlich nicht wirklich gelungenen Überraschungscomeback. Ich bewundere den Mut hier diese Gruppe von Leuten zu provozieren aber tatsächlich sehr - ich hätte mir nur etwas mehr Cleverness dabei gewünscht.Und er hätte sich ruhig rasieren können um nicht einfach auszusehen als hätte sein Darsteller spontan am Set Lust gehabt auch noch eine Szene zu spielen smile smile smile

Aber schon wieder hat man bei Star Trek kein Gefühlt für die Größe der Galaxis. "Da ist eine Bedrohung in der Mitte des Quadranten" ... Schnitt, wir sehen, dass das weiter weg ist, Schnitt sind alle Schiffe direkt dort. War es wirklich ein Problem dort hin fliegen zu müssen? Diese eine Sequenz die zeigt, dass nicht alles direkt im selben Sonnensystem spielt?

Naja ... ich fand es gut ... die Logik hinter Qs Handeln mal völlig außer acht gelassen - die ergab schon öfter nach menschlichen Maßstäben wenig Sinn - das lasse ich wahrscheinlich aufgrund der Nostalgiebrille mit mir machen.

Mal sehen was Staffel 3 bringt - um eine gute Serie zu werden muss da noch was kommen und tatsächlich auch etwas mehr Wert auf Kontinuität gelegt werden.

Forum Neues Thema
AnzeigeN