Kevin Feige offenbar mit an Bord

"Spider-Woman"? Olivia Wilde übernimmt Marvel-Film für Sony (Update)

"Spider-Woman"? Olivia Wilde übernimmt Marvel-Film für Sony (Update)
4 Kommentare - Mi, 16.09.2020 von R. Lukas
Mehr Mädels braucht Sonys Marvel-Universum, daher soll Olivia Wilde was für die Superheldinnen-Quote tun und bei einem solchen Film Regie führen. Vieles deutet auf "Spider-Woman" hin - im MCU?!
"Spider-Woman"? Olivia Wilde übernimmt Marvel-Film für Sony

++ Update vom 15.09.2020: Olivia Wilde hat mit Entertainment Weekly ein wenig über ihr geheimes Sony/Marvel-Projekt geplaudert, ohne zu bestätigen, dass es sich um einen Spider-Woman-Film handelt. Warum? Weil sie den Präsidenten der Marvel Studios und Hauptarchitekten des Marvel Cinematic Universe nicht gegen sich aufbringen will!

Ganz recht, Wilde erwähnt Kevin Feige, der die Finger im Spiel zu haben scheint. Alles, was sie sagen könne, sei, dass dies das Spannendste sei, das ihr je passiert sei, schwärmt sie. Nicht nur dürfe sie die Geschichte als Regisseurin erzählen, sie dürfe sie auch zusammen mit Katie Silberman entwickeln. Das habe es für sie so unglaublich gemacht. Viel mehr sagt Wilde jedoch nicht - sie versuche, Feiges Luftgewehr zu entgehen.

++ News vom 20.08.2020: Wieder jemand ins Netz gegangen! Sony Pictures baut sein eigenes Marvel-Filmuniversum aus und hat sich dafür die Dienste einer der aktuell gefragtesten Regisseurinnen Hollywoods gesichert, die von Haus aus Schauspielerin ist: Olivia Wilde, gefeiert für ihr Regiedebüt Booksmart, soll einen geheimen Marvel-Film rund um einen weiblichen Charakter entwickeln und inszenieren. Noch ist es nicht bestätigt, aber es wird angenommen, dass dieser Charakter Spider-Woman ist. Bliebe natürlich noch zu klären, welche Spider-Woman - Jessica Drew wäre wohl die naheliegendste.

Geschrieben wird der Film von Katie Silberman, einer der Booksmart-Drehbuchautorinnen, und produziert von Amy Pascal. Zusammen arbeiten Wilde, Silberman und Pascal auch an einer Buddy-Weihnachtskomödie für Universal Pictures. Sie hoffen, diesen Film noch vor dem Marvel-Film, der Spider-Woman sein soll, machen zu können. Als nächstes dreht Wilde im Herbst den psychologischen Thriller Don’t Worry, Darling mit Florence Pugh, Chris Pine, Shia LaBeouf und Dakota Johnson, an dem sich New Line Cinema die Rechte erkämpft hat, und bei Searchlight Pictures hat sie das Biopic Perfect über die US-amerikanische Turnerin und Olympiasiegerin Kerri Strug in der Pipeline.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Comics, #Superhelden, #Marvel
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
16.09.2020 09:44 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.938 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Olivia Wide heart

Was für eine Powerfrau! Hab leider ihr Regiedebüt noch nicht gesehen, das ist ja (nach neutralen Kriterien) sehr durchwachsen. Mal sehen was man hier aus Spider-Woman macht.

Grundsätzlich schließe ich mich eher den Stimmen an, dass man jetzt im Zuge der weltweiten Gender und Sexismus Thematik alle weiblichen Kopien in die TV und Kinowelt holt, und denke, dass es weder für das eine Thema, noch für Marvel / Disney wirklich gut ausgeht. Langfristig betrachtet.

Denn die schlimmsten Dinge passieren immer dann, wenn es jemand gut meint ^^

Und während ich auf She Hulk und den anderen Copycat Rotz verzichten kann, bin ich doch gespannt auf Spider Woman smile

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.09.2020 08:01 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.520 | Reviews: 35 | Hüte: 527

@Update
In dieses Projekt soll nun auch Marvel-Mastermind Kevin Feige involviert sein - was das Gerücht noch untermauert, dass es sich um den genannten Film handeln dürfte. Bestätigt hat sie dies freilich nicht.
Also falls dieses Gerücht sich bewahrheiten sollte, wäre es eine interessante Entwicklung. Logischerweise müsste dann der Marvel&Sony-Deal ausgeweitet worden sein und dies über Spider-Man 3 hinaus. Vielleicht sogar mit Konsequenzen für Venom 2 und Morbius?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.08.2020 18:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.520 | Reviews: 35 | Hüte: 527

Ich muss Poisonsery Recht geben: Spider-Woman hört sich erstmal nach einem klassischen Gender-Abklatsch von Spider-Man an. Dass dies nicht der Fall ist, wird dem Otto-Normal-Zuschauer egal sein.
Spider-Woman könnte ja durchaus eine Figur sein, welche von Marvel als auch von Sony genutzt werden darf. Bei Sony würde der Hydra-Aspekt dann mal auf jedenfall wegfallen.

@Poisonsery
Lange nichts mehr über dieses Projekt gehört. Der Film wurde damals im Zuge der Venom-Ankündigung ja als Black&Silver (oder umgekehrt) vorgestellt. Später hieß es, dass man daraus 2 Filme machen würde: Solo-Abenteuer über Black Cat und Silver Sable. Seitdem hat sich nichts wirkliches mehr getan.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
20.08.2020 17:59 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 566 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Was ist eigentlich mit BlackCat und SilverSable. Beides sehr interessante Charaktere. Black Cat recht nah mit Morbius verbunden. Die zwei interessieren mich viel mehr als jede Form von Spider Woman.

Klar die Comicfans kennen den Charakter aber bekommt man den für die breite Masse hin ohne das sich die Leute denken ehh nur ein Spiderman Abklatsch? Schwer zu sagen ich brauch den Charakter nicht aber gönne es jedem Fan der sich ein Film mit ihr wünscht. Bei ordentlichen Filmkritiken könnte man mich evtl. Doch hin locken.

Forum Neues Thema