Genug Vorlaufzeit für Will Smith

"Suicide Squad 2"-Drehstart voraussichtlich im Oktober 2018

"Suicide Squad 2"-Drehstart voraussichtlich im Oktober 2018
12 Kommentare - Di, 12.12.2017 von R. Lukas
Nächster Harley-Quinn-Film identifiziert! Vielleicht auch deshalb, weil Will Smith erst noch für "Gemini Man" vor der Kamera steht, verzögert sich der Dreh von "Suicide Squad 2" allerdings um einige Monate.
"Suicide Squad 2"-Drehstart voraussichtlich im Oktober 2018

Ungeachtet der Umbaumaßnahmen hinter den Studio-Kulissen sollen nächstes Jahr eine Reihe von DC-Comicverfilmungen in Produktion gehen: David F. Sandberg startet mit Shazam! Anfang Februar, Patty Jenkins mit Wonder Woman 2 im Juni, und The Accountant-Regisseur Gavin O’Connor sollte mit Suicide Squad 2 im März loslegen. So der bisherige Stand, aber laut Omega Underground ist damit zu rechnen, dass es beim Suicide Squad-Sequel noch etwas länger dauert. Jetzt wird wohl der Oktober 2018 angepeilt.

Ein Grund dafür könnte sein, dass es andernfalls zu Überschneidungen mit Will Smiths aktuellem Projekt Gemini Man gekommen wäre. Und Suicide Squad 2 ohne Deadshot geht für Warner Bros. ja gar nicht. Ang Lee dreht seinen technologisch ambitionierten Sci-Fi-Actionfilm, in dem Smith gegen seinen eigenen Klon antritt, offenbar schon seit dem 4. Dezember in Atlanta. Am 21. Juli 2018 soll Drehschluss sein, was Smith noch genügend Vorbereitungszeit lassen würde, bevor bei Suicide Squad 2 die Kameras rollen.

Dies dürfte dann auch der DCEU-Film sein, in dem wir Margot Robbies Harley Quinn als nächstes wiedersehen. Robbie war sich da ja selbst unsicher - kein Wunder bei gleich vier verschiedenen Projekten mit Harley-Quinn-Beteiligung (außer Suicide Squad 2 noch Gotham City Sirens, eine Joker & Harley Quinn-Romanze und Harley Quinn solo).

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
12 Kommentare
Avatar
ferdyf : : Alienator
13.12.2017 00:57 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 1.976 | Reviews: 5 | Hüte: 72

Ein Reboot würde keinen Sinn ergeben, dann lieber Solo Filme. Aber das ist auch nicht nötig! Ich persönlich würde SSQ2 bodenständig halten. Die Darsteller waren ja nciht Schuld an der Scheiße, trotzdem paar Mitglieder auswechseln und gut ist.

Ich sehe überhaupt nichts Negatives daran Batgirl in die Kinos zu drehen, aber Batman müsste schon viel weiter sein (ebenso Mos2). Ein Batman Universum im DC Universum ergibt durchaus Sinn, nur der zeitliche Aspekt muss stets berücksichtigt werden.

Black Adam sollte doch lieber im Shazam Film als Antagonist herhalten, denn zur SSQ passt er nicht. Nebenbei sollten die das Budget niedrig halten, denn Suicide Squad ist wohl ziemlich für die JL Flaute verantwortlich und das könnte dem Zweiten SSQ auch passieren.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
12.12.2017 23:50 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Kalel79

Stimmt

Und dann wird Affleck auch noch ausgewechselt.

Mal sehen welche stunts wb für jl 2 aus dem hut zaubert

Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
12.12.2017 16:17 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 187 | Reviews: 0 | Hüte: 14

WB macht falsch was nur falsch zu machen ist. Alle wirklich alle wollen The Batman sehen oder MoS 2. Jeder schreit danach. Statt dessen wird Batgirl oder SQ2 produziert. Klar The Batman steht auf der Agenda, doch wann?? Der hätte längst ins Kino gemusst. Genauso mit der Neuausrichtung mit Superman. Das wollen alle sehen. Und diese Filme hätten das DCU retten können. Stattdessen werden Harley Quin etc. zu Hauptfiguren etabliert wegen ein wenig arschwackeln. Ich könnte kotzen. HQ ist wie Robin ein Sidekick nicht mehr. Meine Wunschliste und die Rettung des DCU wären gewesen:

The Batman 2018

MoS 2018

The Lantern Corp 2019

Wonder Women 2019

der Rest ist für die Tonne.

Avatar
Riddick : : Moviejones-Fan
12.12.2017 14:52 Uhr
0
Dabei seit: 07.12.17 | Posts: 11 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich hoffe ja das Teil 2 ne Art Frischenzellenkur wird. Er sollte sich wie ein Reboot, als auch Sequel anfühlen. Die Bestzung des Teams sollte ebenfalls überarbeitet werden, genau wie die Charaktere selbst. Zudem einen vernüftigeren Gegenspieler wählen,und Handlung etwas bodenständiger machen. Und wenn es möglich wäre, ein anständiger Härtegrad.

Avatar
CMetzger : : The Revenant
12.12.2017 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 1.830 | Reviews: 8 | Hüte: 85

Hm, ich hatte leider Erwartungen an Suicide Squad Teil 1... und wurde wirklich mehr als enttäuscht... die Trailer habe ich so dermaßen gefeiert... und was kam in meinen Augen raus... Suicide Scrap... letztendlich war es doch nur ein zusammengschusterter Film, in dem blasse Charaktere durch die Straße gehen und eine Lady mit nem Baseballschläger ein Schaufenster einschlägt... mehr blieb nicht hängen... kein toller Film... Will Smith zu viel Screentime, Joker mehr als schlecht... also was funktionieren kann, wenn man dem Trailermacher das Zepter gibt, ich denke, der kann was ;)

Avatar
Burnout : : Mr. Strange
12.12.2017 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.823 | Reviews: 0 | Hüte: 78

Ist doch ne Gute Nachricht. Mehr Zeit für alles!!laughing

Was Suicide Squad damals gefehlt hat war Zeit.

Zeit um alles richtig zu entwickeln, für das Drehbuch usw. Soweit ich weiss ist der Film ziemlich schnell vorangebracht worden.

Mich hat er auch ganz gut unterhalten, und denke dass Suicide Squad 2 nur besser werden kann.

Wann der Film schließlich ins Kino kommt ist mir einfach egal.

Make Movies!! not War!!

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
12.12.2017 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 291 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Das gute an einem Suicide Squad 2 wäre, dass man sich sicher sein kann, dass er nur besser werden kann laughing

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
12.12.2017 13:36 Uhr | Editiert am 12.12.2017 - 13:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.259 | Reviews: 97 | Hüte: 280

@sublim77

So von einem Comiclaien und "Suicide Squad"-Sympathisanten zum anderen^^:
Vielleicht hast du meine Kritik bzw. meine Kommentare dazu ja schon gelesen, aber an dieser Stelle kann ich dir "Batman: Assault on Arkham" sehr empfehlen. Das ist ein "Suicide Squad"-Zeichentrickfilm mit teilweise den gleichen Charakteren und dort gibt es mit Batman und dem Riddler auch bedeutend besser umgesetzte und bodenständigere Schurken als die Enchantress.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
12.12.2017 13:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.542 | Reviews: 21 | Hüte: 162

So, dann spiel ich mal wieder den Quertreibertongue-out

Ich sag jetzt nicht, dass ich Suicide Squad als den besten Beitrag im DCEU empfinde, aber mir hat der Film gut gefallen. Ich bin mittlerweile fest davon überzeugt, dass mir der Film deshalb so gut gefallen hat, weil ich keinerlei Erwartungen an ihn hatte. Ich kenne die Suicide Squad Comics nicht und hatte damals auch keinen Trailer vor dem Film gesehen. Was dazu führte, dass mir diese ganze Sache mit den fehlenden Jokerszenen nichts ausgemacht hat, denn ich kannte sie nicht. Was mir an Suicide Squad nicht so gut gefallen hat, war die Gegenspielerin. Ich hätte mir da etwas bodenständigerses gewünscht. Dieses magische Setting hat für mich nicht so richtig gepasst. Aber das ändert nichts daran, dass mir Suicide Squad recht viel Spaß gemacht hat. Ich freue mich jedenfalls auf einen zweiten Teil.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
12.12.2017 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 199 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Sehe ich ganz genau so Ash. Beim Sequel wird sich überhaupt nicnts ändern, sondern wird eher da weiter machen, wo der Erstling aufgenört hat. D.h. das die Squad weiterhein jammernde Heulsusen bleiben wird.

Avatar
Ash : : Moviejones-Fan
12.12.2017 11:34 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.17 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Und ich bin immer noch für ein Reboot. Mir vollkommen egal was andere sagen, oder ob es für Verwirrung beim Publikum sorgt. Aber kann die Fehler die der Film gemacht hat, nicht einfach so stehen lassen. Ein Sequel wird daran auch nichts ändern. Vor allem wenn sich das mit Black Adam als wahr herausstellt, hat man schon einen Fehler vom Vorgänger wiederholt.

Avatar
KingLPD : : Moviejones-Fan
12.12.2017 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 30 | Reviews: 2 | Hüte: 5

So hart es auch klingen mag, aber nach der Kack von Warner mit Snyder, hoffe ich dass WB richtig auf die Schnauze fällt... eine Fortsetzung zu einer der schlechtesten Comicverfilmung überhaupt... komplett unötig ...

Forum Neues Thema