Southpaw

Kritik Details Trailer Galerie News
Voller Energie

Southpaw Kritik

Southpaw Kritik
3 Kommentare - 29.07.2015 von Moviejones
Wir haben uns "Southpaw" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Southpaw

Bewertung: 4 / 5

In Southpaw erwartet uns im August Jake Gyllenhaal als talentierter Boxer, der an einem Wendepunkt in seinem Leben alles verliert. Gyllenhaal überzeugte bereits in den Trailern und beeindruckt mit einer deutlichen Zunahme an Muskelmasse, die uns den einstigen schmalen Twen aus Filmen wie The Day After Tomorrow vergessen lässt. Was auch an Antoine Fuquas (The Equalizer) exzellenter Regiearbeit liegt.

Mittelgewichts-Champion Billy "The Great" Hope (Jake Gyllenhaal) hat alles, was man sich wünschen kann: Ein liebende Ehefrau (Rachel McAdams), eine wundervolle Tochter (Oona Laurence) und ausreichend finanziellen Spielraum. Eines Abends kommt es zu einem dramatischen Unfall und ab diesem Moment ist nichts mehr wie es war. Billy verliert seine Tochter ans Jugendamt und steht als nun mittelloser Ex-Profi auf der Straße. Um der Abwärtsspirale zu entgehen, nimmt er einen Job beim Ex-Boxer Tick Wills (Forest Whitaker) an. Noch einmal könnte es Billy allen beweisen, doch zuvor muss er lernen, seine Wut zu zügeln und seine Energie in Bahnen zu lenken...

Trailer zu Southpaw

Southpaw Kritik

Stichwort Energie. Was Jake Gyllenhaal (Donnie Darko, Nightcrawler) hier an Dynamik und Kraft zeigt, ist bemerkenswert. Schon als erste Bilder zu Southpaw erschienen, war das Hallo groß, da sich der Darsteller regelrecht transformiert hatte, um die Rolle des Mittelgewichtschampions zu spielen. Der Vergleich zu Wie ein wilder Stier mit De Niro hinkt nicht und die überaus starke Präsenz des Hauptdarstellers ist auch der Regiearbeit von Antoine Fuqua und Kamera von Mauro Fiore zu verdanken. Mal Close-ups, mal Wackelkamera, mal minutenlang in einer Szene verharrend. Was besonders beeindruckt in den Kampfszenen im Ring, wenn man jeden Punch spürt und im Kinosessel zuckt ob der gezeigten Erbarmungslosigkeit.

Zwar handelt es sich um eine typische "Ich falle tief, muss kämpfen und erhebe mich wie Phoenix aus der Asche"-Story, die spätestens nach 30 Minuten absehbar ist, aber deswegen nicht minder beeindruckend. Es geht nicht darum, den Zuschauer mit jedem Film neu zu überraschen, sondern Geschichten, die das Leben schreibt, greifbar und intensiv zu präsentieren. Und das gelingt Southpaw an vielen Ecken und Enden. Wir erleben einerseits eine anrührende und spannende Geschichte eines Mannes, der es nie leicht im Leben hatte, und andererseits eine kraftvolle Hommage an den eigenen Überlebenswillen - und Klassiker wie Rocky.

Dabei ist Southpaw bis in viele Nebenrollen mit bekannten Gesichtern besetzt. Allen voran Rachel McAdams als Billys Ehefrau und Forest Whitaker als abgehalfterter Boxer und Retter in der Not Tick Wills. Wir erinnern uns an eine Szene, in der Tick um den Tod eines Jungen trauert, der bis dahin keinerlei große Figurenzeichnung erlebte, in dem einen Moment aber wirklich präsent wird. Sein Schicksal berührt in diesem Chaos aus Armut und Hoffnungslosigkeit und lässt die beiden Welten - das harte Leben auf der einen, Glamour auf der anderen Seite - noch unvereinbarer erscheinen. Aber so ist das Leben, hier beschönigt Southpaw nichts. Ein besonderes Lob geht aber an die kleine Oona Laurence als Billys Tochter Leila, die wunderbar spielt. Ihre Verzweiflung ergreift den Zuschauer und wenn die Tränen kullern, ist eh alles vorbei. Eine wirklich sympathische Kinderdarstellerin, die wunderbar gecastet wurde.  

Southpaw Fazit

Jake Gyllenhaal belegt mit Southpaw einmal mehr, dass er ein fähiger, wandelbarer Darsteller ist, den wir hoffentlich noch viele Jahrzehnte in interessanten Rollen sehen werden. Bisher hat er ein gutes Händchen bewiesen und hebt den Film aufgrund seines Schauspiels aus purer Absehbarkeit hervor. Das liegt auch an der Regie, die den Film sehenswert und die Wut im Bauch spürbar macht. Von uns eine klare Kinoempfehlung für alle Freunde von Sportdramen.

Southpaw Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Marie Curie - Elemente des Lebens Kritik (Redaktion)

Eine große Frau

Poster Bild
Kritik vom 18.03.2020 von Moviejones - 0 Kommentare
Die Frau mit der zerzausten Hochsteckfrisur. So kennt man Marie Curie (1867 - 1934) von zeitgenössischen Aufnahmen. Ihr Name ist uns allen ein Begriff aus dem Physikunterricht und mit Marie Curie - Elemente des Lebens setzte Marjane Satrapi der Wissenschaftlerin ein (weiteres) filmisches Denkmal. E...
Kritik lesen »

Der Fall Richard Jewell Kritik (Redaktion)

Der Held ist müde

Poster Bild
Kritik vom 14.03.2020 von Moviejones - 2 Kommentare
Clint Eastwoods neuer Film widmet sich einer tragischen Episode in den 90ern Jahren während der Olympischen Sommerspiele in Atlanta. Ein aufmerksamer Wachmann, der vom Retter zum Killer mutiert, gnadenlos inszeniert von einer aufmerksamkeitsheischenden Presse. Klingt fies? Ist es auch. Der Film...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sid : : Luftanhalter
30.07.2015 20:05 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.442 | Reviews: 16 | Hüte: 43

Hab mich gestern schon über die gute Kritik gefreut (zweifach gut sozusagen), aber mir ist einfach nichts Intelligentes eingefallen, was man noch ergänzen könnte.
Sieht heute auch nicht anders aus, deshalb sag ich nur, schön, dass auch bei mir der Kinobesuch bestätigt wurde. Wären es 2 Hüte oder weniger gewesen, hätte ich mirs evtl. noch mal überlegt, naja, wahrscheinlich nicht ;). Aber so freu ich mich umso mehr smile.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
29.07.2015 21:55 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.289 | Reviews: 0 | Hüte: 308

Ich möchte es an dieser Stelle mal so formulieren:

BÄÄMMM! wink

So in etwa hatte ich mir das vorgestellt, als ich diesen Film an anderer Stelle ein "Sportlerdrama der Extraklasse" nannte.

Vielen Dank, für einen bestätigten "Must see!"

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Chewbacca : : Copilot
29.07.2015 19:54 Uhr | Editiert am 29.07.2015 - 19:55 Uhr
0
Dabei seit: 21.04.13 | Posts: 2.380 | Reviews: 8 | Hüte: 65

Oh, das stimmt mich froh. Irgendwie hatte ich solch eine Kritik, samt Bewertung erwartet. Und das hier sind übrigens zwei tolle Sätze:

Es geht nicht darum, den Zuschauer mit jedem Film neu zu überraschen, sondern Geschichten, die das Leben schreibt, greifbar und intensiv zu präsentieren. Und das gelingt Southpaw an vielen Ecken und Enden.

Der Kinobesuch war und bleibt gebucht.

Forum Neues Thema