Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Avengers - Infinity War

News Details Kritik Trailer Galerie
MCU ohne Kevin Feige? Kein Problem!

Thanos, Korg, Red Skull & mehr: Antworten auf "Infinity War"-Fragen (Update)

Thanos, Korg, Red Skull & mehr: Antworten auf "Infinity War"-Fragen (Update)
11 Kommentare - So, 05.08.2018 von R. Lukas
Habt ihr euch auch schon gefragt, wieso Thanos nicht früher die Initiative ergriffen hat? Oder warum wir in "Avengers - Infinity War" nicht zu sehen bekamen, wie er Xandar plattmacht? Darauf gibt es nun Antworten.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Thanos, Korg, Red Skull & mehr: Antworten auf "Infinity War"-Fragen

Update vom 05.08.2018: Noch mehr durch Avengers - Infinity War aufgeworfene Fragen wurden beantwortet! Wie sich herausstellt, hatten die Mitglieder der Black Order in früheren Drehbuchfassungen alle noch eigene Hintergrundgeschichten, doch der Film wurde zu voll und zu schwer zu verfolgen. In den Comics sind Proxima Midnight und Corvus Glaive miteinander verheiratet, was im Film dadurch oberflächlich angedeutet wird, dass sie ein Duo bilden und wie Proxima auf den Tod ihres Partners reagiert.

Es steht auch nicht zu befürchten, dass zu Beginn sämtliche Asgardianer von Thanos (Josh Brolin) abgemetzelt wurden. Mehrere sind entkommen, beruhigt Joe Russo, darunter auf jeden Fall Valkyrie (Tessa Thompson). Co-Autor Christopher Markus merkt noch an: Alles, was er sagen könne, sei, betet für Korg... Ob der via Motion Capture von Thor - Tag der Entscheidung-Regisseur Taika Waititi gespielte Publikumsliebling wohl unter den Überlebenden ist?

Und dann ist da noch die mysteriöse Sache mit Red Skull (jetzt Ross Marquand und nicht mehr Hugo Weaving). Der lange verschollene Superschurke aus Captain America - The First Avenger entpuppte sich als Wächter des Seelensteins auf Vormir. Darf er nun, da er seine Pflicht erfüllt hat, wieder tun und lassen, was er will? Darf er! Den Russos zufolge steht es Red Skull frei, Vormir zu verlassen und seinem Verlangen nach einem Infinity-Stein nachzugehen. Würde uns gar nicht wundern, wenn wir ihn in Phase IV oder V wiedersehen...

++++

Was wird eigentlich aus dem Marvel Cinematic Universe, wenn Kevin Feige nicht mehr an der Spitze steht? Seit 2007 ist er der Präsident der Marvel Studios und von Anfang an dabei, hat jeden einzelnen MCU-FIlm seit Iron Man produziert und die zehnjährige Erfolgsgeschichte maßgeblich mitgeschrieben. Aber irgendwann endet auch seine Regentschaft, und was dann?

Darüber macht sich Feige selbst keine Sorgen. Marvel sei 56 Jahre vor ihm gut zurechtgekommen und werde es auch 56 Jahre nach ihm. Das Team dort sei so stark. Sie alle wüssten, insbesondere er selbst, dass sie nur die gegenwärtigen Verwalter dieser Charaktere sind. Und so, wie es in der langjährigen Comic-Geschichte mit unterschiedlichen Autoren, unterschiedlichen Zeichnern, unterschiedlichen Redakteuren und unterschiedlichen Herausgebern geschehen sei, werde es auch bei den Film laufen, glaubt Feige. Er sei einfach nur froh, heute hier zu sein.

Feiges bislang größte Errungenschaft (zumindest, bis Avengers 4 kommt) ist sicherlich Avengers - Infinity War. Dem Audiokommentar der beiden Regisseure Joe und Anthony Russo sowie der beiden Drehbuchautoren Christopher Markus und Stephen McFeely, den die Heimkino-Fassung mit sich bringt, lassen sich ein paar interessante Informationen dazu entnehmen, warum dieses oder jenes so und nicht anders gehandhabt wurde.

Erste Frage: Warum hat Thanos so lange damit gewartet, die Suche nach den Infinity-Steinen endlich selbst in die Hand zu nehmen? Schließlich zeigte sich schon in Marvels The Avengers das erste Mal, also vor sechs Jahren. Der Auslöser für den ganzen Film sei gewesen, dass Thanos dahintergekommen ist, wo sich der Seelenstein befindet, indem er Nebula (Karen Gillan) auf seinem Schiff gefoltert, in ihrem Gehirn gewühlt und ihr entlockt hat, dass Gamora (Zoe Saldana) den Aufenthaltsort kennt, erklärt McFeely.

Normalerweise wolle man, dass ein erregendes Moment wie dieses auch auf der Leinwand zu sehen ist und vielleicht zuerst kommt, aber in Anbetracht dessen, wie sie sich der Story nähern wollten, hätten sie es in die Mitte des Films gesetzt. Der Grund dafür, warum Thanos nicht schon früher auf die Jagd nach den Steinen gegangen sei, sei, dass - sobald er es tut - sich die Mächte des Universums gegen ihn verschwören, fügt Joe Russo hinzu. Wenn er nicht wisse, wo der Seelenstein ist, was bringe es dann?

Zweite Frage: Warum durften wir die Zerstörung von Xandar nicht miterleben, als Thanos dem Nova Corps den Machtstein entrissen hat? Als er zu Beginn von Avengers - Infinity War die asgardianischen Flüchtlinge attackiert, besitzt er ihn ja bereits, und man erfährt nur von Thor (Chris Hemsworth), dass Thanos den Planeten eine Woche zuvor dezimiert haben soll. Tatsächlich hätten sie Versionen geschrieben, die zeigten, wie Thanos Xandar angreift, sagt Markus, und dies hätte im Skript einen ähnlichen Zweck erfüllt, wie ihn Knowhere jetzt erfüllt. Als ein Ort, an dem Thanos und Gamora einander begegnen. Tatsache sei jedoch, dass man schon gewusst hätte, was kommt, wenn Thanos nach Xandar reist, um sich den Machtstein zu schnappen. Es hätte eine große Schlacht stattgefunden und er den Stein bekommen.

In dem Versuch, sich nicht zu wiederholen, hätten sie beschlossen, diese Sequenz aus dem Drehbuch zu streichen und in der Mitte der Story einzusteigen, bestätigt Joe Russo. Sodass das Einsammeln jedes Steins zu einem emotionalen Moment wird, ergänzt McFeely. Manchmal, weil es eine Person gibt, die einen bei sich trägt oder im Kopf stecken hat, manchmal wegen desjenigen, den Thanos dabei trifft. Es ging ihnen darum, was man tun und opfern muss, um einen Infinity-Stein in seinen Besitz zu bringen. Die betreffenden Szenen sollten mehr als nur eine Sache leisten, jede Stein-Einsammel-Szene sollte handlungsbasiert, aber auch zutiefst charakterbasiert sein.

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.08.2018 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.443 | Reviews: 24 | Hüte: 311

Zum Update:
Wenn ich mich richtig erinnere, dann sieht man ja sogar zu Beginn von Infinity War wie ein Asenschiff entkommt. Müsste den Film nochmals schauen, aber da Thanos ja immer nur die Hälfte tötet, ist es wohl garantiert, dass wichtige Figuren überleben.
Der Red Skull ist eigentlich eine der bekanntesten Marvel-Schurken und für mich war es ein Highlight ihn 7 Jahre nach Captain America wieder zu sehen. Toller Moment mit dem ich, gerade wegen Weavings Aussagen, niemals gerechnet hatte. Ich denke aber, dass er nicht mehr ins MCU zurückkehren wird. Ich glaube nicht mehr an einen weiteren Captain America-Film und ich denke ohne diesen Helden, wird es auch keinen Hydra-Red Skull mehr geben. Möglichkeiten gäbe es natürlich immer, rechne aber nicht mehr damit.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
06.08.2018 09:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 241 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Weaving hat kein Interesse mehr an Red Skull zu spielen und die deutsche Syncro Hans-Jürgen Wolf ist leider gestorben.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
05.08.2018 22:20 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 652 | Reviews: 0 | Hüte: 8

BeTa

Echt? Schade das er nicht will. Aufgrund der Maske fällt das ja zum Glück nicht sonderlich auf.

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
05.08.2018 22:11 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 314 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Tarkin

Ich habe im Kino garnicht mitbekommen das er es nicht war, aber er hatte doch mal erzählt, das er nie wieder diese Rolle spielt.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
05.08.2018 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 652 | Reviews: 0 | Hüte: 8

BeTa

Gerne, aber dann wieder mit Hugo Weaving

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
05.08.2018 18:04 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 314 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich hoffe doch, das wir Red Skull noch einmal wieder sehe. Fande seinen Cameo echt cool

MJ-Pat
Avatar
elrond100 : : Moviejones-Fan
05.08.2018 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 20 | Reviews: 3 | Hüte: 0

Ich finde, dass die Aussagen gut verdeutlichen, welch talentierte Filmemacher die Russos sind. Es ist leicht sich über das MCU als das Fast Food der Kinogänger lustig zu machen oder zu erheben. Aber es ist eben verdammt gutes Fast Food und es ist von Köchen zubereitet, die ganz genau wissen was sie tun. Das kann man leider nicht von allen Franchises behaupten, von denen man auch meinen sollte, dass sie Selbstläufer seien.

Und dennoch bleibt es für mich ein großer Fehler die Zweiteilung der Thanos Movies aufzuheben und beide einzeln zu vermarkten. Infinity War ist kein eigenständiger Film und ein "Part 1" hätte meine Rezeption der Geschichte definitiv verbessert. Ich kann allerdings auch die Beweggründe für diesen Move verstehen, ordne es allerdigng unter "Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen" ein.

Ich freu mich auf Teil 4 :-)

Avatar
Scarecrow : : Moviejones-Fan
03.08.2018 14:47 Uhr
0
Dabei seit: 09.09.11 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ Tarkin

fand das auch Gänsehaut pur wärend des Marvellogos dieses Hilferuf zu hören.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
03.08.2018 14:42 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 652 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Ich fands einerseits schade dass Xandor nur nebenbei erwähnt wird, andererseits gehts ja episch los, mit dem Asennotruf, während des Marvellogos, und jeder zuschauer wusste gleich bescheid. Es ging sofort los.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
03.08.2018 13:20 Uhr | Editiert am 03.08.2018 - 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 241 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich weiß nicht wie alt Thanos ist aber wenn das ähnlich ist wie bei Asen dann sind 3 Jahre nicht viel um mit der Planung zu beginnen diese selbst zu sammeln. Wirklich selber sammeln möchte er sie ja erst seit 2015. Vorher war es ihm nicht wichtig genug und er hat nur seine Vasallen geschickt. Denke es war ihm nicht eilig genug, weil das Universum noch etwas Zeit hatte bevor es in ein Überbevölkerungschaos stürzt.

Ich war auch erst enttäuscht, dass der Kampf auf Xandar fehlt aber der Einstieg in den Film war so viel heftiger. Das einzige was ich vermisse ist eigentlich das Treffen mit dem Collector, da dieser als Elder ja auch mächtig sein müsste und ich die Begegnung doch spannend gefunden hätte.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.08.2018 12:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.443 | Reviews: 24 | Hüte: 311

Zum Zeitpunkt:
Naja, ich finde die Erklärung schon etwas billig. Immerhin hatte er trotz allem 6 Jahre Zeit. Er bewies 2012 ja schon, dass er die Steine gerne sammeln will und dass er sogar schon einen Stein besitzt. Somit hat er womöglich zu diesem Zeitpunkt Gamora los geschickt um den Seelenstein zu finden. 2013 wurde der Aether offenbart, 2014 fand er den Powerstone und 2015 offenbarte sich der Mindstone. Zum Timestone wissen wir nicht wirklich was, aber spätestens 2016 wurde er wieder aktiviert. Gamora hatte also vor 2014 herausgefunden wo der Stein ist.
Die Frage bleibt, wann hat Gamora Nebula davon erzählt? Müsste dann zwischen 2014 und 2018 gewesen sein...
Ich finde dann doch, dass es auffällt, dass er die Quest offensiv begann, nachdem Odin verstarb und finde dies in Kombi mit der Nebula-Erklärung wohl am Besten.

Zu Xandar:
Ich kann die Erklärung verstehen und so gesehen beginnt der Film meiner Meinung nach sogar schockierender, weil gleich 4 bekannte Figuren involviert sind. Der Schock Thor und Hulk so zu finden ist gelungen. Mit Xandar wäre diese Überraschung flöten gegangen. Trotzdem hätte ich gerne Xandar wieder gesehen, da wir wohl so auf das Nova Corps. in Zukunft verzichten müssen. Mit Xandar als Setting hätte man zudem vielleicht auch einen Nova-Film anteasern können.

Forum Neues Thema