Anzeige
Anzeige
Anzeige
The Crow

"The Crow": Luke Evans betont erneut Nähe zum Comic

"The Crow": Luke Evans betont erneut Nähe zum Comic
15 Kommentare - Sa, 11.01.2014 von R. Lukas
Anders als der Brandon-Lee-Film, dafür aber dichter am Original - so charakterisiert Luke Evans das "The Crow"-Remake.

Wenn wir etwas über The Crow erfahren haben, dann bisher meist von Hauptdarsteller Luke Evans (Der Hobbit - Smaugs Einöde). Der kam auch jetzt wieder auf die Neuauflage zu sprechen und bekräftigte, was er vor einem Monat schon berichtet hatte: dass sich der Film eng an der Graphic Novel orientiert und nicht einfach nur The Crow - Die Krähe aufwärmt.

Man will dem Original-Comic gegenüber so authentisch und loyal sein wie nur möglich, was bedeutet, dass die Geschichte eine andere sein wird, auch anders als das, was die Zuschauer erwarten. Für Evans geht es nicht darum, den 1994er-Streifen mit Brandon Lee abzukupfern, der als Kultfilm und großartige Performance für sich allein stehe. Stattdessen greife man bei The Crow eben auf das Originalbuch zurück. Spannend findet Evans daran, dass man so Teile der Story auf die Leinwand bringen kann, die dort noch nie erzählt wurden. Auf diese Weise habe man die Chance, es anders zu machen, gleichzeitig aber möglichst respektvoll mit der Vorlage umzugehen.

Wie es sich anfühlen wird, das kultige Make-up zum ersten Mal zu tragen, kann Evans noch nicht sagen. Interessant werde es auf jeden Fall, momentan stecke er aber noch in der körperlichen Vorbereitung auf die Rolle.

Der von Regisseur F. Javier Gutiérrez (Before the Fall) geleitete The Crow-Dreh soll im Laufe des Jahres beginnen. Genaueres weiß man noch nicht, auch nicht im Hinblick auf den Kinostart.

Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: #Comics, #Remake, #Fantasy
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
12.01.2014 20:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@theduke

Dann war es eine kurze Wanderung, denn ich gebe ihn nicht mehr raus. Er passt gut in meine Sammlung! ;)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
12.01.2014 20:00 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
@Han berechtigte Frage die ich auch gerne beantwortet haben möchte. Das werden uns aber die Filmstudios leider schuldig bleiben.

@Shalva / Sully Das war Absicht, denn es ist ein Wanderhut smile
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Han : : Space Cowboy
12.01.2014 17:41 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
Das ist irgendwie gerade die aktuelle Lieblingsrechtfertigung für Remakes: Näher an der Vorlage! Naja, ist ja eiiiiiiigentlich nicht ganz verkehrt bzw. besser als eine 1:1 Kopie eines sowieso schon geilen Films zu machen. Allerdings hab ich schon genug Entäuschungen erlebt, um bei Mogelpackungen dieser Art gleich in Euphorie zu verfallen. Ab und an kommt natürlich auch mal was Gutes raus, vielleicht wird The Crow ja einer dieser seltenen Filme.

Allerdings frag ich mich folgendes: Wenn eh alles anders und besser werden soll, wieso nur nimmt man dann nicht einfach eine andere noch gar nicht verfilmte Vorlage? Eben ;)

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
12.01.2014 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@theduke

Danke für den Hut! ;)

@Shalva

Danke fürs Weiterreichen! ;)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
12.01.2014 03:10 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128
@duke

Sully wäre Dir für den Hut natürlich dankbar, doch leider hast Du Sullys wohlverdienten Hut mir überreicht.
Und was lernen wir davon: Finger weg vom Apfelwein! laughing laughing

Aber keine Sorge, ich werde den Hut an Sully weiterreichen!

@Sully

Biddeschön ... ;)
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
12.01.2014 01:39 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
Buhh ihr macht es mir nicht leicht, aber genau das finde ich hier klasse

@Shalva ein Ausrutscher von mir. Mit Remake meinte ich das er sich nicht an den alten Film orientieren sollte ! Er müßte viel mehr Pepp besitzen, eine total neue Filmmusik. Ich mag hier nicht eigene Ideen einbringen aber was von ACDC würde zu der Figur passen.

@Estwood Genau das werden sich Leute deiner Art auch damals gedacht haben als Halloween erstmalig im Kino gelaufen ist.
Meiner Art? Ich bin damit aufgewachsen? Verstehe dein Kommentar nicht. Ich denke du meinst die Generation vor meiner Zeit. Bitte lache mich nicht aus, ich habe damals in den 80er Jahren sogar meine Mutter ( sie war über 55 ) zu Rambo und Rocky überzeugen können. Ich mag auch lte Heinz Rühmann Filme oder Bayern Komödienstadel. Bin also ein anderer Filmgucker der Alt, und Neu gerne sieht.

@Sully Nun bin ich platt, ich suchte nach Worten und Erklärungen die du hier auf einem gemeinsamen Nenner gebracht hattest. Alt erzieht Jung ohne Zwang. Hut verdient
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
11.01.2014 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128
@duke

"Ein Remake von The Crow wird definitiv in die Hose gehen das ist klar."

Verfilmt man diesen Stoff aber ganz anders ( muß gestehen ich kenne die Comics nicht ) , so das man eben keine Vergleiche Ziehen kann, und hier Hommage-Anspielungen an Brandon wegläßt dann könnte das was werden.

Was jetzt? Definitiv in der Hose oder doch nicht? laughing

Natürlich wird man beim Remake Vergleiche ziehen. Es kommt aber ganz darauf an was die Story Autoren daraus machen, und wie die Handlung umgesetzt wird. Es gibt Filme, die kein Remake oder Reboot brachen, aber The Crow gehört nicht dazu, denke ich.

"Ich wette es kommt die Antwort : " Bäää voll langweilig , kenne ich gar nicht, der ist doch schon 35 Jahre alt, total alter Schinken "
Du siehst die Kinokultur geht den Bach runter was den Anspruch betrifft."


Daran ist teilweise auch die technische Weiterentwicklung schuld. Bei den Kommentaren hier über neue Filmtrailer werden sehr oft zuerst die guten oder schlechten Effekte erwähnt. Der Inhalt wird oft sehr leicht akzeptiert, falls man visuell etwas „bombastischen“ zu sehen bekommt. Deswegen haben es auch die Filmemacher leichter als früher erfolgreiche Filme zu drehen, die nicht selten zu 80% nur „voll die krassen“ Effekte zu bieten haben. Damals musste ein Film auch inhaltlich überzeugen, sonst wäre es mit Sicherheit gefloppt.

Ich denke aber nicht, dass die Kinokultur den Bach runter geht was den Anspruch betrifft, wenn ich solche Meisterwerke sehe wie The Great Gatsby, die mir sowohl visuell als auch inhaltlich fast den Atem rauben und ein Gefühl vermitteln, als hätte ich gerade etwas von William Shakespeare bewundert.
Jedoch wird die Kinokultur auch mit sehr viel Quantität überschwemmt, aber "that`s just the way it is, things will never be the same!"
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
11.01.2014 23:06 Uhr | Editiert am 11.01.2014 - 23:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@TheDuke

Oftmals liegt das aber nicht an der jüngeren Generation an sich, sondern in vielen Fällen auch daran wie die jeweiligen Jugendlichen aufwachsen... davon wie sehr oder wie wenig sie für ältere Stoffe, egal ob in Film oder Buchform sensibilisiert werden.
Ich kann da meine Tochter ins Feld führen, die eben nicht nur mit den aktuellsten Werken groß wird.
Sie hat absolut ihren eigenen Geschmack, und steht auch total auf den ganzen neumodischen Smartphone und Co. Kram und auch auf moderne Filme... Sie ist eine ganz normale junge Jugendliche der Jetzt-Zeit... und zu ihren Lieblingsfilmen gehören trotzdem "alte Schinken" wie Rocky, Zurück in die Zukunft, E.T., Edward mit den Scherenhänden und andere aus diesen Epochen.
Dazu liest sie auch wahnsinnig viel.
Ich glaube, dass bei Kindern die keinerlei Bezug zu diesen Sachen haben, die Eltern ihren Anteil beigetragen haben.
Das heißt nicht, dass man seine Kinder zu irgendwas zwingen soll, sondern eher, dass man ihnen von Anfang an zeigen kann, dass es eben tolle Sachen gibt, die nicht nur nagelneu sind.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Eastwood : : Moviejones-Fan
11.01.2014 22:50 Uhr
0
Dabei seit: 21.11.12 | Posts: 875 | Reviews: 0 | Hüte: 18
Du siehst die Kinokultur geht den Bach runter was den Anspruch betrifft.

Genau das werden sich Leute deiner Art auch damals gedacht haben als Halloween erstmalig im Kino gelaufen ist.
Es ist eine andere Zeit, es gibt eine neue Generation. Von der kann man nicht erwarten all das zu mögen, was "wir älteren" auch mögen.
Ein sehr junger Kumpel von mir (21 Jahre) weiss z.B. nicht, wer oder was RoboCop ist. Macht aber nichts. Mir muss es gefallen.
Und nachdem ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe, möchte er sogar in den neuen Streifen reingehen. Ich ebenso.
Und mal schauen: vielleicht gefällt mir das Remake sogar.
Ähnlich könnte es beim neuen The Crow sein.
Denn genau so wie der Ur-RoboCop, zählt auch der Streifen mit Brandon Lee zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Aber wenn aus dem Stoff was neues, anderes oder eigenständiges gemacht wird (wie in diesem Fall näher an die Comicvorlage), könnte was gutes bei rauskommen.
Ähnlich übrigens wie bei den Halloween Remakes: der erste Teil wirkt heutzutage selbst auch mich seeehr ermüdent und eher unfreiwillig komisch. Die Neuauflage von Rob Zombie, find ich aber klasse.
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
11.01.2014 22:12 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288
Also für alle hier.

Ein Remake von The Crow wird definitiv in die Hose gehen das ist klar. Es geht nicht nur darum ob der alte Film mit Brandon Lee ein absolutes Filmhighlight war, sondern darum das der Schauspieler eben der Sohn von Bruce Lee gewesen ist. Brandon war zu der damaligen Zeit kein Schauspieler der Oberliga, sondern eher eine Art B Movie Darsteller.
Zu dem alten Film muss ich sagen, er ist kein Film für jeden Geschmack, viele finden ihn sogar langweilig. Man sollte ihn aber zumindest einmal gesehen haben um hier ein Urteil zu fällen. Er ist Kult und alle weitere Verfilmungen konnten diesen Streifen nie das Wasser reichen.

Verfilmt man diesen Stoff aber ganz anders ( muß gestehen ich kenne die Comics nicht ) , so das man eben keine Vergleiche Ziehen kann, und hier Hommage-Anspielungen an Brandon wegläßt dann könnte das was werden. Auf einer anderen News hatte ich mich zwar mehr Contra geäußert, wenn ich aber zurückblicke das es auch gute Remakes gab ( bestes Beispiel King Kong ) dann könnte ich mich auch hier damit anfreunden. Habe aber keine Lust das man so einen Film wieder auf ein Publikum der Twilight-Zeit zuschneidet. Luke Evans finde ich aber genial, er würde in die Rolle passen.

@Sully Wir müssen uns einfach bewußt machen. dass kein Original durch eine schlechte Neuauflage schlechter wird.

Das ist klar, nur sieht man doch das viele der jungen Menschen die Originale gar nicht mehr kennen, und schon gar nicht mehr kennenlernen wollen. Ok vielleicht stamme ich noch von einer bald aussterbenden Rasse der Cinemarianern smile ab, der sogar noch den alten King Kong oder J Weissmüller als Tarzan kennt. Remakes lassen bei den jungen Menschen leider die alten Filme vergessen. Sag du einmal zu einem 19 jährigen der soll sich mal Halloween-Nacht des Grauens ansehen. Ich wette es kommt die Antwort : " Bäää voll langweilig , kenne ich gar nicht, der ist doch schon 35 Jahre alt, total alter Schinken "
Du siehst die Kinokultur geht den Bach runter was den Anspruch betrifft.
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Ultron : : Moviejones-Fan
11.01.2014 20:28 Uhr | Editiert am 11.01.2014 - 20:31 Uhr
0
Dabei seit: 03.08.13 | Posts: 1.407 | Reviews: 20 | Hüte: 7
Luke Evans hat definitiv recht.
Man sollte das Original nicht abkupfern oder kopieren.
Ein Remake sollte auch neue (bisher nicht gezeigte Elemente) besitzen oder man dreht ein komplett neuen Film.
Die alten "The Crow" Filme habe ich noch nicht gesehen, aber das werde ich bestimmt bald nachholen.
Den neuen Film behalte ich im Auge.
Ich freue mich.
Filme und Serien regieren die Welt.
Meine auf jeden Fall.
Avatar
mjkoe23 : : Moviejones-Fan
11.01.2014 19:35 Uhr
0
Dabei seit: 08.01.13 | Posts: 953 | Reviews: 12 | Hüte: 4
Abwarten und Tee trinken. Besonders heiß bin ich auf dieses Remake allerdings bisher noch nicht. Ich fand aber auch schon den Brandon Lee - Film nicht allzu großartig.
Avatar
Eastwood : : Moviejones-Fan
11.01.2014 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 21.11.12 | Posts: 875 | Reviews: 0 | Hüte: 18
Hört sich alles soweit gut an.
Nur bin ich da etwas skeptisch, denn auch bei der Total Recall Neuverfilmung hiess es "wir halten uns an die Vorlage!". Daran gehalten, wurde sich nicht wirklich, so viel wie dazugedichtet wurde.
Mal abwarten.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
11.01.2014 11:20 Uhr | Editiert am 11.01.2014 - 11:31 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@Peralk

Für mich hat keine der dummen Fortsetzungen das Original beschädigt. Genauso wenig wird dies eine wie auch immer geartete Neuverfilmung des Stoffes schaffen.
Ich glaube wir müssen uns einfach davon lösen, die Haare zu Berge stehen zu lassen, wenn wir mal wieder vom X-ten Remake irgendeines Kultfilms hören. Ansonsten werden wir uns in Zukunft nur noch aufregen, da die Remake Flut sicher noch lange nicht abreisst.

Wir müssen uns einfach bewußt machen. dass kein Original durch eine schlechte Neuauflage schlechter wird.

Allerdings fällt auch mir das nicht immer so leicht wie es klingt!
Würde es jetzt nämlich heißen es gibt ein Rocky Remake...oder eines von Zurück in die Zukunft...müsste ich wohl GANZ STARK sein... ;) laughing

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
11.01.2014 08:58 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128
Auch wenn ich von dem Original-Comic(s) keine Ahnung habe, hört sich das alles schon sehr vielversprechend an. The Crow habe ich vor einigen Jahren nur einmal geguckt, und ich glaube, dass es eine geschnittene(zensierte) Version war. An die Handlung kann ich mich kaum noch so richtig erinnern, und für die folgende Crow Filme sowie die Serie hatte ich irgendwie kein so großes Interesse.
Luke Evans fand ich in Hobbit 2 ziemlich überzeugend, und würde ihn gerne als Crow sehen. Ich denke er passt gut für diese Rolle. Übrigens hätte ich auch nichts dagegen, wenn z.B. Keanu Reeves diese Rolle gespielt hätte, aber mal schauen was Evans daraus macht.
Forum Neues Thema
AnzeigeN