Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Little Things

News Details Kritik Trailer Galerie
Ist Leto wirklich der Gesuchte?

"The Little Things"-Trailer: Washington & Malek auf Killerjagd (Update)

"The Little Things"-Trailer: Washington & Malek auf Killerjagd (Update)
0 Kommentare - Mi, 23.12.2020 von R. Lukas
Das hört sich ja schwer nach Method Acting an. Jared Leto redet über seinen (mord-)verdächtigen Charakter in "The Little Things", den Denzel Washington und Rami Malek auf dem Kieker haben.
"The Little Things"-Trailer: Washington & Malek auf Killerjagd

++ Update vom 22.12.2020: Trailer und Poster sind auch schon da! In The Little Things wird Kern County Deputy Sheriff Joe "Deke" Deacon (Denzel Washington) nach Los Angeles geschickt, für etwas, das ein schneller Sammeln-von-Beweismaterial-Auftrag sein sollte. Stattdessen wird er in die Suche nach einem Killer verwickelt, der die Stadt terrorisiert. L.A. Sheriff Department Sergeant Jim Baxter (Rami Malek), der die Jagd anführt, ist beeindruckt von Dekes Cop-Instinkten und nimmt inoffiziell seine Hilfe in Anspruch. Doch während sie den Killer verfolgen, ahnt Baxter nicht, dass die Ermittlung Echos aus Dekes Vergangenheit heraufbeschwört, wodurch verstörende Geheimnisse ans Licht kommen, die mehr als nur seinen Fall gefährden könnten.

"The Little Things" Trailer 1 (dt.)

"The Little Things" Trailer 1

++ News vom 22.12.2020: Wie alle anderen Warner Bros.-Filme im nächsten Jahr kommt auch The Little Things gleichzeitig in die US-Kinos und zu HBO Max, und das schon Ende Januar. Höchste Zeit für einen ersten Blick auf den Psychothriller, hinter dem John Lee Hancock steckt, der Regisseur von Filmen wie Blind Side - Die große Chance, Saving Mr. Banks, The Founder und zuletzt The Highwaymen (für Netflix). In den Hauptrollen: Denzel Washington und Rami Malek als Cops, die einen Mord untersuchen, und Jared Leto als Hauptverdächtiger.

Über seinen Charakter namens Albert Sparma (ernsthaft!) sagt Leto, er sei ein ungewöhnlicher Typ, ein Außenseiter, ein schwarzes Schaf - jemand, der in einem Teil des Lebens festhänge, von dem er vielleicht das Gefühl habe, dass er ihn nicht verdiene. Er sei mit einer beträchtlichen Menge von Intelligenz gesegnet und verflucht, passe aber nicht so gut in die Gesellschaft hinein. Für ihn selbst, so Leto, sei es eine Gelegenheit gewesen, sich vollkommen zu verwandeln, und diese Gelegenheit habe er auch voll und ganz genutzt. Die Vorbereitung, die Recherche, das Aufbauen des Charakters, all das habe ihm mächtig Spaß gemacht.

Los Angeles sei im Film ein richtiger Charakter, fährt Leto fort. Es komme selten vor, dass man Filme in L.A. drehen dürfe, daher sei es für ihn absolut großartig gewesen. Man habe eine Seite der Stadt zu sehen bekommen, die nicht allzu oft beleuchtet werde - die Seitengassen und unbebauten Grundstücke -, was faszinierend gewesen sei.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige