Ist das der Anfang?

Todesstoß fürs Kino? AMC & Universal verkürzen Leinwandfenster + erste Kritik (Update)

Todesstoß fürs Kino? AMC & Universal verkürzen Leinwandfenster + erste Kritik (Update)
23 Kommentare - Do, 30.07.2020 von N. Sälzle
Die AMC Theaters und Universal haben einen Deal vereinbart, der dem traditionellen Kino-Erlebnis an den Kragen gehen könnte. Jedenfalls stößt der Vorstoß bereits auf Kritik.
Todesstoß fürs Kino? AMC & Universal verkürzen Leinwandfenster + erste Kritik

++ Update vom 29.07.2020: Das hat ja nicht lange gedauert! Nachdem der Deal zwischen den AMC Theaters und Universal bekannt wurde, hagelte es prompt Kritik. Cineworld-CEO Mooky Greidinger erklärte gegenüber Deadline, dass man hinter dieser Entscheidung kein Geschäftsmodell erkenne.

Greidinger räumte auch ein, dass er nicht alle Details kenne, aber man werde, wie immer, auch diese Entwicklung innerhalb der Branche analysieren. Ferner schloss er aus, dass man sich bei Cineworld auf einen solchen Deal einlassen werde. Man werde lediglich Filme zeigen, die das Zeitfenster für die Vorführung im Kino respektieren würden.

Schon im April äußerte sich Greidinger dahingehend, als sich AMC und Universal hinsichtlich des Leinwand fensters zofften. Damals merkte er ebenfalls an, dass man nur Filme zeigen würde, die sich an das gegebene Zeitfenster halten würden.

++ News vom 29.07.2020: Zu Beginn der Corona-Pandemie stritt man an verschiedenen Stellen noch darüber, dass Filme, die eigentlich fürs Kino vorgesehen waren, plötzlich im Streaming landeten. Jetzt zeichnet sich ab, dass Corona womöglich das traditionelle Kino-Erlebnis vollends killt. Wenngleich auch langsam und Schritt für Schritt.

Zu diesem Schluss könnte man kommen, wenn man sich den Deal anschaut, den AMC und Universal ausgehandelt haben. Laut der neuen Vereinbarung mit Universal haben die AMC Theaters künftig nur noch ein Zeitfenster von 17 Tagen, in denen sie brandneue Filme auf der Leinwand zeigen können, ohne Konkurrenz aus dem Netz zu erhalten.

Bislang lag dieses Fenster bei 70 bis 90 Tagen. Erst dann wurden Filme auch auf DVD und Blu-ray oder eben im Streaming verfügbar gemacht, wobei der Trend zuletzt ja deutlich zeigte: Erst Streaming, dann Scheibe.

Ausschlaggebend für diesen Deal dürfte unter anderem der Erfolg des Films Trolls World Tour gewesen sein. Dieser wurde nach dem Corona-Shutdown prompt ins Streaming verfrachtet und erzielte traumhafte Zahlen.

Kino-Fans müssen aber noch nicht umgehend bangen. AMC muss einen Film nicht zwangsläufig nach 17 Tagen aus dem Programm nehmen. Der Deal gestattet es Universal laut Variety lediglich, dass ein Film nach 17 Tagen im Premium-VOD untergebracht werden kann. Damit kostet der Streifen immerhin rund 20 US-Dollar. Für die gewöhnlichen VOD-Preise von 3 bis 6 US-Dollar darf Universal den Film erst nach Ablauf von 90 Tagen zugänglich machen.

Quelle: Deadline
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
23 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
04.08.2020 12:38 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@sid

Ach, das ist doch nicht der Rede wert. smile

Aber freut mich, wenn du nun wieder öfters hier bist. smile

MJ-Pat
Avatar
sid : : Luftanhalter
04.08.2020 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.448 | Reviews: 17 | Hüte: 46

@FlyingKerbecs
Vielen Dank noch für den Hut tongue-out. Ich war mir sicher, dass ich mich schon am Abend bedankt hätte und bin hier im Moment zu sporadisch unterwegs embarassed. Aber nach und nach wird das schon wieder ^^.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
30.07.2020 19:19 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@Serum

Das sehe ich auch so.

Ich gehe daher meistens in die früheste Vorstellung des Films, bei uns in Deutschland ist das meistens Donnerstag nachmittag. Da bin ich meistens alleine oder nur ganz wenige andere sind mit im Kino.

Und ich schalte bei mir am Smartphone auch immer den Nachtmodus im Kino ein, auch bevor der Film losgeht, so leuchtet das Handy fast gar nicht und stört auch niemanden. Leider gibt es kaum welche, die es auch so machen...

Avatar
CMetzger : : The Revenant
30.07.2020 15:15 Uhr
2
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.494 | Reviews: 10 | Hüte: 125

Raven13 mein Freund, einen Hut für Dich :-)
Ich möchte mich dann auch mal kurz zu Wort melden. Zunächst würde ich nicht sagen, dass in einem vollen Kinosaal sich meistens "asoziales Pack" befindet. Zumal das Wort hier nur darauf hindeutet, dass Menschen anwesen sind, die nicht sozial agieren. Doch was ist im Kino sozial? Wie muss ich mich benehmen um sozial zu sein. Um meinen Liebling Doug Heffernan zu zitieren: Schnauzi halti und gucki!
Nicht zwingend, nein. Ich möchte mich auch mit meiner Frau im Kino über diverse Szenen kurzschließen. Und genau so mit meinem besten Kumpel über Szenen in einem Actionfilm schmunzeln, die Begeisterung teilen.
Aber ich finde gerade ein voller Kinosaal ist ein Erlebnis, wie es nur die wenigsten Menschen scheinbar schätzen können. Ich denke da an eine ausverkaufe Vorstellung, als Iron Man 3 in der Sneak lief. Daheim auf dem Sofa hätte der Film nicht funktioniert. Ich denke an Avatar in einem randvollen Saal, ein Blick in den Saal zeigte eine elektrisierte Menschemasse, die gespannt einem Wunderwerk seine Lebenszeit schenkte. Wie soll ein Horrofilm funktionieren, wenn niemand schreit, wenn man nicht mitbekommt, wie Menschen sich an ihren Partner klammern, gemeinsam erschrecken?
Was ist mit einer Komödie, in der niemand lacht, weil man sich nicht mal mehr die Zeit nehmen kann, einen Film zu schauen, sondern daheim den FIlm streamt, zwischen Arbeit, Haushalt, Kinder? Den Film mehrfach pausiert? Ich denke hier auch an The Inglorious Basterds welche in einem vollen Kinosaal mehr als gut war. Aber auch ein Dunkirk, bei dem man förmlich merkt, wie die Zuschauer den Atem anhalten. Also, ihr merkt mit Sicherheit, auf was ich hinaus will. Ich bin leidenschaftlicher Kinogänger, bin mehr als froh, die genannten Filme im Kino gesehen zu haben, ebenso wie Avengers Infinity War, Avengers Endgame, John Wick 1-3 und ein mehr als genialer The Impossible, bei dem die Panik im Saal mehr als spürbar war... Ich bin mehr als froh, dass ich schon Filme im Kino sehen durfte, bei denen das Publikum applaudierte!... aber ganz ehrlich, asoziales Pack würde ich eher anders definieren, es ist nicht asozial, solche Menschen sind in meinen Augen einfach nicht fähig, sich einen Film im Kino anzusehen, sie können es schlicht und ergreifend nicht, weil sie gefangen sind in einer stressigen Welt, voller follower, likes und tweets, in der man nur gefallen möchte. Lieber vor Filmbeginn noch schnell ein Selfie mit den Boys, dem Popcorn und der Bierflasche posten, in der Hoffnung, viele Likes zu bekommen, statt "Schnauzi halti und gucki!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.07.2020 14:31 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.830 | Reviews: 30 | Hüte: 295

@ Serum

"In einem leerem Saal kannst du die quatschenden direkt ausmachen und lautstark anschreien, damit die ihre Fresse halten sollen,"

Das würde mir das Erlebnis selbst noch mehr kaputt machen. Wenn ich jemanden im Kino anschreie, ist auch meine Laune am Boden. Außerdem schreie ich keine Gruppe von 6 Russen oder Türken an, sonst lauern die mir draußen im Dunkeln noch auf. Sorry, das ist es mir nicht wert. Und genau solche Gruppen sind meistens die Störenfriede.

"in einem vollem Saal weiß du nur aus welcher Richtung die Belästigung kommt und meist kommt diese dann aus allen Richtungen, weil die Hemmschwelle in der Menge bei vielen so gering ist, das fast alle im Saal nur am quatschen sind, was vor allem vermehrt bei Blockbustern und Filmen mit jüngerem Publikum der Fall ist."

Wie gesagt, habe ich so nur sehr selten erlebt. Volle Sääle sind für mich in 95 % der Fälle die angenehmsten Erlebnisse. Und ich weiß, wovon ich rede, denn ich war schon an die 300 Mal in meinem Leben im Kino, etwa 250 davon in den letzten 10 Jahren. Keine Ahnung, ob du da mithalten kannst.

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
30.07.2020 13:26 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 259 | Reviews: 0 | Hüte: 8

@Raven13
"Je leerer der Saal, desto auffälliger sind einzelne kleine Gruppen. Die Hemmschwelle dieser nervigen Leute, die rumgackern, quatschen oder ihre Handys benutzen, scheint viel niedriger zu sein, wenn das Kino leer ist"

In einem leerem Saal kannst du die quatschenden direkt ausmachen und lautstark anschreien, damit die ihre Fresse halten sollen, in einem vollem Saal weiß du nur aus welcher Richtung die Belästigung kommt und meist kommt diese dann aus allen Richtungen, weil die Hemmschwelle in der Menge bei vielen so gering ist, das fast alle im Saal nur am quatschen sind, was vor allem vermehrt bei Blockbustern und Filmen mit jüngerem Publikum der Fall ist.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.07.2020 11:00 Uhr | Editiert am 30.07.2020 - 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.830 | Reviews: 30 | Hüte: 295

Wenn ich ins Kino gehe, dann geht es mir natürlich in erster Line um den Film an sich. Aber das ist als Begründung einfach zu wenig. Ich möchte Filme, die ich mir im Kino ansehe, eben in bestmöglicher Qualität und mit dem tollen Kinofeeling erleben, denn daran erinnere ich mich im Normallfall ein Leben lang. Im Kino ist es gemütlich, es gibt im Normalfall keine Ablenkungen wie Zuhause und die Bild- und Tonqualität ist im besten Fall grandios. Dieses Erlebnis ist immer wieder toll.

Mein Tipp ist übrigens, möglichst früh, am besten am Startwochenende, ins Kino zu gehen. Je voller das Kino ist, desto ruhiger sind die Leute. Je leerer der Saal, desto auffälliger sind einzelne kleine Gruppen. Die Hemmschwelle dieser nervigen Leute, die rumgackern, quatschen oder ihre Handys benutzen, scheint viel niedriger zu sein, wenn das Kino leer ist. Je länger man wartet, desto höher die Chance, im Kino gestört zu werden. Ist leider so. Diese Erfahrung beruht auf etwa 300 Kinobesuchen seit 1996. smile

MJ-Pat
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
30.07.2020 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.100 | Reviews: 2 | Hüte: 26

@Mindsplitting :

Oder die Kinobetreiber müssen endlich mal verstehen das die Menschen kaum noch der Filme wegen in die Kinos kommen.

Sondern? Wenn diese Theorie stimmen würde, dann würde es den Kinos doch aktuell gut gehen und es könnte ihnen egal sein, ob neue Blockbuster Filme aus den USA kommen oder nicht.

Avatar
mor : : Moviejones-Fan
30.07.2020 06:49 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 176 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Greidinger, die Stimme der Vernunft.

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
30.07.2020 02:57 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 259 | Reviews: 0 | Hüte: 8

@FlyingKerbecs
Ich gehe durchschnittlich zweimal im Jahr ins Kino, für Filme welche ich unbedingt im Kino sehen möchte, meist gehe ich dabei in die vorletzte oder letzte Vorstellung, nicht nur weil der Saal dann fast leer ist, sondern sich auch fast kaum noch Asoziales Pack unter den Zuschauern befindet, welches meint es müsste sich lautstark unterhalten, oder mit dem Smartphone den Halben Saal erleuchten, so etwas bringt mich jedenfalls auf die Palme, das Asoziale Pack ist auch der Hauptgrund, Beziehungsweise sogar der einzige Grund, wieso ich nur noch so selten ins Kino gehe, denn ich möchte ein Film genießen und das ist immer seltener möglich, weil es immer mehr vom Asozialen Pack gibt, vor allem bei Blockbustern.

Die Kinobetreiber könnten gerade den Smartphone Süchtigen ein Riegel vorschieben, in dem sie einfach störsender in sämtliche Sääle verbauen, sollte nicht all zu schwierig sein und vor allem nicht all zu teuer, denn sonst würden es manche Läden nicht machen.

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
30.07.2020 01:35 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 26 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also ich für meinen Teil, brauche überhaupt keine Multiplex Kinos. Wir haben hier in Kiel 2 wundervolle kleine Kinos, mit Bar und Bistro wo auch ganz viele kleine Produktionen gezeigt werden. Dazu Filme ohne syncro mit Untertitel usw. . Natürlich werden auch alle Blockbuster gezeigt.

Was für mich aber auch zählt, man bekommt seine Getränke aus glasbutteln, es gibt popcorn Süss/salzig und Eis. Die Angestellten haben immer ein lächeln, der Wohlfühlfaktor ist 100%.

In diesen beiden Kinos steckt ganz viel Hingabe und liebe, das spürt man in jeder Sekunde in der man dort ist, diese Kinos werden überleben, weil sie sich immer was neues einfallen lassen um ihr Publikum zu begeistern.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
29.07.2020 20:03 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

@Mindsplitting

Oder die Kinobetreiber müssen endlich mal verstehen das die Menschen kaum noch der Filme wegen in die Kinos kommen.

Äh...wegen was denn sonst, wenn nicht der Filme wegen?^^

Wenn ich ins Kino gehe, dann zu 95% wegen dem Film. Die restlichen 5% sind dann Preis und Qualität. Und wenn ich richtig heiß auf einen Film bin, ist mir alles andere egal. Da würde ich den Film auch auf dem Boden sitzend sehen wollen.^^

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
29.07.2020 19:53 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 822 | Reviews: 0 | Hüte: 42

@FlyingKerbecs:

Oder die Kinobetreiber müssen endlich mal verstehen das die Menschen kaum noch der Filme wegen in die Kinos kommen.

Ich bin und bleibe meiner Meinung treu: Kino muss erlebnis sein. Für 15€ pack ich meinen Hintern nur für 3h (45 Minuten Werbung, 2h Film, 15min warterei) in die Sardinenbüchse wenn ich wirklich RICHTIG heiß auf den Film bin.

Müssen die Kinos halt endlich mal wieder mit ein wenig Luxus, Ambiente und Service glänzen. So das man sich mal wieder "eingeladen" fühlt. So wie das früher mal der Standard war. Es erwartet keiner ne Wellnessoase, aber Sitze in denen nicht schon nach der Werbung der Hintern weh tut und ein bisschen Beinfreiheit, Personal das auch mal lächelt und gepflegt aussieht und mit mehr als nem nervig gegrummelten "Jo" reagiert wenn man was will, ein wenig sauberkeit und Co. schaden nicht.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
29.07.2020 17:53 Uhr | Editiert am 29.07.2020 - 17:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.283 | Reviews: 23 | Hüte: 219

Ausschlaggebend für diesen Deal dürfte unter anderem der Erfolg des Films Trolls World Tour gewesen sein. Dieser wurde nach dem Corona-Shutdown prompt ins Streaming verfrachtet und erzielte traumhafte Zahlen.

Oh Mann...wie naiv kann man sein. Wenn selbst wir als "Laien" wissen, dass das ein Ausnahmefall war.

@Raven13

aber mehr als 10 Euro werde ich nicht für den Kauf ausgeben, wenn es ein "Blindkauf" wird.

So viel? Also ich würde nicht mehr als 2 Euro ausgeben.^^ Es se denn, ich bin mir sehr sicher, dass mir der Film gefallen wird. tongue-out

MJ-Pat
Avatar
sid : : Luftanhalter
29.07.2020 17:36 Uhr
1
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.448 | Reviews: 17 | Hüte: 46

Wie von Raven unten erwähnt ist der Erfolg von Trolls World Tour größtenteils den Umständen geschuldet (im Übrigen Hütchen weil volle Zustimmung auch bei der 10 Euro- Grenze und zum Thema Streaming).

Also zusammengefasst gibt es erstmal keine gravierenden Änderungen. Ich denke auch, dass die meisten lieber für die Hälfte einen angesagten Film noch im Kino sehen wollen. Begeisterte können ihn dann eben auch schon kaufen - für 20$.
Wie bereits Manisch geschrieben hat, kam diese Idee glaube ich schon mehrfach auf... Und AMC kämpft schon länger, was für mich eigentlich unverständlich ist, weil die Kette einen guten Eindruck macht und 2018 gerade vor dem Hintergrund der Streaming-Konkurrenz ein sehr erfolgreiches Kinojahr in den USA war (+7,4% Umsatzplus).

Meiner Meinung nach macht das Verkürzen manchmal sogar Sinn, weil man nach drei Wochenenden definitiv sieht, dass sich ein Film nicht so entwickelt wie erhofft = Startwochenende Mist und danach kein WOM (Word of Mouth). 2019 war zwar ebenfalls ein recht erfolgreiches Kinojahr (knapp 5% unter 2018), hatte aber auch unglaublich viele Gurken mit Ansage mit Startwochenenden deutlich unter 10 Mio., die sich auch nicht mehr gefangen haben. Und die fliegen in Zukunft eben schneller raus (und mehr Leinwände werden frei für andere Filme). Warum man allerdings hofft, dass (ein bisschen) Interessierte 20$ rausrücken, verstehe ich nicht.

PS: Aber zumindest in Deutschland ist Streaming immer öfter ein Faktor, der dem Kino so gar nicht hilft. Ich sehe gerade in letzter Zeit mit Erstaunen, wie viele Hit-Filme bei Prime bereits nach wenigen Monaten gratis erhältlich sind, da überlegt man sich den Kinobesuch doch erst recht. Vielleicht bräuchte es - aus Sicht der Kinobetreiber - wenigstens eine Jahresfrist oder so.

Forum Neues Thema