Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wie der Wind sich hebt

News Details Kritik Trailer Galerie
Wie der Wind sich hebt

Von wegen Rente: Hayao Miyazaki macht weiter!

Von wegen Rente: Hayao Miyazaki macht weiter!
5 Kommentare - Mo, 10.11.2014 von R. Lukas
Anime-Fans können aufatmen, "Wie der Wind sich hebt" soll doch nicht Hayao Miyazakis letztes Werk gewesen sein. Von der ganz großen Bühne will er aber wirklich Abschied nehmen.

Am 12. Dezember segelt Wie der Wind sich hebt auch ins Heimkino. Eigentlich ein bittersüßer Anlass, nahm man doch an, es sei der letzte Filme des großen Anime-Regisseurs Hayao Miyazaki. Während sich Studio Ghibli, das legendäre japanische Zeichentrickstudio, das Miyazaki mit gegründet hat, einer Neustrukturierung unterzieht, wollte er sich in den Ruhestand verabschieden.

Dachten wir, aber nichts da. Um von der Academy of Motion Picture Arts und Sciences den Preis für sein Lebenswerk zu empfangen, reiste Miyazaki nach Los Angeles und verriet dort, dass er gar nicht daran denkt, aufzuhören. Im Gegenteil, Miyazaki verspricht, er werde noch bis zu seinem Tod Animes machen. Als Grund nennt er schlicht und einfach, dass es ihm gefällt, Geschichten zu erschaffen und Bilder zu zeichnen.

Die Planungen für einen Kurzfilm unter seiner Regie, der im Saturn Theater im Ghibli Museum in Tokio gezeigt werden soll, haben schon begonnen. Dass der Film quasi außer der Reihe läuft, stört ihn nicht weiter. Miyazaki ist sogar froh, sich keine Sorgen darüber machen zu müssen, ob es ein finanzieller Erfolg wird oder nicht. Einen Wermutstropfen gibt es dann aber doch: Das Kapitel "Filme in Spielfilmlänge" hat Miyazaki definitiv abgeschlossen. Solche Dinge will er lieber der nächsten Generation von Trickfilmzeichnern überlassen.

Danke an ArneDias für den News-Hinweis!


Quelle: RocketNews24
Erfahre mehr: #Anime
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
10.11.2014 18:53 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.409 | Reviews: 26 | Hüte: 197
@ sittingbull

Gerne beantworte ich deine Frage Großer Häuptling warum du dich mit den Manga (im Japanischen gibt es keine pluralen Wörter nach unserem Verständnis) von Miyazaki beschäftigen solltest.

Sie ermöglichen dir einen noch differenzierten Blick auf Miyazaki. Alleine der Manga zu meinem persönlichen Miyazaki-Klassiker überhaupt - Nausicaä ist noch vielschichtiger als der Movie.

Natürlich ist das eine freiwillige Aktion, aber wenn du weißt was ihn beschäftigt bzw. was er wie anders umsetzte - alleine das macht meiner Meinung was aus.

Sicher nicht alles ist offiziell in Deutsch oder Englisch verfügbar, aber das Web hilft dir weiter.

Lese das Original bspw. von Nausicaä und siehe dir danach den Movie an. Beides ist absolut nicht schlecht, aber gerade die Herangehensweisen an einen Titel sind für mein Verständnis grandios.

Dies trifft aber nicht nur auf Miyazaki zu, sondern auf viele Japanische Epen. Diesselbe Geschichte unterschiedlich zu erzählen und dennoch daraus immer was neues zu erschaffen, was einen stetig neu zu fesseln vermag, gelingt meistens den Japanern.

Es ist deine Entscheidung, aber das Geld für diese Investion ist es wert.
Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
sittingbull : : Häuptling
10.11.2014 18:08 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.586 | Reviews: 6 | Hüte: 61
@Geist

Der Häuptling würde dir sogar 3 gewähren!

1. Mit den Mangas beschäftige ich mich überhaupt nicht. Wieso?^^

2. Ja natürlich ist mir das bewusst. Große Filme müssen nicht eine bestimmte Länge oder Kürze haben um großartig zu sein. Die Kurzfilme von Pixar sind ebenso klasse wie fast 4 Stunden Rückkehr des Königs laughing (okay der Vergleich hinkt etwas laughing)
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
10.11.2014 17:01 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.341 | Reviews: 0 | Hüte: 22
Das ist doch mal ne gute Nachricht!!
Hätte mir zwar auch wie Sittingbull Filme in Spielfilmlänge gewünscht, doch immerhin bleibt er uns erst einmal erhalten. Könnte mir auch gut vorstellen das er sich weiterhin im Hintergrund beteiligt und seinen Kollgen mit Rat und Tat zur Seite steht.
Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
10.11.2014 15:28 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.409 | Reviews: 26 | Hüte: 197
@ sittingbull
nur zwei Fragen an dich, wenn es der Große Haüptling erlaubt:

1. Beschäftigst du dich auch mit den Manga, die Miyazaki schrieb und zeichnete?

2. Anime-Kurzfilme sind zwar nicht sehr häufig, aber auch hier kann große Unterhaltung geschaffen werden - das ist dir doch bewusst, oder?
Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
sittingbull : : Häuptling
10.11.2014 13:17 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.586 | Reviews: 6 | Hüte: 61
Schade dass er sich von Filmen in "Spielfilmlänge" distanziert aber großartig dass er uns als Filmemacher und Geschichtenerzähler erhalten bleibt.
Es gibt wenige Menschen, die so eindringlich und magisch eine großartige Story erzählen und visuell überbordend darstellen können. Wenn ich seine Filme angucke, dann ist das immer wieder etwas ganz besonderes und spezielles, dass sich vielleicht nicht immer jedem beim ersten Mal erschließt aber immer wieder zum nachdenken anregt.

Einfach toll, dass noch jemand die Fahne des klassischen Zeichentricks hochhält und einen wichtigen Gegenpol zu den großen Konzernen darstellt!
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Forum Neues Thema
AnzeigeY