Mit Kevin Costner & Bob Odenkirk

Zeit zu kämpfen: Neue Termine für "Let Him Go" & "Nobody"

Zeit zu kämpfen: Neue Termine für "Let Him Go" & "Nobody"
0 Kommentare - Fr, 10.07.2020 von R. Lukas
Die "Man of Steel"-Reunion von Kevin Costner und Diane Lane in "Let Him Go" verzögert sich um mehrere Wochen, "Better Caul Saul"-Star Bob Odenkirk lässt es in "Nobody" ein klein wenig früher krachen.

Der Startkalender ist weiter ständigen Veränderungen unterworfen, aber was will man machen? Focus Features hat Stillwater, den neuen Film von Oscargewinner Tom McCarthy (Spotlight) mit Matt Damon und Abigail Breslin als Vater-Tochter-Duo vorerst rausgeschmissen und dafür mit Let Him Go einen anderen Thriller auf den 5. November verschoben (zuvor am 10. September).

Diesem liegt ein gleichnamiger Roman von Larry Watson zugrunde, adaptiert von Thomas Bezucha (Die Familie Stone - Verloben verboten!), der zugleich auch der Regisseur des Films ist und Supermans Zieheltern Kevin Costner und Diane Lane wieder zusammenführt - Jonathan und Martha Kent aus Man of Steel. Nach dem Verlust ihres Sohns (er wird doch nicht Clark heißen...?!) verlassen der pensionierte Sheriff George Blackledge (Costner) und seine Frau Margaret (Lane) ihre Ranch in Montana, um ihren einzigen Enkel aus den Fängen einer gefährlichen Familie - angeführt von der Matriarchin Blanche Weboy (Lesley Manville) - zu befreien, die in den Dakotas fernab der Zivilisation lebt. Als sie feststellen, dass die Weboys nicht die Absicht haben, das Kind gehen zu lassen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als für ihre Familie zu kämpfen.

"Kämpfen" ist ein gutes Stichwort, denn das wird Bob Odenkirk im Actionthriller Nobody wahrscheinlich bis zum Umfallen tun müssen. Geht ja fast nicht anders, wenn Ilya Naishuller (Hardcore) als Regisseur, Derek Kolstad (John Wick) als Drehbuchautor und David Leitch als Produzent beteiligt sind. Den Kinostart, der vom 13. August dieses Jahres auf den 25. Februar 2021 verlegt worden war, hat Universal Pictures noch mal um eine Woche vorgezogen, zumindest in den USA.

Hutch Mansell (Odenkirk) ist ein unterschätzter und übersehener Vater und Ehemann, der die Demütigungen des Lebens mit Fassung trägt und nie zurückschubst. Ein Niemand. Als eines Nachts zwei Diebe in sein Vorstadthaus einbrechen, lehnt er es ab, sich oder seine Familie zu verteidigen, in der Hoffnung, dadurch schwere Gewalt verhindern zu können. Sein jugendlicher Sohn Blake (Gage Munroe, Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott) ist enttäuscht von ihm, und seine Frau Becca (Connie Nielsen) scheint sich nur noch weiter vor ihm zu distanzieren.

Die Nachwirkungen des Vorfalls entfachen Hutchs lange schwelenden Zorn, wecken in ihm schlummernde Instinkte und treiben ihn auf einen brutalen Pfad, der dunkle Geheimnisse und tödliche Fähigkeiten zum Vorschein bringen wird. In einem Sperrfeuer von Fäusten, Schüssen und quietschenden Reifen muss er seine Familie vor einem gefährlichen Widersacher (Alexei Serebrjakow, Leviathan) retten - und sicherstellen, dass er nie wieder als Niemand unterschätzt wird. Christopher Lloyd spielt seinen Vater, RZA (The Man with the Iron Fists) seinen Bruder, dessen eigene verborgene Talente Hutch auf seinem Rachefeldzug helfen.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Adaption, #Thriller, #Action
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema