News (95)FilmdetailsKritikTrailer (7)Bilder (71)Filmabo
Film »News (95)Trailer (7)
Wann ist was? Kevin Feige über die verwirrende MCU-Zeitlinie

"Spider-Man" acht Jahre nach "The Avengers"?!

Wann ist was? Kevin Feige über die verwirrende MCU-Zeitlinie

25 Kommentare - Do, 12.10.2017 von R. Lukas - So schön die Filme auch verknüpft sind, zeitlich gesehen ist es beim MCU nicht immer leicht, durchzublicken. Kevin Feige hat einige Anmerkungen dazu, auch "Captain Marvel" betreffend.

Wann ist was? Kevin Feige über die verwirrende MCU-Zeitlinie
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Bei aller Kontinuität und Konnektivität fehlt dem Marvel Cinematic Universe doch eines: eine klare zeitliche Struktur. Kevin Feige und seine Marvel Studios vermeiden es bewusst, explizite Angaben dazu zu machen, wann welche Filme spielen, aber am Anfang von Spider-Man - Homecoming hieß es dann plötzlich, der Film sei acht Jahre nach den Ereignissen in Marvels The Avengers angesiedelt. Was nicht so ganz zu der verbreiteten Annahme passt, dass The Avengers 2012, also im Jahr seines Erscheinens, spielt.

Das irritiert einige Fans seit Monaten, und Feige sagt dazu Folgendes: Die ganze Debatte habe sie zu dem Schluss kommen lassen, dass sie irgendwann mal eine Zeitlinie fürs Marvel Cinematic Universe veröffentlichen sollten, damit man sieht, was Sache ist. Er ist sich nur noch nicht sicher, wann sie es tun werden. Mit der Zeitangabe in Spider-Man - Homecoming wollte man niemanden verwirren, er würde es vielleicht auch nicht wieder so machen, erklärt Feige und versichert, dass alles zusammenpasst.

Abgesehen von Sonderfällen wie Zeitungen oder verbalen Bezügen auf bestimmte Jahre, datieren sie die Filme nie. Feige weiß um die Annahme, dass, wenn ein Film im November 2017 rauskommt, er auch im November 2017 spielen muss, doch dem sei nicht so. Ob Marvels The Avengers denn nun im Jahr 2012 stattfindet oder nicht, ließ er sich nicht entlocken. Zur noch zu veröffentlichenden Zeitlinie sagte er, sie werde sehr cool und komplex aussehen, wenn sie erscheint, wie Doc Brown an einer Tafel. Als Ausgangspunkt von allem - quasi der Urknall des MCU - gilt der Moment, in dem Tony Stark (Robert Downey Jr.) zu Iron Man wurde. Damit fing es an.

Was uns zu noch zu einer anderen Frage führt: Wenn der Captain Marvel-Film in den 90er Jahren spielt, wie Feige auf der diesjährigen San Diego Comic-Con verriet, bedeutet das ja, dass Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson) schon Superheldin war, lange bevor Tony Stark in jener schicksalhaften Höhle landete und seine provisorische erste Iron-Man-Rüstung bastelte. Wo also steckte sie all die Zeit? Auch hierauf gibt Feige eine Antwort, wenngleich nur eine vage. Der Schlüssel liege da draußen, meinte er, wobei er seine Arme in die Luft warf. Unsere Interpretation dessen ist, dass sich Captain Marvel irgendwo im Weltall herumtreibt, während sich auf der Erde die mächtigsten Helden der Welt formieren - ohne zu ahnen, dass die allermächtigste Heldin bald auf dem Nachhauseweg sein wird.

Quelle: CinemaBlend

Trailerecke

Der Videoplayer(13423) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"Filmgalerie zu "Spider-Man - Homecoming"

DVD & Blu-ray

Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]The Walking Dead - Die komplette siebte Staffel [Blu-ray]B?hse Onkelz - Memento-Gegen die Zeit+Live in Berlin [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars RacheBibi & Tina - Tohuwabohu total

Horizont erweitern

Die besten SpinnenfilmeDie coolsten Actionhelden!Die Geschichte des MARVEL-Universums

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

25 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 16.10.2017 | 12:48 Uhr16.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@silencio
Die Antwort darauf steht ja im Text:
Abgesehen von Sonderfällen wie Zeitungen oder verbalen Bezügen auf bestimmte Jahre, datieren sie die Filme nie. Feige weiß um die Annahme, dass, wenn ein Film im November 2017 rauskommt, er auch im November 2017 spielen muss, doch dem sei nicht so.

Und mein Post mit den Fakten zeigt ja auch, dass diese Annahme falsch ist. Zwischen Iron Man und Avengers könne so gesehen keine 4 Jahre liegen und zwischen Avengers und Spider-Man keine 8 smile

Silencio
Moviejones-Fan
16.10.2017 | 11:43 Uhr16.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Duck:

Ich meine mich zu erinnern, dass das alte Credo war, die Filme würde ungefähr stattfinden, wenn sie erscheinen. Insofern erklärte man auch, dass GotG2 eben ein Novum wäre, weil der nur wenige Monate nach dem ersten Spiele.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 16.10.2017 | 09:49 Uhr16.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Nico
Hab ich ja in meinen Erklärungen geschrieben. Civil War war der erste Fehler, nun mit Spidey der nächste.

@Silencio
Wie gesagt, die Veröffentlichungen spielen keine Rolle. Iron Man 1 und Avengers können maximal nur 2 Jahre auseinanderliegen wenn man die Zeitangaben in den Filmen berücksichtigt. Visions Aussage bezieht sich auf das Erscheinungsjahr 2008, Ross verankert die Avengers 2012 und Spider-Man die Avengers 2008.

@Duke
Naja, das ist doch komplett was anderes. BvS wurde als Directors Cut veröffentlicht, ich denke mal die Mehrheit kennt den Film außerhalb der Kinoversion nicht mal. Hier hätte man ja keinen Directors Cut veröffentlicht, sondern nur 1 Szene abgeändert indem man aus 8 Jahre einfach 4 gemacht hätte. Dem Normalo wäre es nicht aufgefallen, der MCU-Fan wäre zufrieden und ein Fehler wäre korrigiert.

Silencio
Moviejones-Fan
15.10.2017 | 09:15 Uhr15.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Nico:

Aber "Iron Man" und "Avengers" wurden im Abstand von vier Jahren veröffentlicht. Wo ist da bitte der Fehler?

Nico-di-Angelo
Moviejones-Fan
15.10.2017 | 09:04 Uhr15.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Duck nach den Fakten die du aufgelistet hast, müssten durch Civil War, Iron Man und Avengers vier Jahre auseinanderliegen, was so schon keinen Sinn macht, also war in Civil War auch schon, ein Fehler drin.

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.10.2017 | 00:27 Uhr15.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Duck. Ich wollte Sony nicht die Schuld geben, denn du sagtest es ja selber schon, bei CW gab es schon Fehler bei Feige. Ich bin der festen Überzeugung, seit dem Feige ein eigenes Gremium leitet, verliert er anscheinend den Überblick über die Filme und das was Fans sehen wollen. Als Kevin seinen Scheffel noch unter dem Tisch von Isaac stellen mußte, war zwar auch nicht immer alles ok und wir alle hofften das es danach nun besser werden wird, doch leider tut es das nicht. Lese mal das hier durch, denke dann kannst du dem folgen was ich oft mit der Trennung meinte.

@Beowe Dabei wäre es ja ein leicht korrierender Fehler gewesen, einfach ihn eingestehen und die Zeitangabe für die Blu-Ray ändern und schon wäre zumindest dieser Fehler behoben. Muß ich den Sinn deines Beitrages verstehen? Im Kinofilm sind Fehler vorhanden, und in der Blu Ray Fassung werden sie nicht mehr vorhanden sein. Sorry aber das ging schon bei DC BvS total in die Hose, wo Fans sauer wurden. Es wird langsam zur Regel, wenn Kinofilme Fehler aufweisen, das man diese dann erst in der Blu Ray Edit oder Special Edition ausmerzt. Was denn das für eine Gangart? Leute geht alle ins Kino, aber die B-R Scheibe zeigt später den Film ohne verkackten Cinema Murksani-hit

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.10.2017 | 11:03 Uhr14.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Beowe
Das Problem ist nur, dass der Film sich perfekt in die Kontinuität eingliedert und mit Sicherheit im echten MCU ist, nur diese 8 Jahre passen nicht. Es gibt absolut keine Anzeichen von einem Parallel-Universum, im Film findet man Referenzen zu Iron Man, Civil War, First Avenger, Avenger, Avenger 2, Winter Soldier. Ich bleibe dabei, ein Fehler, den man wohl mit Doctor Strange erklären wird, da durch sein Handeln irgendwas mit der Zeit passierte.

Beowe
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.10.2017 | 00:56 Uhr14.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Dabei wäre es ja ein leicht korrierender Fehler gewesen, einfach ihn eingestehen und die Zeitangabe für die Blu-Ray ändern und schon wäre zumindest dieser Fehler behoben. Nun bin ich ja gespannt wie das erklärt werden soll, ich tippe auf ein Parallel Universum.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.10.2017 | 00:36 Uhr14.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@duke
Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese "8 Jahre" wegen Sony entstanden. Vielleicht hatte Sony mehr Kontrolle und Feige fiel dieser Patzer dann erst im Kino auf als es zu spät war, das mag sein. Ich könnte mir somit vorstellen, dass Sony weniger Bedeutung auf die Zeitlinie legte, aber es ist leicht denen den schwarzen Peter zu übergeben. Wie gesagt, Marvel patzte ja auch schon bei Civil War, da war Sony nicht beteiligt.

theduke
Moviejones-Fan
Geschlecht | 13.10.2017 | 23:44 Uhr13.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Duck was mir so gerade einfällt. War es bei Spider so gewollt, war es ein Ausrutscher, oder verlangte es das Co mit Amy Pascal Pony? Erinnere dich an den Clip, wo Kevin und Amy zu zweit vor der Kamera über zukünftige Pläne redeten, und man es Feige ansah, das er nichts wußte wovon diese Frau da redet.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.