Spider-Man - Homecoming

News Details Kritik Trailer Galerie
Schon jetzt jedermanns Lieblingsspinne

"Spider-Man - Homecoming" wird bejubelt - Cast-Enthüllungen & Poster

"Spider-Man - Homecoming" wird bejubelt - Cast-Enthüllungen & Poster
81 Kommentare - Mi, 28.06.2017 von R. Lukas
Spidey ist zu Hause - und besser denn je? Ein erster Schwung Reaktionen zu "Spider-Man - Homecoming" ist eingetrudelt, ebenso eine Übersicht über den Cast.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Spider-Man - Homecoming" wird bejubelt - Cast-Enthüllungen & Poster

Update: Ein IMAX-Poster kommt bei Spider-Man - Homecoming noch hinzu, und dieses sieht mit Absicht so amateurhaft zusammengestückelt aus. Außerdem geht das Gerücht um, Michael Mandos Charakter im Film (welcher es ist, erfahrt ihr weiter unten) könnte in Silver & Black, dem geplanten Ableger mit Silver Sable und Black Cat, eine noch größere Rolle erhalten. Dann womöglich als richtiger Schurke?

++++

Der 13. Juli rückt immer näher und damit auch die Heimkehr des Netzschwingers zu Marvel und auf die Kinoleinwand. An neuem Spider-Man - Homecoming-Material gibt es drei Clips und vier Poster zu sehen, davon drei mit Vulture (Michael Keaton), Spider-Man (Tom Holland) und Iron Man (Robert Downey Jr.), die zusammengesetzt ein großes ergeben. Und während für ganze Reviews noch ein Embargo herrscht, tun auf Twitter schon einige unserer US-Kollegen ihre Meinung kund.

Was man da so liest, könnte positiver kaum sein. Die Action, der Humor, die Darsteller - so ziemlich alles wird gefeiert. Ein urkomischer Highschool-Film im John Hughes-Stil, getarnt als Superheldenfilm, und der zweitbeste Spider-Man-Film nach Spider-Man 2, schreibt etwa Peter Sciretta, der Chefredakteur von Slashfilm. Offenbar ist die Balance zwischen Superheldentum und Highschool-Drama vorzüglich gelungen. Spider-Man - Homecoming soll voller Überraschungen stecken und einfach eine Spaßgranate sein, mit einer gewissen Unschuld, die den Film von anderen des Marvel Cinematic Universe abhebt, aber auch viel Spektakel. Für viele ist Holland auch der bisher beste Peter Parker/Spidey.

Derart überschwängliche Kommentare und so wenig kritische Stimmen machen einen ja immer misstrauisch, wollen wir also hoffen, dass Spider-Man - Homecoming dem wirklich gerecht wird. Die vollständige Cast-Liste enthüllt auch noch die eine oder andere Überraschung. Wer sich die fürs Kino aufsparen will, sollte sich allerdings gut überlegen, ob er weiterlesen will.

Fangen wir bei den Schurken an, Keatons Vulture und Michael Chernus (Men in Black 3) als Tinkerer sind ja nicht die einzigen. So gibt es in Spider-Man - Homecoming nicht nur einen Shocker, sondern deren zwei: Bokeem Woodbine (Total Recall) als Herman Schultz und dann noch Logan Marshall-Green (Prometheus - Dunkle Zeichen) als Jackson Brice. Zwei Versionen desselben Comic-Schurken, die wahrscheinlich beide für Vulture arbeiten und wie er auf die verschrottete Alien-Technologie aus Marvels The Avengers zurückgreifen, aus der ihnen der Tinkerer nette Sachen bastelt.

Aber auch das war noch nicht alles. Donald Glover spielt Aaron Davis, den Comicfans als The Prowler kennen, und Michael Mando (Orphan Black) einen Charakter namens Mac Gargan, hinter dem sich der Spidey-Bösewicht Scorpion verbirgt. Womit nicht gesagt ist, dass die beiden in Spider-Man - Homecoming sofort ihre Schurkengestalt annehmen. Vielleicht hebt man sich ihren großen Auftritt ja auch für Spider-Man - Homecoming 2 auf.

Ein genauerer Blick auf die Liste verrät außerdem, dass Gwyneth Paltrow als Pepper Potts, jetzt Tony Starks Ex, aber vermutlich immer noch CEO von Stark Industries, und Jennifer Connelly als "Karen / Suit Lady" Cameos haben. Sehen kann man Connelly nicht, hören jedoch schon: Wie sich herausgestellt hat, spricht sie die künstliche Intelligenz in Peter Parkers Spider-Man-Anzug.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: GeekTyrant
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
81 Kommentare
Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
02.07.2017 17:13 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 166 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@Hanjockel:

Hab eben erst gesehen dass du mir ein Hut geben hast. Thanks.

Avatar
Thor17 : : Donnergott
02.07.2017 17:05 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

Nur noch ein paar Tage dann bekommen wir endlich einen Spidey Film so wie er gehört!

Die Vorfreude steigt von Tag zu Tag mehr und kann es jetzt wirklich kaum noch erwarten. Einen jungen Spidey der einfach geniale Sprüche klopft mit einem Tony als Mentor/Lehrmeister was gibt es denn besseres! Und Tony wird auf keinen Fall Spidey die Show stehlen (wenn wir Civil War hernehmen da hat Spidey so ziemlich jedem die Show gestohlen ;))

Das nächste Feuerwerk von Marvel wird gezündet.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
29.06.2017 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.880 | Reviews: 17 | Hüte: 242

@Jack

Ich gebe dir ja Recht, dass es schon Blöd ist immer Iron Man zu in die Filme mit reinzunehmen,
Captain America wäre auch cool gewesen, aber gerade bei dem Tüftler Peter Parker passt Tony
wie die Faust aufs Auge, wobei ich lustig gefänden hätte wenn Black Widow bei Peter auftaucht.

Ich meine ein pubertierender Teenager und eine hübsche Dame, wäre bestimmt lustig gewesen.

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
29.06.2017 23:11 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.443 | Reviews: 2 | Hüte: 151

@Jericho

Für den Geier braucht es keine Avengers, das sollte Spidey alleine hinbekommen. Malekith mit seinen Dunkelelfen war da eine andere Hausnummer, da wären ein paar Avengers schon hilfreich gewesen.

Wie gesagt ich finde die Idee mit mehreren Helden in den Filmen ja nicht schlecht, mir stösst eben, wie schon mehrfach erwähnt, nur (schon wieder) Iron Man sauer auf, auch wenn ich alle Pro-Argumente nachvollziehen kann, und Marvel alles richtig macht. Ich mag seine Überpräsenz einfach nicht, und ich kann ihn einfach nicht mehr sehen. Aber ich sehe Iron Man als Sicherungsfallschirm für das Spider Man hin und Her zwischen Sony und Marvel, mit Tony Stark als Mentor ist der Film ein sicherer Erfolg, und am Ende gehts immer ums Geld.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
29.06.2017 22:40 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.880 | Reviews: 17 | Hüte: 242

@Hanjockel

Ich glaube nicht das der Film ohne Iron Man weniger einspielen würde als er es mit ihm tun wird.
Aber wenn man den Zuschauern zeigen will, dass Spidey im selben Universum spielt wie die
Avengers, muss man natürlich irgendeinen Charakter mit einbringen.

Ich verstehe das Gemecker eh nicht, irgendwie kann man es euch nicht recht machen. Bei Thor 2 schrien alle, wo waren denn die anderen Avengers? Jetzt integriert man Iron Man mit in den Film und ihr seit auch nichtzufrieden

Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
29.06.2017 17:27 Uhr
1
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 166 | Reviews: 0 | Hüte: 21

Ist schon seltsam dass so viele ein Problem mit nem Teenie-Spidey haben, wo sich so mancher hier oft wie im Kindergarten benimmtwink

...nur spaß laughing

@Elwood:

Auch wenn ich mich sehr auf den Teenie-Spidey freu hab ich auch bedenken dass es mit den Sprüchen wieder übertrieben wird. Guardians 2 war mir auch schon zu viel. Das hat mich nach der hälfte des Films sehr genervt. Das dauernde Gelache von Drax war einfach zu übertrieben. Hoffentlich machen die das bei Spidey nicht auch so arg.

Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
29.06.2017 17:27 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 236

Der Film wird bestimmt gut Kasse machen als heimlicher Iron Man 4 featuring Spider-Boy...^^ Mit anderen Worten ohne Robert Downey Jr. wäre der nächste Spider-Man Flop eh wieder vorprogrammiert gewesen. In diesem Sinne war man sehr clever bei Marvel und Sony, Spider-Man genau den Superhelden als Mentor an die Seite zu stellen, welcher einst im Jahre 2008 das MCU so super ins Rollen brachte. Mal sehen was Downey Jr. diesmal wieder mit dem Geld anfängt was er dafür bekam. Was wurde eigentlich aus seiner Filmfirma und der Pinoccio Verfilmung?^^ Naja...

Da fällt mir noch was ein, weil doch manche Marvel Fans so gerne auf der Martha Szene bei DCs BvS rumhacken.^^ Spider-Man ist doch genauso ein Weichei, wenn es um die Namen von verstorbenen Verwandten geht! Siehe Gif Bild.^^

Bild
Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
29.06.2017 17:09 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 499 | Reviews: 3 | Hüte: 44

@bartacuda

Ja, mit Deadpool ging es mir auch so. Viel zu viele billige und flache Sprüche, die mich einfach nur genervt haben. Ähnlich empfand ich es bei Guardians of the Galaxy 2. Sind wohl wirklich schon im Murtaugh-Alter angekommen.

@sublim77

Dass Spider-Man als Teeniefilm angelegt ist, finde ich nicht schlimm und es wurden hier ja auch schon genügend Gründe genannt, weshalb es Sinn macht, das so zu handhaben. Was mich Schlimmes erwarten lässt, ist die Sprüchekanonade, die in den Trailern mehr als zu erahnen ist. Absoluter Overkill in meinen Augen; grenzt schon an Klamauk. Meine Meinung, wie gesagt. Gibt ja genügend Leute, die das genau so wollen und von daher machen Sony-Marvel-Disney wohl alles richtig.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
29.06.2017 16:47 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.563 | Reviews: 21 | Hüte: 163

@Elwood:

Wenn du mit "Schlimmes" meinst, dass es ein Teeniefilm wird, dann kann ich dir garantieren, dass es so ein wird. Ich gehe fest davon aus, dass es ein echter Coming-of-Age-Film wird. Nur dass es sich eben um einen Superhelden dreht.

Ich selbst hab da keine Probleme mit, kann aber auch verstehen, dass der ein oder andere sich da was anderes gewünscht hätte. Ich denke aber, dass es eben die beste Möglichkeit ist, Spidey in MCU richtig einzufügen. Allerdings erwarte ich dann aber auch umso mehr, dass man eine echte Entwicklung des Charakters in den (mit relativer Sicherheit) kommenden Fortsetzungen zu sehen bekommt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
29.06.2017 16:44 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.780 | Reviews: 0 | Hüte: 217

@Elwood

Vielleicht sind wir einfach "zu alt für diese Scheixxx" :-)

Ähnliche "Schwierigkeiten" hatte ich mit Deadpool. Für meinen persönlichen Geschmack hätte er manchmal gern die Klappe halten können. Aber auch hier scheint es ja eine authentische Eigenart der Figur zu sein.

Und Danke fürs Mützchen

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
29.06.2017 16:29 Uhr | Editiert am 29.06.2017 - 16:31 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 499 | Reviews: 3 | Hüte: 44

@bartacuda

Genau so geht es mir auch. Und ich befürchte, mit dem bisherigen Trailerwissen, in dieser Hinsicht Schlimmes.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
29.06.2017 15:58 Uhr | Editiert am 29.06.2017 - 15:58 Uhr
1
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.780 | Reviews: 0 | Hüte: 217

Grundsätzlich kann ich der Argumentation folgen, dass es sinnvoll ist für die (Wieder)Eingliederung in das MCU mit einem jungen Peter zu arbeiten. Eine gestandene Heldenfigur, die plötzlich auftaucht hätte zu viele Fragen aufgeworfen.

Ich möchte mich als Fan von Spiderman betrachten. Schon als Kind habe ich diese Figur geliebt. Und da mochte ich auch die "flapsige" jugendliche Art der Figur. Heute muss ich leider erkennen, dass ich mich damit deutlich schwerer tue. Und so wie mir Holland in CW präsentiert wurde, geht er mir einfach nur maßlos auf den Sack. Da hilft auch das Wissen nicht, dass genau so der echte, authentische Spiderman/Peter Parker ist (bzw. sein soll).

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.06.2017 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.287 | Reviews: 98 | Hüte: 280

@Update / Poster

Da hat Photoshop Philipp ja mal wieder zugeschlagen!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.06.2017 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.552 | Reviews: 18 | Hüte: 255

Die gesamte Diskussion bewegt mich dazu, mir nochmal alle Spidey-Filme anzusehen und dann mal zu schauen wie lange Peter tatsächlich in der Schule verweilt.
In Teil 1 erinnere ich mich an die Szenen, besonders wo er MJ beeindruckt. Aber schon in Teil 2 ist er an der Universität und auch dies nur für wenige Minuten. In TASM 1 ist schon etwas mehr Higschool, wobei es auch nur um ne Demütigung von und einer Rache an Flash geht.
Es kann natürlich sein, dass es am Ende komplett anders aussehen wird, aber laut allen Aussagen soll Peter Parker endlich im Fokus stehen und sein Leben an einer typischen Higschool. Ob es nur als Aufhänger dient und ob vielleicht schon alle Szenen im Trailer verbraten wurden werden wir wie auch bei Iron Man noch sehen. Ich bin aber guter Dinge und sehe es wie Jerichocane.

Avatar
Jool : : Odins Sohn
28.06.2017 09:12 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 644 | Reviews: 0 | Hüte: 35

@Jericho: Vielen sagt das mit dem "Highschool-Drama" eben nicht zu und das empfinde ich nicht als Nörgeln sondern einfach als Geschmackssache. Wie gesagt, mich persönlich stört das Highschoolsetting nicht. Trotzdem kann ich verstehen wenn einige Peter nicht zum dritten Mal in relativ kurzer Zeit die Schulbank drücken sehen möchten. Wie schon erwähnt hätte ich gerne die Fortsetzung bzw. Ausweitung vom Sony-Universum gehabt, und in diesem Kontext gesehen ist der junge Spiderman eben nichts Neues oder Frisches. Betrachtet man rein das MCU, dann hast du natürlich vollkommen Recht. Deswegen ja auch meine Meinung - ich freue mich auf den Marvel-Spiderman, bin mit Holland als Darsteller auch zufrieden, trotzdem bräuchte ich persönlich ihn nicht bei den Avengers und hätte lieber die Sony-Reihe mit den bereits geplanten Schurkenfilmen bekommen.

Forum Neues Thema