Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Black Mirror - Bandersnatch

Kritik Details Trailer Galerie News
Mach doch wat de willst...

Black Mirror - Bandersnatch Kritik

Black Mirror - Bandersnatch Kritik
0 Kommentare - 03.01.2019 von RonZo
In dieser Userkritik verrät euch RonZo, wie gut "Black Mirror - Bandersnatch" ist.
Black Mirror - Bandersnatch

Bewertung: 3.5 / 5

Mit Black Mirror - Bandersnatch veröffentlichte Netflix vor kurzem einen interaktiven Film, in dem der Zuschauer nach dem "Choose your own adventure" - Prinzip mit der Fernbedienung aktiv die Handlung beeinflusst. Ein Prinzip welches es im Bereich der Porno- und Kinderfilme schon einige Zeit gibt -in einem Thriller aber wirklich eine Neuheit darstellt.

Trailer zu Black Mirror - Bandersnatch

Für alle denen Black Mirror kein Begriff ist eine kurze Erläuterung zu eben jener Anthologie-Serie:

Black Mirror feierte im Jahr 2011 auf dem britischen Privat-Sender Channel 4 seine Premiere. Die ersten beiden "Staffeln" mit jeweils 3 Episoden sowie ein Weihnachtsspecial 2014 produzierte Channel 4 mit Endemol Entertainment in Eigenregie. Diese 7 Folgen waren so erfolgreich, dass Netflix auf sie aufmerksam wurde und in Kooperation mit Channel 4 und Endemol eine 3. Staffel mit 12 Episoden bestellte (die dann später gesplittet wurde in Staffel 3 und 4 mit jeweils 6 Episoden).

Jede Folge Black Mirror erzählt eine Geschichte in einer mal nähern, mal ferneren Zukunft die in sich geschlossen ist. Ich persönlich fand bis auf 2 Episoden (Playtest und USS Calister) alle sehr sehenswert und z.B. 15 Million Merits, The Waldo Moment & Nosedive grenzen meiner Meinung nach an kleine Meisterwerke.

Fun Fact: Die Episode The Entire History of You hat Robert Downy Jr. so gut gefallen, dass dieser mit seiner Produktionsfirma Team Downy (in Kooperation mit Warner Brothers) diese als Remake ins Kino bringen wird.

Wer ein Freund mal mehr mal weniger anspruchsvoller Science Fiction ist sollte unbedingt einen Blick auf die bisherigen 20 Episoden riskieren.

Jetzt aber zu Black Mirror Bandersnatch:

Ich werde meine Kritik zu 99 % Spoilerfei halten:

Gleich zu Beginn von Black Mirror Bandersnatch fällt ein riesiger Unterschied zu den bisherigen Black Mirror Episoden auf: Anstatt in einer nicht näher definierten Zukunft spielt Bandersnatch in der Vergangenheit und zwar im Jahr 1984 (das war der 1 % Spoiler).

An dieser Stelle höre ich auf irgendetwas zur Handlung zur beschreiben und werde auf das "Erlebnis" des interaktiven Film eingehen:

Angeblich wurden knapp 300 Minuten Film gedreht und je nachdem welche Pfade man wählt kommt Bandersnatch auf eine Laufzeit zwischen 40 und 120 Minuten.

Ich habe Bandersnatch mit meiner Freundin geguckt. Die ersten banalen Entscheidungen trifft man aus dem Bauch heraus. Aber nach kurzer Spielzeit soll man Entscheidungen treffen die absolut gegensätzlich sind. Für die Entscheidungen hat man ca. 10 Sekunden Zeit während der Film weiter läuft und entweder waren wir zu blöd oder man kann in diesen 10 Sekunden wirklich nicht auf Pause drücken. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass wir abwechselnd entscheiden, denn in 10 Sekunden kann man nicht wirklich ausdiskutieren welchen Pfad man einschlagen soll.

Nach ca. 60 Minuten hatten wir wohl die Pfade so gewählt, dass diese ins Nirgendwo führen. Plötzlich sind wir wieder zur letzten Entscheidung ca. 15 Sekunden zurückgesprungen und (obwohl wir dann 3 mal wieder dieselbe Entscheidung getroffen haben im glauben Netflix will uns trollen) ging die Handlung erst weiter als wir die andere Option gewählt hatten. Das fand ich persönlich nicht so toll gemacht aber okay.

Nach ca. 90-95 Minuten (es läuft kein Timer mit) hatten wir dann ein Ende der Geschichte welches in Ordnung war. Doch war es das Ende? Nein! Nun konnten wir entweder den Abspann aufrufen oder früher getroffene Entscheidungen wieder treffen bzw hatten diese andere Optionen. Im Endeffekt haben wir 5 verschiedene Endszenarien gesehen welche von 0815, absolut lächerlich, extremen "Mindfuck" bishin zum "Deadpool-artigen" durchbrechen der 4. Wand reichten. Erst danach hatten wir keine Option mehr und der Abspann lief...

Alles in Allem würde ich schätzen, dass wir ca. 120-130 Minuten mit Bandersnatch verbracht haben. Ich habe leider nicht auf die Uhr geguckt und es läuft wie gesagt kein Timer mit. Also insofern tatsächlich 300 Minuten Material vorhanden sind, haben wir noch nicht mal die Hälfte gesehen!

Das Erlebnis des interaktiven Films hat definitiv Spaß gemacht. Im Netz finden sich schon ganze Grafiken welche Pfade wie verbunden sind, und wohin sie führen (ich habe mir diese aber noch nicht angeguckt). Irgendwann werde ich Bandersnatch mit Sicherheit noch einmal starten, und die ersten 3 großen Entscheidungen anders treffen. Aber das ist jetzt nichts was ich unbedingt heute oder Morgen machen muss:

Mein Fazit zu Black Mirror - Bandersnatch:

Als Interaktiver Event-Film war er sehr unterhaltsam. Mit Fionn Whitehead und Will Poulter auch wie die meisten Black Mirror Episoden sehr gut besetzt und top inszeniert! Wäre der Titel des Films auch einfach Bandersnatch gäbe es für mich eigentlich nichts zu kritisieren. Aber da dieser Film Teil des Black Mirror Universum ist und auch zahlreiche Easter Eggs zu vorherigen Episoden in sich trägt bin ich etwas Zwiegespalten:

War das jetzt ein einmaliges Special? War das ein großangelegter Testlauf für ein neues Format? Und was zum Teufel ist mit der 5. Staffel? Ich persönlich möchte weitere Episoden und Geschichten und kein großes Event-Experiment.

Aber als für sich losgelöster Eventfilm hat mir Bandersnatch gut gefallen.

Als Black Mirror Episode eher weniger. Da hoffe und warte ich auf die 5. Staffel.

Jedem mit einem Netflix-Account und einem Endgerät das dieses Format abspielt kann ich Bandersnatch aber nur empfehlen. Irgendwie abgefahren und unterhaltsam... Man muss auch keine der vorherigen Black Mirror Episoden kennen, wobei wie gesagt einige Easter Eggs zu finden sind

Ob dieses Format aber eine Zukunft hat kann ich nicht beurteilen. Ich fand es als einmalige Sache in Ordnung. Muss das aber jetzt nicht öfter haben.

Black Mirror - Bandersnatch Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

John Wick Kritik

"The one you sent to kill the fucking Boogeyman" - John Wick

Poster Bild
Kritik vom 17.05.2019 von ZSSnake - 14 Kommentare
5 Jahre ist es schon her. Ein halbes Jahrzehnt seit Keanu Reeves erstmals den titelgebenden Killer im "Nicht-Ganz-So-Ruhestand" spielte, vor dem sich sogar der schwarze Mann selbst fürchtet. John Wick - Ein Name, der vermutlich das Actionkino so revolutionierte wie es zuletzt Paul Greengrass Ja...
Kritik lesen »

Avengers - Endgame Kritik

Recht solides Ende einer Ära!

Poster Bild
Kritik vom 16.05.2019 von sublim77 - 22 Kommentare
Wie immer vorab die obligatorische Warnung vor Spoilern. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte ab hier nicht weiterlesen. Diesmal waren nicht nur Kayin, Halespare4 und ich dabei, sondern mein alter Herr, von uns allen “Vadder“ genannt. Für die Meinungsbildung hatten wir also ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?