Come to Daddy

Kritik Details Trailer Galerie News
Nicht nur Elijah Wood seine Frisur überrascht.

Come to Daddy Kritik

Come to Daddy Kritik
0 Kommentare - 29.05.2020 von CatBitesYou
In dieser Userkritik verrät euch CatBitesYou, wie gut "Come to Daddy" ist.
Come to Daddy

Bewertung: 3 / 5

Ganz klar ein Film, wo man so wenig wie möglich wissen sollte, weil dann überrascht er einen am besten! Nur soviel:
Ein junger Hipster (Wood) fährt zu seinem Vater, den er seit vielen Jahren nicht mehr gesehen hat. Dieser wohnt abgelegen an einer Küste. Nach frostigen Empfang und krampfhaften Versuchen den Vater zu beeindrucken, kippt die ohnehin schon komische Stimmung langsam aber sicher und nicht wirklich ins Positive.

Mehr sollte nicht verraten werden.

Trailer zu Come to Daddy

Anfangs ist es noch eine seltsame Mischung aus leicht sarkastischer Komödie und Drama, aber mit der ersten Wendung ändert sich das Genre nicht nur einmal in eine komplett andere Richtung!
Das ist teils auch ziemlich absurd, aber so gut wie nie vorhersehbar. Die Stimmung wechselt dabei immer wieder zwischen ernsten Untertönen sowie böse und lustigen Dialogen, zudem überraschen zwischendurch teils kurze, aber heftige Gewaltausbrüche.

Man merkt zwar, dass des Drehbuch nicht komplett rund ist, aber von der Inszenierung ist das für ein Regiedebüt mit begrenzten Mitteln echt nicht übel in Szene gesetzt.
Erwähenswert wäre noch das Sounddesign, das an der ein oder anderen Stelle vielleicht etwas aufdringlich ist, aber sonst für eine sehr beklemmende Atmosphäre sorgt.
Elijah Woods Figur ist hier nicht die sympathischste, macht aber trotz gewöhnungsbedürftiger Frisur einen guten Job, wobei Stephen McHattie ( Pontypool, Shoot em up ) und vor allem Michael Smiley ( Kill List, Free Fire ) sich klar als Szenendiebe rausstellen!

Schlußendlich zwar etwas holprig und nicht alle Storywendungen überzeugen vollständig, aber rundum macht dieser eigenwillige und sympathische Genre-Mix schon kurzweilig Laune!

Come to Daddy Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Der Herr der Ringe - Die Gefährten Kritik

Mittelerde und ich

Poster Bild
Kritik vom 04.07.2020 von luhp92 - 12 Kommentare
Im Fall von absoluten Lieblingsfilmen verfassen andere Menschen locker ganze Abhandlungen, bei mir setzt dagegen immer sofort eine Schreibblockade ein. Zu viel und vor Allem zu viel Konkretes, was ich schreiben müsste oder könnte, mein Text würde dem Werk und meiner Liebe zum Werk nie...
Kritik lesen »

Mandy Kritik

Ein Fieberalbtraum wie er im Buche steht

Poster Bild
Kritik vom 30.06.2020 von CatBitesYou - 5 Kommentare
Es fällt einen nicht leicht, diesen wilden Ritt namens "Mandy" zu beschreiben. Der Film hockt auch bisle zwischen den Stühlen: Für das Mainstreampublikum größtenteils zu abgefahren und sperrig, für den Gore-Junkie zu wenig Splatter, für den Horrorliebhaber evtl....
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema