Anzeige
Anzeige
Anzeige

I, Frankenstein

Kritik Details Trailer Galerie News
Ab in die Trash-Tonne

I, Frankenstein Kritik

I, Frankenstein Kritik
36 Kommentare - 21.01.2014 von Moviejones
Wir haben uns "I, Frankenstein" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
I, Frankenstein

Bewertung: 1.5 / 5

Wir alle kennen die Geschichte um den wahnwitzigen Wissenschaftler Dr. Frankenstein und seine Kreatur. Davon gibt es schon einige Adaptionen, sei es im Kino, in Serien, Romanen oder Comics. Eine weitere bringt nun Stuart Beattie, der Co-Autor der Underworld-Saga, als Drehbuchautor und Regisseur auf die Leinwand: I, Frankenstein, basierend auf dem gleichnamigen Darkstorm Comic.

Die Geschichte fängt ganz typisch an: Dr. Victor Frankenstein (Aden Young) erschafft eine Kreatur, die später den Namen Adam (Aaron Eckhart, The Dark Knight) erhält. Ein wütender Mob ist von dem Ungetüm alles andere als begeistert und fordert seinen Tod. Dr. Frankenstein möchte diesem Wunsch nachkommen und versucht, seiner Schöpfung das Leben zu nehmen, allerdings erfolglos, denn Adam ist, wie sich herausstellt, unsterblich und zudem auch sehr stark. Adam, der sich nun auf der Flucht befindet, gerät eines Tages in eine Auseinandersetzung zwischen übernatürlichen Wesen - denn von Menschen unbemerkt, existiert seit jeher ein erbitterter Krieg zwischen Gargoyles und Dämonen. Als Adam mit links zwei der Dämonen erledigt, nehmen ihn die Gargoyles mit in ihr Hauptquartier, wo sie ihm eine Unterkunft, Gesellschaft und eine Lebensaufgabe anbieten: Dämonen töten! Die Idee, aus dem Gejagten einen Jäger zu machen, gefällt Adam, doch er ist ein Einzelkämpfer - und so fristet er fortan sein Leben als einsamer Dämonenjäger. Natürlich bleibt dieses Treiben vom Dämonenprinzen Naberius (Bill Nighy, Underworld) nicht unbemerkt...

Trailer zu I, Frankenstein

Bei I, Frankenstein erwartet euch jedoch eine Mischung aus dem Worst-of des Fantasy-Trashes: Van Helsing, der Underworld-Saga, Abraham Lincoln Vampirjäger und Chroniken der Unterwelt.  Doch während zumindest Abraham Lincoln Vampirjäger noch einen gewissen Trash-Charme aufzuzeigen weiß, gehört die Geschichte um Frankensteins Monster Adam in die Trash-Tonne. Wer ein Action- und Effektspektakel erwartet, erhält billiges CGI-Geflimmer, das aussieht, als wäre wirklich alles vor einer grünen Leinwand in irgendeinem Hinterhof in Osteuropa gedreht worden.

Was total platt klingt, ist eigentlich noch viel platter. Gut gegen Böse, eine Person zwischen den Fronten - aber eine Zutat fehlt dabei ja noch: Die Liebe. Und die kommt bei I, Frankenstein, wie auch alles andere, ziemlich schnell daher: Die gutaussehende Wissenschaftlerin Terra (Yvonne Strahovski, Unterwegs mit Mum) hat sich Frankensteins Forschung angenommen und ist im Zuge dessen (und darüber hinaus) natürlich auch an Adam interessiert.

Darüber könnte man natürlich noch hinwegsehen, wäre dafür das Drumherum von I, Frankenstein qualitativ ansprechender. Doch das Drehbuch wartet mit so billigen Onelinern auf, dass es den Anschein erweckt, ein unfähiger Praktikant hätte Hollywoods Oneliner-Archiv wahllos durchforstet. Hinzu kommen schlechte und klischeebeladene Dialoge und zu schnelle Handlungsauflösungen: Die Dämonen reden davon, dass man einen Lockvogel für Frankenstein benötigt und zack, betritt die blonde Wissenschaftlerin die Szene. Oder: Die Wissenschaftlerin erklärt Adam, dass sie nicht an Gargoyles und Dämonen glaubt - und zack, betritt ein kampfbereiter Dämon den Raum. Man möchte meinen, Stuart Beattie habe das Drehbuch von I, Frankenstein zusammen mit seinen Kollegen bei einem nächtlichen Umtrunk geschrieben. Gepflegter Spannungsaufbau ist ihnen offensichtlich fremd.

Leider können auch die Schauspieler das Ruder dieses sinkenden Schiffes nicht mehr herumreißen, auch wenn Aaron Eckhart ja schon Erfahrung mit entstellten Gesichtern gesammelt hat und sich dabei wesentlich besser anstellte. Somit ist I, Frankenstein ein Film, der, wie auch schon Van Helsing, verboten gehört und zu dem sich ein Gang ins Kino allenfalls dann lohnt, wenn man sich über einen schlechten Fantasy-Action-Film lustig machen möchte.

I, Frankenstein Bewertung
Bewertung des Films
310
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Godzilla vs. Kong Kritik (Redaktion)

Rettet euch

Poster Bild
Kritik vom 05.06.2021 von Moviejones - 24 Kommentare
Ist der Film bekloppt? JA! Schleudern sich monströse Viecher gegenseitig in schimmernde Bürotürme? JA! Sind wir im Zuge der abebbenden Corona-Krise süchtig nach genau solcher Ablenkung und ausgehungert nach Action auf der Großleinwand? JA, JA und nochmals JA! Godzilla vs. K...
Kritik lesen »

A Quiet Place 2 Kritik (Redaktion)

Akzeptable Fortsetzung

Poster Bild
Kritik vom 31.05.2021 von Moviejones - 6 Kommentare
Wir hatten die Chance, A Quiet Place 2 vor einigen Wochen zu sehen und aufgrund des Embargos können wir euch erst jetzt von unseren Eindrücken berichten. Aber der deutsche Kinostart ist ja eh noch eine Weile hin. Die Fortsetzung erschafft eine ähnlich beklemmende Stimmung wie Teil 1, ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
36 Kommentare
Avatar
Oberklops : : Dinojäger
28.01.2014 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.10 | Posts: 691 | Reviews: 1 | Hüte: 2
die arge kritik am CGI kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen. wo genau sollen da die extremen schwächen gewesen sein? hab den film grad erst gesehen und mir ist daran nichts negativ aufgefallen. da gabs echt schon schlimmere, und ich rede jetz nicht von "hinterhöfen in Osteuropa" ...also echt.
Avatar
SHAZAM : : Moviejones-Fan
26.01.2014 21:20 Uhr
0
Dabei seit: 03.09.13 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 0
@Naasguhl:
Du hast zwar recht, dass man Kritiken nicht für die Allgemeinheit verfassen kann, z.B. gucke ich mir sehr gerne Van Helsing oder Underworld, aber auch ernste Historien-Filme an. Jedoch würde man somit das ganze Prinzip hier verfasster Kritiken ad absurdum führen, da eine Kritik immer subjektiv ist und daher immer den Meinungen einiger Andersgesinnter entgegentreten wird.

Was man aber erwähnen könnte, wäre, dass die Trash-Fans noch viel zu wenig anerkannt werden. Darin könnte ich dir zustimmen, wenn dir so etwas vorschwebte.
"There’s no such thing as winning or losing. There is won and there is lost, there is victory and defeat. There are absolutes. Everything in between is still left to fight for." - Skulduggery Pleasant
Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
26.01.2014 18:34 Uhr | Editiert am 26.01.2014 - 18:39 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 452 | Reviews: 18 | Hüte: 8
Da macht man mal hin und weder seinen mund auf und damit tritt dann hier ne grundsatzdiskusion vom stapel und schafft ne menge ärger...
DAS LAG NICHT IN MEINER ABSICHT...
Ich sage jetzt nochmal... meine kritk an der kritik belief sich auf die art und weise wie "I,Frankenstein" von moviejones mit filmen verglichen wurde die es meiner meinung nach nicht verdient haben so hart und herzlos abgestraft zu werden oder sogar als verboten betitelt wurden.
Es handelt sich bei den meisten genannten filmen wie auch bei "I Frankenstein" (am trailer bestens zu sehen) um trashige gothik angehauchte filme, die hast man oder liebt man... viel dazwischen gibt es leider nicht...
Und Leute die zu denen gehören die ganz offensichtlich solche filme von haus aus zu mindest nicht sonderlich mögen sollten sich nicht erdreisten urteile für die breite öffentlichkeit über solche filme zu verbreiten...
Ich mag von haus aus keine deutschen filme und masse mir auch nicht an "Fack ju Göte" hier für alle schlecht zu reden weil ich ihn NICHT für DIE deutsche Überkomödie der letzten jahre halte.

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.01.2014 03:34 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.232 | Reviews: 156 | Hüte: 506
@Sully
Entschuldige, dass ich hier Partei ergreife, aber bei diesem Post von TheHammer kann ich nicht anders.



@TheHammer

Glaube ja nicht, Sully bräuchte irgendeinen Helfer wie mich, um dir gegenüberzutreten. Ich versuche nur, dein seltsames MJ-Weltbild zu bekämpfen.

Du spielst dich hier immer wie der der Oberlehrer auf

Nicht mehr als ich oder andere User. Abgesehen davon machst du ja gerade selbst auf Moralapostel. Von daher ist es realitiv egal.

Über 7500 Posts

Das bedeutet letztendlich nichts, seit wann hat so etwas auf Moviejones irgendeine Relevanz? Vor allem, da sie aus trivialem Grund wie z.B. "charaktere erraten" entstehen. Lass der Zeit ihren Lauf und User wie Peralk, ChrisGenieNolan und ich habe genauso viele Posts. Willst du uns dann auch als Personen ohne Selbstbewusstein kennzeichnen, obwohl du uns gar nicht persönlich kennst?

Aber ich habe auch sowas wie ein Privatleben und muss mich hier nicht mit 40 Post pro Tag im Schnitt der Welt mitteilen so wie es bei dir der Fall ist.

1. Wenn ich mir deine Kommentar-Statistik ansehe, warst du früher auch nicht "besser".
2. Es gibt genügend andere User, die ebenfalls soviel posten - inklusive mir. Keine Ahnung, wo da jetzt dein Problem liegt. Seit wann verschwenden Hobbies die Lebenszeit?
3. Wie gesagt, die meisten Kommentare kommen durch Trivialitäten zustande, die nur der Unterhaltung dienen. Manche beteiligen sich am Rätselraten auf MJ, du machst was anderes. Nochmals: Wo liegt dein Problem?!

Sei nicht immer so Bierernst

Wenn das stimmt, bin ich der Weihnachtsmann wink

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TheHammer : : Wolverine-Champion
25.01.2014 18:53 Uhr | Editiert am 25.01.2014 - 18:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.08 | Posts: 2.643 | Reviews: 6 | Hüte: 13
"Deine Reaktion amüsiert mich"

Ja das sieht dir ähnlich. Du spielst dich hier immer wie der der Oberlehrer auf und es gefällt dir auch noch. Über 7500 Posts, ja das ist wohl wahr. Meiner Meinung nach vielleicht ein Indiz dafür das es dir im echten Leben an genügend Selbstvertrauen mangelt und du dich hier als Papa-Schlumpf der klugen Worte ordentlich profilieren kannst, um deine weisen und wohl formulierten Phrasen zum Ausdruck zu geben, da es dir im echten Leben an Alternativen und Anerkennung mangelt.

"Naasguhl, den ich damit direkt angesprochen habe, hat das anscheinend verstanden. Sollte ich ihn trotzdem persönlich damit beleidigt haben, füge ich hier gern an, dass dies nicht meine Absicht war."

Du widersprichst dir selbst. Wenn du dir da so sicher wärst (was du ja immer vorgibst zu sein) würdest du dich nicht noch vorsichtshalber entschuldigen.


"Wenn ich mir Deine (seltenen) Kommentare anschaue"

Scheinen sie ja ziemliche Nachhaltigkeit bei dir hervorzurufen und ja, wenn ich könnte würde ich öfters schreiben. Aber ich habe auch sowas wie ein Privatleben und muss mich hier nicht mit 40 Post pro Tag im Schnitt der Welt mitteilen so wie es bei dir der Fall ist.


"wie wenig Feingefühl und Diplomatie Du beweist"

Komm mal wieder runter Sully das hier ist eine Filmseite. Das war einfach Sarkasmus, mit einer klaren Botschaft die ja (wie erwartet) angekommen ist. Sei nicht immer so Bierernst und nimm mal den Stock aus dem..ach du weißt schon. Abgesehen davon geht mir deine schmierige/schleimige Mr.-ich-weiß-alles-ich-bin-der-Papa-der-User- Art einfach auf den Zeiger. Ein Graus ist das. Ist nur mein persönlicher Geschmack und deine Post triefen zu 90% das man meinen könnte man ist in einem Alien-Nest gelandet.

"Das es unter mittlerweile über 7540 Posts"

Da bist du richtig Stolz drauf oder wink? Wow. Ich bin auch stolz auf dich.

"Selbstbewußtsein sieht nur von unten wie Arroganz aus!"

Zu dir würde besser passen: Arroganz ist eine Mangelkrankheit der Seele.

"Nein, ich arbeite nicht für MovieJones"

Oh gut, nochmal Glück gehabt. Muss ja ganz schön an dir nagen das du diese sarkastische Andeutung dementieren musstest. Mit dir hätte die Seite auch keinen Trumpf. Außer in den Statistiken. Da bist du der Größte.
Avatar
Nothlia : : Man in Black
25.01.2014 17:06 Uhr
0
Dabei seit: 04.05.10 | Posts: 1.150 | Reviews: 54 | Hüte: 6
Erstaunlich, was einige User so unter Meinungsfreiheit verstehen ... "Diskussion" würde ich das nicht unbedingt nenne, aber vielleicht seh ich das auch einfach nur anders. wink

Ich denke, es wird in der Kritik sehr deutlich, was den Kritiker gestört hat. Daran kann man abschätzen, ob diese Punkte einen selbst stören würden. Das ist ne Kritik eines Films, keine Kriegserklärung.

Nach den Trailern drängt sich bei mir ein Vergleich zu Van Helsing ebenfalls auf - oder auch Hänsel & Gretel. Beide amüsante Trash-Filme in meinen Augen. Zumindest die Trash-Meinung teil ich somit.
Underworld schätz ich auch durchaus, der kam aber ein wenig auch zur rechten Zeit, vermute ich, und hatte durchaus was Innovatives. Wenn man den jetzt zum ersten Mal sehen würde, könnte man seine Meinung ein wenig revidieren. Würde mich zumindest nicht überraschen. Ob man selbst Underworld in eine solche Trashliste aufnimmt oder nicht, spielt ja hier keine Rolle: andere sehen das halt anders. Ich kann damit ganz brilliant leben.

Aus diesem Grund ist für mich das einzige etwas grenzwertige an dieser Kritik die Worte "verboten gehört". Da sie nicht ernst gemeint sind, egal. Aber ich hab was gegen Verbote. wink
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
25.01.2014 11:15 Uhr | Editiert am 25.01.2014 - 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
@The Hammer

Deine Reaktion amüsiert mich und lässt mich gleichermaßen ob Deines Verhaltens den Kopf schütteln.

Der amüsante Teil ist noch der, dass Du Dich über das „unter dem Stein vorkriechen“, das sich einzig und allein auf den Umstand „kaum kommentieren und wenn dann doch, dann gleich meckern“ bezog und nicht als persönliche Beleidigung gedacht war, echauffierst.
Naasguhl, den ich damit direkt angesprochen habe, hat das anscheinend verstanden. Sollte ich ihn trotzdem persönlich damit beleidigt haben, füge ich hier gern an, dass dies nicht meine Absicht war.
Das aber ausgerechnet Du Dich dazu meldest, läßt tief blicken… Wenn ich mir Deine (seltenen) Kommentare anschaue, ist wiederum selten mal einer darunter, in dem Du nicht wenigstens einen Satz verwendest um jemanden oder etwas runterzuputzen, lächerlich zu machen oder anzupöbeln. Da scheint sich ja jemand angesprochen zu fühlen. Verwundern würde es mich nicht.

Zu dem Teil der mich mit dem Kopf schütteln lässt: Wenn Du auf Grund der Tatsache, dass ich des Öfteren für MovieJones Partei ergreife unterstellst ich würde in Wirklichkeit für MJ arbeiten, zeigt das einmal mehr wie wenig Feingefühl und Diplomatie Du beweist, dies öffentlich auszusprechen. Wahlweise kann man hier auch den Begriff „Diskretion“ (Stichwort: Private Nachricht) verwenden. Der Mangel an entsprechendem Fingerspitzengefühl, nur um sich zu profilieren, kann auch hier tief blicken lassen. Hier wäre dann wohl wie gesagt eine persönliche Nachricht passender gewesen.
Gern hätte ich Dir auch per PN geantwortet. Da Du aber solch zwar indirekte, aber doch klar erkennbare Behauptung aufstellst, sehe ich mich gezwungen dies auch öffentlich zu kommentieren.

Abgesehen davon, habe ich MJ auch kritisiert, wenn es aus meiner Sicht etwas zu kritisieren gab. Das es unter mittlerweile über 7540 Posts auch mal zu Lob meinerseits für „meine“ Filmseite kommt ist, einerseits logisch, da ich eben nicht zu denen gehöre die im Leben nur den Mund aufmachen wenns was zu meckern gibt und andererseits unter der Menge an Posts, nicht der statistischen Erwähnung wert.
Witzigerweise, hatte ich ausgerechnet in dem von Dir „bemängelten“ Post zunächst kritisiert, dass Hutvergabe und Kritik nicht zusammenpassen und ich mir mehr Mut zur Niedringstpunktzahl gewünscht hätte. Dies hab ich erst geändert, nachdem MJ die Hüte bereits nach unten korrigiert hatte. Leider habe ich die MJ Stellungnahme dazu erst entdeckt nachdem ich meinen Post editiert hatte.

Und zu „King Lear der im Mittelpunkt des Dschungelcamps stehen will“: Ein Freund, dessen Meinung ich sehr schätze hat mal zu mir gesagt: Selbstbewußtsein sieht nur von unten wie Arroganz aus!

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Für Alle: Nein, ich arbeite nicht für MovieJones

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
TheHammer : : Wolverine-Champion
24.01.2014 01:03 Uhr | Editiert am 24.01.2014 - 01:04 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.08 | Posts: 2.643 | Reviews: 6 | Hüte: 13
@ Sully

Wie du dich immer für MJ in die Schusslinie wirfst, ist wirklich herzergreifend...nicht. Befristet oder Unbefristet? Schleim doch bitte nicht immer so rum hier so langsam wird es ein wenig ZU auffällig ach und registriere mal wie du mit den Leuten hier sprichst von wegen "unter dem Stein vor kriechen". Komm mal wieder runter King Lear oder hol die eine Green Card für das Dschungelcamp (soll es ja jetzt geben) wenn du im Mittelpunkt stehen willst.

Von den Filmen die mit I, Frankenstein (lächerlicher Film-Name) verglichen werden ist das meiste wirklich Rotz. Vor ALLEM Abe Lincoln Vampirjäger und Van Helsing.

Underworld 1 ist da noch recht unterhaltsam. Bewerten würde ich die Filme wie folgt:

Underworld 1: 6,25678 von 10 Punkten
Underworld 2: 5,67383 von 10 Punkten
Van Helsing: 5,27377 von 10 Punkten
Abe Lincoln Vampirzipfel-Jäger: Geraaaade so eine 3,14368 oder 3,14367 von 10 ich weiß nocht nicht so genau.


Was ich von I, Frankenstein bislang gelesen und gesehen habe deckt sich leider mit der Kritik hier (Wertungstechnisch) und ich fürchte das ich mir den wenn überhaupt ansehen werde wenn mir der Sinn nach Trash steht. Da geb ich mein Geld lieber für Filme wie Walter Mitty oder Wolf of Wall Street aus als für so einen Schmarrn.
Avatar
SHAZAM : : Moviejones-Fan
23.01.2014 15:29 Uhr
0
Dabei seit: 03.09.13 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Das finde ich aber sehr schade. Ich hatte auf einen schönen dunklen Horror-Action-Fantasy Hybriden wie Underworld gehofft. Das Trash (und dazu auch noch die schlechtere Sorte: unbeabsichtigter Trash) dabei herumkommt hätte ich wirklich nicht erwartet. Tja, dann bleibt es wohl nur bei Anchorman 2 für diesen Monat.
"There’s no such thing as winning or losing. There is won and there is lost, there is victory and defeat. There are absolutes. Everything in between is still left to fight for." - Skulduggery Pleasant
Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
23.01.2014 01:37 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 452 | Reviews: 18 | Hüte: 8
Ps: vieleicht hätte mj den Film dann lieber mit einem Uwe Boll "Meisterwerk" vergleichen sollen... dann wäre die resonaz nicht so heftig gewesen und jeder hätte den wink mit dem Zaunpfahl verstanden... :-)

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
23.01.2014 01:34 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 452 | Reviews: 18 | Hüte: 8
Was solls... wiedermal haben wir gesehen das gerade eben eine sehr negative kritik eine hitzigere diskusion auslöst als eine in der alles als gut bis perfekt abgetan wird...

Ich fühlte und fühle mich immer noch von mj in eine schublade gesteckt in der ich mich als fan solcher filme eben nicht sehen will. Mal ehrlich... es gehört eben schon ne menge dazu einfach zu sagen ich zitiere wörtlich...
Somit ist I, Frankenstein ein Film, der, wie auch schon Van Helsing, verboten gehört und zu dem sich ein Gang ins Kino allenfalls dann lohnt, wenn man sich über einen schlechten Fantasy-Action-Film lustig machen möchte.

Sowas sollte Mj nicht nötig haben...

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
22.01.2014 22:07 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538
Ich will keinem persönlich auf den Schlips treten, muss aber wieder und wieder feststellen, dass es soooo viele Leute gibt die einfach scheinbar den Inhalt des geschriebenen Wortes nicht verstehen. Nun haben 3 User: Petra, hekra und ich, wiederholt darauf hingewiesen, dass wir NUR die Art der Kritik "verurteilen" und nicht die Kritik selbst... und doch wird das in der Gegenargumentation völlig aussen vor gelassen und weiter begründet warum man kritisiert hat. Manchmal ists mir fast zu blöd...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Petra82 : : Schneefeger
22.01.2014 18:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.10.08 | Posts: 1.994 | Reviews: 15 | Hüte: 79
@Naasguhl:

Das darfst du doch auch, dich kopflos unterhalten lassen - wie auch ich es gerne mal tue und viele andere auch. Es geht aber darum, was du wie formuliert hast, das stieß eben sauer auf. Ich denke, gerade wenn wir hier aneinander geraten, spürt man auch die Dynamik und dann macht es mitunter auch Spaß, eben weil man andere Meinungen hört. Aber es wirkte halt wirklich so, als kommst du raus zum Meckern und nur zum Meckern...

Warum soll denn der Film nicht unterhalten dürfen und großes Kino sein? Leider ist er das offenbar nicht und das ist - wiedermal - schade. Muss denn nahezu jeder Film, der Action- und Horrorelemente beinhaltet, heutzutage nur auf (schlechtes) CGI bei eigentlich passabler Story setzen und dann verwurstet werden? Mein nächster Gau wird sicherlich "Pompeji", auf den ich mich wegen der Thematik freue, aber wegen des Regisseurs einfach nicht ernstnehmen kann. Und ich stelle es MJ frei, zum zigsten Mal zu sagen, dass der Film besser hätte werden können. Das muss einfach möglich sein zu sagen ohne jedes Mal die Kritik der User zu hören, dass man doch nicht einen Topfilm erwarten sollte.

Warum nicht, frage ich da?

Warum bin ich nicht aus Stein wie du...?

Avatar
hekra : : Moviejones-Fan
22.01.2014 18:17 Uhr | Editiert am 22.01.2014 - 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.12 | Posts: 1.382 | Reviews: 0 | Hüte: 17
@MobyDick
meiner ansicht nach geht es auch nicht darum, dass kritik an einer kritik nicht gewollt ist, sondern um die art und weise wie man so etwas zum ausdruck bringt.

@Naasguhl
"der ein oder andere so wie auch ich lässt sich gerne mal 2 stunden stumpf und eigentlich sinnfrei unterhalten..."
das ist auch in ordnung, aber der verfasser dieser MJ kritik wollte das offensichtlich nicht, und das scheinst du offenbar auch nicht akzeptieren zu können.
Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
22.01.2014 17:59 Uhr | Editiert am 22.01.2014 - 18:15 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 452 | Reviews: 18 | Hüte: 8
Die heutige Erwartungshaltung dem Kino gegenüber sieht ja so aus als müsse jedes Genre sich mit jedem zweiten oder dritten Film jedesmal neu erfinden... weil es dem gelangweilten eloquenten Zauschauer sonst zu eintönig wird... Wenn so viele Menschen glauben zu wissen wie besser ginge... bitte, die Bühne gehört euch. Wohl an denn...

Desweiteren will ja ich auch keines wegs behaupten das "Van Helsing" und co. Sonderlich "gute" Filme an sich sind... aber sie unterhalten mich und viele andere für zwei stunden oder mehr eben einfach gut... natürlich sind sie schauspielerisch, technisch maximal zweitklassig... aber der pure unterhaltungswert ist eben auf den punkt getroffen bei diesen filmen... für sooo viele menschen auf der ganzen welt... will man diese jetzt alle als alles fressende konsumenten abtun... der ein oder andere so wie auch ich lässt sich gerne mal 2 stunden stumpf und eigentlich sinnfrei unterhalten...

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Forum Neues Thema
Anzeige