Anzeige
Anzeige
Anzeige

Last Night in Soho

Kritik Details Trailer News
Wrights "Feel-Good-Thriller"

Last Night in Soho Kritik

Last Night in Soho Kritik
0 Kommentare - 12.11.2021 von Smiii
In dieser Userkritik verrät euch Smiii, wie gut "Last Night in Soho" ist.
Last Night in Soho

Bewertung: 5 / 5

Edgar Wright versteht Kunst. Edgar Wright versteht Film. Edgar Wright weiß zu überzeugen... mal wieder! Bereits mit Baby Driver konnte der Regisseur zeigen, was er von Film hält und wie Inszenierungen spannend, witzig, harmonisch und/oder ästhetisch sein können. Alles war auf den Punkt bzw. auf den Takt. Edgar Wright machte Kino durch Baby Driver zur Qualitätsgarantie.

Und Last Night in Soho? Der Film wirft uns ins fröhliche Leben der Modestudentin Eloise, kurz Ellie (Thomasin McKenzie). Zuerst noch zu Hause bei Oma, zieht sie im Film zügig in die Großstadt London. Das typische Partyleben beginnt. Man hält den Film tatsächlich für einen stinknormalen Film über junge Studierende. Außer Ellie.

Trailer zu Last Night in Soho

Und dann beginnt die Achterbahnfahrt... der bereits im Trailer angedeutete stetige Wechsel zwischen Ellie und Sandy (Anya Taylor-Joy) ist künstlerisch hervorragend dargestellt, eingebetet in Szenen voller Swinging-Sixties-Musik sowie den typischen Tanzbewegungen und leuchtenden Reklametafeln des Londons der 60er. Man würde meinen, es ginge um ein Musical. Doch das Spiel mit Licht und Schatten gibt dem Film einen ganz eigenen dunklen 60er-Stil zwischen Thriller, Horror und Kitsch.

Und dann holt die Realität uns ein. Der Wechsel zwischen Realität und Einbildung, Sandy und Ellie, Vergangenheit und Gegenwart verschwimmt, teils auch bei uns als Zuschauer, und kommt so plötzlich wie der Wechsel zwischen den Darstellerinnen. Zunehmends fiebern wir mit den beiden mit. Fragen uns, was das große Ganze des Films ist. Freuen uns auf die 60er und fragen uns, was in der Gegenwart mit den Informationen, kleinen Andeutungen und Veränderungen in den Charakteren passiert. Sind schockiert über die neuen Entwicklungen. Zieht Ellie sich zurück? Nimmt sie zu viel mit, von ihren "Reisen"? Was ist mit Sandy passiert? Und wieso kann Ellie am Leben von Sandy teilnehmen? Und mit zunehmender Laufzeit zeigt sich das ganze Ausmaß, das Zusammenspiel, das Problem, der Thriller. Und doch sind wir am Ende einfach nur... baff.

Keine Szene war überflüssig, sondern passte sich in das Gesamtbild des Filmes perfekt ein. Unterschwellig spielt Wright immer wieder mit typischen Sexismus-Problemen, die den Zuschauer mit einem mulmigen Gefühl zurücklassen. Mit Last Night in Soho gelingt ihm ein weiteres Kunstwerk... mal wieder. Und wieder inszeniert er diesen Film so magisch und spannend. Wieder ist alles auf den Punkt. Und wieder ist es Qualitätsgarantie! Ein Feel-Good-Thriller.

Last Night in Soho Bewertung
Bewertung des Films
1010

Weitere spannende Kritiken

Mission: Impossible - Fallout Kritik

Mission: Impossible – Fallout Kritik

Poster Bild
Kritik vom 20.02.2024 von ProfessorX - 0 Kommentare
Das IMF wird nach vorübergehender Schließung reaktiviert. Direktor Alan Hunley (Alec Baldwin) entsendet Ethan Hunt (Tom Cruise) und sein Team aus Benji Dunn (Simon Pegg) und Luther Stickell (Ving Rhames), um waffenfähiges Plutonium sicherzustellen. Eine Verschwörergruppe mö...
Kritik lesen »

Mission: Impossible - Rogue Nation Kritik

Mission: Impossible – Rogue Nation Kritik

Poster Bild
Kritik vom 20.02.2024 von ProfessorX - 0 Kommentare
Zur denkbar schlechtesten Zeit wird das IMF aufgelöst. Denn Ethan Hunt (Tom Cruise) ist einer hochgefährlichen Organisation namens „Syndikat“ auf den Versen. Diese sind Hunt immer einen Schritt voraus und wollen mit gezielten Anschlägen die Weltordnung aus den Fugen bringe...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY