AnzeigeN
Anzeige
Anzeige

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger

Kritik Details Trailer Galerie News
Ein kleines Boot wird zur großen Bühne

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger Kritik

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger Kritik
7 Kommentare - 28.02.2013 von KingKong
In dieser Userkritik verrät euch KingKong, wie gut "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" ist.
Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger

Bewertung: 5 / 5

Wir erleben eine Flut an Filmen -vollgestopft- mit digitalisierter Filmtechnik, CGI, Real 3D, Motion Capture Performing; usw. Können die so oft kritisierten Filme, mit computergenerierten Bilder, keine Seele zu haben loswerden?!... Ja! Ang Lee haucht jener vielgescholltenen Technik die so erhoftte Seele ein. In "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ liefert Ang Lee meisterhaft ab. Vier verdiente Oscars, für die Kamera, Musik, Tricktechnik und beste Regie. Schon früh wurden Stimmen laut, die unkten -ein Film über einen Schiffbrüchigen, der sieben Monate mit einem Tiger in einem Rettungsboot auf dem Meer überlebt? - Was soll denn das werden? Ich hatte den Roman gelesen, und war von diesem „Page - Turner“ beeindruckt. Ein starkes Buch mit einer klasse Fragestellung: „Gibt es Gott?“. Also, kann eine Verfilmung mit diesem Inhalt funktionieren? Ja, und ob! „Avatar“ war ein Aufbruch in ein neues Kinozeitalter, aber Ang Lee wirft diese so ersehnte Intelligenz, das Spektakuläre und Wunderbare dieser neuen Filmkunst(CGI) nicht auf ferne Planeten und erdachte Welten. Nein, er suchte die erdenkbarste und kleinste Bühne für sein Meisterwerk. Ein Boot, ein größtenteils computergenerierter Tiger und ein Schiffbrüchiger. In einer auswegslosen Situation. Das Überleben auf einem endlosen Ozean,. Über 200 Tage teilen sie sich ein winziges Rettungsboot, ohne Aussicht auf Rettung. Der Junge Pi, von Filmneuling und Schauspiel-Talent(wunderbar und erfrischend) „Suraj Sharma“ dargestellt, pulverisierte sämtliche Vorurteile und trägt dazu bei, dass dieser Film eine wahre Kinoperle ist. Zum Schluss: Eines sei ausdrücklich erwähnt: Der Tiger! Was für eine Show, welch ein Erlebnis, was für eine filmische Urgewalt ist Ang Lee gelungen? ...Eine Perfekte! Größtenteils, entsprang dieses Wesen dem Computer. Nicht eine Sekunde, habe ich diese Machart glauben wollen. Der Tiger war so Real! Es wäre ein unglaublicher Fehler, diesen Film nicht im Kino zu erleben. Ang Lee hat einen als unverfilmbaren geltenden Roman(Autor: Yann Martell) auf spektakuläre und meisterliche Weise für die Leinwand adaptiert.

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger Bewertung
Bewertung des Films
1010
Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Titane Kritik

Gender Gore durch die Linse von Cronenberg

Poster Bild
Kritik vom 23.10.2021 von MB80 - 3 Kommentare
Die junge Alexia (Agathe Rousselle, die Neuentdeckung 2021) führt ein Leben eher am sozialen Rand als in der Mitte: als Kind bei einem Autounfall schwer verletzt, läuft sie seither mit der titelgebenden Titanplatte im und einer deutlichen Narbe am Kopf herum. Innerlich scheinbar mit Fremdg...
Kritik lesen »

Nosferatu - Phantom der Nacht Kritik

Nosfertau - Phantom der Nacht Kritik

Poster Bild
Kritik vom 23.10.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der Anwalt Jonathan Harker (Bruno Ganz) lebt zusammen mit seiner Frau Lucy (Isabelle Adjani) in Wismar. Eines Tages bekommt Jonathan den Auftrag, nach Transisilvanien zu reisen, um dort das Haus des Grafen Dracula (Klaus Kinski) zu verkaufen. Die Reise ist beschwerlich und zudem wird ihm von einigen...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
KingKong : : Moviejones-Fan
05.03.2013 13:31 Uhr | Editiert am 05.03.2013 - 21:01 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.12 | Posts: 29 | Reviews: 1 | Hüte: 0
@Andra: Danke Dir. @Padawan: vielen Danke für Deine konstruktive Kritik. Habe einiges umgesetzt.
Avatar
Padawan : : Moviejones-Fan
05.03.2013 01:30 Uhr
0
Dabei seit: 06.12.10 | Posts: 265 | Reviews: 0 | Hüte: 2
hallo,

ich will dich wirklich nicht kritisieren, denn du schreibst intelligent und ich mag es, wenn menschen sich für etwas begeistern können! dafür meine sympathie.

aber für eine rezension, die sich wenigstens ein stück weit um objektivität bemühen sollte, finde ich deinen beitrag hier zu krass, zu "einseitig", zu rosarot, egal wie gut der film sein mag.

auch ich schätze ang lee sehr und vermute, dass mir der film sehr gut gefallen wird, aber das ganze strotzt nur so vor superlativen wie meisterwerk, meister-regisseur, perfekt, urgewalt, sensationell, spektakulär, usw... das wirkt so überzogen, fast schon satirisch auf mich, das kann ich schon beinahe nicht mehr ernst nehmen. und das schreibe ich ohne negative ambitionen.

wenn du etwas behutsamer deiner begeisterung ausdruck verleihen könntest, würde ich meinen, dass das der überzeugungskraft und wirkung deiner rezension sehr zuträglich wäre. auch wirkt es super, wenn man versucht grenzen des films aufzuzeigen oder dinge, die vielleicht nicht ganz so perfekt gelungen sind, einfach um eine bereitschaft zur weitsicht und fairness zu demonstrieren.

aber okay, ich lass es mal so stehen, ich habs nur gut gemeint und will dich nun hier nicht "zerreissen". wink
Avatar
Andra : : Moviejones-Fan
04.03.2013 00:58 Uhr
0
Dabei seit: 01.05.11 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 35
Ich finde die Kritik gut. War auch im Kino und muss sagen, dass mich LIFE OF PI überzeugt hat.
Avatar
KingKong : : Moviejones-Fan
02.03.2013 11:24 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.12 | Posts: 29 | Reviews: 1 | Hüte: 0
@eli4s: ich habe Deine Anmerkungen aufgenommen. Was meinste? gruß
Avatar
KingKong : : Moviejones-Fan
28.02.2013 20:46 Uhr | Editiert am 28.02.2013 - 20:53 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.12 | Posts: 29 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Danke! ich schätze Deine ausführliche Antwort und Mühen sehr, bin gerade ein wenig bewegt, ob Deines Feedbacks. Sehr hilfreich, Danke, nochmals!
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
28.02.2013 20:21 Uhr | Editiert am 28.02.2013 - 20:22 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.539 | Reviews: 31 | Hüte: 104
Sieht auf den ersten Blick doch schon mal gut. Man merkt auch, dass du dich gut ausdrücken kannst und das auch gern machst. Allerdings, wenn man dann genau hinschaut, gibts ein paar kleine Probleme. Aber ich denke, wenn du da einfach vor dem Posten selbst (nochmal?) korrektur liest, dann kannst du sowas leicht im Vorfeld noch ausbessern.

Grundsätzlich ist mir vor allem aufgefallen, dass du dich hier und da viel zu kompliziert ausdrückst.

Im ersten Absatz hast du ein strukturelles Problem. Du sprichst ja erst diese "computergenerierte Technik" an, schiebst dann diesen Satz mit Tiger & Dragon und Schwerelosigkeit ein und fährst dann fort mit "In „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ haucht er dieser Technik Seele ein, die zuvor nicht denkbar war."

Dieser Satz wird dann unweigerlich mit dem vorherigen verbunden, was (zumindest bei mir) erstmal zu Verständnisproblemen geführt hat.

Ähnlich bei "„Avatar“ war ein Aufbruch in ein neues Kinozeitalter, aber Ang Lee wirft diese so ersehnte Intelligenz, das Spektakuläre und Wunderbare dieser Filmkunst".
Das "diese Intelligenz [...]" lese ich hier immer irgendwie auf Avatar bezogen ... weiß nicht genau, was du dann damit meinst.

Hier wäre auch noch die Genitiv-Konstruktion weiter unten zu erwähnen.


Offensichtlich hast du selbst den Überblick in diesem Satz verloren:

"Ein Boot, ein größtenteils computergenerierter Tiger und ein Schiffbrüchiger, der in einer auswegslosen Situation, auf der Suche nach sich Selbst, wunderbar und fassungslos genial gespielt, da Filmneuling und Schauspiel-Talent „Suraj Sharma“ sämtliche Vorurteile pulverisierte und mit seinem Schauspiel eine Wucht abfeuerte, die dazu beiträgt, dass dieser Film ein Kinowunder geworden ist ."

Da hast du ein Verb unterschlagen. Viel zu lang, zu verschachtelt und zu voll mit Infos - lieber einfacher schreiben.

Dieses "Hallo?" im letzten Absatz gefällt mir persönlich gar nicht. Das ist eher umgangssprachlich und wenig literarisch und gehört meiner Meinung nach nicht aufs Papier.

Oh, eine Kleinigkeit noch - Zahlen bis zwölf schreibt man normalerweise aus.

Gruß
Avatar
KingKong : : Moviejones-Fan
28.02.2013 19:33 Uhr
0
Dabei seit: 18.07.12 | Posts: 29 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Meine erste Kritik auf Movie-Jones. Freue mich über Feedbacks. Danke
Forum Neues Thema
Anzeige