Anzeige
Anzeige
Anzeige
Cage kann es noch

Massive Talent Kritik

Massive Talent Kritik
4 Kommentare - 22.04.2022 von Moviejones
Wir haben uns "Massive Talent" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Massive Talent

Bewertung: 4 / 5

Wir warnen euch gleich vor: Der Film ist schon ziemlich bekloppt. Und ob er 4/5 Hüte verdient oder 3/5 kann auch Anlass für eine charmante Diskussionsrunde sein. Aber Nic Cages Spielfreude, Pedro Pascals überbordend sympathischer Nerdfaktor und überhaupt die Story, die Hollywood-Hybris und den steten Kampf um Aufmerksamkeit im echten Leben verknüpft, das macht eine Menge aus - und aus Massive Talent eine wirklich witzige Actionperle!

Massive Talent Kritik

Nicolas Cage hat schon mal bessere Zeiten erlebt und erklärt sich seinem Agenten (Neil Patrick Harris) gegenüber bereit, gegen ordentliche Bezahlung auf der Geburtstagsparty eines schwerreichen Megafans aufzutreten. Eher widerwillig nimmt er das Engagement an, denn auch privat läuft es nicht rund, und denkt sich, zumindest springen ein paar entspannte Tage und ein Luxusaufenthalt dabei heraus. Doch Javi (Pascal) ist angeblich ein fieser Gangster laut CIA - die prompt Kontakt mit Cage aufnimmt und ihn "bittet", die Festnahme klarzumachen...

Trailer zu Massive Talent

Nic Cage als Nic Cage und Informant für die CIA, ohne ein Informant für die CIA zu sein? Klingt lustig, ist es auch. Der inzwischen 58-jährige Schauspieler ist sich nicht zu schade, die Höhen und Tiefen des Schauspielerdaseins mit seinem Ruf, der ihn aufgrund von Geldproblemen und Steuerschulden mehrere Jahre begleitete, zu thematisieren und schmerzbefreit auf die Schippe zu nehmen. Angriff ist die beste Verteidigung? Aber klar, vor allem, wenn es so souverän gemacht wird!

Unterstützt wird die lebendige "Ich bin wie ich bin und eigentlich hab ich viel mehr auf dem Kasten"-Story von einer Riege an perfekt gewählten Co-Stars. Vorneweg unser aller Lieblingschilene Pedro Pascal, den wir als Oberyn Martell und Mandalorian lieben, und der hier so unvermittelt charmant, naiv und liebenswert auftritt. Sein Javi ist der personifizierte Fan, in dem sich alle Fans, Con-Gänger und sogar Cosplayer wiedererkennen werden. Daneben sind alle Rollen, ob Familienmitglieder, CIA-Agenten oder Gegenspieler ausnahmslos gut besetzt, sodass Massive Talent schon allein durch das Casting überzeugt.

Die dem Film zugrundeliegende Idee, dass Cage sich selbst spielt, er sich nicht zu schade ist, seinen Lebenslauf zu persiflieren und nicht nur einmal überaus lustige Referenzen zu seinen Kinofilmen gezogen werden, ist schlussendlich das i-Tüpfelchen und macht die gut 100 Minuten überaus unterhaltsam. Sieht man darüber hinweg, dass das CGI seines jüngeren Ichs etwas hölzern und gegen Ende das Ganze ganz leicht gestreckt wirkt, überwiegt die Freude, dass Cage inzwischen wieder an Produktionen beteiligt ist, die ihm sichtbar Spaß machen, ohne - wie im Film - auf jeden Strohhalm angewiesen zu sein. Und dass er schauspielern kann, wie er lautstark einfordert, beweist er im Film eindrucksvoll.

Massive Talent ist ein Film für alle Cage-Fans und Freunde von origineller, aber nicht zu verkopfter Actionkost wie z.B. The Gentlemen. Von uns gibt es einen Daumen hoch!

Wiederschauwert: 80%

Massive Talent Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

Top Gun - Maverick Kritik (Redaktion)

Echte Jets für echte Kerle!

Poster Bild
Kritik vom 24.05.2022 von Moviejones - 40 Kommentare
Wer hätte gedacht, dass man Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel wirklich fortsetzen kann und dann noch ein wirklich unterhaltsamer Film bei herauskommt? Die lange Produktionszeit hat dem Actionfilm sehr gutgetan und Tom Cruise darf einmal mehr in einer Hauptrolle glänzen. Nat...
Kritik lesen »

Chip und Chap - Die Ritter des Rechts Kritik (Redaktion)

Das Comeback, auf das wir gehofft haben

Poster Bild
Kritik vom 22.05.2022 von Moviejones - 14 Kommentare
Chip und Chap - Die Ritter des Rechts ist wohl die Überraschung des bisherigen Jahres. Die Hoffnung war zwar stets vorhanden, doch die Zweifel mindestens ebenso. Als mit John Mulaney und Andy Samberg die neuen Stimmen der beliebten Streifenhörnchen verkündet wurden, fragten sich viele...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
23.04.2022 07:49 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich würde mich für nic cage freuen, wenn er mal wieder einen Hit landen würde. Selbst bin ich kein grosser Freund von seinem overacting, etwas was ich bei Mel gibson teilweise auch recht anstrengend finde. Das ist aber Geschmackssache.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
22.04.2022 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 784 | Reviews: 1 | Hüte: 25

Versteh das "Cage kann es noch" nicht so recht. Er konnte schon immer. Ist ein fantastischer Schauspieler. Hat leider auch in viel Murks mitgespielt... Aber selbst dort viel Spielfreude gezeigt. Mit PIG hat er sich zuletzt fast selbst übertroffen. Der Mann hat alles Facetten drauf.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.03.2022 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.022 | Reviews: 56 | Hüte: 446

Toll! Ich freu mich drauf und hoffe, dass er hier bei uns im Kino laufen wird!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
sid : : 00-Agent
17.03.2022 15:22 Uhr | Editiert am 17.03.2022 - 15:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.706 | Reviews: 17 | Hüte: 50

Spitze, dass es schon eine MJ-Kritik gibt wink. Und natürlich, dass euch der Film gefallen hat. Hab die Kritik nur vorsichtig überflogen, damit ich sowenig wie möglich im Voraus weiß, aber "überaus unterhaltsam, Spielfreunde, 80% Wiederschauwert" klingt für mich eh bereits gut genug!

Forum Neues Thema
AnzeigeN