Anzeige
Anzeige
Anzeige

Thor - Love and Thunder

Kritik Details Trailer Galerie News
Was zum Donner war das denn?

Thor - Love and Thunder Kritik

Thor - Love and Thunder Kritik
6 Kommentare - 06.07.2022 von TiiN
In dieser Userkritik verrät euch TiiN, wie gut "Thor - Love and Thunder" ist.
Thor - Love and Thunder

Bewertung: 3 / 5

Thor - Love and Thunder ist ein Film von Taika Waititi und das vierte Werk im MCU rund um Thor - dem Gott des Donners. Diese Kritik ist spoilerfrei.

Nachdem das Marvel Cinematic Universe nach Endgame inzwischen weitergezogen ist und mehr und mehr das Multiversum für sich entdeckt, schaltet Thor - Love and Thunder in dieser Hinsicht ein paar Gänge zurück. Wir sehen eine Fortsetzung von Endgame, ohne das, was uns Marvel in den letzten paar Filmen demonstriert hat.

Trailer zu Thor - Love and Thunder

Thanos wurde besiegt, Thor ist mit seinen neuen Freunden losgezogen um sich selbst zu finden. Diese Suche hält auch weiterhin an. Sein Weltbild wird jedoch ein wenig auf den Kopf gestellt, als er auf seine Ex-Freundin Jane trifft. Zeitgleich taucht eine Gestalt auf, welche es sich zum Ziel gesetzt hat sämtliche Götter zu vernichten.

Man kennt Taika Waititi und weiß, dass er gerne humoristische Filme abliefert. Thor - Love and Thunder ist ein tolles Beispiel dafür, denn der Film ist sehr lustig, teilweise etwas abgedreht, teilweise überspannt er den Bogen leider etwas. Zunächst aber muss man sagen, dass es schön ist Chris Hemsworth als Thor wiederzusehen. Darüber hinaus ist der Film mit Natalie Portman und Christian Bale schauspielerisch wirklich sehr stark besetzt, auch wenn beide Rollen nicht ganz so viel abfordern. Aber man hat definitiv keine 0815 Abziehbilder sondern solide Figuren.

Der Vorgänger Thor 3 war ebenfalls von Taika Waititi und war ähnlich albern. Jedoch hatte dieser Film einen entscheidenden Vorteil: Es war ein wichtiger Baustein auf einer Reise und man wusste ungefähr wohin man will.
Das ist das Problem von Thor 4 - es wirkt vieles aus der Nase gezogen. Thors Zukunft wurde in Endgame offen gelassen, aber was hier handlungstechnisch erzählt wird, das ist einfach aus der Luft gegriffen. Natürlich mag das auf irgendwelche Comics basieren, aber es fühlt sich an, als hätte jemand erzähltechnisch einfach nur freigedreht. Manches wirkt sehr sprunghaft, nicht nachvollziehbar und einfach nicht notwendig. Beziehungen zu diversen Figuren und auch Motivationen kommen überwiegend unnatürlich vor.
Dass heißt nicht, dass der Film nicht unterhaltsam ist. Jedoch kommt Thor - Love and Thunder doch sehr willkürlich und beliebig daher.

Trotzdem ist es spaßig mit Thor wieder auf Abenteuer zu gehen. Der Film bietet einige lustige Momente, der Widersacher gehört durchaus zu einem der besseren. Aber auch wenn Christian Bale ihn gut spielt, so ist Gorr einfach nur da und verschwindet ebenso. Hinter Loki bleibt Jeff Goldblums Schurke doch der beste Widersacher in der Thor-Reihe. Dafür werden jedoch ein paar schöne Kniffe in Sachen Optik des Films gezogen.

Erhofft hatte ich mir eine Art Epilog zu Avengers Endgame. Bekommen habe ich einen beliebigen Comicfilm, den man sich durchaus angucken kann, der zu unterhalten weiß, aber im Kontext der vorherigen Geschichte doch ziemlich belanglos ist.

Thor - Love and Thunder Bewertung
Bewertung des Films
610

Weitere spannende Kritiken

Predator - Prey Kritik

Userkritik von Raven13

Poster Bild
Kritik vom 13.08.2022 von Raven13 - 1 Kommentar
Heute habe ich mir "Prey" angesehen. Was für ein toller Predator-Film! Meine kurze Kritik ist spoilerfrei. Entgegen der Meinung mancher hier fand ich die Darstellung von Naru super und überhaupt nicht überzogen schlau oder stark. Zum Einen ist sie eine Komanche, und bei denen ging e...
Kritik lesen »

Nope Kritik

Nope Kritik

Poster Bild
Kritik vom 12.08.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die Kinder des legendären Pferdetrainers Otis Haywood Sr. (Keith David) haben seine Ranch geerbt. Während der pflichtbewusste OJ (Daniel Kaluuya) und seine Schwester Emerald (Keke Palmer) nicht unterschiedlicher sein könnten, beginnen seltsame Wettereignisse sie aus ihrem Alltag und d...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
12.07.2022 16:55 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@Duck-Anch-Amun

Nice one, die Szene in Stranger Things hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm laughing

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
12.07.2022 09:29 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.598 | Reviews: 160 | Hüte: 465

@Duck-Anch-Amun

Wie so oft kann man vieles erklären bzw. wie du ausgeführt hast wurde es im Film entsprechend in Position gebracht, aber die Themen um Thors Kind und auch um Asgard haben bei mir nicht gezündet. Ich habe das zwar erklärt bekommen aber ich habe es nicht gefühlt. Es ist schön, wenne Jane ihm das nahegelegt hat und wenn er Gorr vergibt, aber auf ein Kind aufzupassen, sogar dessen Vaterrolle einzunehmen, dazu gehört mehr. Hier spielt sicherlich rein wie der Film zusammengeschnitten war.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.07.2022 08:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.339 | Reviews: 43 | Hüte: 661

@TiiN und luhp92

  • Ja, bei den Ziegen vermischt Waititi gekonnt nordische Mythologie mit TikTok. Ich fand es passend und höre die Viecher jetzt noch im Ohr rumkreischen^^ Für die eigentliche Handlung hätte es sie aber nicht gebraucht.
  • Ich musste bei der Szene mit Interstellar ja an den Honest Trailer von Stranger Things 1 denken^^ So ab Minute 06:28.
  • Thor erklärt, er entscheide sich für die Liebe und befolgt damit Star-Lords Rat. Da Jane ihn während ihres Todes darum bittet auf das Kind aufzupassen und er gleichzeitig Gorr damit vergibt, hat er genau hier eine weitere Entwicklung gemacht. Dass er die Vaterrolle annimmt wurde während des Films ja auch thematisiert, wobei die Sterblichkeit von Jane ja durchaus ein Problem war (was sicherlich hätte besser ausformuliert werden können). Btw fand ich die Geschichte um Jane und Thor besser und glaubhafter dargestellt als die Beziehung Strange und Palmer in Doctor Strange 2.
  • Asgard als Touristenattraktion ist ja nur durch den Blip entstanden. Die Asen müssen nun plötzlich auf einer Welt leben, wo man Geld verdienen muss (und dies scheinbar anders als noch in Asgard) und wer würde als Mensch nicht gerne in das Dorf reisen, wo Thor und Co. lebte. Ich mein, ich renn ja nach Disneyland um fiktive Figuren in Kostümen zu sehen, ich würde dann doch tatsächlich dort hin reisen. Dass dies ja einige Asen selbst nicht zufrieden zurücklässt, sieht man ja an Valkyre .
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.07.2022 16:13 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@TiiN

Zu den Ziegen: Ein paar Mal war es witzig, vor allem zu Beginn und im Raumschiff und später dann, als sie gegen den Miniplaneten gedonnert sind. Aber in der Häufigkeit des Einsatzes für mich doch schon nervig insgesamt, immer eine schwierige Sache, wenn man Internetkultur (Kurzvideos, ...) in abendfüllende Kinofilme überträgt.

Die Nennung von Interstellar hat mich auch sehr gefreut. Natürlich in Kombination mit Event Horizon, Waititi mag offensichtlich beide Filme. Für mich eine Art Versöhnung, sonst wird Interstellar ja oft mit Häme betrachtet, weil sich Nolan das Erklärkonzept von Event Horizon ausgeliehen hat. Aber Jane Foster hat schon Recht, Interstellar erklärt die Wurmlochtheorie im DEtail.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
07.07.2022 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.598 | Reviews: 160 | Hüte: 465

Mit einer Nacht drüber schlafen habe ich meine Bewertung doch nochmal auf 6 von 10 korrigiert.

Hier ein paar Spoilerthemen:

  • Die Ziegen waren eine ziemlich alber Idee, aber Taika Waititi hat es in seinem Stil ganz wunderbar rübergebracht und so musste man doch jedes Mal herzhaft lachen, wenn die beiden Ziegen sich zu Wort gemeldet haben
  • Wie der ein oder andere weiß ist Interstellar einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Ich finde es schön, dass er es offenbar nun geschafft hat, als Bestandteil der Popkultur präsent zu sein. Sehr schön wie Jane Foster auf Interstellar verweist als es darum geht, wie Raumkrümmung und ein Wurmloch funktioniert.
  • Am Ende ist Thor plötzlich der alleinerziehende Vater eines Kindes, was er ein paar Minuten vorher kennengelernt hat? Thors Entwicklung ist in diesen zwei Stunden doch einfach nur auf der Stelle geblieben
  • Wieder auf Matt Damon, Sam Neill und Luke Hemsworth zu setzen war zwar nicht sonderlich einfallsreich, aber sehr lustig. Auch wenn sie noch die kleine Szene einige Minuten später bekamen
  • Dass Asgard nun jedoch eine Touristenattraktion hat mich nicht so recht überzeugt. In Thor 3 hat Anthoy Hopskins noch so tiefgründig über Asgard gesprochen.
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
06.07.2022 23:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.598 | Reviews: 160 | Hüte: 465

Da habe ich mir mehr erhofft. Die Bewertung ist eher wohlwollend.

Forum Neues Thema
AnzeigeY