AnzeigeN
AnzeigeN
Warner Bros. räumt weiter auf

"Batgirl"-Testscreenings auf Augenhöhe mit "Shazam 2", was ist mit "Supergirl"?

"Batgirl"-Testscreenings auf Augenhöhe mit "Shazam 2", was ist mit "Supergirl"?
4 Kommentare - Mo, 08.08.2022 von N. Sälzle
Bis das Warner Bros.-Chaos neu geordnet ist, wird es dauern und selbst dann wird es schwierig, die teils unverständlichen Entscheidungen nachzuvollziehen.

Viel schwirrt derzeit hinsichtlich des Batgirl-Films durch die Nachrichten. Einige konkretere Berichte, manches sind nur Gerüchte oder vage Aussagen, die irgendjemand aufgegriffen haben will. Die Situation ist jedenfalls trotz eines inzwischen von den Verantwortlichen veröffentlichten Statements schwer zu durchblicken.

Ein Artikel des Hollywood Reporters könnte nun die Hintergründe des Batgirl-Endes nochmal genauer beleuchten, wenngleich dieser die Sache nicht unbedingt besser macht. Demnach hätte Batgirl in bei einem Testpublikum nämlich ähnlich abgeschnitten wie Shazam! - Fury of the Gods.

Dem Bericht zufolge erzielte Batgirl einen Wert im niedrigen 60-Prozent-Bereich, während auch Shazam! - Fury of the Gods nur im 60-Prozent-Bereich rangierte. Da dem Testpublikum aber in der Regel nur unfertige Filme vorgelegt werden, heißt eine solche Bewertung durch dieses noch lange nicht, dass ein Film auch an der Kinokasse oder im TV/Streaming schlecht abschneiden muss.

Weshalb also Shazam! - Fury of the Gods behalten und Batgirl absägen? Dass es sich bei letzterem nicht um eine große Kinoproduktion gehandelt hat, scheint am Ende ausschlaggebend gewesen zu sein. Kurz sei sogar zur Debatte gestanden, Batgirl einen Kinostart einzuräumen, doch der Hollywood Reporter will auch gehört haben, dass man dem nicht allzu viel Bedeutung beimessen sollte, da dies nur kurzzeitig und nicht ernsthaft genug angedacht gewesen sei.

Am Ende scheint es jedenfalls darauf hinaus zu laufen, dass die Gefahr bestanden hätte, dass Batgirl aufgrund des geringeren Budgets im Vergleich zu einer Kinoproduktion, das Publikum enttäusche und der finanzielle Aufwand, dies zu ändern, zu groß gewesen wäre.

Und was wird aus "Supergirl"?

Eine Frage, die in dem ganzen Tumult bislang recht wenig beachtet wurde, ist die danach, was nun aus Supergirl wird. Vergessen wir nicht, dass Sarah Calle in The Flash Supergirl ins Kinouniversum einbringen sollte und kurz darauf Gerüchte die Runde machten, dass sie einen Solofilm als Supergirl erhalten sollte - wieso den Charakter sonst überhaupt ins Spiel bringen?

Doch der Rolling Stone berichtet nun, dass ein solcher Solofilm zwar angedacht war, aber vermutlich auch hinfällig wird. Ob wir irgendwann Konkreteres zu dieser Meldung erfahren werden? Gute Frage, aber, da der Film ohnehin bislang nicht offiziell angekündigt war, vermutlich eher nicht.

Ebenfalls (vermutlich) auf Eis gelegt wurde ja schon 2020 ein (anderes?) Supergirl-Vorhaben, dessen Handlung in den 70er Jahren angesiedelt gewesen wäre und eventuell einem Superman-Reboot den Weg bereitet hätte.

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
13.08.2022 09:11 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.516 | Reviews: 24 | Hüte: 292

@chriskristofferson

stimmt du hast recht. Ich habe Shazam mit Black Adam verwechselt. Ich glaube dass Hitze Verwirrtheit

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
09.08.2022 21:46 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 521 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@jerichocane

Spielt The Rock nicht nur in Black Adam mit? Oder hat er auch eine Rolle in Shazam?

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
08.08.2022 22:35 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.516 | Reviews: 24 | Hüte: 292

Ich denke es hat damit zu tun, dass bei Shazam schon die ganze Marketingwelle gestartet ist und man so durch Abschreibung die Kosten nicht mehr reinholen kann, während das Abschreiben von Batgirl steuerrechtlich noch positiv genutzt werden kann.

Außerdem macht man mit The Rock als Zugpferd immer Gewinn :-)

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.08.2022 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.561 | Reviews: 16 | Hüte: 379

Dem Bericht zufolge erzielte Batgirl einen Wert im niedrigen 60-Prozent-Bereich, während auch Shazam! - Fury of the Gods nur im 60-Prozent-Bereich rangierte. Da dem Testpublikum aber in der Regel nur unfertige Filme vorgelegt werden, heißt eine solche Bewertung durch dieses noch lange nicht, dass ein Film auch an der Kinokasse oder im TV/Streaming schlecht abschneiden muss

Das hat WB bisher auch nicht davon abgehalten, Josstic league 300 mio + schlechte CGI Monster auf die Welt loszulassen. Und das beide Filme unfertig vorgelegt wurden, sehe ich das wie MJ hier ... es macht ein Film nicht besser oder schlechter. Wenn man das ganze Endergebnisses nicht gesehen haben. Das Mann alte Chaos beseitigen wollen. Ist nachvollziehbar. Aber nur diese Entscheidung, kann keiner verstehen. 90 mio einfach so über Bord zu werfen. Sonst hätte man es auch dabei schon vor den Produktionen Schlussstrich machen müssten. Und nicht kurz vor dem Endergebnisses... ich begrüße das, das man die alte WB Hase alle in der ewige Jagdgründe geschickt wurden. Aber hoffen wir das nicht das ganze in sich zusammenbricht.

Forum Neues Thema
AnzeigeY