AnzeigeN
AnzeigeN

Macbeth

News Details Kritik Trailer Galerie
Scorsese meets Shakespeare

Branagh sehr optimistisch: Scorsese verfilmt sein "Macbeth"-Stück

Branagh sehr optimistisch: Scorsese verfilmt sein "Macbeth"-Stück
0 Kommentare - Mo, 30.03.2015 von R. Lukas
Wird Martin Scorsese noch zum Shakespeare-Regisseur? Kenneth Branagh ist da guter Dinge und würde ihm bei "Macbeth" alle Freiheiten lassen.

Adaptionen von William Shakespeare "Macbeth" für Kino, TV und Theaterbühne gibt es wie Sand am Meer. Auch dieses Jahr steht uns eine ins Haus, Justin Kurzels Macbeth mit Michael Fassbender und Marion Cotillard. Die nächste könnte von keinem Geringeren als Martin Scorsese kommen, glaubt Regie-Kollege und Shakespeare-Experte Kenneth Branagh (Cinderella).

Gerüchte begannen schon Anfang des Jahres zu kursieren, als es hieß, Scorsese habe sich mit Branagh zwanglos darüber ausgetauscht, nachdem er dessen "Macbeth"-Stück in New York gesehen hatte. Jetzt scheint es ernst zu werden. Laut Branagh ist man fast schon an dem Punkt, an dem es passieren könnte. Und er selbst ist sehr, sehr hoffnungsvoll, dass es auch passieren wird. Scorsese soll eine Filmversion seiner Bühnenproduktion inszenieren, alle wollen es. Es sei nur eine Frage der Zeitplanung.

Allerdings eine größere, als Branagh sich vielleicht eingesteht: Derzeit dreht Scorsese im fernen Taiwan seinen religiöses Drama Silence, und dann warten da noch Projekte wie The Irishman mit Al Pacino oder das Mike Tyson Biopic mit Jamie Foxx. Branagh aber lässt nichts unversucht, um ihn zu ködern. "Maestro" Scorsese sei dazu eingeladen, mit Macbeth anzustellen, was er will, den Film sehr impressionistisch und abstrakt zu gestalten. Ob das reicht?

Quelle: The Playlist
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN