Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Kampfstern Galactica

Bryan Singer killt "Excalibur" und widmet sich nur "Battlestar Galactica"

Bryan Singer killt "Excalibur" und widmet sich nur "Battlestar Galactica"
8 Kommentare - Mi, 19.10.2011 von Moviejones
Bryan Singer will sich demnächst voll und ganz auf "Battlestar Galactica" konzentrieren.
Bryan Singer killt "Excalibur" und widmet sich nur "Battlestar Galactica"

Zu Beginn ein kleiner Rückblick, damit das Schaffen und Wirken von Bryan Singer ein wenig plausibler wird: Zwar arbeitet der Regisseur derzeit an Jack the Giant Killer, doch das war nicht immer so. Vorher war er die Nummer 1 für 20th Century Fox bei X-Men - Erste Entscheidung. Vertragliche Verpflichtungen trieben Singer jedoch zu Jack und die Mutanten wurden von Matthew Vaughn umgesetzt, der damit auch den besten Teil der X-Men-Reihe ablieferte.

Das ist inzwischen etwas her und zu jener Zeit wurde Singer auch für zwei weitere Filmprojekte gehandelt. Zum einen sollte er eine Neuauflage des Fantasy-Klassikers Excalibur aus dem Jahr 1981 drehen (wir berichteten), aber er sollte auch Regisseur des neuen Kampfstern Galactica-Films werden (nachzulesen hier). Doch auch hier hat sich inzwischen eine Menge getan.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Wie Singer selbst mitteilt, ist seine Excalibur-Verfilmung Geschichte und wird nicht mehr erscheinen. Zwar sei er ein Fan von John Boormans Original und war enthusiastisch, seine Vision zu drehen, die direkt nach Jack the Giant Killer angegangen werden sollte. Doch Warner Bros. hat währenddessen ein anderes Angebot für einen Film über die Artus-Sage erhalten und dieser hat nun Vorrang.

Singer hat sich daher entschieden, sich ganz auf die Entwicklung des neuen Kampfstern Galactica-Kinofilms zu konzentrieren, denn er glaubt, das dieser Film extrem aufregend wird. Doch ob das die Fans auch so sehen? Details zu dem Projekt sind spärlich und der geplante Reboot soll weder etwas mit den passablen Lorne Greene-Klassikern zu tun haben noch mit der wirklich überragenden SyFy-Serie, die bei Fans extrem beliebt war.

Quelle: Moviehole
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
Tilly : : Moviejones-Fan
19.10.2011 18:23 Uhr
0
Dabei seit: 04.09.11 | Posts: 424 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich sehe schon gerne Ritterfilme. Mir wäre daher Robin Hood 2
lieber gwesen. Vielleicht dreht Ridley Scott ihn ja noch. Noch einen Excalibur- Film braucht man nicht unbedingt. Dann sollte man
besser King Arthur fortsetzen.
Avatar
LinQ : : Lord Helmchen
19.10.2011 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 30.06.11 | Posts: 1.391 | Reviews: 0 | Hüte: 13
Wer braucht schon einen weiteren Excalibur-Film?
Endlich kommt Galactica im neuen Gewand wieder ins Kino und das wird für mich dann sowieso ein "must-see". Später kann ich immernoch meckern. Die alte Serie mit Dirk Benedict empfand ich eher als nervend im Gegensatz zur wirklich guten Neuen. Der religiöse Touch ist fingerzeigend, und erinnert an unsere religiösen streitigkeiten auf Mother Earth.
Epic 
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
19.10.2011 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.768 | Reviews: 30 | Hüte: 366
@Tim
Danke für den Tipp! Aber es handelt sich bei mir eher um ein "allgemeines Serienproblem"! Ich bin da kein Freund von...
Ich kann und will mir die Zeit nicht dafür nehmen... zudem gehöre ich zu den scheinbar Wenigen, die der Meinung sind, dass Serien, Themen meist durch ihre Langwierigkeit "verwässern". Ich mags dann lieber als Spielfilm! ;o)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Tim : : King of Pandora
19.10.2011 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.829 | Reviews: 192 | Hüte: 69
@Sully
Das mit der Serie solltest du ändern. Als Kind mochte ich die Filme damals auch, bis auf den schlechten dritten Teil. Dann schaute ich vor sehr vielen Jahren den Piloten der Serie und war erst etwas skeptisch. Kam dann erst vor 2 Jahren dazu, die Serie mir doch mal komplett anzuschauen und ich sage nur, die lohnt sich wirklich. Gute Effekte, sehr gute Charakterentwicklung und besonders eine zusammenhängende und durchtachte Story. Dazu haben sie geschickt die Story der damaligen Trilogie (naja mehr oder weniger der Serienzusammenschnitt damals, was anderes war es ja nicht) dort drin verwoben aber deutlich eigene Akzente gesetzt. Die Serie ist um ein vielfaches besser als die Filme (die auch schon reichlich angestaubt sind).
Avatar
Venom8385 : : Moviejones-Fan
19.10.2011 10:47 Uhr
0
Dabei seit: 21.07.11 | Posts: 18 | Reviews: 0 | Hüte: 0
In der Serie gab es diesen religiösen Touch, welcher mit jeder Staffel immer intensiver wurde.

Finde aber das das wegen der Thematik her absolut nötig und auch realistisch war.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
19.10.2011 09:17 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.768 | Reviews: 30 | Hüte: 366
Sprichst Du von der Serie oder den Filmen? In den Filmen ist mir kein religiöser Touch aufgefallen! Aber ich war ja auch noch ein Kind. Als Erwachsener hätte mich das gestört, als Kind hab ichs dann nicht wahrgenommen. Ich habe die Filme später auch nie wieder gesehen!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
markorothe : : Moviejones-Fan
19.10.2011 09:14 Uhr
0
Dabei seit: 21.12.10 | Posts: 35 | Reviews: 0 | Hüte: 1
ich weiss, dass Battlestar Galactica sehr beliebt war,
dennoch fand ich den Religiösen Einschlag und das
permanente gekabbel zwischen den ständig
wechselnden Fraktionen etwas nervend
auch einige technische Aspekte fand ich irritierend und unlogisch

Die Kamera hingegend fand ich genial

Ich hoffe das beim reboot einige verbesserungen gemacht werden
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
19.10.2011 07:24 Uhr | Editiert am 19.10.2011 - 07:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.768 | Reviews: 30 | Hüte: 366
Wenn das Ganze weder etwas mit der Film Vorlage, noch mit der Serienvorlage zu tun haben soll, warum nennt man es dann Battlestar Galactica? Ach ja... es geht ja um den (eventuell) zugkräftigen Namen! Der Film-Klassiker wird für mich immer untrennbar mit Galactica zusammengebracht. Ich habe die Teile in meiner Kindheit geliebt und dann selbst (aus heutiger Sicht seeeeehr einfache) Galactica Raumschiffe aus Pappe usw. gebastelt... ;o) 
Die spätere Serie, hat mich dann aber nicht interessiert...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema