Anzeige
Anzeige
Anzeige
US-Kinocharts

Die US-Kinocharts vom 30.07.2023: "Barbenheimer" weiterhin stark!

Die US-Kinocharts vom 30.07.2023: "Barbenheimer" weiterhin stark!
16 Kommentare - Mo, 31.07.2023 von Moviejones
Wir präsentieren euch die US-Kinocharts und da schafft es das Duo "Barbie" und "Oppenheimer" auch in dieser Woche sehr viele Zuschauer für sich zu begeistern.
Die US-Kinocharts vom 30.07.2023: "Barbenheimer" weiterhin stark!

Herzlich Willkommen zu den US-Kinocharts und zum letzten Mal in diesem Monat werfen wir mit euch gemeinsam einen Blick auf die US-Kinocharts und diese sind in dieser Woche wieder sehr spannend. Vor allem weil sich das Erfolgsduo der Vorwoche sehr gut halten konnte und noch immer eine starke Leistung präsentiert.

Werden wir in Zukunft mehr solcher Duelle sehen, also Filme die völlig verschiedene Zielgruppen ansprechen und sich gegenseitig befeuern, oder ist Barbenheimer einfach nur eine sehr seltene Ausnahme? Wir werden es erleben, aber nach dem sensationellen Erfolg von Barbie und Oppenheimer in der vergangenen Woche, gingen die beiden Filme auch an diesem Wochenende als Favoriten ins Rennen.

Da hatten die Neustarts keine Chance, denn beide Filme schafften es sich sehr gut in den Charts zu behaupten und hatten nur mit einem Einbruch von knapp 44% zur Vorwoche zu kämpfen. Das ist für erfolgreiche Filme eine absolut großartige Leistung und spiegelt sich dann auch in den Zahlen wieder. Barbie hat es inzwischen auf 350 Mio. $ gebracht und auch Oppenheimer konnte knapp 175 Mio. $ allein in den USA einspielen und es sieht ganz danach aus, dass der Lauf der beiden Filme noch eine ganze Weile anhalten wird.

Andere Filme hatten dementsprechend das Nachsehen, denn wenn zwei Filme so dominieren, gehen weniger Zuschauer in andere Filme und vor allem Disney hat nach den schlechten Kritiken mit Geistervilla nun den nächsten teuren Flop produziert. Inzwischen ist der Punkt längst überschritten, bis den so etwas noch gut gehen kann und gesund ist für ein Unternehmen. Teuer, hässliche Effekte und schlechte Handlung ist eben kein Verkaufsargument auf Dauer. Doch auch andere Filme kämpfen, so zum Beispiel Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil Eins, der trotz toller Kritiken einfach sein Publikum nicht halten kann und deutlich hinter den Vorgängern liegt, sowohl in den USA als auch international.

Pos Film Einnahmen Gesamt
1 Barbie 93 Mio. $ 351,4 Mio. $
2 Oppenheimer 46,2 Mio. $ 174,06 Mio. $
3 Geistervilla 24,2 Mio. $ 24,2 Mio. $
4 Sound of Freedom 12,41 Mio. $ 148,97 Mio. $
5 Mission: Impossible Dead Reckoning 10,73 Mio. $ 139,23 Mio. $
6 Talk To Me 10,03 Mio. $ 10,03 Mio. $
7 Indiana Jones und das Rad des Schicksals 4 Mio. $ 167,08 Mio. $
8 Elemental 3,4 Mio. $ 144,98 Mio. $
9 Insidious: The Red Door 3,18 Mio. $ 78,08 Mio. $
10 Spider-Man: Across the Spider-Verse 1,44 Mio. $ 378,8 Mio. $
Erfahre mehr: #Charts
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
1 2
Avatar
Lehtis : : Bowser
01.08.2023 07:58 Uhr | Editiert am 01.08.2023 - 08:05 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.797 | Reviews: 6 | Hüte: 73

@Kimikohori

naja an so einem Film arbeiten auch nur Menschen. Nicht jede/r ist da sofort ein Naturtalent und so entstehen eben auch schlechte Filme. Wenn es so einfach wäre und nur das Geld reicht um auf Befehl einen guten Film zu machen, dann wäre es ja kein Problem.

Gerade beim Budget ist es oft auch eine Frage von Planung. Wenn man es da falsch angeht, kostet ein Film gleich mal einige Millionen mehr als es müsste.

Generell kann man hier 3 wichtige Komponenten nennen die alle einen Film kaputt machen können:
Regie - Für die kreative Gestaltung des Filmes. Das sagt mal aus ob der Film ansich überhaupt gut ist.
Produktion - Für das Budget und dessen Planung. Wurde hier viel Falsch gemacht, dann kostet der Film zu viel und es braucht mehr Einnahmen um mit dem Film gewinn zu machen
Marketing - Ohne Marketing gehen die meisten Filme einfach baden. Es gibt zwar selten mal Filme die ohne Marketing durch Zufall erfolgreich werden, aber für die Masse ist das nicht so. Zudem fällt da auch die Wahl des Datums des Kinostarts rein. Auch oft extrem wichtig.

Es reicht oft ein Fehler einer der 3 Abteilungen um einen Film zum Flop zu machen.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Fischschubser
31.07.2023 16:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 2.143 | Reviews: 17 | Hüte: 59

Alles schon perfekt analysiert smile.

Bleibt mir nur noch, etwas zu Meg 2 zu sagen. Den ersten Film (5 Jahre ist das schon her!) fand ich doch etwas enttäuschend, ich habe eigentlich immer nur auf den Riesenhai gewartet und eine Story war mMn kaum vorhanden. Natürlich erwartet man nicht viel, aber ich fand es selbst für dieses Genre etwas dürftig. Dass der Film so ein großer Erfolg wird, war zwar nicht abzusehen, allerdings waren die damaligen Prognosen viel zu niedrig (14 Mio. zum Start etc.). In dem Sommer hat noch ein spektakulärer Spaßfilm gefehlt, nachdem unter anderem Skyscraper nicht so arg ankam. Diesen Sommer gibt es viel mehr Konkurrenz. Trotzdem sollte es nicht zu übel laufen. Die Vorverkaufszahlen sind hier nicht so wichtig falls er genug "Walk-ups" hat.

Avatar
Legolas : : Moviejones-Fan
31.07.2023 12:10 Uhr
0
Dabei seit: 08.10.17 | Posts: 343 | Reviews: 1 | Hüte: 35

Ich hätte vor ein paar Wochen nicht gedacht, dass der Titel "Erfolgreichster Film des Jahres" für den Mario-Film nochmal in Gefahr geraten würde, aber hier kommt Barbie...

Die Zahlen von Barbie UND Oppenheimer sind weiter phänomenal, sowohl in den USA, als auch in Lateinamerika und Europa.

Die letzten Wochentage waren schon irre gut, der Wochenend-Drop bestätigt das jetzt nochmal.
Es wird sehr spannend, wohin die Reise jetzt noch für die beiden gehen könnte.

Barbie: USA 630 - 700 Mio, International: 700 - 800 Mio -> Weltweit: 1.330 - 1.500 Mio

Das sieht aktuell einigermaßen realistisch aus.

Oppenheimer: USA: 300 Mio, International: 450 - 500 Mio +China -> Weltweit: 775 - 825 Mio

Ich weiß gar nicht, welchen der beiden Runs ich beeindruckender finden soll...
800 Mio. für ein dreistündiges Biopic über einen Wissenschaftler, das teils in schwarzweiß gedreht wurde, sind ein mittelschweres Wunder.

Leidtragender bleibt Mission Impossible 7, der wohl unter 600 Mio weltweit bleibt.
Beachtet man die aktuellen Umstände am chinesischen Markt, ist das gar nicht so weit von Rogue Nation entfernt, aber trotzdem ist das eine große Enttäuschung, mit der ich vor ein paar Monaten niemals gerechnet hätte.

Hier lief einfach so viel Negatives entgegen... Der sperrige Titel, heftigste Konkurrenz, Verlust aller Premium-Sääle, Teil 1 eines Zweiteilers...
Aber trotzdem hätte ich dank phantastischer Kritiken, toller Zuschauerreaktionen, starken Vorgängern und des Top Gun-Hypes einfach mehr erwartet.
Hoffentlich kann Teil 8 das Ruder wieder herumreißen.

Zu Disneys Geistervilla:
Wie man für so einen Film ein 158 Mio-Budget freigeben kann, ist mir wirklich ein Rätsel. Das ist die erwartete Enttäuschung geworden, wobei die schwachen Zuschauerreaktionen (B+ Cinemascore) noch mehr wehtun dürften als der niedrige Start.

Den Ausblick auf die kommenden spannenden Wochen hat FlyingKerbecs wie üblich schon perfekt gegeben, da kann man nicht mehr viel hinzufügen.

Meg 2 sieht in den USA bisher eher schwach aus, aber China könnte da viel rausholen.
Teil 1 wurde damals ein absoluter Sommer-Überraschungshit. Das Marketing hat damals perfekt gepasst - Die bisherige Marketing-Kampagne für The Trench ist im Vergleich viel schwächer, jedenfalls aus meiner persönlichen Sicht.

Die tollen Kritiken der Turtles hätte ich nicht erwartet, aber dem Animationsstil nach zu urteilen, hat man die Spider-Man Schiene ganz gut hinbekommen. Mal sehen, ob sich das auch finanziell auszahlt. Im Best Case dürfte uns wohl ein solide performender Erstling erwarten, bevor dann in ein paar Jahren ein Breakout-Sequel folgt.
Ob das aber wirklich so eintritt, wird sich zeigen müssen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.07.2023 23:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.422 | Reviews: 180 | Hüte: 636

@Moondog

In der Charts-Aufstellung oben im Artikel findet sich der Film doch?

Im Artikeltext selbst zwar nicht, der neugestartete und aktuell sehr gelobte "Talk To Me" zum Beispiel allerdings ebenso wenig.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Kimikohori : : Moviejones-Fan
30.07.2023 23:06 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.23 | Posts: 204 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@Kayin

Du meinst weil eine gewisse Internetseite mit Hollywood unter einer Decke steckt? wink

„I always felt like everyone around me knew how to do things. Like they knew how to do life and I didn’t know and it was like this big secret that everyone was like: You don’t get it? Sorry.” – Brie Larson
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
30.07.2023 23:04 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 3.051 | Reviews: 2 | Hüte: 345

@moondog

Ja, den gibt es.wink

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Moondog : : Moviejones-Fan
30.07.2023 22:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.19 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Gibt es nen Grund, warum Sound of Freedom nirgends erwähnt wird ?

Avatar
Kimikohori : : Moviejones-Fan
30.07.2023 22:35 Uhr | Editiert am 30.07.2023 - 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.23 | Posts: 204 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@PaulLeger


"Barbie" hat ein starkes Start-Wochenende -> Incels so: Warner hat die Leute mit dem Marketing reingelegt, aber jetzt ist allen bewusst wie woke der Film ist, deshalb wird er am zweiten Wochende krass einbrechen.

Ich hatte mich gespannt gezeigt, ob die Überraschung (die es definitivement für viele Zuseher gab) wie der Trailer ist und wie der Film dann ist für Zusehereinbruch sorgen würde. Dachte mir aber dann doch, dass dem nicht so sein wird, da der Mehrheit "Barbie" gefällt. Mir nicht, ich fühlte mich zwar auch gewissermaßen vom Marketing reingelegt, aber ich bin nicht wütend und hätte mich vorher informieren können. Um bei der ganzen Debatte mitzureden, war es kein Reinfall, den Film gesehen zu haben. Alles gut soweit.


"Barbie" hat am zweiten WE einen überragenden Hold -> Incels so: "The Marvels" wird brutal floppen, get woke, go broke!

Wird sich zeigen. Dooferweise wird "The Marvels", wenn er denn im November überhaupt veröffentlicht wird, was nicht gesichert ist, ohne zusätzliche Promo auskommen müssen (wegen des Streiks). Das macht mich als Brie Superfan wütend und Werbung ist scheinbar immer noch sehr wichtig, auch wenn der neue finale Trailer schon 14 Mio. mal geschaut wurde und es auch schon das eine oder andere Interview gab (vielleicht kommt ja noch eins nach, das schon abgedreht war).


Aber kurz zu diesen bescheuerten Incels. Meinungen sind natürlich okay. An so hirnlosen Parolen zeigen wie hasszerfressen die Typen sind. Und Hass macht blind und blöd. Wären diese Menschen nicht so gefährlich, könnte man drüber lachen.


Und noch mein Senf zur Geistervilla (sehe gerade mit LaKeith Standfield, der hat mit Brie in "Short Term 12" vor 10 Jahren gedreht. Schön wie es einige an dem Film Beteiligten weit nach vorne geschafft haben). Der Film hat ein Budget von $158 Mio.! Ihr schreibt: "Teuer, hässliche Effekte und schlechte Handlung ist eben kein Verkaufsargument auf Dauer." Wahrscheinlich bin ich einfach zu doof für die Welt der Menschen.

Geschmäcker sind verschieden, aber es geht ja um jene Leute, die Interesse an dem Film/Genre haben. Nicht um mich, ich würde den Film nicht schauen wollen, würde man mir 20 € zahlen. Aber bei 50 € wäre ich dabei. Wenn aber so eine sauteure Produktion offensichtliche Schwächen hat, die auch der Normalsterbliche erkennen kann, warum scheißt man dann drauf und setzt was weiß ich viele Millionen in den Sand? Kann man nicht vorher vernünftige Arbeit leisten? Es gibt doch so viele gut gemachte Filme. Scheinbar klappt das nicht. Ist ja scheinbar auch egal ob man einen weiteren Flop hat. Weitermachen, wird schon schiefgehen...

„I always felt like everyone around me knew how to do things. Like they knew how to do life and I didn’t know and it was like this big secret that everyone was like: You don’t get it? Sorry.” – Brie Larson
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.07.2023 21:45 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 17.154 | Reviews: 19 | Hüte: 398

Sry Jungs. Das muss einfach nur sein smile

Bild
Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
30.07.2023 21:20 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 893 | Reviews: 5 | Hüte: 36

Ich habe gerade bei ntv einen Bericht gelesen über Francis Ford Coppola, der soll sich über Barbenheimer wie folgt geäußert haben.

Die Tatsache, dass Menschen große Kinosäle füllen, um "Barbie" und "Oppenheimer" zu sehen, und sie weder Sequels noch Prequels sind ... ohne eine Nummer hinter dem Titel - was bedeutet, dass sie wirklich einmalig sind - ist ein Sieg fürs Kino", erklärte der Filmemacher ikonischer Werke wie "Der Pate" (1972) oder "Apocalypse Now" (1979).

Ich denke mal, der Mann weiß wovon er redet, dem kann ich mich ohne einen weiteren Kommentar nur noch anschließen.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
30.07.2023 20:52 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.020 | Reviews: 7 | Hüte: 32

Habe jetzt beide Filme gesehen und bereue es nicht. Für mich freut es besonders für die Kinos. Beide waren zwar sehenswert aber für mich wurde Barbie zu sehr gelobt. Mach mir jetzt sogar Sorgen um die Narnia Neuauflage.

Denke nächste Woche nehme TMNT und Meg2 mit.

Poisonsery kommt vom Beyblade und ein Kürzel des Blades Poison Serpent :–)

Avatar
Lehtis : : Bowser
30.07.2023 19:40 Uhr | Editiert am 30.07.2023 - 19:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.797 | Reviews: 6 | Hüte: 73

Ehrlich gesagt verstehe ich den Hype so gar nicht rund um Barbie und noch weniger die vielen 5/5 Sterne.

Der Film ist alles andere als Perfekt. Er ist viel zu wenig Lustig (obwohl er das schon sein will) und ab der Hälfte fast nur mehr Anstrengend weil man hier fast nur mehr mit dem Holzhammer versucht eine Message einzutrichtern. Die Satire ist schon da aber irgendwie nicht ganz so satirisch rüber gebracht, finde ich.

Die Regisseurin konnte sich offenbar einfach nicht entscheiden was für einen Film sie machen wollte.

Wirklich spaß hatte ich vor allem mit Ryan Gosling der total begeistert seine Überzeichnete Rolle spielt. Etwas absurd wenn ein Mann gerade in dem Film allen die Show stiehlt.

Für mich ist der besten Falls eine 3/5.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
30.07.2023 19:37 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.039 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Freut mich weiterhin für Barbenheimer. Hab beide Filme gerne mitgenommen. Ab nächster Woche ist dann allerdings Ruhe, der MEG hat ja ein großes Maul. laughing

Nehme nächste Woche definitiv Talk to me und MEG2 mit. Bin halt ein Horror und Statham die hard.

Mission Impossible 7 - alter Hut. Da ändert sich nichts mehr. Muss Teil 2 dann bisschen ausbessern. Falls der nächstes Jahr überhaupt über die Leinwand rennt - Streik und dadurch Unterbrechung der Dreharbeiten etc etc.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
30.07.2023 19:08 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.364 | Reviews: 17 | Hüte: 264

Start von "Barbie" steht bevor -> Incels so: Wird brutal floppen, get woke, go broke!

"Barbie" hat ein starkes Start-Wochenende -> Incels so: Warner hat die Leute mit dem Marketing reingelegt, aber jetzt ist allen bewusst wie woke der Film ist, deshalb wird er am zweiten Wochende krass einbrechen.

"Barbie" hat am zweiten WE einen überragenden Hold -> Incels so: "The Marvels" wird brutal floppen, get woke, go broke!

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
30.07.2023 19:01 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.074 | Reviews: 173 | Hüte: 609

Stark von beiden Barbenheimer-Filmen. Weltweit dürften beide inzwischen in einer komfortablen Gewinnzone unterwegs sein.

Die Geistervilla wird sich bei über 150 Mio Budget strecken müssen um finanziell was reißen zu können. Bei M.I. 7 und Indy 5 ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen.


1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY