AnzeigeN
AnzeigeN

Ghost in the Shell

News Details Kritik Trailer Galerie
Gerade noch mal gut gegangen

Disney lässt "Ghost in the Shell" fallen, aber Paramount greift zu

Disney lässt "Ghost in the Shell" fallen, aber Paramount greift zu
4 Kommentare - Mi, 27.01.2016 von R. Lukas
Und weg waren sie, die Starttermine. Aber DreamWorks’ "Ghost in the Shell" und "Girl on the Train" haben Glück im Unglück, andere Studios wollen sie noch.

Sowohl Ghost in the Shell als auch Girl on the Train sind ihre Kinostarts los bzw. waren es vorübergehend. Grund zur Sorge besteht dennoch nicht. Die beiden Filme flogen bei Disney aus dem Kalender, aber da es sich um DreamWorks-Projekte handelt und diese ohnehin nicht länger über Disney laufen, ergibt die Entscheidung des Studios, sie zu streichen, absolut Sinn. Neue Abnehmer stehen schon parat.

Bei Girl on the Train wird sich wohl Universal Pictures um Marketing und Vertrieb kümmern, als Teil eines Deals mit Steven Spielbergs neuer Produktionsfirma Amblin Partners, die auch DreamWorks umfasst. Wenn schon nicht am 27. Oktober, wie bisher geplant, dürfte die Adaption des Bestsellers von Paula Hawkins dieses Jahr zu einem anderen Herbst-Termin ins Kino kommen. Dafür sprechen die spitzenmäßige Besetzung um Emily BluntRebecca Ferguson, Luke Evans, Édgar Ramírez und Justin Theroux und die Tatsache, dass der Thriller bereits abgedreht ist, also nur darauf wartet, veröffentlicht zu werden. Wäre doch Verschwendung, ihn jetzt einzustampfen.

Die Dreharbeiten zum Ghost in the Shell-Realfilm - dem ersten überhaupt - sollten laut Scarlett Johansson im Sommer beginnen. Und sollen sie wahrscheinlich immer noch, denn Paramount Pictures übernimmt ihn von Disney und hält auch am 30. März 2017 als Startdatum fest. Außerdem beteiligt man sich an der Finanzierung. Wie ihr Lucy-Co-Star Pilou Asbæk spielt Johansson ein Mitglied einer geheimen Spezialeinheit, die im Auftrag der japanischen Nationalen Kommission für Öffentliche Sicherheit versucht, einen schurkischen Hacker auszuschalten.

Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.01.2016 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.729 | Reviews: 39 | Hüte: 601

ich blicke mittlerweile gar nicht mehr durch, welches Studio mit wem arbeitet, was zu was gehört und wie das gesamte Konstrukt aussieht. Vielleicht wäre dies ein Special wert Moviejones? smile

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
27.01.2016 07:00 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Also GitS als Realverfilmung kann ich mir sehr gut als amerikanische Produktion vorstellen, im Gegensatz zu Akira, da letzterer viel mit der Angst der Japaner wegen weiter Atomkatastrophen spielt und die ganze japanische Kultur und Lebensart für seine Geschichte und Atmosphäre nutzt.

GitS könnte Storytechnisch und atmosphärisch man in jedes Land verlegen, so wie Blade Runner und Metropolis in irgendeiner Stadt der Zukunft spielen kann.

Vllt. hat Paramount übernommen, weil Disney merkte das der Film eine höhere Altersfreigabe benötigt, ich meine Paramount und Disney haben schon öfter mit einander gearbeitet.

Avatar
ferdyf : : Alienator
27.01.2016 03:43 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.470 | Reviews: 6 | Hüte: 88

ghost in the shell habe ich nicht gesehen, ist denke ich ein muss ( soll seeeeeeeeeehhhhr gut sein). scarlett johansson ist prädestiniert für die rolle wie mir scheint. achso sollte nicht auch bleach verfilmt werden?

@musashi der anime wird ja dadurch nicht schlechter smile

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
27.01.2016 02:04 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 839 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Ich hab auf eine Ghost in the shell Verfilmung keinen Bock, dieser Film zusammen mit Akira (und den Golden Boy-Folgen) waren der Beginn meiner Anime-Erfahrung und haben mich bis heute nicht nur geprägt, sondern auch wirklich mein Leben verändert. Eine Verfilmung davon (und ganz besonders durch Disney) käme für mich einer Vergewaltigung gleich.

Auch wenn es jetzt (Gott sei Dank) Disney nicht macht, kann ich mir nicht vorstellen, dass man da in der heutigen Zeit was gutes draus macht, zu speziell ist der Stoff und zu komplex die Charaktere.

Naja, am Original wird sich wenigstens nichts dadurch ändern...

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Forum Neues Thema
AnzeigeN