Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Guardians of the Galaxy Vol. 3", oder?

Disney wirft MCU-Film raus, verschiebt "Jungle Cruise" auf 2020 (Update)

Disney wirft MCU-Film raus, verschiebt "Jungle Cruise" auf 2020 (Update)
3 Kommentare - Mo, 22.10.2018 von R. Lukas
Statt drei Marvel-Filmen sind es 2020 nur noch zwei, dafür schippert The Rock mit "Jungle Cruise" in den Sommer und füllt die entstandene Lücke. Die neue Fox-Führungsriege unter Disney steht auch fest.
Disney wirft MCU-Film raus, verschiebt "Jungle Cruise" auf 2020

Update vom 22.10.2018: Production Weekly zufolge könnte es sogar sein, dass Guardians of the Galaxy Vol. 3 nicht vor Februar 2021 gedreht wird, sodass der Film auch nicht vor 2022 im Kino laufen würde. Währenddessen spekuliert der Hollywood Reporter, dass Dark Phoenix am 6. Juni 2019 der erste 20th Century Fox-Film sein könnte, den Disney veröffentlicht. Ab wann Disney die Vermarktung und den Vertrieb der Fox-Filme übernimmt, ist noch unklar, aber gewisse Quellen davon aus, dass es erst nach Alita - Battle Angel (kürzlich auf den 14. Februar 2019 verschoben) geschieht.

++++

Die wichtigsten Personalfragen im Hinblick auf Disney/Fox-Deal, der bis zum Frühjahr 2019 unter Dach und Fach gebracht werden soll, sind geklärt. Emma Watts, Vice Chairman von 20th Century Fox, wird das Studio weiterhin leiten, nachdem es von der Walt Disney Company geschluckt wurde. Sie ist direkt Alan Horn unterstellt, dem Chairman der Walt Disney Studios.

Gleiches gilt in der neuen Disney-Struktur für die Fox Searchlight-Chefs Nancy Utley und Stephen Gilula sowie Fox 2000-Produktionspräsidentin Elizabeth Gabler. Dagegen macht Stacey Snider, aktuell Chairman und CEO von 20th Century Fox, die Fusion nicht mit. Sie verlässt Fox, wenn der Deal offiziell abgeschlossen ist. Und auch beim Disney-Startkalender hat sich etwas getan.

Wie Dwayne Johnson - samt eines kleinen Teasers! - in den sozialen Netzwerken mitteilt, wurde sein auf der gleichnamigen Disneyland-Themenfahrt basierender Abenteuerfilm Jungle Cruise von Oktober 2019 auf den 24. Juli 2020 verlegt. Weg vom gefährlichen Joker und rein ins Sommer-Blockbuster-Territorium, was Johnson offenbar begrüßt. Seine Komplizin Emily Blunt und er laden herzlich dazu ein, sich ihnen fürs Abenteuer ihres Lebens anzuschließen, schreibt er - was könnte schon schiefgehen? Also alle an Bord!

Tatsächlich brauchte Disney für 2020 auch einen neuen Sommer-Blockbuster, denn der auf den 30. Juli 2020 datierte Marvel Studios-Film, dessen Titel und Identität wir noch nicht kennen, wurde gestrichen. Kann sich doch eigentlich nur um Guardians of the Galaxy Vol. 3 handeln, jetzt, da James Gunn weg ist und das Projekt auf Eis liegt. 2020 bleibt aus Sicht des Marvel Cinematic Universe aber trotzdem gut abgedeckt. Für die reservierten Starttermine am 30. April und 5. November drängen sich zuallererst Black Widow und The Eternals auf, die beide bereits eine Regisseurin haben (Cate Shortland bzw. Chloé Zhao). Ein weiterer Kandidat wäre Doctor Strange 2, vor allem, wenn stimmt, was Benedict Wong erzählt hat...

Quelle: Deadline
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
21.10.2018 02:41 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 615 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Finds nach wie vor befremdlich, das Disney gunn wegen ein paar sarkastischer aber dämlicher tweets raus wirft, gleichzeitig aber Leute mit Drogenproblemen und Gewaltverbrecher in ihrem Kader duldet...

Aber so ist Hollywood nunmal, alles ist erlaubt, bis die Presse nen Aufriss darüber macht. Solange die Boulevardpresse kein Drama draus macht, kannste sein was de willst.

Verlogenes Doppelzüngiges Pack laughing

Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
20.10.2018 17:59 Uhr | Editiert am 20.10.2018 - 17:59 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 323 | Reviews: 1 | Hüte: 4

Wird hart, fast ein ganzes Jahr auf den nächsten MCU-Film zu warten von Far from Home bis zum 1.5.20. Aber dann hole ich mal bisschen was von den Serien nach.

Schade, dass es DC einfach nicht hinkriegt.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.10.2018 15:48 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.568 | Reviews: 1 | Hüte: 255

Dagegen macht Stacey Snider, aktuell Chairman und CEO von 20th Century Fox, die Fusion nicht mit. Sie verlässt Fox, wenn der Deal offiziell abgeschlossen ist.

Tja,.. nicht alle sind begeistert, mit das was Disney vor hat. Wer kann ihr verübeln nehmen... es wird nur noch Disney monoton Produktion und das sollte einfach nicht sein...

was ein mcu Film, 2020 weniger .. ist nicht schlimm.. das verkraften wir schon

Forum Neues Thema