Anzeige
Anzeige
Anzeige

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

News Details Kritik Trailer Galerie
Kommt es erneut zum Schaulaufen der Stars?

"Doctor Strange 2": Rückkehr eines Spider-Man-Stars wohl verraten

"Doctor Strange 2": Rückkehr eines Spider-Man-Stars wohl verraten
10 Kommentare - Di, 25.01.2022 von F. Bastuck
"Doctor Strange in the Multiverse of Madness" wird uns erneut ins Multiversum entführen. Was dort alles möglich ist, zeigte zuletzt "Spider-Man - No Way Home". Doch wird das jetzt noch getoppt?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Gerade erst hat Spider-Man 3 - No Way Home uns ins Multiversum entführt und erfolgreich vor Augen geführt, was mit der Marvel-Marke alles möglich ist. In wenigen Monaten begeben wir uns mit Doctor Strange in the Multiverse of Madness erneut ins verrückte Multiversum und seit den Überraschungsauftritten sind die Hoffnungen der Fans groß, dass dieses Ereignis wiederholt oder sogar noch getoppt werden könnte.

Und in der Tat scheinen die Chancen dafür gar nicht so schlecht zu stehen. Vor allem ein Tweet sorgt gerade für Aufsehen, denn dieser scheint zu bestätigen, dass wir Tobey Maguire bereits in Doctor Strange in the Multiverse of Madness wiedersehen werden!

Der Tweet zeigt die portugiesische Synchronsprecherin von Elizabeth Olsens Wanda, Mariana Torres, zusammen mit dem Synchronsprecher von Maguires Spider-Man, Manolo Rey, der auf dem Bild zudem ein T-Shirt trägt, welches alle drei Spinnenmänner zusammen zeigt. Und die beiden versprechen gute Neuigkeiten für die Fans.

Dies ist nun noch weit davon entfernt, eine offizielle Bestätigung zu sein. Es könnte sich schließlich auch um Synchronaufnahmen zu Marvels What If...? handeln. Aber dieses Indiz befeuert die ohnehin schon vorhandenen Gerüchte natürlich noch mehr.

Und wir dürfen auch nicht vergessen, dass Sam Raimi hier die Regie führt und er bereits zusammen mit Maguire die drei Spider-Man-Filme gedreht hat. Es würde einfach alles passen. Und wäre es nicht sogar die größere Überraschung, wenn es bei Spider-Man 3 - No Way Home um einen einmaligen Auftritt bleiben würde?

Sollte es so kommen, so wird Marvel sicherlich versuchen, solch überraschende Auftritte erneut bis zum Kinostart geheim zu halten. Doch es gibt bereits weitere Gerüchte. So könnte sogar Ben Affleck ein Comeback als Daredevil feiern. Auch wird gemunkelt, dass John Krasinski als Mr. Fantastic sein Debüt feiern wird. Und dann gab es da mal diese Gerüchte, Tom Cruise könne als Iron Man zu sehen sein.

Fest steht nur: Das Multiversum bietet verdammt viele Möglichkeiten. Was uns letztendlich in Doctor Strange in the Multiverse of Madness erwartet, erfahren wir spätestens am 4. Mai, wenn der Film in den Kinos startet.

Quelle: Twitter
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
25.01.2022 12:29 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.020 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Duck-Anch-Amun Ja da hast recht stimmig sollte die Story sein. Zuviel Fanservice kann kontraproduktiv sein.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.01.2022 10:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.158 | Reviews: 42 | Hüte: 637

@Poisonsery
Möglichkeiten gibt es genug, wie gesagt da muss man nicht mal kreativ sein. Ich würde aber wirklich hoffen, dass es für die Geschichte selbst Sinn ergibt und nicht (wieder) ein reines Fanservice-Ding wird. So toll ich No Way Home auch fand, war ich anfangs doch mehr als skeptisch und meiner Meinung nach liegt es auch an der Geschichte von Hollands Spidey, dass der Film mehr als reiner Fanservice war. Ich bin froh, dass der Fanservice sich aus der Story ergab und nicht umgekehrt.
So sollte es dann auch wenigstens für Strange 2 sein. Zum Beispiel: Angesprochen auf deine Idee, würden mir sofort Erik Selvig und Jane Foster einfallen mit mehr Fachwissen, die schon im MCU sind. Gerade Erster faselte schon 2013 vom Multiversum und teaste uns damals mit Dingen, die mittlerweile realität im MCU sind.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
25.01.2022 10:38 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.188 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Auf Facebook habe ich gerade ein Bild von Tom Cruise mit Tony Stark-Bart und diesen CGI-Anzug (wie Tom Holland ihn oft trägt bei Dreharbeiten) gesehen. Damit dürfte das wohl sicher sein (falls es das nicht eh schon war).

Hier der Link dazu, hoffe es klappt: Tom Stark

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
25.01.2022 10:19 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.020 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Duck-Anch-Amun Vielleicht ist Tobey Spidy in seiner Zeitlinie Physik Prof und kann in der Thematik auch fachlich daher kommen zumindest gibt es genug Möglichkeiten eine Einbindung zu rechtfertig ohne von Universum zu Universum zu springen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.01.2022 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.158 | Reviews: 42 | Hüte: 637

@Harty
Nachdem Ben Affleck sich noch vor kurzer Zeit so negativ gegen Blockbuster ausgesprochen hat und seine Erfahrungen bei DC als niederschmetternd empfand, glaube ich nicht, dass er in eine Rolle zurückkehrt, für die er nur kritisiert wurde, während er als Batman ja bei den Fans beliebt war^^

Ich schrieb ja schon damals, dass eigentlich kein Marvel-Film durch das Multiversum so einen Hype auslösen kann wie No Way Home. Dafür waren Filme wie Hulk, Daredevil, Electra oder Ghost Rider auch einfach zu schlecht und ohne echte Fanliebe. Blade wurde recastet und dies steht auch bei den Fantastic Four an. Hier könnte ich mir nur ein Cameo von Chris Evans als Johnny Storm vorstellen, welcher ja angeblich für ein projekt zum MCU zurückkehren soll. Ein Auftritt von David Hasselhoff als Nick Fury wäre witzig, aber ich hab ja schon das Gefühl, dass die heutige Generation den Michael Keaton Batman, welcher deutlich populärer ist, nicht wirklich kennt. Neben Tobey und Andrew, was wir schon hatten und somit irgendwie nicht mehr Besonders wäre, würde nur eine Rückkehr einen solchen Hype auslösen - Hugh Jackman. Tatsächlich wird ja schon lange vermutet, dass die X-Men durch das Multiversum ins MCU eingeführt werden, die Diskussionen gibt es ja nicht erst seit Endgame. Aber wäre es für Marvel da nicht leichter, sofort die eigenen Mutanten ins Rennen zu bringen (welche laut Feige ja in Arbeit sind), als weiter auf der Nostalgie-Schiene zu fahren? Ich muss aber sagen, dass eine Rückkehr von Patrick Stewart als Charles X. Xavier schon was hätte, aber diesen Effekt nutzte Fox selbst ja schon einmal. Zudem finde ich nach wie vor, dass Marvel uns bereits mit den X-Men in Person von Quicksilver verarscht hat und hier Potenzial liegen blieb. Bliebe noch Deadpool, aber der Film soll ja der erste "gruseligere" Marvel-Film werden, da brauch man den auch nicht.

Wenn man es also so bedenkt, wären einige Rückkehrer schon möglich und ja, ich muss zugeben, nach dem letzten Film tatsächlich Tobey mit am wahrscheinlichsten. Aber wie integriert man dies in die Story? Ich mein ein Hüpfen durch verschiedene Filme wäre auch eher "lustig" als es zu dem angeteasten düsteren Ton passt.

Avatar
DrGonzo : : Zauberer
25.01.2022 08:58 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.188 | Reviews: 0 | Hüte: 89

Kann bitte Clooney als Batnipple auch wieder auftreten? (ja ist DC, aber Multiverse ist Multiverse)

Am Ende ist der Film mit den ganzen Cameos vollgestopft nur damit die Leute Reihenweise ins Kino laufen^^

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
25.01.2022 08:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.082 | Reviews: 0 | Hüte: 118

Also Tom Cruise doch noch als Iron Man wäre ein echt lustiger Moment. Das könnte schon nur so kurz sein wie Cap in Thor und würde ganz klar auch zu Raimis Humor passen

Avatar
Harty : : Moviejones-Fan
25.01.2022 07:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.15 | Posts: 57 | Reviews: 4 | Hüte: 0

Oh gott, ich hoffe die Gerüchte zum Daredevil von Affleck sind fake. Der war so schlecht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.01.2022 07:46 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.158 | Reviews: 42 | Hüte: 637

Ich bleibe dabei, Stand jetzt sind dies reine Fanwünsche, dass Spider-Man nochmals auftaucht. Fanwunsch, Sam Raimi und dann natürlich nun dieser portugiesische Synchronsprecher - ehrlich gesagt klingt dies für mich weiterhin nicht wirklich plausibler. Natürlich ist in einem solchen Film alles möglich, aber ich bezweifele einfach die Rückkehr zahlreicher Alt-Stars, nach No Way Home wäre es auch nicht mehr dieser besondere Effekt. Zudem hat man in WandaVision uns noch alle damit verarscht...mal abwarten.

Selbst wenn es dazu kommt, dann handelt es sich nur um einen Cameo, da man Ähnliches ja bereits bei What If? erzählte. So gesehen möchte ich dann tatsächlich einen echten Doctor Strange-Film und nicht ein Best of von 20 Jahren Marvel.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
25.01.2022 04:44 Uhr | Editiert am 25.01.2022 - 04:48 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.020 | Reviews: 0 | Hüte: 22

Es darf gerne manches wahr sein von den Gerüchten. Aber meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Jetzt werden die nächsten Jahre Multiversen und Zeitreiseproblematiken breit getreten worauf ich keine Lust habe. Irgendwie wirkt das so als hätte man keine Lust eine normale Geschichte aus den Comics zu verfilmen. Alles in einen Topf und die Logik selbst fürs Comicverhältnisse außer Kraft gesetzt und zack die Leute gehen trotzdem ins Kino.

Forum Neues Thema
AnzeigeN