The Falcon and the Winter Soldier

News Details Reviews Trailer Galerie
"Falcon & Winter Soldier" nicht fertig

Endlich maskiert: Daniel Brühl über "The Falcon & the Winter Soldier"

Endlich maskiert: Daniel Brühl über "The Falcon & the Winter Soldier"
11 Kommentare - Fr, 10.07.2020 von S. Spichala
Nach Anthony Mackie bestätigte auch Daniel Brühl, dass es noch etwas zu tun gebe für "The Falcon and the Winter Soldier". Und freut sich über sein Comeback mit Maske.
Endlich maskiert: Daniel Brühl über "The Falcon & the Winter Soldier"

Auch die erste Marvel/Disney+-Serie The Falcon and the Winter Soldier wurde von der COVID 19-Pandemie mit dem darauf folgenden Shutdown ausgebremst. Bereits Mitte Juni hatte Anthony Mackie offenbart, dass die Serie vor dem Lockdown noch nicht ganz abgedreht worden war in Prag und Atlanta, das bestätigte nun auch Zemo-Darsteller Daniel Brühl in einem Interview.

Eigentlich drehte sich das Interview um sein Comeback in The Alienist Staffel 2, Angel of Darkness, übrigens das erste Mal, dass er zu einem Projekt wieder zurückkehrt, verriet Brühl. Während seiner Drehzeit dafür erreichte ihn dann auch das Angebot für ein zweites Comeback: Als schurkiger Zemo aus The First Avenger - Civil War, der nun in The Falcon and the Winter Soldier wiederkehrt.

The Falcon and the Winter Soldier-Regisseur Kari Skogland sei zu ihm nach Budapest gekommen und habe etwas mit ihm aufgenommen, wie sich herausstellte, für den ersten Teaser. Er habe sich auch sehr gefreut und war begeistert, die Maske zu sehen, und sei auch extrem begeistert, zu einem Projekt zurückzukehren, bei dem er viel Spaß hatte, das setwas völlig anderes war, ihn das MCU kennenzlernen ermöglichte und wobei er mit so tollen Darstellern arbeiten konnte. Er freue sich sehr, nun wieder mit Sebastian Stan und Anthony Mackie vor der Kamera zu stehen. Ein spannendes Comeback zu etwas Vertrautem, und doch frischem Neuen.

Vor dem Shutdown auch in Tschechien sei man noch nicht ganz fertig gewesen mit dem Dreh von The Falcon and the Winter Soldier, offenbarte nun auch Brühl, es gebe noch etwas zu tun, und er hoffe sehr, dass man dies bald fertigstellen könne. So bald wie möglich hoffentlich.

Na, das hoffen die Marvel-Fans auch. Aus einem mal anvisierten Start von The Falcon and the Winter Soldier für August bei Disney+ wird aber sicher nichts mehr.

Quelle: Collider
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.07.2020 18:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.382 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@DCMCUundundund und DrStrange
Bisher passen alle Serien für mich zum MCU. Ich finde ja, dass man nicht ständig Referenzen einstreuen muss und die Serien auch auf eigenen Beinen stehen sollen.
Natürlich schlägt mein Herz immer bisschen höher, wenn Filme in den Serien zitiert werden, aber letztendlich ist es reiner Fan-Service. Runaways (ebenfalls nur 2 Staffeln gesehen) oder Cloak&Dagger (bisher nicht gesehen) funktionieren auch abseits der großen Geschichten hervorragend. Genau das Gleiche für die Netflix-Serien. Und selbst Inhumans kann ich so akzeptieren.

Allerdings bin ich mittlerweile realistisch und sehe nach der Umstrukturierung ebenfalls Reboots auf mich zukommen. Da kann ich dann ein Inhumans-Reboot deutlich lockerer hinnehmen als ein Reboot der Netflix-Figuren. Denn letztere fand ich überragend gut und die Darsteller könnte ich mir auch auf der Leinwand vorstellen.
Bei Agents of Shield wäre ich am Boden zerstört wenn dies nun nachträglich nicht mehr zum Kanon gehören sollte. Meiner Meinung nach eine Serie die anfangs im Fahrtwasser der Filme schwamm, mittlerweile aber auf eigenen Beinen steht und fast jeder anderen Superhelden-Serie zeigt wie es geht. Agent Carter gehört nach dem Jarvis Auftritt in Endgame mittlerweile auch einfach definitiv zum Kanon.

Helstrom wird wohl tatsächlich ein Überbleibsel bleiben, ich glaube nicht, dass man da die zu erwartenden Doctor Strange-Anspielungen z.B. findet. Ansonsten hilft es dem MCU natürlich, wenn Feige demnächst auch die Serien im Auge behält. Crossover und gegenseitiges Referenzieren ist halt dies, was der Fan sich immer vom MCU erhoffte.
Letztendlich würde ich mir trotzdem wünschen, dass den Marvel-Leuten bewusst ist, dass es eine riesige Fanbasis der Marvel-Television Produktionen gibt. Letztendlich waren zumindestens alle Schauspieler in diesen Serien auch hervorragend gecastet.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
10.07.2020 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 194 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@DrStrange
Ich sag ja nicht, dass ich Runaways und Cloak and Dagger schlecht fand.
Finde nur, dass diese überhaupt nicht zum MCU passen. Daher blende ich Sie für mich persönlich aus, was das MCU betrifft. Nicht für sich stehend.

Finde die Netflixserien passen da besser zum MCU, wobei die für mir auch kein "offizieller Canon" sind.

Die einzig Serie, die ich zu 100% zum Kanon zähle ist für mich Agent Carter. Und mit leichten Abstrichen die ersten beiden Staffeln von Agents of Shield.

Daher freue ich mich ja schon so sehr auf die Disney+ Serien, da diese endlich auch direkten Bezug nehmen.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
10.07.2020 12:15 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.027 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@DCMCUundundund:

Wobei ich "Runaways" (bisher nur 2 Staffeln gesehen) und "Cloak and Dagger" für sich stehend ganz gut fand. Wenn auch hier wieder mal der Bezug zum MCU unglaublich klein war. Aber das war bei den Netflix Serien auch nicht besser.

Kann eigentlich nur besser werden zukünftig. Gut ... was sie mit "Helstrom" machen bleibt abzuwarten. Das wirkt für mich eher wie ein "Projekt Überbleibsel".

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
10.07.2020 12:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.027 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@Duck:

Ok, jetzt habe ich auch die Kritik gesehen und sogar gelesen. Sehr gut geschrieben und bringt einen guten Überblick.

Das sind natürlich gehäuft ziemlich viele Probleme, welche du hier aufzählst. Wobei ich ein guter Abnehmer für Superhelden bin und auch am Arrowverse meinen Spaß habe. Für mich das größte Manko ist, das hier mehr als eine Staffel geplant war und das nun ins Nichts verläuft. Reboot ist ja eh in der Pipeline, also wird man die Serie eh für den Kanon ausblenden.

Und jetzt wieder der Bogen zum Thema zurück: dann schau ich doch lieber was auf Netflix, bevor ich mich hier nur ärgern muss.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
10.07.2020 12:03 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 194 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Zu den Inhumans kann ich @Duck zustimmen.
Für mich persönlich ist das tatsächlich kein MCU Produkt.

Genau so wie die Hulu Serien auch. Wenn man es gedanklich losgelöst davon betrachtet, sind die Serien "okay".

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.07.2020 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.382 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@DrStrange
Wie gesagt, ich krieg die Zeit momentan gut um eben wegen Serien wie Runaways, Inhuamns, Rebels, Clone Wars, DuckTales, etc.
Aber auch bei mir wird dies nix für die Ewigkeit sein, wenn das Content so verbleibt.

Zu Inhumans hab ich sogar eine Kritik geschrieben^^
Fazit war, dass es besser war als befürchtet. Trotzdem war es arg unterwältigend und ist sicherlich das schlechteste MCU-Produkt. Wenn man die Inhumans dann noch wirklich kennt so wie du wahrscheinlich, bleibt wohl nichts gutes mehr übrig ^^

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
10.07.2020 10:18 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.027 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@Duck:

Genau. Man hätte bereits für den Start mehr solchen Content benötigt und dann eben regelmäßig nachschieben. Vielleicht sind sie hier auch schlichtweg zu spät an die Produktionen rangegangen.

Letztendlich ist es für "hätte" nun zu spät und von "The Mandalorian" allein kann der Mensch nicht leben.

Gut, ich muss gestehen ich habe noch "Inhumans" ausstehen, aber ich traue mich nicht so recht ran, weil ich befürchte das es nix tolles ist. Du hast das schon angeschaut oder ? Meinung ?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.07.2020 09:52 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.382 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@DrStrange
aber vielleicht haben sie trotzdem nicht weit genug gedacht

Ich denke mittlerweile das Gleiche. Ich als User der von Disney-Klassiker über Marvel-Serien und nun momentan Star Wars-Serien genug Zeit findet um alles nachzuholen (Baymax, DuckTales, Runaways, Clone Wars um mal Beispiele zu zeigen), bin ja sicherlich die Ausnahme. So gesehen hat und hatte man nur The Mandalorian für ein erwachseneres Publikum, welches ansonsten auf DVD zurückgreifen kann oder halt nicht so der Nostalgiker ist.

Es wäre sicherlich cleverer gewesen neben Mandalorian wenigstens eine weitere Star Wars-Serie und wenigstens 2 Marvel-Serien neben Disney-Kram wie Susi&Strolch zum Start anzubieten.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
10.07.2020 09:35 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.027 | Reviews: 8 | Hüte: 26

@Duck:

Absolut richtig. Im Prinzip stehen sie nun arg unter Zugzwang das sie neuen Content nachreichen und eben vor allem "Content für erwachsenes Publikum". Bei mir ist es halt auch so das ich den derzeitigen Marvel und Star Wars Content eh im Regal stehen habe und dafür lohnt sich der Dienst einfach nicht. Corona konnten sie natürlich nicht einkalkulieren, aber vielleicht haben sie trotzdem nicht weit genug gedacht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.07.2020 08:35 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.382 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@DrStrange
Disney+ hat es sicherlich nicht einfach gehabt und wird es nicht einfach haben. Dies aus 2 Gründen:

  1. Die Veröffentlichungspolitik war ja schon sehr daneben und kam eigentlich nur den Leuten in den USA entgegen, da man sonst halt fast 6 Monate auf das Highlight warten musste. Hier ist dann das Problem, dass man neben diesem Highlight sonst nur wenig weiteren Original-Content zu bieten hatt. Neben Mandalorian fehlte es an Gründen sich den Streaming-Service zu holen. Dies ist sicherlich selbst verschuldet.
  2. Die Corona-Pandemie sorgt nun, dass das Original-Content noch weiter auf sich warten lässt. Dies konnte niemand vorhersehen

Ich selbst nutze Disney+ sogar mehr als Netflix, da ich vieles nachholen kann. Ich verstehe aber jeden, der auf weiteren Star Wars oder Marvel-Content wartet. Denn der Großteil dieser Fanbase wird die Filme z.B. sowieso bereits im Schrank stehen haben.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
10.07.2020 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.027 | Reviews: 8 | Hüte: 26

Wird eben so kommen wie bei den Kinofilmen, daß sich alles um eine Position nach hinten verschiebt. Ist halt dämlich für Disney+, weil es damit weiterhin für jemand wie mich relativ unattraktiv bleibt.

Forum Neues Thema