AnzeigeN
AnzeigeN
Neue Charaktere und Geschichten

Er schreibt noch dran: Taika Waititi macht "Star Wars" fernab des Bekannten (Update)

Er schreibt noch dran: Taika Waititi macht "Star Wars" fernab des Bekannten (Update)
7 Kommentare - Mi, 15.06.2022 von N. Sälzle
Der "Star Wars"-Film von Taika Waititi wird vermutlich das nächste "Star Wars"-Abenteuer auf der Leinwand sein - aber der schreibt noch am Drehbuch.

++ Update vom 15.06.2022: Noch ist das Drehbuch für den Star Wars-Film von Taika Waititi nicht fertig, doch einer Sache ist sich der Regisseur und Autor schon sicher: Das Star Wars-Universum muss wachsen. Im Interview mit TotalFilm erklärte Waititi, dass man nicht damit rechnen sollte, in seinem Film Anspielungen wie "Chewbaccas Mutter" oder "die Risszeichnungen des Millennium Falcon" zu entdecken. Er wolle etwas Neues machen und weg von dem, was man kenne, denn sonst handle es sich um ein ziemlich kleines Universum.

++ News vom 13.06.2022: In Berichten und Interviews in jüngster Zeit kristallisierte sich ein Bild heraus: Der Star Wars-Film von Taika Waititi wird aller Voraussicht nach der nächste Star Wars-Film sein, der über die Leinwand flimmern wird. Allzu häufig wird der auch noch mit dem Starttermin im Dezember 2023 in Verbindung gebracht, auf den einst Star Wars - Rogue Squadron gebucht war.

Doch es ist irgendwie schwer vorstellbar, dass dieser Termin überhaupt von einem Star Wars-Film gehalten werden kann, selbst dann, wenn Waititi nun Vollgas gibt, insbesondere da er nun in einem Interview einräumte, noch immer am Drehbuch zu schreiben.

Bei Screen Rant war man neugierig und wollte wissen, wie der aktuelle Stand der Dinge bei Waititis Star Wars-Film ist und natürlich, ob sich dieser auch wie ein Star Wars-Film anfühlt.

Das müsse sich zeigen, so der Regisseur, der derzeit die Werbetrommel für Thor - Love and Thunder rührt. Er schreibe noch am Drehbuch. Er hätte noch immer Ideen und entwickle die Handlung - und er arbeite daran, dass sich der Film wie ein Star Wars-Film anfühle.

Wie Waititi weiter ausführt, könnte er einfach einen Film drehen, der im Weltraum spielt und den Star Wars-Schriftzug draufpacken. Da das keiner will, erklärt er weiter, dass es natürlich gewisse Elemente gebe, die einen Star Wars-Film zu einem Star Wars-Film machen und ein solcher auch eine entsprechende Behandlung erfahren müsse, damit er sich in das bestehende Universum einfüge.

Diese Erkenntnis lässt ja irgendwie schon mal aufatmen. Am Ende wird sich - irgendwann zumindest - zeigen, ob Waititi wirklich verstanden hat, was einen Star Wars-Film im Herzen ausmacht - und selbst wenn, wird es wieder zahlreiche Star Wars-Fans geben, die den Film verteufeln werden. Auch das gehört ja irgendwie zu Star Wars ...

Quelle: Screenrant
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
theMagician : : Criminal
17.06.2022 06:33 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.740 | Reviews: 0 | Hüte: 53

Und nach SW will ich unbedingt einen Flash Gordon Film von Taika sehen. Sein Thor 3, und den Trailern zu vermuten auch Thor 4, gehen schon sehr stark im die Richtung.

Waititi kann auch ernst sein. Sein JoJo Rabitt hat es bewiesen. Witzig und tragisch zugleich

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
15.06.2022 17:22 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 94 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Das es sich um "ein ziemlich kleines Universum" handelt habe ich schon nach Episode I gedacht, da da schon vieles, was in IV zufällig erschien, in einen Zusammenhang gebracht wurde, der m.E. das Universum hat schrumpfen lassen. z.B. C3PO von Anakin gebaut, immer wieder Tatooine, etc. Von daher kann ich zumindest hier hoffen.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
15.06.2022 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 343 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Also ich bin, trotz allem, was Disney mit Star Wars in den letzten Jahren verbockt hat, vorsichtig optimistisch. Auch wenn Taika Waititi bisher leider viel zu viel auf Klamauk gesetzt hat, so hoffe ich doch, das er das hier anders machen wird. Denn gerade die überhaupt nicht komischen Teile von Jojo Rabbit haben mir Hoffnung gemacht, das er da auch was richtig fieses abliefern könnte.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
13.06.2022 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich weiß nicht genau. Ein Star Wars Film von Taika fühlt sich an wie ein Marvel-Blockbuster von Michael Haneke. Waititi hat mit Thor 3 einen tollen Beitrag zum MCU abgeliefert, keine Frage. Aber Star Wars passt irgendwie nicht zu ihm. Ich lasse mich aber auch sehr gerne überraschen. Solange es nicht zu slapstickartig wird, wäre ich dabei.

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Avatar
Clampner : : Moviejones-Fan
13.06.2022 12:21 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.20 | Posts: 61 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Damit sich Star Wars wie Star Wars anfühlt muss man einfach nur eine Soap Opera von der Stange schreiben. Der ganze Rest, die Welten, das Design, die Musik bilden das Fundament, das schon da ist und nicht neu erfunden werden muss. Im besten Fall trägt man auch hierzu etwas Neues bei. Aber im Grunde ist Star Wars doch nur eine absurd aufgeblasene Soap Opera, die an tiefen moralischen Fragen kratzt.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
13.06.2022 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.151 | Reviews: 0 | Hüte: 120

Schade.

Ein SW von Waititi brauche ich nicht. Würde viel lieber was eigenes von ihm sehen. Nicht so einen überbewerteten Hitler Film welcher leider nur in den Ansätzen lustig war. Aber sowas in der Art wie KungFury darf gerne kommen. Immerhin scheint er sich ja, wenn man nach den letzten zwei Thor Filmen geht, doch ordentlich in der Richtung wohl zu fühlen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.06.2022 11:08 Uhr | Editiert am 13.06.2022 - 11:10 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.155 | Reviews: 60 | Hüte: 454

Da im Dezember 2024 Avatar 3 ins Kino kommt und Star Wars meiner Meinung nach definitiv auch Dezember-Filme sind, tippe ich auf einen neuen Star Wars-Film frühestens im Dezember 2025.

Dann ist noch viel Zeit vorhanden, um die Drehbücher in Ruhe fertig zu schreiben und zu verbessern. 2024 können dann die Dreharbeiten starten.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeN