Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Avengers - Infinity War

News Details Kritik Trailer Galerie
X-Men & Fantastic Four im Wartestand

Fox-Deal noch kein Thema fürs MCU, ethnische Diversität schon!

Fox-Deal noch kein Thema fürs MCU, ethnische Diversität schon!
6 Kommentare - Mo, 12.03.2018 von R. Lukas
Diversität und Repräsentation sollen im MCU weiter eine tragende Rolle spielen, "Black Panther" hat es ja vorbildlich vorgemacht. An die Fox-Superhelden denkt Kevin Feige dagegen noch nicht.
Fox-Deal noch kein Thema fürs MCU, ethnische Diversität schon!

Kevin Feige, diese Plaudertasche! Noch immer sind wir dabei, den riesigen Entertainment Weekly-Artikel zur Zukunft des Marvel Cinematic Universe nach interessanten Informationen zu durchforsten und noch immer finden wir welche. Der Kauf von 20th Century Fox durch Disney, der den spannenden Nebeneffekt hat, dass die X-Men-, Deadpool- und Fantastic Four-Rechte bald den Marvel Studios zur Verfügung stehen, tangiert das MCU vorerst nur am Rande, wenn überhaupt.

Die Gegenwart und die nähere Zukunft interessieren sie derzeit, sonst nichts, betont Feige einmal mehr. Alles drehe sich darum, Avengers - Infinity War fertigzustellen und rauszubringen sowie Captain Marvel, Ant-Man and the Wasp, Untitled Avengers (aka Avengers 4), den nächsten Spider-Man (aka Spider-Man - Homecoming 2) und Guardians of the Galaxy Vol. 3 zu starten. Das sind die Filme, mit denen sie sich beschäftigen. Wann und wie der Deal mit Fox zustande kommt, weiß Feige selbst nicht. Erst dann, wenn man ihnen sagt, dass sie jetzt anfangen können, daran zu arbeiten und darüber nachzudenken, werden sie es auch wirklich tun. Die Vorstellung, Zugriff auf all diese Charaktere zu haben, gefällt Feige aber, wie er einräumt. Würde Spaß machen, glaubt er.

Einen allgemeineren Blick voraus erlaubt er sich jetzt schon. Es sind noch viele, viele Charaktere übrig, die sie beim Durchblättern der Comics cool und fürs MCU geeignet fanden und bislang noch nicht eingeführt haben, versichert Feige. Noch seien sie nicht dazu bereit, zu verraten, welche das sind, aber wie die Charaktere aus ersten drei Phasen seien es entweder einfach großartige Konzepte für einen Film oder großartige Figuren mit großartigen Nebenfiguren wie Black Panther.

Black Panther ist auch ein gutes Stichwort, denn in Sachen kulturelle Vielfalt soll Wakanda erst der Anfang gewesen sein. Wir werden in künftigen MCU-Filmen noch andere neue Orte und Länder, die ihre eigene kulturelle Bedeutung haben, kennenlernen, laut Feige möchte man weiterhin Geschichte erzählen, die die Welt so repräsentieren, wie sie ist, und Menschen repräsentieren, die sich in der Vergangenheit vielleicht noch nicht in diesem Licht porträtiert gesehen haben. Damit wollen sie auf jeden Fall fortfahren. Und es soll sich nicht nur auf die Darsteller, Charaktere und Settings vor der Kamera beschränken, sondern gilt auch für die Leute hinter den Kulissen. Derartige Repräsentation könne einem nur dabei helfen, Dinge auf eine neue, einzigartige, frische und spannende Art und Weise zu tun. Die Zuschauer werden es bemerken, zu schätzen wissen und unterstützen, ist sich Feige sicher.

Erfahre mehr: #Marvel, #Superhelden, #Comics
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
14.03.2018 20:15 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.961 | Reviews: 8 | Hüte: 54

Ich orientier mich ja nicht an der Menge an Filmen insgesamt oder in welcher Zeit sie erschienen sind, sondern nur an qualitativ guten Filmen die daraus hervorgegangen sind, und das sind auf beiden Seiten nicht viele! Deshalb seh ich es nicht als DC Lob aussprechen, wenn ich sag DC macht andere Fehler, aber nicht weniger als MCU! Beide haben sehr viele in den Sand gesetzte Filme, dabei spielt auch keine Rolle ob die Filme dennoch an der Kasse erfolgreich waren, sondern nur mein persönliches Befinden beim sehn all dieser FIlme! Marvel haut viele raus, aber hauptsächlich immer die gleiche Brühe! DC hatte unter Snyder zu leiden, der jetzt ja endlich weg ist! Masse mit Qualität gleichzusetzen, trifft hierbei nicht zu!

All Hail To Skynet!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
14.03.2018 00:47 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.392 | Reviews: 12 | Hüte: 286

@Rubbel du hast sehrwohl DC ein besseres Lob ausgesprochen, weil du sagtest DC macht andere Fehler, aber nicht weniger als MCU. Wie kann man 5 Filme von WB mit 18 Filmen von Disney vergleichen? In 5 Filmen hat WB mehr verbockt, als Disney in 18 es jemals geschafft hat.

@DrStrange Ich will nicht sagen das WB alles in den Sand gesetzt hat, denn dafür haben mir die Filme (ausgenommen SuSq) recht gut gefallen, doch die andauernden Änderungen brechen den DCEU das Genick. MCU mußte sich wegen den Rechten immer wieder anpassen, und WB hätte voll durchziehen können, doch das Studio war schon immer zu blöde dazu die eigenen Comicrechte voll auszuschöpfen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
13.03.2018 08:12 Uhr | Editiert am 13.03.2018 - 08:13 Uhr
2
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 137 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Echt jetzt ? Geht die Diskussion wieder los ?

Wo soll denn hier ein Gleichstand sein ? Lebst du in einem Parallel DCU ? Bisher haben Warner/DC alles in Sand gesetzt. (ok, Wonder Woman war ganz gut) Jede Woche ist plötzlich alles ganz anders ! Was auch hier die News zu Booster Gold gerade wieder bestätigen. Während Marvel seit 10 Jahren ein funktionierendes zusammenhängendes Filmuniversum mit wirklich überzeugenden Charakteren aufgebaut hat.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
13.03.2018 01:31 Uhr | Editiert am 13.03.2018 - 01:35 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.961 | Reviews: 8 | Hüte: 54

@duke

Dein DC Lob und die MCU Kritik ist also unangebracht.

DC macht andere Fehler, aber nicht weniger!

Ich hab doch DC im Vergleich zu Marvel kein Lob ausgesprochen, sondern beide gleichgesetzt, wenn auch aus verschiedenen Gründen, weshalb trotzdem eine fragwürdige Art von Gleichstand erziehlt wurde!

Für mich als Zuschauer ist es in erster Linie entscheidend, was das Gesamtkonzept hermacht, da ich als Comicleser keine Unterschiede mache, auch nicht was innerhalb eines Universums so Unterschiedliches passiert! Weshalb ich persönlich zwar in erster Linie weiß, das die Rechte an den einzelnen Figuren aufgeteilt sind, was zwar behindert ist, aber wenn ich von den grundlegenden Kenntnissen eines Standardkinogängers ausgeh, der mal hier mal da ein Comic oder so wie ich sehr viele gelesen hat, nicht ausgegangen von jemandem der gar keines gelesen hat weils da dann nämlich mehr oder weniger egal ist, aber sich für die rechtliche Situation einen Scheiß interessiert, der sich so mehr schlecht als recht ein Bild der Gesamtsituation macht, dann ist die Aufsplittung der Rechte in dieser Hinsicht ein Schlag ins Gesicht, und damit ein Abwertungsgrund, wegs Uneinheitlichkeit und Verfremdung!

Für einen Silver Surfer in Filmform hab ich immer ein offenes Ohr!

All Hail To Skynet!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
13.03.2018 01:13 Uhr
1
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.392 | Reviews: 12 | Hüte: 286

Muß mich hier erstmal wieder eingewöhnen, weil Kommentare plötzlich einen Ramen haben den ich so nicht kenne. Eine richtige Zitatfunktion [/QUOTE] wäre mal an der Zeit sowas einzubinden, das würde sich auch besser lesen. Sorry rutsche vom Thema ab.

Genau diese Engstiernigkeit kostet mich als Fan so einige Klassiker in ihrer ursprünglichen Form! Da weisS ich schon warum ich mit einem zusammenhängenden Universum zwangsweise bisher nicht viel anfangen konnte und für mich gefühlt nur ein drittel der FIlme gut war, was Marvel da so raushaut!

@Rubbel Da komme ich eher auf 4/5, oder könnte mich gerade noch auf 2/3 mit Bestechzng überreden lassen. Konto Iban MCU38566254405. Black Panther als Fan nur als Durchschnitt zu betrachten...Ok das ist deine Ansicht, aber nicht der eines Fan der die Comics kennt. Lies mal meine Kritik, dann weißt du was ich meine. Ich hatte mir auch eher einen BP vorgestellt wie aus den 60 / 70ern, aber die MCU Filme zeigten eine Welt des Fortschritts, somit mußte BP auch moderner un noch fortschrittlicher werden, und genau das hatte coogler 1:1 umgesetzt. Selbst Panther als eine Art Held der wie ein Raubtier bzw als Schatten in der Nacht wirkt, war vorhanden, und immer wenn er dieses nicht mehr nutzen konnte, war er trotzdem immer noch einer der mit Stolz den Anzug trägt und verletzlich ist.

DC macht andere Fehler, aber nicht weniger! Geht das schon wieder los? Fehlt nur noch das hier wieder Hanjockel kommt und in die gleiche DC MCU Kerbe ein Keil schlägt, denn das ist wieder mal typisch. Rubbel lerne mal, DC ist nicht DC sondern Warner verbockte vieles und wird auch weiterhin sicher noch vieles falsch machen und hat nur 5 Filme auf die Leinwand gebracht wobei hier selbst Fans nur 2 Filme wirklich loben, und bei den anderen 3 sich die Fangeister scheiden. Dein DC Lob und die MCU Kritik ist also unangebracht.

Fox Marvel. Hier hat Disney ersteinmal eine harte Nuss zu knacken, denn ich finde es löblich wenn sie hier nichts überstürzen. Die Fox Filme die in Planung sind, die haben noch nichts mit dem MCU zu tun, und das ganze X und FF Universum muß erstmal wie ein Puzzle zerplückt werden, denn sonnst verwirrt man die Fans der alten Comics und die Cinema MCU Gemeinde. Helden und Gruppen die eigentlich zu den "Ur"-Avengers gehören oder zu deren Geschichte und deren Verlauf beitrugen, waren bisher nicht verfügbar, sind es also auch nicht für IW, obwohl diese ja einen Hauptbestandteil ausmachten. Feige mußte seit 10 Jahren ohne diese Marvel Sony (Columbia) und Fox Helden alle Heldengrundstorys umschreiben, somit hat Feige hier echt Mühe gehabt um komplett alles auf Links zu drehen. Warner hatte diese Probleme nie, somit lasst bitte solche Vergleiche mit DCani-hit. Kann mir denken das man evtl Avengers 4 am Ende etwas einbaut, was man nicht vorgehabt hat. Der Film hat bisher immer noch keinen Namen, was bei Feige unüblich ist, denn es sind nur noch 13 Monate. Was könnte man im Nachspann andeuten? Ein X unbedeutend an der Wand? Ich denke Nein, wobei ich nicht weiß was Fox vor der Wende mit den New Mutants vorhat/te, ein neuer Gegner im MCU wird daraus sicher nicht abgeleitet werden. Bin überzeugt das nach IW2 (A4) die Richtung Galactus angegangen / angedeutet wird, denn so wie Spider bei Sony flopte, hatte Fox ja auch nie ein richtiges fantaisches Herz für diese Heldengruppe übrig, somit dürte diese Richtung noch relativ neu und unverbraucht sein. Ein M C U Solo Film über den Herold und seinen Meister. Nie alleine ein Meister unterweg ist wink Silfer Surver - A Marvel Storytongue-out Wenn Disney das nicht in Auftrag gibt, wären sie ganz schön Sony.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
12.03.2018 23:15 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.961 | Reviews: 8 | Hüte: 54

Die Vorstellung, Zugriff auf all diese Charaktere zu haben, gefällt Feige aber, wie er einräumt. Würde Spaß machen, glaubt er.

irgendwie macht mir das Angst!

Verwursten und/oder verwurstet werden!

Und es soll sich nicht nur auf die Darsteller, Charaktere und Settings vor der Kamera beschränken, sondern gilt auch für die Leute hinter den Kulissen.

Das ist keine Aussage für Qualität, sondern nur für n möchtegern "Political Correctness" - Bullshit! Unter dem Vorwand will man doch nur einerseits kaschieren, das man bisher fast nur "Weiße" hat machen lassen, was nicht wirklich positives hervorruft, was die Einstellung der Studios betrifft und sich auch nicht durch den plötzlichen Wandel ändert, und andererseits auch kein Garant für Hits ist, auch wenns so klingt als wollten dies damit sagen und einem so verkaufen!

Sry "Black Panther", aber du warst nur Durchschnitt als Film, da kann man so viel reininterpretieren wie man will! Hatte mir sehr viel mehr von dir erhofft, ausgegangen von den allgemeinen Kritiken, auch wenn ich dich als Charakter egtl bisher nur am Rande wahrgenommen hab und du für mich keine wirkliche Rolle spieltest, in deinem kleinen rassistischen, Außenseiterland! Da jetzt ne Werbekampage loszutreten in Richtung Hautfarbe, halt ich für noch viel rassistischer, nur weils grad iwie angesagt und Mode ist wie überall Homosexuelle einzubauen!

Die Gegenwart und die nähere Zukunft interessieren sie derzeit, sonst nichts, betont Feige einmal mehr.

Genau diese Engstiernigkeit kostet mich als Fan so einige Klassiker in ihrer ursprünglichen Form! Da weisS ich schon warum ich mit einem zusammenhängenden Universum zwangsweise bisher nicht viel anfangen konnte und für mich gefühlt nur ein drittel der FIlme gut war, was Marvel da so raushaut!

DC macht andere Fehler, aber nicht weniger!

Wenigstens kommt bald "Deapool 2" und sorgt hoffentlich für ein abnehmen des "Übelnehmens"!

All Hail To Skynet!

Forum Neues Thema