AnzeigeN
AnzeigeN

Better Call Saul

News Details Reviews Trailer Galerie
Jimmy McGill kann einfach nicht anders

Halbzeit-Review: Wie gut ist "Better Call Saul" Staffel 2? + Staffel 3 bestellt!

Halbzeit-Review: Wie gut ist "Better Call Saul" Staffel 2? + Staffel 3 bestellt!
1 Kommentar - Mi, 16.03.2016 von S. Spichala
Staffel 1 vom "Breaking Bad"-Spin-off "Better Call Saul" kam bei den meisten Fans und Kritikern gut an, Staffel 3 wurde schon geordert - hält Staffel 2 das Niveau? Hier unsere Review. Kleine Spoiler.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Auch die zweite Staffel von Better Call Saul, dem Spin-off zu Breaking Bad-Ganovenanwalt Saul Goodman (Bob Odenkirk), der im Prequel aber noch Jimmy McGill heisst, macht Spaß. Und hält das hohe Niveau, das die erste Runde vorgelegt hat. Das ist vor allem Bob Odenkirk zu verdanken, aber auch Jonathan Banks als Breaking Bad-Fans ebenfalls bekannter Mike Ehrmantraut, sowie den nicht weniger starken Hauptcharakteren um sie herum. Allen voran Jimmys Bruder Chuck (Michael McKean) und Jimmys gute Freundin Kim (Rhea Seehorn). Schön ist auch, dass Kim diesmal etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als noch in Staffel 1, und man sie dadurch besser kennenlernt.

Die Beziehung zwischen Jimmy und Kim vertieft sich in Better Call Saul Staffel 2 inklusive Techtelmechtel, wie man sich denken kann, geht das aber nicht lange gut und Kim muss dafür büßen, sich darauf eingelassen zu haben. Jimmy wiederum versucht sich tatsächlich als Anwalt bei der angesehenen Kanzlei Davis & Main, sein Händchen für Senioren ist dann aber auch das einzig Gute, was er dahin mitbringt. Ansonsten mogelt er sich wie üblich durch und bricht Regeln, wo er nur kann. Nicht weil er ein böser Mensch ist, sondern weil er, wie Chuck Kim deutlich klarmacht, "einfach nicht anders kann".

Derweil schwankt auch Mike zwischen Gut und Böse hin und her. Er könnte ordentlich Kohle für einen Auftragsmord für einen guten Bekannten bekommen, doch letztlich entscheidet er sich für die weniger tödliche Alternative, um dessen Problem zu lösen und dennoch ein paar Moneten einzusacken. Im Hinterkopf dabei immer die Familie, was in Breaking Bad in der letzten Staffel schon klar wurde und im Prequel tiefer ausgelotet wird. Auch skurrile Figuren gibt es wieder, was in Staffel 1 die Kettlemans waren, ist hier nun ein äußerst schräger neuer Auftraggeber von Mike, der wahrlich einfach nur zum schießen dämlich und kindisch egozentrisch ist. Und mit dieser Art nicht nur sich, sondern auch Mike in Schwierigkeiten bringt.

Wie in Better Call Saul Staffel 1 startet jede Folge mit einem interessanten Intro, oft ein Flashback. Und wie zuvor sieht man die kunstvolle Handschrift der auch für Better Call Saul tätigen Breaking Bad-Crew, die für diesen einzigartigen Stil sorgt und eine hochwertige coole Inszenierung garantiert. Und wieder sieht man auch manch bekanntes Ganovengesicht wieder, das Highlight ist, einen gewissen Schurkenonkel, der für seine Klingel bekannt ist, in Episode 5 "Rebecca" noch auf seinen eigenen Beinen laufen zu sehen. Großartig! Ob Mike dessen Angebot annehmen wird? Breaking Bad-Kenner können sich die Antwort schon denken.

Better Call Saul Staffel 2 schafft wieder eine hervorragende Balance zwischen Referenzen auf die Mutterserie und tollen ganz eigenen Ideen und Figuren, es bleibt eines der besten Spin-offs der TV-Landschaft. Und wird vielleicht bei den nächsten Emmys dann auch mit etwas mehr Aufmerksamkeit dafür belohnt, uns würde es freuen. Immerhin: Sieben Nominierungen konnten sich sehen lassen.

Wir sind nach den ersten fünf neuen Folgen erst einmal gespannt auf die größere zweite Hälfte der diesmal 13-episodigen zweiten Runde von Better Call Saul, die jeweils nur einen Tag nach US-Ausstrahlung bei AMC in Deutschland bei Netflix zu sehen ist. Update: Für die restlichen Folgen war zeitlich keine eigene Review drin, aber es ging sehr spannend und cool weiter mit einem heftigen Ende, das neugierig auf die nächste Runde macht! Das Niveau hält sich tatsächlich im Spitzenlevel, empfehlenswert!

Erfreulich: Staffel 3 wurde nun von AMC bestellt, mit 10 neuen Folgen, berichtet The Hollywood Reporter!

Erfahre mehr: #Review, #Drama, #Comedy
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
17.03.2016 12:45 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.603 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Danke für die Halbzeit-Review. smile

Ich bin leider erst vorgestern dazu gekommen, die erste Folge von Staffel 2 zu gucken. Jetzt bin ich aber endlich wieder "drin" und werde die restlichen vier Folgen (bisher) zeitnah nachholen. wink Folge 1 hat mir schon mal sehr gut gefallen, und es wird bestimmt noch besser!

Echt großartig, wie eigenständig die Serie trotz ihrer Eigenschaft "Spinn off" doch mittlerweile geworden ist. Tolle Schauspieler, scharfzüngige Dialoge, beeindrucke Kameraeinstellungen, Spannung, Tiefgang und Humor im Einklang - ich feiere diese Serie!

Forum Neues Thema
AnzeigeN