Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Batgirl muss draußen bleiben

Harley Quinn und wer noch? Dies sollen die "Birds of Prey" sein! (Update)

Harley Quinn und wer noch? Dies sollen die "Birds of Prey" sein! (Update)
5 Kommentare - So, 05.08.2018 von R. Lukas
Beim "Birds of Prey"-Film schart Margot Robbie eine Reihe anderer DC-Mädels um sich, Superheldinnen, Antiheldinnen und normale Heldinnen. Jetzt wurden ihre Identitäten aufgedeckt.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Harley Quinn und wer noch? Dies sollen die "Birds of Prey" sein!

Update vom 05.08.2018: Comic Book Movie liefert die möglichen Gesichter zu den Birds of Prey-Hauptrollen. Offenbar suchen Warner Bros. und DC Films nach Darstellerinnen, die ungefähr im selben Altersbereich wie Margot Robbie sind. Für die Huntress soll Alexandra Daddario hoch im Kurs stehen, für Black Canary fasst man Vanessa Kirby (zurzeit in Mission: Impossible - Fallout zu sehen) oder Jodie Comer (Killing Eve) ins Auge. Erst mal nur Gerüchte, aber immerhin.

++++

Update vom 18.07.2018: Umberto Gonzalez klärt in Sachen Pinguin auf. Der sollte ursprünglich tatsächlich der Oberfiesling in Birds of Prey sein, was jedoch nicht länger der Fall ist. Gonzalez fragt sich deshalb, in welchem anderen DC-Film Oswalt Cobblepot nun bloß der Bösewicht sein könnte... und die Antwort kann wohl nur The Batman lauten!

++++

Im Januar 2019, so hofft Margot Robbie zumindest, werden die Birds of Prey-Dreharbeiten beginnen, und sie hofft auch weiterhin auf ein R-Rating. Ein ganz anderer Film als Suicide Squad soll es werden, zudem mit einem völlig anderen Look für Harley Quinn (designt sind die neuen Kostüme ihr zufolge noch nicht) und einem viel kleineren Budget. Ebenso bestätigte sie, dass sich die Diversität unserer Zeit auch auf der Leinwand widerspiegeln wird. Hinter der Kamera ja auch, wo mit Cathy Yan (Dead Pigs) eine chinesisch-amerikanische Regisseurin steht.

Bleibt immer noch die Frage, aus welchen Charakteren sich Robbies "girl gang", wie sie es nannte, denn nun zusammensetzt. Überraschend: Batgirl ist nicht dabei. Allerdings betont Umberto Gonzalez von TheWrap, dass dies nicht für Barbara Gordon gelten muss, die in den Comics zu Batgirl wird. TheWrap weiß aber auch, auf welche DC-Heldinnen Harley Quinn sehr wohl zählen kann: Es sind Dinah Laurel alias Black Canary, Helena Bertinelli alias Huntress, Cassandra Cain und Detective Renee Montoya vom Gotham City Police Department, alles Namen, die DC-Comicfans etwas sagen sollten. Und der Birds of Prey-Bösewicht soll ein Batman-Schurke sein, der noch nie zuvor im Kino zu sehen war, was den heiß gehandelten Pinguin schon mal ausschließt...

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
05.08.2018 22:51 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 337 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Duck-Anch-Amun

Ich weiß nicht, ob ich das so Schwarz sehen würde. Ich denke, man warf DC (und das zurecht) ja immer vor, dass sie ihre Filme einfach rausbringen ohne, dass sie wissen was sie erzählen wollen. Seitdem hat sich da ein Wandel aufgetan und der ist zwar für uns Fans sehr Nervenaufreibend, aber auch gut. Das der Film nicht einfach gemacht wird, sondern sicher gesellt wird, dass er auchw as taugt, halte ich in dem Fall für die richtige Entscheidung. Das man jetzt schon in den Casting-Prozess geht, wirkt auf mich so, als hätte man ein gutes Drehbuch.

Das Projekt wirkt auf mich, wie ne saubere Sache. Genau wie der Flash-Film, Nightwing, oder New Gods. Zu Batman. Mh. Naja, Reeves scheint ja mit dem Drehbuch jetzt fast durch zu sein, aber ich muss ehrlich gestehen, nach dem ganzen Hick-Hack im Vorfeld ist mein Hype-Level auf einen neuen Batman Film shcon rapide gesunken. Also, wenn ich höre neuer Darsteller und irgendwie Origin. Mh, ich weiß nicht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.07.2018 08:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.439 | Reviews: 24 | Hüte: 311

@Professor X
Und es wirkt ja so, als würde man sich auch die nötige Zeit nehmen, das ordentlich zu machen.

Und genau hier sehe ich das Problem. Mna lässt sich sehr viel Zeit, weil man scheinbar selbst nicht weiß wie es weitergehen soll. Der Film wurde damals sehr schnell als Gotham Sirens angekündigt, umbenannt in Birds of Prey und immer mit vielen anderen Titeln genannt (Harley Quinn, Joker, Joker&Harley).
Dabei ist es ziemlich einfach: SSQ gaukelt vor, dass Harley neue Freunde, ein neues Team gefunden hat. Am Ende wird sie trotzdem vom Joker gerettet und kann flüchten. Für mich wäre der Status Quo jetzt einfach, dass der Joker und Harley auf der Flucht sind. Da man das Geschehene nicht mehr ändern kann, müsste jetzt die SSQ in Teil 2 versuchen den Joker&Harley aufzuhalten (was ja bereits in Teil 1 versucht wurde). Oder aber, man lässt Batman auf den Plan treten (mit dem Waller in Kontakt steht) und dieser bekämpft beide - weil offensichtlich ist, dass beide noch ne Rechnung zu begleichen haben.
Stattdessen werden 2 Joker-Projekte voran getrieben, ein neuer Solo-Batman der für sich steht und scheinbar wieder einmal den Pinguin nutzt, ein Harley Quinn und Friends-Film, wo bisher nur das Sex-Sells-Argument erwähnt wird und eben viel Durcheinander. Ich finde es ebenfalls gut, dass man sich Zeit lässt, daraus kann man aber auch lesen, dass die sich irgendwie die eingebrockte Suppe wieder auslöffeln müssen und nicht so recht vorankommen.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
19.07.2018 08:36 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 337 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich finde es ja durchaus spannend, einen solchen Film zu machen. Und es wirkt ja so, als würde man sich auch die nötige Zeit nehmen, das ordentlich zu machen. Auch dir Tatsache, dass der Film mit weniger Budget als üblich aus kommt, finde ich toll. Mal sehen. Ich bin ganz guter Dinge was diesen Film angeht. Spätestens nach der Comic Con, sollten wir ja um einiges schlauer sein, was DC angeht vermute ich mal.

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
18.07.2018 10:36 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 152 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also ich hoffe doch auch mal das die Dreharbeiten bald beginnen aber dann bitte schon nach den Comic Vorlagen weil die Birds of Prey sind super Comics. Und immer her mit margots Harley quinn hat sie super dargestellt in suicide squad darf gerne weiter machen smile

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
17.07.2018 20:10 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 787 | Reviews: 1 | Hüte: 43

Wies plaziert man diese Figur in Projekte wo sie einfach nicht hingehört?

In Suicide Squad hatte sie schon nichts verloren und nun mischt sie bei den BoP mit, wohl noch als Hauptfigur? Mann, ich wünsche mir echt die 90er zurück wo diese nervige Tussie nur als Sidekick agierte. Der schlimmste Hype um eine Comic Figur den ich je erlebt habe

Forum Neues Thema