Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Herr der Ringe

News Details Reviews Trailer Galerie
"Herr der Ringe" kommt in die Puschen

Ist das... Valinor?! Startdatum + erstes Bild zur "Herr der Ringe"-Serie da!

Ist das... Valinor?! Startdatum + erstes Bild zur "Herr der Ringe"-Serie da!
20 Kommentare - Di, 03.08.2021 von Moviejones
Lange mussten wir auf einen ersten Eindruck warten und das Warten hat sich gelohnt! Zeitgleich hat Amazon das Startdatum verkündet und hier ist noch etwas Geduld gefragt.

Zuletzt machte die Der Herr der Ringe-Serie von Amazon nur wenig gute Schlagzeilen. Doch dies scheint sich jetzt zu ändern.

Zum Ende der Dreharbeiten für Staffel 1 hat man nun ein erstes offizielles Bild veröffentlicht und dieses kann sich wahrlich sehen lassen und sieht beeindruckend aus!

Wenn dies ein Ausblick auf das ist, was uns erwartet, dann könnte die Serie selbst Game of Thrones in den Schatten stellen. Man sieht auf jeden Fall schon an diesem einen Bild, wohin das immens hohe Budget geflossen ist.

Auch das Startdatum wurde endlich mitgeteilt. Leider müssen wir uns noch etwas gedulden, am 2. September 2022 ist es soweit, dann sollen wöchentlich neue Folgen veröffentlicht werden, die uns mit auf eine neue Reise durch Mittelerde nehmen.

Doch Moment mal: Mittelerde? Das erste Bild aus der Serie hat im Netz bereits reichlich Spekulationen ausgelöst, denn wer sich mit der Welt von Tolkien auskennt, der sieht: Wir sind hier nicht in Mittelerde, vielmehr ist dies unser erster Blick überhaupt auf das Sagenreich Valinor. Nicht nur die Stadt Tirion, die weiße Stadt der Elben und Heimat der Noldor, ist gut zu erkennen. Im Hintergrund erkennt man auch die beiden großen Bäume Valinors, namentlich Laurelin und Telperion.

Und das ist schon ein Ding, denn offiziell soll die Serie im zweiten Zeitalter angesiedelt sein. Kenner wissen jedoch, dass die beiden Bäume nur im ersten Zeitalter standen und von Melkor und der Großen Spinne Ungoliant zerstört wurden. Bekommen wir dies alles etwa auch zu sehen? Spielen vielleicht sogar die Valar eine Rolle? Für Tolkien-Fans wäre dies in jedem Fall eine große Überraschung. Es könnte sich aber auch nur um einen kurzen Rückblick handeln.

Auch zur Person auf dem Bild gibt es bereits erste Spekulationen und viele sind sich einig: Es kann sich nur um Galadriel handeln. Vom Alter her würde es definitiv hinkommen und auch geschichtlich könnte es Sinn machen.

Eines ist aber klar, Amazons Der Herr der Ringe-Serie ist seit diesem Bild um ein vielfaches spannender geworden. Was sind eure Theorien und Vermutungen?

Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
20 Kommentare
Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
06.08.2021 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.333 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@DrStrange, @Raven13

Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich bin absolut dagegen das sich die neue Serie von Amazon an GoT orientiert. Ich will damit eigentlich nur sagen, das eben die Möglichkeit oder Gefahr besteht das dies passiert, eben weil GoT so erfolgreich war. Und beide Serien sind nunmal der Kategorie Fantasy zuzuschreiben.

Ein Ring, sie zu knechten...
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.08.2021 18:13 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.491 | Reviews: 158 | Hüte: 517

@DrStrange
"Wo es bei GoT zur Vorlage gepasst hat, würde es bei HdR deplaziert wirken. Eigentlich würde es sogar auf Tolkiens Stil gesehen, einer Themaverfehlung gleich kommen."

Das ist ja das, was hier vorgestern schon von einigen Usern angesprochen und kritisiert wurde.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
05.08.2021 15:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.847 | Reviews: 16 | Hüte: 51

@Raven13:

Sehr gut zusammengefasst und die wichtigsten Punkte bestens erläutert.

@ComicFan88:

Es kommt in der Tat noch dazu, das die Erben von Tolkien genau hinschauen wie das Material umgesetzt wird und hier einiges an Mitspracherecht haben. Genau aus dem Punkt, das es den Werken auch gerecht wird.

Genau wie mir eigentlich selbst nicht in den Sinn kommen würde, eine HdR Serie mit GoT zu vergleichen, sondern ob man hier den ikonischen Stil von Jacksons Filmen wieder einfangen konnte.

Wenn man die andere Amazon Serie "Das Rad der Zeit" als Indikator hernimmt, welche kein R-Rating bekommen wird, dann ist davon auszugehen, das man dies mit der HdR Serie ebenso verfolgen wird. Für Amazon macht es am Ende des Tages auch mehr Sinn, soviel Leute mit der Serie abzuholen wie möglich.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.08.2021 11:05 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.153 | Reviews: 44 | Hüte: 392

@ ComicFan88

Klar ist Tolkins Werk hier das Maß aller Dinge. Allerdings wird der "normale Zuschauer" sicher nicht zwischen High und Dark Fantasy unterscheiden. Für den ist GoT und Herr der Ringe erstmal einfach Fantasy. Und wem GoT gefallen hat, dem wird wahrscheinlich auch Der Herr der Ringe gefallen.

Nun unterstelle den Menschen mal nicht so viel Dummheit, zwischen den Stilen unterscheiden zu können. Ob jemand die Begriffe kennt, ist eine Sache, aber auch ohne die Begriffe "Dark-Fantasy" und "High-Fantasy" erkennt sogar der dümmste Mensch den Unterschied zwischen den Stilen. Und dass jemand, der Game of Thrones mag, automatisch auch Der Herr der Ringe oder Das Rad der zeit mag, ist längst nicht gesagt. Es gibt auch viele Menschen, die mögen nur düstere Dark-Fantasy und wiederum viele, die nur High-Fantasy mögen.

"Und was die Serienlandschaft betrifft war GoT nunmal zuerst da und hat dort auch neue Maßstäbe gesetzt wie wir alle Wissen. Von daher wird es zu Vergleichen zwischen den beiden Schwergewichten kommen, auch wenn sie genau genommen unterschiedlichen Unterkategorien angehören."

Wenn du dich da mal nicht irrst. Vergleiche zu GoT wird es von einzelnen Individuen geben, aber der Großteil wird die Serie mit den Filmen von Peter Jackson vergleichen.

Die Filme von Jackson dürften eine größere Fangemeinde haben als die Game of Thrones-Serie. Zudem gibt es da zusätzlich noch die Tolkien-Anhänger und natürlich die Tolkien-Familie selbst. Ich denke, dass man sich bei der Serie eher an den Filmen von Jackson orientieren wird als an der Serie von Game of Thrones. Die Filmtrilogie ist da einfach vielfach naheligender, zudem gelten die Filme auch heute noch bei sehr vielen Menschen als die besten Filme aller Zeiten.

Würden sich die Produzenten nun an GoT orientieren (hinsichtlich Sex, Gewalt, Blut), würden sie massiv am Ziel vorbeischießen. Zum Einen würden sie damit der Tolkien-Familie gehörig gegen das Bein pinkeln und das Erbe von Tolkien beleidigen und zum Zweiten würden sie hunderte Millionen Fans von Tolkien und den Filmen verprellen.

Zu Guter Letzt strebt man bei Amazon sicherlich keine FSK-16 oder gar FSK-18-Einstufung an, sondern mit Sicherheit FSK-12, und allein deswegen wird es brutale und blutige Gewalt und ausführliche Sexszenen nicht geben.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
05.08.2021 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.847 | Reviews: 16 | Hüte: 51

@luhp92:

Das mag schon sein und das nimmt GoT ja auch keiner weg. Aber die Stilmittel sind eben unterschiedlich. Wo es bei GoT zur Vorlage gepasst hat, würde es bei HdR deplaziert wirken. Eigentlich würde es sogar auf Tolkiens Stil gesehen, einer Themaverfehlung gleich kommen. Gerade wenn man bedenkt wie groß die "HdR Fancommunity" ist und wie hart diese bei Veränderungen reagiert, denke ich nicht das Amazon hier allzu weit von Jacksons Tonalität abweichen wird. Ich glaube kaum das es ein GoT 2.0 werden wird.

@ComicFan88:

Selbst bei "The Witcher" haben sich die Vergleiche, wider erwarten, stark in Grenzen gehalten. Wobei sie gerade hier noch passender gewesen wären.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.08.2021 19:48 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.491 | Reviews: 158 | Hüte: 517

@DrStrange

Das stimmt so ja alles. Aber es geht ja um die Frage, ob sich Amazon für "Der Herr der Ringe" von "Game of Thrones" beeinflussen lässt, weil die HBO-Serie nunmal populär und für die 2010er & bisherigen 2020er Jahre stilprägend ist.

Und wenn man sich den Cast anschaut und Aussagen bedenkt, wie zum Beispiel, es solle mehr Erotik geben, dann kann man davon ja ausgehen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
04.08.2021 16:34 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.333 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@DrStrange

Klar ist Tolkins Werk hier das Maß aller Dinge. Allerdings wird der "normale Zuschauer" sicher nicht zwischen High und Dark Fantasy unterscheiden. Für den ist GoT und Herr der Ringe erstmal einfach Fantasy. Und wem GoT gefallen hat, dem wird wahrscheinlich auch Der Herr der Ringe gefallen. Und was die Serienlandschaft betrifft war GoT nunmal zuerst da und hat dort auch neue Maßstäbe gesetzt wie wir alle Wissen. Von daher wird es zu Vergleichen zwischen den beiden Schwergewichten kommen, auch wenn sie genau genommen unterschiedlichen Unterkategorien angehören.

Ein Ring, sie zu knechten...
MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
04.08.2021 09:26 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.847 | Reviews: 16 | Hüte: 51

Das Gros des hier Geschriebenen wirkt schon arg laienhaft. Letztendlich muss sich ALLES mit Tolkien’s Mittelerde vergleichen lassen, weil wir hier von der Mutter aller Fantasy sprechen, ohne die es so etwas wie GoT bzw. „A Song of Ice and Fire“ oder auch „The Witcher“ gar nicht geben würde.

Dann kommt aber hinzu, das hier noch unterschieden wird zwischen „High Fantasy“ und dem Subgenre „Dark Fantasy“, welches sich ganz anderer Stilmittel bedient und auch eine komplett andere Atmosphäre verwendet. @Raven13 hat dies ja auch schon erwähnt.

Typische Vertreter aus der Dark Fantasy sind eben Werke wie Joe Abercrombie’s „First Law“, „The Chronicles bzw. The Legends of the Raven” von James Barcley, “The Black Company” von Glen Cook, “The Broken Empire” von Mark Lawrence, oder eben “The Witcher” und als sicherlich bekanntester Vertreter „A Song of Ice and Fire“.

Genauso wie es natürlich typische Vertreter der High Fantasy gibt wie unter anderem „Dragonlance“ von Margaret Weis & Tracy Hickman, „Osten Ard“ von Tad Williams, „The Belgariad / The Malloreon“ von David Eddings, oder eben natürlich „The Wheel of Time“ von Robert Jordan.

Jedem der diese drastischen Unterschiede dieser Genres nicht erkennt, kann ich nur empfehlen, sich mal ein paar Werke aus beiden Lagern zu Gemüte zu führen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.08.2021 20:45 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.491 | Reviews: 158 | Hüte: 517

Das Bild sieht schon sehr atmosphärisch aus. Es könnte sich anstatt um die Mittelerde-Serie allerdings genauso gut um ein Bild aus einem Warcraft Cinematic Trailer handeln^^

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.08.2021 19:36 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.153 | Reviews: 44 | Hüte: 392

@ ComicFan88

"Denn wenn es um Quoten und Aufmerskamkeit geht ist ja nicht von der Hand zu weisen, das diese Punkte da einen gewissen Effekt darauf haben."

Eigentlich ging es bei GoT nicht einmal um Quoten oder Aufmerksamkeit, sondern einfach darum, die Bücher authentisch zu verfilmen. In "Das Lied von Eis und Feuer" wurden Gewalt, Sex und Grausamkeiten ja bereits detailiert beschrieben. Eine weichgespülte Serie ohne diese Dinge wäre einfach nicht vorlagengetreu gewesen. Mich hat es z. B. überrascht, dass Tyrion in der Serie noch so "heile" geblieben ist, wo die Serie doch sonst vor Grausamkeiten kein Halt macht. In den Büchern wurde ihm die Nase mit einer Axt abgehackt und sein Gesicht wurde danach als völlig entstellt bezeichnet. Das hatte auch starke Auswirkungen auf Sansa Starks Ablehnung ihm gegenüber.

In den "Herr der Ringe"-Büchern hingegen werden solche Themen nie wirklich ausführlich beschrieben. Herr der Ringe ist eher High Fantasy, während The Witcher und Das Lied von Eis und Feuer eher Dark Fantasy sind, in denen kein Blatt vor den Mund genommen wird und bei denen Gewalt, Blut, Sex und dergleichen immer ausführlich beschrieben werden, sodass diese sich sehr stark am echten Mittelalter orientieren.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
03.08.2021 18:40 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.333 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Duck-Anch-Amun

Mit "an die Vorlage halten" war hier auch auf GOT bezogen. Damit man sich die Serie nicht zum Vorbild nimmt für genau diese Dinge die du hier beschreibst:

Aber wenn ich dies sage, dann mein ich nicht die schockierenden Morde, brutalen Ekel-Szenen, den Sex sowie die Wendungen.

Denn wenn es um Quoten und Aufmerskamkeit geht ist ja nicht von der Hand zu weisen, das diese Punkte da einen gewissen Effekt darauf haben. Aber Der Herr der Ringe hat dies überhaupt nicht nötig und ich bin eigentlich auch zuversichtlich das man hier auf andere Qualitäten setzt die Mittelerde ja zu genüge zu bieten hat.

Und klar sollte die Geschichte mit Leben gefüllt werden. Bei Buchverfilmungen ist dies öfters mal von Nöten und denke ich selbstverständlich -). Ich hoffe ja mal das Jackson doch irgendwie eine beratende Funktion im Hintergrund inne hat.

Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
03.08.2021 17:52 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.647 | Reviews: 0 | Hüte: 105

@Optimus13

Finde ich auch. Gerade da Tolkiens Story erstens schon viel früher da war, und zweitens in keiner Weise mit GOT vergleichbar ist.

Mit GOT konnte ich leider grundsätzlich nichts anfangen. Ob es daran lag, dass die Serie so mega gehyped wurde oder ich sie einfach generell anders betrachtet habe kann ich nicht beantworten. Hab für die erste Staffel vier Anläufe gebraucht und mich wahrlich bis zur vierten durchgequält. Und immer hieß es von Freunden "Ja, die erste Staffel ist World Building, aber zweite gehts los!". Hab ich die erste gesehen, hieß es "ja die zweite braucht etwas, aber dritte gehts voll ab, total intelligente dialoge und und und". So gings bis zum Ende der vierten laughing

Hat mich einfach nie abgeholt. Und THE EXPANSE zB hat die erste bei mir auch drei Anläufe gebraucht, hat mich aber dann nach fünf Folgen so krass gepackt das ich nicht genug kriegen kann ^^

However. Ich hoffe das die HERR DER RINGE Serie eigenständig ist und sich, wie jemand anderes ebenfalls hofft, auch von den Filmen emanzipiert aber trotzdem mindestens auf gleichen Niveau spielt

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
03.08.2021 16:58 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.589 | Reviews: 2 | Hüte: 100

@Duck-Anch-Amun

Falsch, ich möchte, dass die Serie genauso wie GoT wird. Aber wenn ich dies sage, dann mein ich nicht die schockierenden Morde, brutalen Ekel-Szenen, den Sex sowie die Wendungen.

Meine Aussage bezieht sich auch rein darauf, denn für viele ist das ein definierendes Merkmal von GOT. Es geht mir um den Stil Tolkiens, an den sich gehalten werden soll. Da das 2. Zeitalter in weiter Hinsicht ein unbeschriebenes Blatt ist und hauptsächlich nur eine Rahmenhandlung existiert, kann hier einiges ausgeschmückt werden.

Ansonsten stimme ich dir voll zu - vom Produktionsaufwand sollte mit GOT mindestens mitgehalten werden. Eine einzelne Hauptfigur will ich auch nicht, das wird aber sicher auch nicht der Fall sein.

Aber wie MJ richtig schrieb, sieht man den Baum (ich sehe nur einen^^) und dieser wurde im ersten Zeitalter zerstört.

Also ich sehe schon zwei Bäume, einer leuchtet noch heller schräg hinter dem ersten^^.

Never forget what you are. The rest of the world will not. Wear it like armor, and it can never be used to hurt you.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.08.2021 15:19 Uhr | Editiert am 03.08.2021 - 15:30 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Also das Bild fühlt sich doch schon sehr nach Herr der Ringe an und Erinnerungen an Bruchtal werden wach. Ob es sich tatsächlich um Valionor handelt? Würde Sinn ergeben, da die Wandlung von Arda am Ende des zweiten Zeitalters passierte mit dem Untergang Numénors und der Entrückung Amans.
Aber wie MJ richtig schrieb, sieht man den Baum (ich sehe nur einen^^) und dieser wurde im ersten Zeitalter zerstört. Was könnte es dann sein? Gondolin mit dem Nachbild des Baums? Auch im ersten Zeitalter zerstört...ansonsten bleibt nicht viel. Das heißt, es muss sich um Valinor handeln in einer Rückblende - oder man hat uns an der Nase rumgeführt und verfilmt doch das Silmarillon?

Ich bin also mächtig gehyped, auch wenn das Bild auch gut nur ein Concept Design sein könnte. Um wen es sich bei der Person handelt? Wenn es Valinor ist, kann es nur einer der Valar sein! Wenn es ein Elb ist, dann haben wir es nicht mit Valinor zu tun, sondern mit Tirion einer anderen Stadt/Region Amans.
So oder so ist das Bild aber auf jedenfall ein klasse Start.

@Optimus13und @MisfitsFilms
Falsch, ich möchte, dass die Serie genauso wie GoT wird. Aber wenn ich dies sage, dann mein ich nicht die schockierenden Morde, brutalen Ekel-Szenen, den Sex sowie die Wendungen. Ich mein damit das hochwertige production value mit wunderschönen Landschaftsaufnahmen, tollem CGI, beeindruckenden Settings sowie der Erzählweise und gewissen politischen Intrigen.
Ich brauch nicht wieder eine Einzelfigur im Fokus, umrahmt von einer kleinen Truppe, sondern hätte schon gerne einen Cast an Darstellern, mit denen man mitfiebern können und die einem im Laufe der Zeit ans Herz (oder eben nicht) wachsen. Ich denke im Zweiten Zeitalter mit den Numéror, Sauron, Elben und nun vielleicht den Valar ist dies durchaus drin.

@ComicFan88
Ich hoffe das sie sich hier weitestgehend an die Vorlage halten
Wenn man sich an die Vorlage hält, hat man eine schlichte Anthologie-Serie mit Zeitsprüngen und keinen nennenswerten Ereignissen, sondern nur Erzählungen. Man sollte sich natürlich an die Vorlage halten, doch diese muss mit Leben gefüllt werden. Tat Jackson in HDR auch, und insbesonders in Hobbit natürlich. Die Schlacht der 5 Heere wäre mehr als öde gewesen. Und die Geschichte um den Weißen Rat hätte absolut keinen Sinn ergeben...sry Tolkien^^

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
03.08.2021 15:16 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.333 | Reviews: 0 | Hüte: 22

Da hat sich doch die lange Wartezeit mal gelohnt. Wirkt ein fantastischer ersten Eindruck! Das könnte so von der Qualität her auch direkt aus einem der Filme kommen.

Was den Starttermin betrifft hätte ich eher auf Spätherbst oder aufs nächste Frühjahr getippt (oder gehofft^^). So ist es noch über ein ganzes Jahr. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste cry.

@Optimus13

Ich habe noch nie von einem HdR-Fan gehört, der will, dass die Serie so wird wie GOT.

So ist es! Ich hoffe das sie sich hier weitestgehend an die Vorlage halten und die Serie nicht auf irgend eine Art verthroned wird^^. Beide Serien sollten für sich stehen und den vorlagendentsprechenden Stilen folgen.

Ein Ring, sie zu knechten...
Forum Neues Thema
Anzeige