Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rette MJ in der Corona-Krise
X
Corona
Wie einst Johnny Rico gegen die Bugs kämpfte, müssen wir jetzt zusammenhalten und Corona besiegen! Leider trifft uns die aktuelle Krise ebenfalls besonders hart. Wenn du auch in naher Zukunft News, Kritiken & Austausch mit Gleichgesinnten erleben willst, unterstütze MJ bitte jetzt!
Auch ich leiste meinen Beitrag! >>

Justice League

News Details Kritik Trailer Galerie
"Justice League - Mortal"-Batman!

Ja, immer noch: Jesse Eisenberg wäre gern wieder Lex Luthor

Ja, immer noch: Jesse Eisenberg wäre gern wieder Lex Luthor
6 Kommentare - Do, 19.03.2020 von R. Lukas
Erneut hinterlegt Jesse Eisenberg sein Interesse daran, uns mit einer weiteren denkwürdigen Lex-Luthor-Darbietung zu erfreuen. Und wir sehen, was Armie Hammer in "Justice League - Mortal" auf dem Kopf gehabt hätte.
Ja, immer noch: Jesse Eisenberg wäre gern wieder Lex Luthor

Auch wenn die Mehrheit der DC-Fans seinen Enthusiasmus nicht teilt und seine Performance eher an Jim Carreys Riddler als an den Charakter aus den Comics erinnert, scheint sich Jesse Eisenberg prächtig amüsiert zu haben, Lex Luthor in Batman v Superman - Dawn of Justice (und in der Post-Credit-Szene von Justice League) zu spielen. So sehr, dass er es gern wiederholen würde, wie er nicht zum ersten Mal betont. Und zwar deshalb, weil es so ein cooler Charakter sei.

Einen Schurken in einem Superheldenfilm zu spielen, sei der spaßige Teil des Ganzen, sagt Eisenberg. Die Guten seien in Ordnung, aber die Bösen das, was Spaß mache, da sie ein klein wenig extravaganter sein können. Natürlich dürfe der Held überleben, doch der Bösewicht habe all die witzigen Zeilen. In Justice League 2 könnte er definitiv dabei sein, so Eisenberg, der damit vermutlich auf die erwähnte Post-Credit-Szene mit ihm selbst und Joe Manganiellos Deathstroke anspielt. Er ist auch nicht der Einzige, der Lust hätte, seine DCEU-Rolle irgendwo weiterzuführen: Amy Adams wäre "absolut offen" dafür, wieder als Lois Lane in Erscheinung zu treten. Allerdings macht sie sich keine großen Hoffnungen: So wie sie es verstehe, schlage das Studio eine andere Richtung ein.

Und wenn wir schon beim Thema "Was hätte sein können" sind: Bekanntermaßen erblickte George Millers Justice League - Mortal nie das Licht der Welt, aber dank Regisseur Ryan Unicomb, der an der Dokumentation Miller’s Justice League Mortal über ebendiesen Film arbeitet, erfahren wir wenigstens, wie Batman darin ausgesehen hätte. Da die Welt unter Ausgangssperre stehe und er finde, dass wir eine "cool s**t"-Injektion gebrauchen können, sei hier eine von Armie Hammers Kutten aus Justice League - Mortal, schreibt Unicomb. Seine Batcave bekommen wir auch zu sehen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Armie’s Batcave though ???????? #Batman #justiceleaguemortal

Ein Beitrag geteilt von The MandaloRYAN (@itsryanunicomb) am

Quelle: ComicBook.com
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
20.03.2020 00:21 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.665 | Reviews: 4 | Hüte: 307

News News News, meine Freunden. Von General Zod persönlich... : https://www.comicbookmovie.com/supergirl/man-of-steel-star-michael-shannon-hopes-zack-snyder-is-involved-with-warner-bros-supergirl-movie-a173926

Tja.. man sieht schon welche Fehlentscheidungen WB/DC mit Snyder gemacht hat. Nicht nur batfleck hat es zugegeben, das die Dreharbeiten bei BvS mit Snyder mehr Spaß gemacht hat, als in JL, was WB/whedon verbockt haben

cavill selber hat auch zugegeben: Es gibt nichts was am an MoS ändern können

Gal Gadot v Jason Mamoa verdank Snyder dafür, das er an die zwei geglaubt haben und deren Erfolg Snyder zu verdanken

danke aber auch WB,. Ihr A***schlöchern

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.03.2020 18:21 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.933 | Reviews: 46 | Hüte: 483

Ich konnte mit seiner "hmm", "Haa", "hehehe", "HmmHaaa"-Bonbon-lutschender Cartoon-Figur ja nur sehr wenig anfangen. Nur in wenigen Momenten strahlte seine Performance das aus, was ich von so einem Schurken, der ernst genommen werden möchte, auch sehen will. Wer die Entscheidung traf eine solche Performance als passend zu erachten, hat scheinbar wenig Ahnung.
Aber selbst dieser Lex Luthor wäre besser als der momentane Status: "kein existierendes DCEU". Gerade die After-Credit-Szene von Justice League war ne tolle Idee, wäre auch im Vergleich zu Marvel etwas Neues gewesen und sowieso ist das Aus für Superman und Batman ne dämliche Entscheidung.
Über BvS, ein durchschnittlicher und zu Recht stark unterschätzter Film möcht ich nicht reden tongue-out

(oder vielleicht schafft der meist diskutierte Film auf MJ es ja tatsächlich wieder mehr Leben in die Bude zu bekommen)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
19.03.2020 18:02 Uhr | Editiert am 19.03.2020 - 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.385 | Reviews: 53 | Hüte: 254

Für mich ist Jesse Eisenberg in dieser Rolle phantastisch. Es würde mich daher sehr freuen, ihn nochmal als Lex Luther wiederzusehen. BvS (Ultimate Cut) ist für mich eine der besten Superhelden-Comicverfilmungen, die ich je gesehen habe. Ein grandioser und zu Unrecht stark unterschätzter Film. Ich würde mir so sehr wünschen, dass es einen MoS 2 geben wird, und auch wieder mit Henry Cavill als Superman.

Avatar
mor : : Moviejones-Fan
19.03.2020 17:45 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 140 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Dann bitte mehr in Richtung kühl kalkulierendes Genie und nicht der unlogisch handelnde Pseudojoker aus BvS.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
19.03.2020 16:15 Uhr | Editiert am 19.03.2020 - 16:17 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.665 | Reviews: 4 | Hüte: 307

Ehrlich gesagt, ich fand grad diese Lex hier seinen performence erfrischend, als seinen Vorgänger... ich nimm keiner übel, der Probleme damit hat. Ich hingegen, möchte seinen Auftritt ... btw Mrs Adam. Es gibt kein Snyderverse mehr,. Das kannst du dir abschlagen. Und mittlerweile bist du für die Rolle ehe zu alt ... schade eiglt

"ReleaseTheCorona V Cut": tongue-out

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
19.03.2020 15:37 Uhr | Editiert am 19.03.2020 - 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 91 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Man of Steel ist mein absoluter Lieblingsfilm, trotz vieler Schwächen. Gefolgt von der "ultimate edition" des BvS. Eisenberg hatte seine Momente, definitiv. Ein ganz anderer Ansatz, als Hackman in den Reeve Supermanfilmen, oder Rosenbaum in "Smallville".


Ich verstehe aber beide Seiten, die Befürworter und die Gegner.

Für die Einführung des Charakters in BvS fand ich die Performance gut bis befriedigend, wobei ich aber eine deutliche Steigerung in der womöglich niemals kommenden Fortsetzung erwarte.

Forum Neues Thema