AnzeigeN
AnzeigeN
Akira

Kein "Akira" mit Gary Oldman

Kein "Akira" mit Gary Oldman
1 Kommentar - Mi, 23.11.2011 von Moviejones
Gary Oldman ist raus, Ken Watanabe ist drin.

Über die Idee, Akira aus Neo-Tokyo nach New York zu verlagern, kann man sich trefflich streiten. Über die bisherigen News zur Besetzung dagegen kaum meckern: Mit Garrett Hedlund (Tron Legacy) ist ein passabler Kaneda gefunden worden und vielleicht werden die Fans auch mit Kristen Stewart und Helena Bonham Carter in der Mangaverfilmung warm. Michael Pitt und Paul Dano kommen eventuell als Tetsuo infrage.

Jetzt die schlechte Nachricht: Gary Oldman ist raus. Die Produzenten haben es nicht geschafft, einen Vertrag mit ihm zu schließen und so konnten die Gerüchte über seine Beteiligung nicht bestätigt werden. Schade, doch die gute Nachricht folgt auf dem Fuß, denn Ken Watanabe soll ihn ersetzen.

Ein guter Schachzug, konnte Akira bisher vorgeworfen werden, nur Darsteller westlichen Typus' zu engagieren. Watanabe, unter anderem bekannt aus The Last Samurai und Inception, könnte als Japaner dem Film etwas mehr Abwechslung bescheren. Damit schlüpft er in die Rolle des Colonels, der beauftragt wird, Tetsuo aufzuhalten, als klar wird, welche enormen Kräfte in ihm schlummern.

Leider gibt es für Akira noch keinen Kinostart.

Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
Tim : : King of Pandora
23.11.2011 13:08 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.962 | Reviews: 192 | Hüte: 80
Mit Oldman ist es natürlich schade, aber Watanabe könnte hier sogar die bessere Wahl sein. Toller Schauspieler und er würde Akira wirklich etwas mehr Stil geben. Also ich kann mit der Entscheidung leben.
Forum Neues Thema
AnzeigeN