Die große Zusammenführung

Mehr als ein Trilogie-Finale: "Jurassic World 3" vereinigt die Saga (Update)

Mehr als ein Trilogie-Finale: "Jurassic World 3" vereinigt die Saga (Update)
8 Kommentare - Mi, 19.09.2018 von Moviejones
"Jurassic World 3" soll laut Bryce Dallas Howard nicht nur die neue Trilogie beenden, sondern die ganze "Jurassic"-Reihe abrunden. Auch deswegen hofft sie wohl auf weitere "Jurassic Park"-Rückkehrer.
Mehr als ein Trilogie-Finale: "Jurassic World 3" vereinigt die Saga

Update vom 19.09.2018: Mit Collider hat sich Bryce Dallas Howard ebenfalls ein wenig über Jurassic World 3 unterhalten. Auf Colin Trevorrows neue Co-Autorin, Emily Carmichael (Pacific Rim - Uprising), hält sie große Stücke. Sie glaubt, dass der dritte Teil die Charaktere vor unmögliche Entscheidungen stellen und mit Umständen konfrontieren wird, die ihre wildesten Träume oder eher Albträume übersteigen.

Denn die Dinosaurier sind ja jetzt wieder ein Teil der Welt. Es gehe nicht mehr nur um eine Handvoll wiederbelebter Dinos und einen monströsen Hybrid-Saurier. Und nicht nur diese Tiere seien wieder da draußen, die Technologie sei es auch. Wer wisse schon, was die Leute damit erschaffen könnten? Howard ist mächtig gespannt darauf, zu sehen, wie sich diese Welt verändert. Kleine Randnotiz: Ja, im Elton John-Film Rocketman wird sie selbst singen, wenn auch nicht übermäßig viel.

++++

Vielleicht noch mehr als Jurassic World spaltet Jurassic World - Das gefallene Königreich die Meinungen. Das Einspielergebnis - über 1,3 Mrd. $! - ist allerdings über jeden Zweifel erhaben und zeugt von ungebrochen großem Interesse an den Dinosaurier-Abenteuern. Man kann also fest davon ausgehen, dass Jurassic World 3 ab dem 10. Juni 2021 wieder die Massen ins Kino locken wird, ungeachtet aller kritischen Stimmen.

Zumal es ja auch der Abschluss der Jurassic World-Trilogie ist - und noch mehr als das, wie Bryce Dallas Howard erklärt. Was den dritten Film betrifft, bestehe das Ziel im Großen und Ganzen darin, die gesamte Saga zu vereinigen und alles zusammenzubringen. Es werde unterm Strich schließlich der sechste Film sein. Colin Trevorrow löst Juan Antonio Bayona bei Jurassic World 3 wieder als Regisseur ab, und auf Chris Pratts Owen Grady wird man auch kaum verzichten.

Claire Dearing, Howards Charakter, hat bereits eine bemerkenswerte Wandlung von der unterkühlten, High Heels tragenden Geschäftsfrau zur leidenschaftlichen Dino-Aktivistin mit praktikablerem Schuhwerk vollzogen. Und noch ist sie nicht am Ende ihres Weges angelangt, wenngleich Howard ausschließt, dass aus ihr noch eine richtige Ökoterroristin wird. Aber sie wäre dafür, Claire einen Undercut zu verpassen, damit sie auch frisurentechnisch radikaler rüberkommt. Daneben wünsche sich Howard am meisten, dass in Jurassic World 3 mehr Charaktere aus den früheren Filmen auftauchen. Mehr Jurassic Park-Ikonen wie Ian Malcolm (Jeff Goldblum), meint sie vermutlich.

Quelle: CinemaBlend
Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
19.09.2018 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 630 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich bin ein grosser Fan der Reihe und wie ich unten schon schrieb freue ich mich aufs Finale, ob es jetzt endgültig ist oder nicht .. sei mal dahin gestellt. Klar ist es auch übertrieben von einer Saga zu reden, klar werden es 6 Filme dann sein aber um eine Saga zu sein gehört, dann doch noch mehr dazu.

Meine Vorstellung von JW3 ? Klar wäre eine Art Endzeitliche Stimmung ganz cool und eine Welt in dem beide Spezies Co existieren eine coole Vorstellung.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
19.09.2018 09:41 Uhr | Editiert am 19.09.2018 - 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

Ich will natürlich nicht den Fans des Dino-Franchises den Spaß an der Reihe absprechen, schon garnicht, wenn sie so mit Emotionen und Herzblut an den Dinofilmen hängen wie Sauroid (Herzlich willkommen auf MJ, nebenbei bemerkt), aber ich persönlich muss mich da voll und ganz TiiN anschließen. Allerdings hätte ich schon den ersten Teil nicht gebraucht. Es gibt für mich wohl kein Thema, das mich weniger interessiert als Dinos. Natürlich gillt das nicht für jeden (wie man an den unzähligen Fans des Franchises unschwer erkennen kann). Aber auch wenn der erste Jurassic Park noch recht originell war und selbst einem Dino-Dessinteressierten, wie ich es bin, zumindest als guter Actionfilm in Erinnerung geblieben ist, so war spätestens beim zweiten Teil für mich die Luft raus. Ich empfinde die Folgefilme einfach nur als das Immergleiche. Aber wie gesagt, wenn jemand freude daran hat, Feuer frei und ab ins Kinowink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Sauroid : : Moviejones-Fan
18.09.2018 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 09.01.17 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hallo alle zusammen,

ich bin ein großer Fan der Reihe und habe von 2001 bis 2015 auf einen neuen Jurassic Park-Film gewartet und war in der Zeit nicht einmal im Kino, am Ende hat sich das Warten gelohnt, auch wenn die neue Trilogie seine Maken hat, aber ich merke, wie man mich mit der Nostalgie erreicht. WIe oft ch in dne beiden Filmen geweint habe, mag ich gar nicht zählen, auch wenn das sehr seltsam klingt. Für mich hat die Reihe einen besonderen, irrationalen und emotionalen Stellenwert, weshalb ich gar nicht erst versuche ihn rational zu beurteilen, weil mir dies nicht gelingen würde. Aber deshalb freue ich mich sehr auf das Ende, sehe dem aber auch etwas bang entgegen, endet damit doch die Reihe, wenn ich auch nicht glaube, dass dies für immer sein wird. Spätestens beim 50jährigen Jubliäum wird einem Regisseur einfallen, dass es da noch eine Reihe gibt, die man fortsetzen kann, aber das wird eine lange Zeit werden.

Schon jetzt hat sich alles endgültig und unwiederbringlich für immer geändert, die Schauplätze unserer Kindheit wurden abgerissen und sind verloren, nun kommt die Flucht nach vorn. In sofern freue ich mich sehr auf diesen abschließenden Teil und hoffe, dass man der Reihe einen würdigen Abschluss gibt, was man damals mit Jurassic Park 3 verpasst hat, wie herrlich waren doch 1997 die Abschlussworte von John Hammond und die darauf folgende Szenerie der mit Dinosaurier bevölkerten Isla Sorna, einen besseren Abschluss hätte es kaum geben können und im Rahmen des Marketings zu Jurassic World wurde gesagt, dass Masrani die Saurier von der Sorna zur Nublar brachte, womit man eben jenes Bild zerstört.

Es gibt noch einige Kritikpunkte, aber das würde zusehr Jurassic World: Das Gefallene Königreich spoilern, weshalb ich dies an dieser Stelle nicht tun möchte (kleiner Hinweis: Man beachte die Anzahl der Arten und stelle sich die Auswirkungen vor).

Viele Grüße

Sauroid

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
18.09.2018 08:09 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.632 | Reviews: 30 | Hüte: 134

Danke TiiN, Hut dafür...

Exakt was ich dachte... Das Jurassic Park „Franchise“ besteht aus genau einem guten Film, gefolgt von einer Reihe von „Hack Jobs“ zur Produktion von Geld. M. Crichton wurde schon damals genötigt, einen zweiten Roman zu schreiben, um ein Sequel zu rechtfertigen, mit absehbarem Ergebnis.

Bald gibt es bestimmt auch eine Prequell Trilogie, Jar Jar Binks hat gerade keinen Job und würde sich gut bei dem Dinos einreihen laughing

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
TiiN : : Pirat
17.09.2018 18:40 Uhr
2
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.755 | Reviews: 127 | Hüte: 301

"vereinigt die Saga" oh mein Gott ... soll ich Lachen oder Heulen? Was macht diese fünf bzw. sechs Filme denn bitte schön zu einer Saga? Es gab einen meisterhaften Film basierend auf einem tollen Roman. Dieser wurde anschließend vier mal mehr oder weniger unoriginell aufgewärmt. Die Fortsetzungen sind allesamt unterhaltsam aber unnötig.

Das ist keine Saga, das ist PR Gebrabbel.

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
17.09.2018 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 387 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Also wenn mich die Trailer nicht vollends von einer sinnvollen Fortsetzung der Handlung überzeugen, werde ich dem Kino wohl fernbleiben. Schon beim 2ten Teil hätte ich den Kinobesuch beinahe verpasst.

Aber die angesprochene Wandlung von Claire war schon vom ersten zum zweiten Teil etwas seltsam und für mich nicht so ganz nachvollziehbar bzw. nicht allzu schlüssig umgesetzt.

Avatar
Mailak : : Raser 8
17.09.2018 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 25.10.16 | Posts: 160 | Reviews: 7 | Hüte: 6

Ich hoffe auf eine Rückehr von Sam Neil

Die Wahrheit ist... Ich bin Iron man

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
17.09.2018 14:23 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 630 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich bin gespannt was dort auf uns zukommt, auch wenn der letzte Film etwas schwächer war als der erste Jurassic World, bleibe ich gespannt aufs Finale.

Forum Neues Thema