AnzeigeN
AnzeigeN
Standing Ovations für George Miller

Nach Cannes-Premiere: Geteiltes Echo zu "Three Thousand Years of Longing"

Nach Cannes-Premiere: Geteiltes Echo zu "Three Thousand Years of Longing"
5 Kommentare - So, 22.05.2022 von A. Seifferth
Obwohl George Millers neuester Streich "Three Thousand Years of Longing" bei den Filmfestspielen in Cannes händeklatschend empfangen wurde, zeigt man sich in den Kurzkritiken uneins.

Während wir uns am vergangenen Freitag lediglich mit Promomaterial in Form von Trailer und Poster zufrieden geben mussten, wurde Three Thousand Years of Longing bei seiner Premiere von den anwesenden Gästen bejubelt. Es soll minutenlange Standing Ovations für George Miller gegeben haben. Dazu haben wir hier ein kleines Video, das via Twitter veröffentlicht wurde:

Der neue Spielfilm des 77-jährigen Regisseurs wartet in Form von Idris Elba und Tilda Swinton mit zwei begnadeten Mimen auf. Natürlich fragt man sich in Anbetracht einer solchen Besetzung, ob die beiden Stars auch eine bezaubernde Geschichte präsentieren, die alle Sinne betört. Über die Frage, ob Millers Umsetzung zur spannenden Prämisse von Three Thousand Years of Longing geglückt ist, zeigt sich die Presse geteilter Meinung.

Manche Kritik zu Three Thousand Years of Longing geht etwa so weit, die Story des famosen Bilderreigens für belanglos zu befinden:

Speziell die Auflösung der Geschichte wird zum Teil harsch kritisiert, doch im Netz sind auch positive Stimmen über diesen Aspekt von Three Thousand Years of Longing zu finden. Während sein Kollege Robbie Colin (The Telegraph) verlauten lässt, dass man mit einem ratlosen Gefühl zurückgelassen werde, bezeichnet Indiewire-Redakteur David Ehrlich das Ende als "emotional bewegend":

Weitere Stimmen zeigen sich von Three Thousand Years of Longing restlos begeistert, nennen den Fantasyfilm romantisch und charmant und loben seine einzigartige Atmosphäre. Besonders George Miller sowie Tilda Swinton und Idris Elba erhalten dabei viel Anerkennung:

Die verschiedenen Bewertungen beweisen wieder einmal ziemlich gut, wie unterschiedlich Eindrücke zu ein- und demselben Werk doch ausfallen können. Am Ende sollte sich jeder Mensch, den Stoff oder Cast neugierig stimmen, also am besten selbst ein Bild von Three Thousand Years of Longing machen.

Am 1. September wird Three Thousand Years of Longing auch in unseren Kinos erstrahlen. So lange könnt ihr ja noch nach Details im Trailer Ausschau halten, die euch bisher vielleicht entgangen sind:

"Three Thousand Years of Longing" Trailer 1

Quelle: Twitter
Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
23.05.2022 10:31 Uhr | Editiert am 23.05.2022 - 10:37 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 335 | Reviews: 0 | Hüte: 10

@MobyDick

Ich meine dass sich die Regiearbeit für einen Animationsfilm deutlich von der eines Realfilms unterscheidet, hier ist das Drehbuch und Storyboard wichtiger und sicher ist die Regiearbeit nicht derarteit zeitintensiv.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
23.05.2022 10:19 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.736 | Reviews: 193 | Hüte: 535

Rotwang

Gerade Happy Feet 1 ist da schon eine richtige Hausnummer, man muss den nur richtig lesen können wink

Daher empinde ich dieses geteilte Echo auch nicht wirklich als kritisch, bei Miller sollte man einfach mal selbst schauen wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
23.05.2022 07:55 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 335 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Bin da auch etwas kritisch, aber der Film ist der auf den ich am meisten warte im Kino. Ich denke dass die Inzenierung wieder mal top sein wird, Fury Road hatte auch Defizite in der Story, aber er hatte auch die richtigen Leute ausgesucht (Kamera,MakeUp,Kostüme etc.) die den Film einfach zu einem Erlebnis machen, das erwarte ich hier auch.

Hoffe George Miller dreht jetzt einfach mehr Filme, soviel ist das nicht was er als Regisseur auf der Liste hat und der Jüngste ist er auch nicht mehr. Vier Filme dieses Jahrtausend wobei Happy Feed 1 + 2 sicher von der Regiearbeit weniger zu Beachten ist.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
22.05.2022 18:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.515 | Reviews: 156 | Hüte: 465

An mir ging der Film bislang auch vorbei, aber der Trailer schaut sehr spannend aus und George Miller ist natürlich auch ein guter Regisseur. Ist vorgemerkt. smile

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
22.05.2022 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.809 | Reviews: 44 | Hüte: 330

Noch nie von dem Film gehört, aber wenn Elba und vor allem Swinton mitspielt, ist mein Interesse doch gleich erhöht. Und wenn es ein Fantasyfilm sein soll umso besser. Evtl schaue ich mir den irgendwann mal zu Hause an.

Ich bin nicht kreativ.

Forum Neues Thema
AnzeigeY