Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Gray Man

News Details Kritik Trailer Galerie
Ryan Gosling kehrt als "The Gray Man" zurück

Netflix: "The Gray Man 2" + Spin-off kommt! + Mehr "Fear Street" in Arbeit

Netflix: "The Gray Man 2" + Spin-off kommt! + Mehr "Fear Street" in Arbeit
25 Kommentare - Mi, 27.07.2022 von S. Spichala
"The Gray Man" mit Ryan Gosling hat sich bewährt, und so kommt, woran man zuvor schon längst dachte: Das Universum wächst mit einem Sequel und Spin-off! Mit den Russo-Brüdern und Gosling. Und: Auch die "Fear Street"-Filme werden mehr.
Netflix: "The Gray Man 2" + Spin-off kommt! + Mehr "Fear Street" in Arbeit

Offensichtlich haben genug The Gray Man geschaut und die Kritiken (hier unsere) sind auch größtenteils okay bis gut (6,6 bei IMDb), trotz manchem Schwachpunkt des Netflix-Films. Und so kommt, was dann immer kommt - es wird mehr davon geben! Mit natürlich Titelstar Ryan Gosling und auch dem Bruder-Duo Anthony und Joe Russo zurück in der Regie.

Noch ist unklar, welcher Charakter von The Gray Man für das The Gray Man-Spin-off vorgesehen ist - wir tippen aber mal auf den Auftragskiller aus dem Showdown kurz vor Ende, der Ehre im Leib hat - damit haben wir für Kenner genug angedeutet, ohne euch zum Original zu spoilern. Ein Prequel-Spin-off ohne Gosling wäre natürlich auch möglich, zur Gründungszeit der Sierra-Operation?

Für The Gray Man 2 kehrt auch Stephen McFeely, der Co-Drehbuchautor des Originals, zurück. Für das Spin-off sollen wohl die Deadpool-Drehbuchautoren Paul Wernick und Rhett Reese gebucht sein. Die Russo-Brüder verrieten höchstselbst, dass sie zuvor schon gehofft hatten, dass man aufgrund der vielen tollen Charaktere von The Gray Man das Universum ausweiten könne. Entsprechend erfreut sind sie, dass Netflix grünes Licht dafür erteilt hat. Die Russos sind auch mit ihrer AGBO-Produktionsfirma an Bord.

Die Fortsetzung von The Gray Man will man dabei zuerst angehen, danach folgt das Spin-off. Ein Releasefenster ist so früh noch offen. Hoffentlich nimmt man für die neuen Filme dann auch mehr Budget in die Hand und reduziert etwas die alberne Onliner-Schiene, etwas ernster genommen gefiele uns das Ganze noch besser. Wen würdet ihr neben Gosling gern wiederkehren sehen, wenn ihr denn weitere Filme aus dem Universum begrüßt? Und welche Storyelemente fändet ihr spannend zu vertiefen?

Und auch ein weiteres Universum wächst für Netflix:

Netflix will mehr "Fear Street"-Filme

Die Fear Street-Trilogie und R.L.Stine-Adaption, die den Netflix-Kund:innen schon im letzten Jahr zu Halloween gelungene Gruselunterhaltung bot, wird fortgesetzt! Noch ist unklar, worum sich die neuen Filme drehen werden und ob Trilogie-Regisseur Leigh Janiak wiederkehrt, der auch als Co-Drehbuchautor mitwirkte.

Die Fear Street-Filme erzählten eine Story in drei verschiedenen Zeitebenen, wer sie gesehen hat oder die YA-Horrorromane von Stine kennt, erahnt nun schon, inwiefern sich dies ausbauen lassen könnte. Man soll bereits in einem vertieften Entwicklungsstadium stecken, möglicherweise folgen Offenbarungen dazu dann bei TUDUM, der virtuellen Netflix-Con am 24. September.

Quelle: Comingsoon
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
25 Kommentare
1 2
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
28.07.2022 10:43 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.116 | Reviews: 52 | Hüte: 240

Ich möchte hier nur mal anmerken, dass "The Gray Man" dahingehend ganz interessant ist, dass der inhaltlich wahnsinnig beliebiger DTV-Actionschlonz ist, der normalerweise für 3,50 mit Steve Austin in Osteuropa runtergekurbelt wird, aber Netflix dem aus irgendeinem Grund 200 Millionen gegeben hat.

(Das unterhaltsamste war übrigens Gosling mit dem Hamburgerpapier. Laut gelacht.)

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
28.07.2022 09:50 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@SpiderFan - bitte keine Beleidigungen dieser Art (siehe dein letzter Kommentar gegenüber Cineast)

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
28.07.2022 09:21 Uhr | Editiert am 28.07.2022 - 17:31 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.101 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@CINEAST: Deine Bewertung zum Film passt halt mMn überhaupt nicht zu deiner Kritik daran, beinahe alles im Text klingt für mich nach einem Verriss:

"...wenn der Film außer seiner Anwesenheit und zwei netten Darstellungen von de Armas und Evans irgendetwas brauchbares zu bieten gehabt hätte."

"aber wie dilletantisch der Film letztendlich stellenweise inszeniert war, hat mich einfach an die Grenzen meiner Belastbarkeit gebracht."

"Wenn er aber weder inhaltlich noch audiovisuell überzeugen kann, geschweige denn einen USP vorzuweisen hat, dann fehlt dem schlichtweg jede Daseinsberechtigung in meinen Augen."

"Und wenn er handwerklich dann teilweise noch so unter aller Sau inszeniert ist (stellenweise ein wirkliches Schnitt-Desaster), die Effekte grauenhaft schlecht sind (Flugzeug, Straßenbahn...Hilfe Hilfe) und der Film überhaupt kein Gespür für Timing und einen eigenen Ton besitzt, den er einhalten möchte, dann fällt so ein Wust aus Actiongeballer, schlechter Comedy und Städe-Hopping-Rrio halt komplett in sich zusammen."

Unter der theGrayMan-Hauptseite: "Der Rest ist schon fast eine Frechheit!"

gleich "Beliebigkeit und Einheitsbrei/2,5 von 5 Hüten" ? What?

Sorry, das passt nicht.

Trotzdem hat mein Kommentar über Netflix-"Hater" überhaupt nichts mit meinem Kommetar zu luhp zu tun, in dem ich dich zitiere. Ganz und garnicht! Mit dem wollte ich luhp nur einen Hinweis darauf geben, woher der Eindruck von "Müll" zu diesem Film kommen könnte.

Nur um das klarzustellen, ich sehe dich für mich ganz klar NICHT als Netflix-Hater.

Deine in deinem letzten (selbst recht undifferenzierten) Kommentar herauslesbare Arroganz kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen, genausowenig wie den Hut für diesen.

Und Hummeln sind eben auch Bienen!

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
28.07.2022 00:57 Uhr | Editiert am 28.07.2022 - 01:14 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 346 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@HenryGondorf

Stimme dir voll und ganz zu.

Am Ende des hat man Spaß damit oder aber auch nicht. Muss jeder selbst entscheiden. Ich hatte mit beiden Projekten eine tolle Zeit und freue mich auf auf die Fortsetzungen.

@Cineast

Ja, man merkt es. Du hast dich von dieser "Horrormeldung" noch nicht erholt. Lass dir Zeit, manchmal geht es nur so. Falls es aber gar nicht besser wird, nicht zögern und besser einen Therapeuten aufsuchen. You got this! Keine Angst.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
28.07.2022 00:49 Uhr | Editiert am 28.07.2022 - 01:04 Uhr
1
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.946 | Reviews: 7 | Hüte: 80

In schulbuchartiger Perfektion zusammengetragener Zitate-Schnipsel-Wust zum selber ordnen:

Aus Cineasts "Kritik" weiter unten lässt sich inhaltlich trotz verwendeter Worte wie "Einheitsbrei/Beliebigkeit" auch eher Müll rauslesen.

Objektivität ist da nur noch wenig vorhanden.

Aber das kann man doch meist an den UserNamen schon erkennen wen man für welche Kommentare und Themen ernster nimmt als andere.

In meinen Augen formt sich ein konstantes Netflix Bashing welches nicht mehr in der Lage ist neutral zu urteilen.

Ist aber halt der typische Netflix hate, der so seit Jahren bestand hat.

Das ist wohl das Feine, das viele an diesem Internet so schätzen...

Ich les mir einen differenziert begründeten Kritik-Text mit - für einen Kurzkommentar - recht ausgiebig angeführten Kritikpunkten, Beispielen, Querverweisen, Verbesserungsvorschlägen und ausformuliertem Erwartungshaltungsmanagement des "kritischen Schreiberlings" durch... dann rühre ich das Ganze einfach durch meine deutlich simpler gestrickte Weltanschauung und extrahiere für mich folgerichtig die Quintessenz der Abhandlung: "Der Film ist Mist" sagt ER...

Genial!

Damit lässt sich dann auch gleich viel leichter weiter arbeiten... Wenn ich das nämlich mit allen Kritikern dieses Filmes-...ach was...komm...gleich aller Netflix-Filme mache (und Serien natürlich)...dann ergibt sich daraus ratzfatz ein gewaltiger Mob von Netflix-Hatern der völlig undifferenziert und grundlos auf meinen besten Freund, den Multi-Milliarden-Konzern schimpft, obwohl der uns für eine - im Mitbewerber-Vergleich - konkurrenzlos hohe Aufwandsentschädigung, völlig selbstlos, regelmäßig mit schnell und leicht konsumierbarer, solider Fast Food Ware versorgt, die sich vor der nicht vorhandenen Qualität anderer Mitbewerber ja aber mal noch lange nicht zu verstecken braucht, so viel ist mal klar...

Wer da seine Erwartungen nicht realistischer gestalten und mal runterschrauben kann, wer da nicht bereit ist, mehr Geld für weniger Inhalt zu bezahlen...ja dem ist auch nicht mehr zu helfen...der muss zurückgelassen werden...und direkt im Anschluss noch jegliche Diskussionskompetenz abgesprochen werden...mit so verblendeten Anti-Lemmingen kann man einfach nicht reden...die wollen die Welt einfach nur brennen sehen.

Wat? Whataboutism? Wat is dat? Hast du was schlechtes über Netflix gesagt?? Ich geb dir gleich Argumente...

- CINEAST -

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
28.07.2022 00:31 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 168 | Reviews: 2 | Hüte: 9

Man muss nicht immer gleich ein Meisterwerk erwarten, das ist The Gray Man sicher nicht. Einschalten, zurücklehnen, genießen. Ich hatte meinen Spaß mit dem Film, genau so mit der Fear Street-Trilogie. Ob Netflix dafür 50 Mio. raushaut oder 200 Mio. Wen juckts, es wird sich für die schon lohnen. Für alle Filme die jerichocane aufgezählt hat gilt das gleiche, sie unterhalten mich hervorragend, machen Spaß, und mehr sollen sie doch auch gar nicht. Bin froh das ich Netflix habe.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
27.07.2022 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.486 | Reviews: 24 | Hüte: 290

Ich verstehe das ständige Gemecker über Netflix nicht und freue mich über die ganze News.

Die Fear Street Filme waren klasse, auch wenn mir beim dritten Film der Mittelalterteil nicht so zusagte war die Reihe klasse und ich freue mich auf weitere Filme der Reihe. Im Grunde macht Netflix seine Sache gut sowohl beim "Grusel/Horror" Genre (TCM, Jemand ist in deinem Haus).als auch bei anderen Genres.

Bei GM freut es mich auch, denn wenn etwas bei Netflix klasse zu schauen ist, dann sind es die Actionfilme GM reiht sich da sehr gut in Filme wir Tyler Rake, 6 Underground, Kate , The old Guard, Spenser und co

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
27.07.2022 21:31 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 228 | Reviews: 1 | Hüte: 3

Ich fand GM ziemlich gut ehrlich gesagt. Ryans Figur wurde doch von seinem Vater "abgehärtet", um den Schmerz zu trotzen. Von daher fand ich es von ihm gut umgesetzt. Von mir auf jeden Fall 7,5 von 10 Punkten.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
27.07.2022 18:41 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 346 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Misfits

Ja, da sagst du was.

Keine Ahnung, warum es da überwiegend nur Netflix trifft, größtenteils auch direkt so offensiv, aber Neutralität vermisse ich da auch etwas.

Man muss diesen Film und auch Army of the Dead sicher nicht in den Himmel heben, Müll ist aber keiner davon.

Man schaut zum Beispiel nur auf die headlines der letzten "Kritiken" von Leuten wie Robert und Behaind und man hat direkt Ahnung davon, wie diese beiden Leute zu Netflix stehen.

Objektivität ist da nur noch wenig vorhanden.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
27.07.2022 15:21 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.350 | Reviews: 61 | Hüte: 468

Ich werde mir den Film demnächst auch mal ansehen und mir meine eigene Meinung bilden.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
27.07.2022 14:17 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Aber das kann man doch meist an den UserNamen schon erkennen wen man für welche Kommentare und Themen ernster nimmt als andere. Mich unterhalten die dadurch entstehenden Diskussionen immer wieder. Also ansehen werde ich mir beide Teile auf jeden Fall irgendwann, gerade ist mir nur nicht nach dem Genre

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
27.07.2022 13:58 Uhr | Editiert am 27.07.2022 - 14:00 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.222 | Reviews: 0 | Hüte: 121

Das Evans Figur ein Prequel SpinOff erhält stand schon einige Zeit vor Start des Films fest. Das haben die Brüder nicht nur einmal bestätigt. Lediglich die Fortsetzung zu Gray Man mit Gosling musste auf die Zahlen warten.

Weiter muss ich sagen, dass der Film alles andere als schlecht ist. In meinen Augen formt sich ein konstantes Netflix Bashing welches nicht mehr in der Lage ist neutral zu urteilen. Das lässt sich seit army of Dead sehr aufsteigend beobachten

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
27.07.2022 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.101 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@luhp: Chris hat den Film als Müll bezeichnet, denke darauf bezieht sich Mindsplitting. Aus Cineasts "Kritik" weiter unten lässt sich inhaltlich trotz verwendeter Worte wie "Einheitsbrei/Beliebigkeit" auch eher Müll rauslesen.

Und Hummeln sind eben auch Bienen!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.07.2022 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

"Ich frag mich ob manche Leute schonmal echten Müll gesehen haben. [...] Es sind solide Filme mit den üblichen Netflix schwächen."

MJ-Redaktion 7/10, MJ-User ca 6,1/10, Moviepilot 6,1/10, IMDB 6,6/10, Metascore 49%, Tomatometer 48%. Ich sehe da die Aufregung hier jetzt nicht. Durchschnittsbewertungen, die vom kompletten Müll weit entfernt sind und genau einen solchen soldien Film mit Netflix-Schwächen in Aussicht stellen.

Außer man glaubt jetzt dem Rottentomatoes Audience Score von 91%, dann handelt es sich um ein Meisterwerk.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
27.07.2022 10:53 Uhr
1
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 748 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@doctorwu1985 - "gelungene Gruselunterhaltung" zu Halloween meint dabei nicht zwangsläufig auch Topqualität - sondern es gelang, uns zu Halloween damit zu unterhalten. wink Die Trilogie machte Laune, ohne gleich mit hochwertigem Grusel mithalten zu wollen. Der 60er-Part war von den dreien noch der beste... Spaß gemacht zu schauen haben alle drei, für einen netten Halloween-Gruselabend. Es kommt natürlich immer auf die Anspruchshaltung an Couch-Halloween-Filme an. smile

@all - Die Kritikpunkte von The Gray Man sehen wir auch (siehe unsere Kritik), aber es steckt Potenzial drin, wenn man sich nun mit mehr Budget zu weniger Schnittgewitter und wuchtigeren Kämpfen mit auch mal etwas Blut durchringt (der Showdown war aber ganz gut), nicht alle 3sek von Ort zu Ort hetzt in großen Lettern, und eben das Ganze nicht so in Onliner-Klamauk kippt.

Denn genau, so etwas wie die Handschellen-Szene und die Straßenbahn hätten der Burner sein können ohne die jeweils CGI- & Schnittdesaster, die Flugzeugszene zumindest hätte richtig gut, wenn auch nichst Neues sein können - da steckt also Ideenpotenzial drin, das man vielleicht in Fortsetzungen mit mehr Budget gelungener inszeniert bekommt. Daher - wenn sie es fortsetzen, hoffentlich ernster genommen, in allen Bereichen.

Gosling passte für uns in die Rolle der stillen Auftragskiller-Type, auch wenn es sicher keine meisterhafte Darstellerkunst dafür brauchte, kann man mögen, muss man natürlich nicht. Evans ging für mich persönlich gar nicht, das war zu arg Gagmaschine am laufenden Band, sein Look hat diese Wirkung auch noch verstärkt. Zumal das Marketing eben keine Actioncomedy erwarten ließ, und auch der Einstieg in den Film anderes suggeriert. Viel verschenktes Potenzial, aus dem man aber durchaus noch etwas machen könnte. Der nächste Film wird wohl entscheiden, ob es ein Netflix-Couchfilm mit Potenzial bleibt oder sich ein Kinorelease auch auf Dauer rechtfertigen lässt.

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY