Anzeige
Anzeige
Anzeige

Obi-Wan Kenobi

News Details Reviews Trailer Galerie
Christensen hat Darth Vader-Comics gelesen

Noch mehr Vader-Action? Hayden Christensen wäre Feuer und Flamme

Noch mehr Vader-Action? Hayden Christensen wäre Feuer und Flamme
14 Kommentare - Do, 16.06.2022 von A. Seifferth
"Obi-Wan Kenobi" präsentiert das erbitterte Nachspiel zu "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" und lässt Ewan McGregor erneut auf seinen einstigen Padawan Hayden Christensen treffen.
Noch mehr Vader-Action? Hayden Christensen wäre Feuer und Flamme

Hayden Christensen darf aktuell bei der Star Wars-Serie Obi-Wan Kenobi beweisen, welch unglaubliche Macht in Darth Vader steckt. Durch seine glorreiche Rückkehr zu der ikonischen Bösewicht-Rolle scheint er einige Fehler der Prequels ins rechte Licht zu rücken. Wie steht es um weitere Auftritte von Christensen?

Zwar ist die finale Episode von Obi-Wan Kenobi noch nicht einmal veröffentlicht, doch Vader-Fans interessiert natürlich brennend (haha), ob sie noch mehr von Christensens Darbietung als Spacelord zu Gesicht erwarten können. Screenrant griff diese Frage auf und konnte dem Schauspieler einige lesenswerte Sätze dazu entlocken:

Hayden Christensen begann zunächst zögerlich mit einem "Ich weiß nicht" und verwies darauf, dass er diese Frage nicht beantworten könne. Doch schnell wurde er redselig und teilte mit, dass er gern mit der Figur weitermachen würde, weil er das Gefühl habe, dass es da noch mehr zu tun gäbe. Die Zeit werde es zeigen.

Bei den Vorbereitungen für seine Rückkehr habe Christensen unglaublich viel recherchiert und auch einige Darth Vader-Comics gelesen, die dessen Werdegang weiter ausstaffieren. Er sei dabei auf viele interessante Aspekte gestoßen. Seine Ausführungen schließt er letztlich damit, dass er sehr gern noch mehr mit dieser Figur zu tun haben wolle.

Auf dem offiziellen Obi-Wan Kenobi-Twitter-Account veröffentlichte man kürzlich ein Video, in dem Hayden Christensen und Ewan McGregor über ihre liebsten Szenen von Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith sprechen:

Zieht man das bisherige Stimmungsbild von Obi-Wan Kenobi zurate, dürften sich viele Fans freuen, wenn Christensen für weitere Star Wars-Auftritte verpflichtet würde. So oder so: Das Obi-Wan-Finale in Form von Teil VI wartet nächsten Mittwoch (22. Juni) auf die Sichtung. Schaut doch in der Zwischenzeit gern zum Review für Teil V vorbei und hinterlasst eure Eindrücke zum bisherigen Story-Verlauf.

Quelle: Screenrant
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
17.06.2022 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.520 | Reviews: 156 | Hüte: 465

Ich hatte noch überlegt ob ich die ST Anmerkung stehen lasse oder wieder entferne .... am besten nicht daran aufhängen. Das Thema wird uns noch oft genug begleiten.

@Duck-Anch-Amun

Schöne Beispiele zu Darth Vaders Möglichkeiten in einer Serie. Ich hätte mir auch ein Duell zwischen ihm und Darth Maul vorstellen können. Wie schon gesagt: Ganz viel Potential verschenkt. Wo der Fokus bei der Obi-Wan Serie für Disney tatsächlich stand bzw. steht kann z.Z. jeder sehen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
17.06.2022 18:17 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.410 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Dass dies in der ST selbst verpasst wurde und sie deshalb zu Recht kritisiert wird, wissen wir alle. Aber Disney hat durch die Serien die Möglichkeit bisschen Schadensbegrenzung zu betreiben

@ Duck:
Da gebe ich dir recht. Disney hat durch die Serie die Möglichkeit das mit ST noch zu korrigieren "mehr oder weniger " ... aber ich habe eher das Gefühl, die Machern sind nicht daran interessiert, wirklich die ST mit zu intrigieren... vllt sehen wir in Mando Season 3, ob man da ein Bogen hinbekommen zu ST ... nichtsdestotrotz bin bisher mit Star Wars sehr zu Frieden. Mit boba Fatt nicht so wirklich ...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.06.2022 11:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.221 | Reviews: 42 | Hüte: 645

@Chris
Natürlich baut The Mandalorian auf die OT auf, aber das muss ja nicht so bleiben. Ich denke erste Schritte wurden bereits unternommen und genau hier kann man ansetzen und gibt es noch genug zu erzählen.
Wenn man heute findet, dass es unbedingt Serien über Obi-Wan und Co. braucht, dann finde ich ja, dass die Geschichten um die Erste Ordnung, Palpatines Experimenten und Leia/Luke genauso spannend sind. Also sind die Krümel bereits vorhanden und hier könnte man locker noch Lücken schließen.

Dass dies in der ST selbst verpasst wurde und sie deshalb zu Recht kritisiert wird, wissen wir alle. Aber Disney hat durch die Serien die Möglichkeit bisschen Schadensbegrenzung zu betreiben. Und da die ST so gesehen auch von The Mandalorian/Book of Boba Fett noch in weiter Zukunft liegt, denke ich, dass da Potenzial ist und es sich später womöglich sogar weniger nach Ausschlachten anfühlt als die nächste Serie zwischen Episode 3 und 4.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
17.06.2022 11:10 Uhr | Editiert am 17.06.2022 - 18:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.410 | Reviews: 15 | Hüte: 374

@ Duck:

Gib der ST die gleiche Ausgangslage und du wirst das gleiche Bild sehen - dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Spätestens bei der neusten Trilogie wird das Gemecker groß sein

Nein. Nobody ist perfekt. Hätte man sich Zeit gelassen und alles in Ruhe machen können? Hätte ST die PT um längst geschlagen und besser gewesen. Weil 1: die Technologie hat sich deutlich verbessert als noch vor PT ... das sieht man auch in die Star Wars Serie usw ... 2: Dabei hat auch Disney durch die ST viele Krümel hinterlassen und der Abschnitt zwischen 6 und 7 bietet gehörig Potenzial. Deshalb funktioniert The Mandalorian ja auch, deshalb wird da noch weiterer Content kommen

Die ST Krümel hat JJ doch in Ep IX ausgemerzt. Johnson hatte am Ende bessere Bogen hingelegt, für die Jedi ordnen. Und in Episode IX war nichts davon zu spüren. Rey Geschichte hat Johnson mMn perfekt abgeschlossen in Ep VIII ... aber man müsste ja in IX sinnloses Thema wieder annehmen. Ich weiß. Du bist ein bigges Fans von Disney usw ... das nimmt dir keiner weg mein Freund -) ... aber in ST muss man leider zugestehen, das der die Trilogie von vorne und hinten nichts funktioniert hat, und Mando bedient bisher mehr OT und PT, als ST. Mann können meinen. Die beide showrunners haben und wollen sich von Disney ST distanziert

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.06.2022 09:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.221 | Reviews: 42 | Hüte: 645

Sehe es wie TiiN, umgekehrt wäre es besser gewesen. Darth Vader hat in diesen Jahren zwischen Episode 3 und 4 wenigstens was erlebt und getan. Er erforschte sicherlich weiter die Dunkle Seite, er bildete die Inquisitoren aus, er jagte Jedis und er baute sich einen Ruf auf, dass nur sein Name bereits Schrecken verursachte.
Zudem bewiesen Rogue One und Obi-Wan Kenobi Folge 3 und 5, welcher Schrecken er verbreitete und welche Macht in ihm wohnte. Ich erinnere auch an seine legendären Auftritte in Rebels (wo ich mich schon frage ob man mittlerweile bereut diese Geschichten "nur" in Animationsform "vergeudet" zu haben).

Dies alleine hätte schon mehrere Folgen füllen können, auch der innere Konflikt wäre sicherlich ein Thema gewesen (auch hier wieder der Verweis an Rebels). Zudem gibt es ja die Fragen nach seinem Ursprung (auch wenn es nie offiziell wurde, für mich ist Palpatine quasi sein Schöpfer/Vater), Palpatine selbst hätte Platz gefunden (auch im Hinblick auf die Sequels) und dann hätte man Obi-Wan Kenobi immer noch einbauen können.

Zur Stimme:
Also mich erinnert sie definitiv an die OT-Stimme, weshalb ich die Kritik bisher nicht verstehen konnte. Tiefer und bedrohlicher wäre besser, aber man hat sich was dabei gedacht und es fühlt sich als Prequel zur OT doch irgendwie organisch an.

@Chris
Was bei ST nicht der Fall ist. Deswegen wird auch mittlerweile die PT sehr geschätzt, als das was Disney fabriziert hat
Und halt, dass es neues Material gibt und mittlerweile 15 Jahre vergangen sind. Gib der ST die gleiche Ausgangslage und du wirst das gleiche Bild sehen - dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Spätestens bei der neusten Trilogie wird das Gemecker groß sein.

Aber Disney war töricht und dachte, die wurde Star Wars ohne Lucas Geschichte hinbekommen. Puste Kuchen. Kenobi Geschichte funktioniert auch sehr gut, weil die PT zwischen III v IV Lucas die Krümel hinterlassen hat
Du hast aber schon den Shitstorm mitbekommen, als Lucas erklärte um was sich seine ST gedreht hätte. Mehr Midichlorianer-Gedöns war und ist ebenfalls nicht das, was viele sich erhofft haben. Und ob das Trio bei Lucas sein Happy End vernichtet bekommen hätte, vielleicht der größe Kritikpunkt an der ST, können wir alle nicht sagen.

Dabei hat auch Disney durch die ST viele Krümel hinterlassen und der Abschnitt zwischen 6 und 7 bietet gehörig Potenzial. Deshalb funktioniert The Mandalorian ja auch, deshalb wird da noch weiterer Content kommen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.06.2022 23:59 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.410 | Reviews: 15 | Hüte: 374

Interessant ist vor allem, auch bei diesem Twittervideo, dass sich die Prequel-Trilogie nach ca. 17 Jahren tatsächlich angefangen hat selbst zu akzeptieren. Inzwischen wird auch ein bisschen mehr geschätzt, was George Lucas damals gebastelt hat.

Mal gucken wie in 10-15 Jahren auf die Sequels geschaut wird.

@ TiiN: Der große Unterschiede zwischen PT v ST sind, dass: Lucas wusste was er mit seinem vorgeschichte vor hat und sogar wohin Ep VII-IX hingegen. Lucas wollte Disney bei der Entwicklung unterstützen. Aber Disney war töricht und dachte, die wurde Star Wars ohne Lucas Geschichte hinbekommen. Puste Kuchen. Kenobi Geschichte funktioniert auch sehr gut, weil die PT zwischen III v IV Lucas die Krümel hinterlassen hat. Was bei ST nicht der Fall ist. Deswegen wird auch mittlerweile die PT sehr geschätzt, als das was Disney fabriziert hat

zu den Serie selbst. Kann ich meine vorderen zustimmen. Vader ist tatsächlich der Stars in dieser Serie ... ein Serie über ihn selbst, wären schon Bomben. Vader mal in Action zu haben und sehen,. Hat mir wirklich gefreut . "ReleaseDarthVaderCut" laughing

Avatar
Darkstar : : Moviejones-Fan
16.06.2022 21:45 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.14 | Posts: 36 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Reiner Schönes Stimme ist auch sehr tief und markant.

Wäre mit dieser Lösung, wie in EP3, ebenfalls deutlich glücklicher.

JEJ wird allerdings unerreicht bleiben. Es ist nicht nur die Stimme, sondern die ganze Art wie er spricht.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
16.06.2022 21:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.520 | Reviews: 156 | Hüte: 465

Darth Vader wurde damals von Heinz Petruo gesprochen (Episode 4 bis 6). der gute Mann ist jedoch im Jahr 2001 leider gestorben.

Mit Episode 3 sowie ein paar Special Edition OT Szenen und Hörspielen hat man auf Reiner Schöne zurückgegriffen. Diesen kennt man vor allem als Stimme von Optimus Prime. Für mich hat Schöne sehr gut gepasst, klang aber gänzlich anders als Petruo.

Mit Rogue One hat man Darth Vader neu synchronisiert und zwar mir Martin Kautz. Dieser klingt deutlich ähnlicher wie Heinz Petruo. Trotzdem trifft er diesen aber natürlich nicht.
Bei Obi-Wan Kenobi ist weiterhin Martin Kautz im Einsatz. Wobem na hier glaube ich ein bisschen weniger Energie in der Nachbearbeitung gesteckt hat.

Darüber hinaus hat Ben Hecker Vader in den beiden The Force Unleashed Computerspielen gesprochen. Ist so ein bisschen zwischen Schöne und Petruo angesiedelt würde ich sagen. Der Mann ist aber leider vor ein paar Jahren gestorben.

Nach meinem Geschmack wäre man mit Reiner Schöne besser gefahren. Klingt zwar ganz anders, aber passt wunderbar zu Vaders Wesen.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
16.06.2022 19:17 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 365 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Darkstar

Habe neulich in Kino+ gehört, das die bei Disney ein Programm mit der Stimme von James Earl Jones entwickelt haben, in das sie tausende von Dialogzeilen eingegeben haben, die er in seinem Leben gesprochen hat, um dann in Zukunft, wenn Jones nicht mehr unter uns weilt weitere Vader Dialoge erstellen zu können. Weiß ja nicht auswendig, wer den in der Original Trilogie damals, erheblich besser, eingedeutscht hat, aber vielleicht könnte man da das gleiche machen. Oder halt jemanden suchen, der so ne richtig Geile Gänsehaut Stimme hat.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
Darkstar : : Moviejones-Fan
16.06.2022 18:18 Uhr | Editiert am 16.06.2022 - 18:33 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.14 | Posts: 36 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@2Cents

Ich bin doch nicht alleine.

Schon in Rogue One fand ich die Stimme problematisch. Dabei ist sie gerade für diesen Charakter so elementar wichtig, weil keine Mimik zur Verfügung steht. Mit der heutigen Tontechnik hat man so viele Möglichkeiten.

Ich habe mir die Episoden nochmal im O-Ton, mit James Earl Jones als Sprecher, angesehen. Da bekommt man fast eine Gänsehaut.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
16.06.2022 16:07 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.520 | Reviews: 156 | Hüte: 465

Von Anfang an eine Vader Serie und Obi-Wan nur als Gastauftritt hätte vermutlich deutlich besser gepasst. Naja vielleicht kommt ja so eine Vader-Serie. Sowas haben sich Fans seit der Übernahme von Disney und der Ankündigung von Ableger-Filmen (2012) gewünscht.

Interessant ist vor allem, auch bei diesem Twittervideo, dass sich die Prequel-Trilogie nach ca. 17 Jahren tatsächlich angefangen hat selbst zu akzeptieren. Inzwischen wird auch ein bisschen mehr geschätzt, was George Lucas damals gebastelt hat.

Mal gucken wie in 10-15 Jahren auf die Sequels geschaut wird.

Avatar
Harty : : Moviejones-Fan
16.06.2022 12:09 Uhr | Editiert am 16.06.2022 - 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.15 | Posts: 74 | Reviews: 4 | Hüte: 0

Ich fänds genial. War immer der Meinung, dass Vader viel zu kurz kommt.

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
16.06.2022 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.689 | Reviews: 2 | Hüte: 106

Immer her damit! Vader stiehlt jede Szene in Kenobi und er war tatsächlich aktiv zwischen den Episoden 3 und 4. Dazu Flashbacks von früher mit Anakin und man hätte eine Bomben-Serie.

Wir brauchen generell mehr Sith-Serien! Darth Plagueis oder noch besser Darth Bane wären der Hammer - sofern es gut gemacht wird.

Power is always dangerous. It attracts the worst. And corrupts the best.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
16.06.2022 02:48 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 365 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Mehr Vader geht natürlich immer. Aber dann bitte mit anderer deutschen Stimme. Die ist einfach nur furchtbar. Im englischen Original mit der guten alten James Earl Jones Stimme gewinnt Vader noch so viel mehr.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Forum Neues Thema
AnzeigeN