Anzeige
Anzeige
Anzeige
Führt sie den Cast an?

"Predator 5": "Legion"-Darstellerin in der Hauptrolle?

"Predator 5": "Legion"-Darstellerin in der Hauptrolle?
19 Kommentare - Di, 25.05.2021 von N. Sälzle
Der neue "Predator"-Film könnte seine Hauptdarstellerin gefunden haben. Details bleiben aber rar.

Noch sollte man diese Info mit Vorsicht genießen, denn nicht immer ist Discussing Film besonders zuverlässig. Stellt sie sich als wahr heraus, übernimmt Legion-Star Amber Midthunder die Hauptrolle im nächsten Predator-Film. Bald werden wir es wissen, denn die Dreharbeiten sollen schon in Kürze beginnen. Gedreht wird in Calgary in Kanada.

Im Mittelpunkt von Predator soll eine Comanchen-Frau stehen, die sich entgegen der Geschlechterrollen und Traditionen ihres Stammes dazu entschließt, eine Kriegerin zu werden. Mehr ist über das nächste Kapitel der Predator-Reihe, das von Patrick Aison geschrieben wird, nicht bekannt.

Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
19 Kommentare
Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
27.05.2021 10:25 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 297 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@MobyDick

"BtW hast du zB The Villainess gesehen, da metzelt sich eine kleine zierliche Frau auch mit bloßen Fäusten mal so nebenher durch ganze bewaffnete Männerhorden."

Ist genauso realistisch wie The Raid und viele weitere Asiatische Filme, wo einer gegen Ganze Scharren kämpft und am Ende als Sieger hervorgeht.

"Außerdem finde ich es ziemlich komisch bei einem ohnehin schon abstrusen Sci-Fi-Actioner was von realistischem Kampfsetting zu erzählen"

Sehr komisch, das gerade bei Sci-Fi Actionfilmen wie Predator & Alien das Kampfsetting weitaus realistischer ist, als dies z.B. bei Army of the Dead & Fast9 der Fall ist, wo die Darsteller wie Übermenschen daherkommen und selbst wenn sie gegen Mauern geworfen werden, danach wieder aufstehen als wäre nichts gewesen.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
27.05.2021 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.290 | Reviews: 158 | Hüte: 485

Serum

Danke für dein Beispiel, und ja, ich kenne die Darstellerin, bin ein großer Fan der Serie Legion, wo sie im Übrigen keinen großen Kampfsporteindruck bei mir hinterlassen konnte wink

Und nochmal ja, wenn ein Arnold eine Chance gegen den Predator hat oder Danny "ich bin zu alt für diesen Scheiss" Glover, oder wenn Linda Hamilton eine Chance gegen den Terminator hat, oder wenn Sigourney Weaver den Alien(s) in den Hintern treten kann, dann kann auch eine zierliche Frau durchaus einem riesigen Predator in den Arsch treten. BtW hast du zB The Villainess gesehen, da metzelt sich eine kleine zierliche Frau auch mit bloßen Fäusten mal so nebenher durch ganze bewaffnete Männerhorden.

Es geht hier nicht darum, dass sie 1 vs 1 im Faustkampf gegeneinander antreten, sondern sicherlich auch die Umwelt mit eingewoben wird.

Ob der Film das tatsächlich macht, kann ich ja natürlich noch nicht absehen, aber bei einer guten Inszenierung ist das durchaus im Rahmen des Möglichen.

Außerdem finde ich es ziemlich komisch bei einem ohnehin schon abstrusen Sci-Fi-Actioner was von realistischem Kampfsetting zu erzählen und dann mit unterschiedlichen Körpergrößen als Begründung daher zu kommen.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
26.05.2021 21:57 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.253 | Reviews: 22 | Hüte: 284

@Serum

Achso, Ich bin schon auf Grund eines Predator"Westerns" Themas abgeturnt. Mir hat schon
Aliens vs. Cowboys nicht wirklich gefallen. Bei einer Space Marine Story wäre ich dabei und da
könnte es auch mit einer weiblichen Heldin ala Ripley gut funktionieren.

Aber so, kann mich nur noch ein erstklassiger Trailer überzeugen

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
26.05.2021 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 297 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@jerichocane
"Was soll uns diese Aussage mitteilen? Alica war in meinen Augen die perfekte Lara Croft."

Aussage?
Das war eine Frage an MobyDick mit einem Vergleichsbeispiel.
Die Frage war nämlich, ob er der Meinung ist, das so jemand wie Amber einem Predator in den Arsch tretten kann und damit er sich bildlich vorstellen kann, wie diese in etwa von der Statur ist, habe ich Alicia als Beispiel angeführt und ihre mit bekannteste Rolle dazu geschrieben, damit er gleich weiß um wenn es geht. falls er Amber noch nie gesehen hat.

Und Alicia hat die Rolle der Lara Croft, welche man seit dem Reboot der Spiele kennt perfekt verkörpert, aber ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, das so jemand gegen ein Predator siegreich hervorgehen kann, sondern viel mehr, das so jemand beim ersten Schlag direkt das Zeitliche segnet, weshalb ich auch der Meinung bin, das Predator 5 nur in die Hose gehen kann mit solch jemanden in der Hauptrolle, der von der Statur überhaupt nicht passt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
26.05.2021 20:03 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.622 | Reviews: 37 | Hüte: 304

Toll, da war ich nach dem Ende von Teil 4 so gespannt auf die Fortsetzung, aber nein, die machen wieder einen Film mit neuem Cast und neuer Story...undecidedsuper

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
26.05.2021 19:58 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.253 | Reviews: 22 | Hüte: 284

@Serum

Amber Midthunder ist genauso klein und schmächtig wie Alicia Vikander

Was soll uns diese Aussage mitteilen? Alica war in meinen Augen die perfekte Lara Croft.

Naja hinterm Offen locken mich die bisherigen Infos zu Predator 4 oder Skulls wie wohl sein
Projektname ist, nicht. Ich bin eher skeptisch und glaube das der Film genau wie P3 ein
Reinfall wird.

Den optimalen Predator 3 hätte man Mitte der 90er im Stil von Predators machen müssen, in dem die 2 einzigen menschlichen Predator. Killer (Arnie und Glover) auf ein Jagdplaneten entführt werden um, nochmals gegen die Preds anzutreten.

Wieso nimmt man sich nicht eine SF Story an, in dem ein paar Space Marines zu einem Planeten fliegen müssen, dess Kolonisten sich nicht mehr melden. Dort angekommen, finden Sie heraus das Aliens die gesamte Kolonisten getötet haben, jedoch wurden die Aliens auch getötet und nun ist der Alienkiller hinter Ihnen her um seinen Schüler/Mündel auzubilden. Dieser Mündel ist dann ein Mädchen das von dem Predator vor den Aliens gerettet und großgezogen wurde.

Am Ende muss sich das Mädchen, für Ihr Volk oder Ihren Ziehvater und den Predatoren entscheiden. So könnte ich mir ein klasse Predator vorstellen oder man lässt die Aliens mitmischen, dann hätten wir ein klasse AvP :-)

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
26.05.2021 16:28 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 297 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@luhp92
Es gibt zwar noch vereinzelt hier und da Comanchen, aber das sind keine Krieger mehr, welche in Stämmen und komplett nach den alten Tradionen Leben, sondern Menschen wie du und ich.
Weshalb man schon davon ausgehen kann, das der Film zur Zeit spielen soll, als die Comanchen noch in Stämmen lebten und das ist halt 18.tes - 19.tes Jahrhundert.

@MobyDick
"Also spricht rein gar nichts gegen eine Kriegerin, die dem Predator volle Kanne in den Arsch tritt"

Welche Kriegerin?
Hast du dir überhaupt die Mühe gemacht und geschaut wer die Hauptrolle hat?
Amber Midthunder ist genauso klein und schmächtig wie Alicia Vikander, welche 2018 Lara Croft in Tomb Raider spielte und so jemand soll dem Predator in den Arsch tretten?
Ich glaub eher das die nach einer Backpfeife vom Predator direkt das Zeitliche segnet.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.05.2021 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.290 | Reviews: 158 | Hüte: 485

Serum

ich möchte mich gar nicht groß auf eine detaillierte Diskussion bzgl Schusswaffen einlassen, nur war es nach meiner Erinnerung immer so, dass jemand erst bewaffnet sein musste, damit der Predator jemanden als Trophäenwürdig eingestuft hat, und da war es ziemlich egal, ob es knallhartes neumodisches Zeug waren oder ein einfacher Messer, Waffe ist Waffe.

Und Pfeil und Bogen sind durchaus auch effektive Waffen, daher macht es für mich schon Sinn, dass in der Vergangenheit wieder stärker der Survival-Mode stärker in den Fokus rückt und dadurch der Spannungsaspekt auch wieder stärker bedient wird.

Im Übrigen hatte Arnold erst dann eine Chance als er sich eben genau wie der Predator plötzlich auch seiner Umwelt anpasste und tarnte und damit nicht mehr erkennbar war, etwas was Naturvölker bei der Jagd durchaus auch angewendet haben dürften.

Auch ist quatsch, dass die Frau in Predator nicht als Gefahr angesehen wurde, weil sie eine Frau ist, sie wurde nicht als Gefahr eingestuft, da nicht bewaffnet. Also spricht rein gar nichts gegen eine Kriegerin, die dem Predator volle Kanne in den Arsch tritt wink

Aber das ist natürlich nur meine Meinung ...

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.05.2021 02:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.229 | Reviews: 156 | Hüte: 506

@Serum

Comanchen gibt es in den USA auch heute noch und im Artikel ist auch nicht die Rede davon, in welcher Zeit "Predator 5" dann angesiedelt sein soll.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
FoxMulder : : Moviejones-Fan
26.05.2021 01:34 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.15 | Posts: 180 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@Serum

Du scheinst ja mehr über den Film zu wissen als alle anderen undecided

Zu Beginn des Endkampfes hatte der Predator noch eine fast voll funktionsfähige Ausrüstung, die er auch eingesetzt hat, nur war Arnie eben schlauer. Aber du hast recht, eine Indianerin aus dem 19. Jahrhundert hätte niemals auch nur den Hauch einer Chance, egal, wie sinnvoll das Drehbuch ist...

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
26.05.2021 01:18 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 297 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@FoxMulder
@doctorwu1985
Ihr vergesst aber, das Arnold dies auch nur gelungen ist, weil sich der Predator in seiner Ehre verletzt gefühlt hat, nachdem er aus den vorherigen Kämpfen Verletzungen davon trug und ein Teil seiner Ausrüstung zerstört wurde, weshalb er seine Ehre wieder herstellen wollte und deshalb auf ein 1vs1 ohne seine restliche Ausrüstung einlies.
Sprich ohne die Ganze Vorarbeit durch seine Teamkameraden und das Verwenden der Ganzen Schusswaffen samt Granaten, hätte Arnold nicht ein Hauch einer Chance gehabt.

Die Hauptrolle in Predator 5 hat aber niemand ala Arnold, sondern jemand ala Elpidia, welche der Predator nicht einmal als Bedrohung angesehen hat, weshalb das Ganze nur in die Hose gehen kann.

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
25.05.2021 23:34 Uhr | Editiert am 26.05.2021 - 01:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 409 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Bin diesem Prequel recht offen gegenüber. Da zum einen, wie schon gesagt, nach dem ersten nichts grandioses mehr gab, zum anderen lässt es die Möglichkeit bestehen, dass man jederzeit wieder auf den Predator-Planet landet (also an Teil 3 anknüpft) oder man mit "Upgade" in den Kampf zieht.

Solange die Qualität einigermaßen passt (besser als AvP2, man ist ja heutzutage bescheiden), bin ich schon zufrieden bei dem Franchise.auch ein AvP3 könnte man ruhig angehen.

@Serum

Naja, Arnie hat den Predator auch nicht mit nem Maschinen Gewehr platt gemacht, sonder mit Köpfchen und nutzen der Umgebung.

Ausserdem jagd der Predator keine hilflosen Lämmer, und passt seinen Jagdstil an.

Avatar
FoxMulder : : Moviejones-Fan
25.05.2021 23:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.15 | Posts: 180 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@Serum

wie hat Arnie denn dem Predator erst so richtig zugesetzt? Nicht mit High Tech, sondern mit einem Speer und ein paar altmodischen Fallen. Selbst das Schwarzpulver, was er für die Explosivpfeile benutzt, konnte ähnliche bestimmt auch schon vor 1900 verwendet werden. Also die Begründung passt schonmal garnicht.

Und auch ich denke, dass die Story sehr gut funktionieren kann. Das ist mal eine willkommene Abwechslung und passt auch perfekt in die Predator Story, da sie ja schon seit Jahrhunderten auf der Erde jagen. Es kann nur besser werden nach dem schrecklichen Predator Upgrade.

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
25.05.2021 22:42 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 297 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@MobyDick
Vergangeheit?
Dir ist schon klar, das es hier um ein Indianervolk aus dem 18 - 19.ten Jahrhundert geht?
Die Comanchen hatten damals nur Speere und Bogen, schon gegen den weißen Mann hatten sie kaum eine Chance und der hatte nur Revolver samt Gewehre mit maximal sechs Schuss,
Wie sollen die gegen ein Predator mit seinen Hightech Waffen ankommen, gegen welchen selbst Arnold und sein Team mit Maschinengewehren samt Granaten kaum eine Chance hatten?

Speere & Bogen vs Hightech Waffen = PIstole vs Tarnkappenbomber

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.05.2021 20:29 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.229 | Reviews: 156 | Hüte: 506

Warum eigentlich nicht? Im ersten Teil gab es schließlich auch schon den martialischen Indianer-Krieger, der sich ehrenhaft aufopferte.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
Anzeige