Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rebel Moon

News Details Kritik Trailer Galerie
Ein neues "Star Wars"

"Rebel Moon": Weshalb sich Netflix auf zwei Filme einließ

"Rebel Moon": Weshalb sich Netflix auf zwei Filme einließ
6 Kommentare - Fr, 20.01.2023 von N. Sälzle
"Rebel Moon" braucht zwei Filme, um glänzen zu können, teasen die Netflix-Verantwortlichen an, denn hierbei handle es sich um Zack Snyders eigenes "Star Wars".
"Rebel Moon": Weshalb sich Netflix auf zwei Filme einließ

Vor kurzem veröffentlichte Netflix den ersten Blick auf Bewegtmaterial des Sci-Fi-Filmes Rebel Moon, von dem wir schon seit längerem immer wieder hören. Das Werk aus der Schmiede von Zack Snyder, das dessen persönlichen Star Wars darstellt - basierend auf einer ehemaligen Idee für einen Star Wars-Film - hat sich einen Starttermin am 22. Dezember gesichert.

Erstrecken wird sich das Sci-Fi-Epos allerdings über zwei Filme und gegenüber Variety legten die Netflix-Executives Kira Goldberg und Ori Marmur dar, dass dies gute Gründe habe. So hätten sie bekanntermaßen bereits für Army of the Dead mit Snyder zusammengearbeitet und man hätte sich auf Konzepte eingelassen, die anderen einfach nicht möglich gewesen seien, etwa, dass prompt ein Prequel in Auftrag gegeben wurde oder eine Live-Experience den Film begleitete.

Bei Rebel Moon wollte Snyder erneut alles geben und als man dann gesehen hätte, wie umfangreich die Welt sei, die er mit Rebel Moon geschaffen hätte, hätte man sich für zwei statt für einen Film entschieden. Es handle sich, so teast Marmur an, um ein Universum, das darauf ausgelegt sei, zu wachsen.

Entsprechend steht natürlich auch direkt die Frage im Raum, ob Netflix womöglich weitere Filme nachlegt, sollte sich Rebel Moon gut schlagen. Das Interesse im Vorfeld scheint jedenfalls gegeben zu sein, da kommt es also nur noch darauf an, ob Rebel Moon am Ende hält, was es verspricht. Allerdings "glänzte" Netflix in letzter Zeit in den Schlagzeilen vor allem auch durch Absetzungen. Ob ein neues Filmuniversum mehr Chancen hat als die nach nur ein oder zwei Staffeln abgesägten Serien?

Quelle: Variety
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
20.01.2023 21:09 Uhr | Editiert am 20.01.2023 - 21:11 Uhr
1
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 339 | Reviews: 3 | Hüte: 33

Bis jetzt haben wir ja nur einen kleinen Ausschnitt gesehen... Ich bin großer Star Wars-Fan und mag Zack Snyders drei DC-Filme. Ich wäre also absolut die Zielgruppe. Doch dieser kleine Ausschnitt hat mich fast garnicht mitgenommen. Ich warte trotzdem ab und bin gespannt auf den Film.

@Bibo

Du kannst es ja anders sehen, aber die Reaktionen im Netz sind ja wirklich ziemlich positiv zu Glass Onion. Ich bin sicher bei einer Kinoveröffentlichung würde er ähnlich gut funktionieren wie sein Vorgänger. Ich finde man kann nicht mehr pauschal sagen, dass alle Netflix-Filme scheiße sind. Das wäre unfair. Es gibt wirklich richtig gute Netflix-Filme.

@Raven13

Dafür würde es keinen legitimen Grund geben und es gibt Schauspieler, die schon viel schlimmeres getan haben und trotzdem noch in Hollywood aktiv waren. Er hat sich nur mit einen Studio angelegt, weil er sich ungerecht behandelt fühlte und viele beteiligte pflichteten ihn bei. Ich kann seine Aussagen auch vollkommen verstehen, außer die neusten, wo er jetzt auch die neue DC-Führung angreift.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.01.2023 19:54 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.874 | Reviews: 72 | Hüte: 513

Ich lese gerade, dass Ray Fisher da mitspielt. Das gefällt mir gar nicht. Der Typ hat vor der Kamera nichts mehr zu suchen!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
20.01.2023 19:53 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 241 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@SpiderFan

Tut mir leid, aber das sehe ich anders. Gerade Glass Onion war für mich eine Enttäuschung.

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
20.01.2023 17:32 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 581 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@Bibo

Bullshit, sorry. Mal bisschen runterfahren würde helfen.

Allein 2022 waren Im Westen Nichts Neues und Glass Onion zu 95% zwei Filme, die so auch auf lange Sicht im Kino funktioniert hätten.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
20.01.2023 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.748 | Reviews: 45 | Hüte: 678

Nachdem Army of the Dead von Snyder ja sogar für einen Fan-Oscar sehr weit vorne mit dabei war (oder sogar gewonnen hat? Kein Plan, schon wieder vergessen) ist es doch klar, dass Netflix Snyder da machen lässt. Da der Film ja "nix" kostet für den Zuschauer, werden die Streaming-Zahlen auch sehr gut sein.

Ob man aber dann weiter macht, das steht ja doch in den Sternen. Snyders Army of the Dead sollte ja ebenfalls mit Prequels, Sequels, Spin-Offs etc. ein Universum werden - bis auf das Schweighöfer-Vehikel (ich tippe mal, dass dies nicht so erfolgreich war) kam da nix mehr. Ähnliches hatte Netflix ja mit Bright geplant - auch dort kam nix mehr nach.

Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
20.01.2023 11:27 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 241 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Army of the Dead war der reinste Mumpitz. Warum soll es bei Rebel Moon anders werden? Wenn Netflix draufsteht, denn bekomme ich die typische Grütze von der Resterrampe. Kein Fisch, kein Fleisch. Man merkt jedem einzelnen Netflix-Film an, dass er nicht für das Kino gemacht ist. Alles ziemlich halbgar. Und genau das wird uns Snyder auch hier kredenzen. Unterdurchschnittliche Stangenware.

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Forum Neues Thema
AnzeigeN