Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Walking Dead

News Details Reviews Trailer Galerie
"TWD" Staffel 11: Train to Nowhere?

Review "The Walking Dead" Staffel 11: So finster startet die finale Season

Review "The Walking Dead" Staffel 11: So finster startet die finale Season
6 Kommentare - So, 22.08.2021 von S. Spichala
Während für die einen eine Proviantsuche zum Horrortrip wird, müssen die anderen Rede und Antwort stehen vor einer neuen Community: "The Walking Dead" ist für das Finale spannend zurück! Hier unsere Review.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "The Walking Dead" Staffel 11: So finster startet die finale Season

Wir konnten die ersten beiden Folgen von The Walking Dead Staffel 11, der finalen Season der langlebigen Zombieserie von AMC, bereits sehen - und die sorgen für einen spannenden und finsteren Start in die letzte Runde für unsere Überlebenden um Daryl (Norman Reedus) und Co.!

"The Walking Dead" Season 11 Trailer 1

Die Stimmung ist richtig mies zwischen Daryl und Carol (Melissa McBride) in der Premiere von The Walking Dead Staffel 11, die bekanntlich noch ihre eigene Spin-off-Serie bekommen werden, und auch die Kombi Maggie und Negan sorgt für Anspannung. Bei einer Proviantsuche, welche dank zu vieler zu stopfender hungriger Mäuler nach dem Flüsterer-Krieg bitter nötig wird, versucht Carol zu punkten und begibt sich aber dadurch auch wieder einmal leichtsinnig in Lebensgefahr.

Doch diese Situation ist nur der Auftakt für das dann folgende richtige Desaster, das man als Hommage an Train to Busan verstehen könnte, nur viel finsterer! Die Beißer aka Zombies werden (nach dem üblichen Randgefahr-Beginn) in einem Metro-Tunnelsystem zu einer wirklich fiesen Gefahr, in der man sich aufeinander verlassen, sich vertrauen können muss, um die Gefahr gemeinsam durchzustehen.

Und genau das wird zum Problem. Die Emotionen kochen hoch zwischen vor allem Maggie (Lauren Cohan) und Negan (Jeffrey Dean Morgan), wir spoilern euch natürlich nicht, ob Negan sich Maggies Vertrauen verdienen kann und will oder der Konflikt eskaliert, nur so viel - das menschliche Drama kommt natürlich auch in der finalen Season nicht zu kurz. ;-)

Derweil befinden sich bekanntlich Eugene, The Princess, Ezekiel & Co. beim Commonwealth, die neue Community, die man bereits in den Bonusfolgen von The Walking Dead Staffel 10 etwas besser kennenlernen durfte. Und müssen nun so einige Verhöre durchstehen, deren Bewertung darüber entscheidet, was weiter mit ihnen passiert. Angesichts dessen, was ihnen blühen könnte, wenn den Verhörenden ihre Aussagen nicht gefallen, liegt natürlich auch ein Fluchtversuch nahe - und dabei zeigt sich die etwas durchgeknallte The Princess hilfreicher als man ihr vielleicht zutrauen würde.

Neuzugang und Comiccharakter The Mercer (Michael James Shaw) lernt man dabei ebenfalls früh kennen, und der kommt trotz zu Beginn weniger Worte einfach durch seine Präsenz schon schön bedrohlich rüber. Natürlich spoilern wir auch hier nicht, wie die Verhöre ausgehen oder ob der Fluchtversuch gelingt - oder gar Eugene seine gesuchte Radiostimme endlich leibhaftig trifft.

Alles in allem ein guter und spannender Start von The Walking Dead Staffel 11 mit den zusammengehörigen zwei Auftaktfolgen, die entsprechend auch als Teil 1 und 2 betitelt werden - einige Schocker- und Ekelmomente dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen, wobei ein Schocker an die besten Zeiten der Serie erinnert. Man bekommt (trotz mancher Mankos und Wiederholgefühle) wirklich Lust auf die neue und finale Runde mit einerseits dem Back to the Roots-Feeling gefährlicher Provianttrips und andererseits dieser futuristisch anmutenden voll durchorganisierten neuen Military-Community, deren Uniformen sicher nicht grundlos an Star Wars und die First Order erinnern. ;-)

Und auch die neue Gefahr der Reaper lässt sich ziemlich brutal blicken, wie und wann genau leibhaftig nach einigen Anteasern, seht selbst. Wir sind jedenfalls gespannt, wie es weitergeht, die offizielle Premiere mit dem ersten Teil des Zweiteilers ist in den USA am 22. August, hierzulande bei Disney+ im Star-Bereich am 23. August. Noch früher kann man bereits um 4 Uhr morgens nach der US-Premiere die deutsche Premiere bei ProSieben Fun sehen.

Funfact: Die eisig wirkende Anführerin des Commonwealth, Pamela Milton (Laila Robins), nennt sich: Governor...

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Erfahre mehr: #Zombies, #Horror, #Comics, #Review
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
25.08.2021 09:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 616 | Reviews: 0 | Hüte: 25

@felkel1982 - ich denke, das ist ein bisschen Star Wars-Vibe, das kennt man ja mit solchen fragwürdigen "Wen interessierts wie"-Schnitten... laughing

Avatar
felkel1982 : : Moviejones-Fan
23.08.2021 23:08 Uhr
0
Dabei seit: 20.06.15 | Posts: 302 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Tolle erste Folge, aber eine Sache hat mich dann doch gestört:

Wie konnten die zwei aus dem Käfig entkommen und den Wärtern die Anzüge klauen?

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
23.08.2021 20:18 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 902 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Also mir hat die erste Folge sehr gut gefallen. Bin gespannt was die Staffel noch so zu bieten hat. Die IMDB Wertung ist auch sehr positiv, aber die schwankt bei TWD ja sowieso immer stark, vor allem die "Filler Folgen" kommen (verständlicherweise) schlecht an.

Da man eh schon auf 24 Folgen erweitert haben um die ganze Story unterzubringen hoffe ich mal auf weniger Fillerfolgen, denn zu wenig Stoff scheint es ja nicht zu geben.

Und auch wenn es einige schwache staffeln und folgen gab, find ich es schade das es die letzte staffel ist. Auch wenn es erzählerisch die richtige entscheidung ist.

Umso mehr freut es mich, das der Auftakt so positiv ist und auf ein würdiges und gutes Finale hin deutet.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
23.08.2021 15:35 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 616 | Reviews: 0 | Hüte: 25

@IronJeri - die beiden Folgen bilden zwar einen Zweiteiler, werden aber auch in den USA separat ausgestrahlt. Wir konnten sie via Pressekontakt früher sehen, als Screener.smile

Das klingt vielleicht etwas missverständlich in der News als Zweiteiler-Auftakt - dieser Auftakt zieht sich dennoch über zwei Wochen.

Avatar
IronJeri : : Moviejones-Fan
23.08.2021 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 34 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Freue mich auf die letzte Staffel und bin gespannt wie es weiter geht bzw später ended. Ich denke es wird noch einige Überraschungen geben und am Ende wird Rick auch auftauchen. Die Autoren werden es sich nicht wagen die Fans so heftig zu enttäuschen allein schon weil die Rick Filme ja nach staffel 9 ansetzen und wie ich denke an Staffel 11 anknüpfen.

Jetzt kurz zu der neuen Staffel: WARUM? Warum bekommen wir hier in Deutschland auf Disney+ NUR eine Folge zum Anfang anstatt zwei wie in den USA? Das finde ich wirklich schei...

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
10.08.2021 21:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.628 | Reviews: 0 | Hüte: 104

Ein Schocker erinnert an die guten alten Folgen? Hmmm. Naja, ich werde die elfte Staffel nach dem Trailer doch noch schauen, obwohl ich nach der zehnten eigentlich raus war.

Aber wäre irgendwie doof, die letzte Staffel nicht anzuschauen,nachdem man eigentlich alle bisher gesehen hat.

Ein bisschen wie der Witz mit den zwei Verrückten die aus der Anstalt ausbrechen und über 100 Mauern klettern müssen. Nach der 98sten sagt der eine zum anderen "ich kann nicht mehr, lass uns zurück gehen"

Forum Neues Thema
Anzeige